PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eifelsteig oder HWW4 (Josef-Schramm-Weg)?



edreoj
04.11.2015, 10:53
Hallo,
ich würde gerne kurzfristig einige Tage in der Eifel wandern. Nun gibt es sowohl den Eifelsteig (http://www.eifelsteig.de/index.php?id=47), als auch den Josef-Schramm-Weg bzw. HWW4 (http://www.eifelverein.de/go/wanderwege-details/4_josef_schramm_weg_%284%29.html), die ähnlich verlaufen und ich kann mich nicht entscheiden. Der Eifelsteig scheint populärer zu sein. Mir wurde aber auch der HWW4 empfohlen, da der Eifelsteig eher nach kommerziellen Interessen (Gastwirtschaften etc.) ausgerichtet sei als nach schöner Natur.
Welchen Weg empfindet ihr landschaftlich schöner und weshalb?
Für welchen Typ Mensch würdet ihr welchen Weg empfehlen (Gastwirtschaften brauche ich bspw. nicht)?
Gibt es Unterschiede in der Qualität der Beschilderungen?
Welcher Weg läuft sich von den Höhenprofilen her angenehmer?
Wieso wurde der Eifelsteig angelegt, wenn doch schon der HWW4 ähnlich verläuft?
Laut Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Eifelsteig) wurde der Eifelsteig vom Eifelverein ausgearbeitet. Wieso finde dann auf der Seite des Eifelvereins (http://www.eifelverein.de/go/wanderwege.html) dazu nichts, sondern nur die anderen Routen?
Falls ihr mir viele tolle Tipps gebt und ich nicht antworte, dann bin ich schon unterwegs und lese nur schnell, um Akku und Nerven zu sparen.

Werner Hohn
04.11.2015, 12:03
Hallo,
ich würde gerne kurzfristig einige Tage in der Eifel wandern. Nun gibt es sowohl den Eifelsteig (http://www.eifelsteig.de/index.php?id=47), als auch den Josef-Schramm-Weg bzw. HWW4 (http://www.eifelverein.de/go/wanderwege-details/4_josef_schramm_weg_%284%29.html), die ähnlich verlaufen und ich kann mich nicht entscheiden. Der Eifelsteig scheint populärer zu sein. Mir wurde aber auch der HWW4 empfohlen, da der Eifelsteig eher nach kommerziellen Interessen (Gastwirtschaften etc.) ausgerichtet sei als nach schöner Natur.
Beide Wege kenne ich, wenn auch nur zum Teil. Der Eifelsteig ist bedeutend besser ausgeschildert als der Josef-Schramm-Weg. Der Eifelsteig wurde zwar unter touristischen Gesichtspunkten geschaffen (Unterkunft, Gaststätten, etc.), doch die Wegführung ist naturnäher als die des HWW 4


Welchen Weg empfindet ihr landschaftlich schöner und weshalb?
Von der Landschaft her ist das egal. Die Wegführung des Eifelsteigs nimmt halt noch den einen oder anderen schönen Blick über die Eifel mehr mit.


Gibt es Unterschiede in der Qualität der Beschilderungen?
Der ist fast gewaltig zu nennen. Den Eifelsteig wandere ich ohne Karte, den HWW 4 auf keinen Fall.


Wieso wurde der Eifelsteig angelegt, wenn doch schon der HWW4 ähnlich verläuft?
Laut Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Eifelsteig) wurde der Eifelsteig vom Eifelverein ausgearbeitet.
Nicht alles was in der Wikipedia steht stimmt. Der Eifelverein hat zwar am Eifelsteig mitgearbeitet, das Sagen hatten jedoch andere. Prall gefüllte Fördertöpfe und jede Menge Agenturen, die sich auf Schaffen neuer Wege spezialisiert haben, führen zu solchen Wegen. So ziemlich alles, was "Steig" im Namen führt, ist so entstanden. Ausnahme: Rennsteig. Grundlage ist eine Studie übers Wandern. Google: Wanderstudie


Wieso finde dann auf der Seite des Eifelvereins (http://www.eifelverein.de/go/wanderwege.html) dazu nichts, sondern nur die anderen Routen?
Weil das kein Weg des Eifelvereins ist. Der macht nur das Wege-Management. Die meisten neuen Wege haben mit einen Wanderverein nichts mehr am Hut. Die "gehören" in der Regel zu den Touristikern der jeweiligen Region. Zum Beispiel, www.eifel.info

khyal
04.11.2015, 12:15
Nur fix, damit Du nicht soviel lesen must...

Beide Wege sind gut ausgeschildert.

Der Eifelsteig fuehrt an ein paar Stellen schon durch Orte, wo man ihn haette auch gut daran vorbei fuehren koennen, denke mal das ist nicht nur dem Thema Gaststaetten, Uebernachtungs-Moeglichkeiten geschuldet, sondern auch Einkaufsmoeglichkeiten (nicht jeder macht es so wie ich, dass er fuer die komplette Tour das Futter bei hat).

An einer Stelle fuehrt er auch im Bogen 3 km runter und wieder hoch, statt einfach geradeaus weiterzufuehren, aus Neugier bin ich ihm gefolgt und da war der Bogen imho wirklich nur um an 2 Gaststaetten vorbeizufuehren.

Aber alle diese Sachen sind in den Wanderkarten bzw OSM auf dem GPS gut zu erkennen, so dass Du dann immer noch vor Ort entscheiden kannst, wie Du weiterlaeufst.

Ich empfinde den Eifelsteig als abwechselungsreich, mit schoenen Ausblicken und haeufig durch ein schoenes Stueck Natur fuehrend und laufe gerne auf ihm bzw in der Naehe (ist ja fuer mich vor der Haustuer).

Wenn Du nur wenige Tage hast, empfehle ich entweder
- von Monschau ueber den Ruhrsee mit Abstecher Vogelsang usw, so weit Du kommst
- Daun ueber Manderscheid, Richtung Himmerod, soweit Du kommst
- oder eben das Reststueck bis kurz vor Trier

Wenn man ein bisschen auscheckt, dass man rechtzeitig im richtigen Ort die Tour beendet, kann man eigentlich recht gut mit Bus bzw seltener Zug wieder zum Ausgangspunkt zurueck bzw nach Hause...

Als Karte entweder die 50.000er "eifelsteig" u.A. vom Eifelverein oder die entsprechenden 25.000er Wanderkarten vom Eifelverein (die ich lieber verwende). Falls Du einen Fuehrer willst, nimm den vom Stein-Verlag...klein, leicht, preiswert, bei den Orten die jeweiligen anfahrenden Buslinien aufgefuehrt (spart Recherche)...was will man mehr :-)

Solltest Du doch nicht jetzt loslaufen, koenntest Du natuerlich auch bei unserem ODS-Stammtisch-Treffen am Sa in Koeln (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/22316-Stammtisch-K%C3%B6ln-Bonn/page80) vorbeikommen, dann kann ich Dir mehr erzaehlen :-)

stoeps
08.11.2015, 21:42
Der Eifelsteig wurde zwar unter touristischen Gesichtspunkten geschaffen (Unterkunft, Gaststätten, etc.), doch die Wegführung ist naturnäher als die des HWW 4.


Das ist nach meiner Erfahrung ja oft so. Sehr vereinfacht gesagt, gab es zwei Wanderweg-Erschaffungs-Phasen: vor 100 Jahren und jetzt. Und auch wenn uns der jetzige Hype irgendwie nervt, sind die Kriterien, die er an die Wegbeschaffenheit anlegt, tendenziell eine Verbesserung gegenüber den früher oft auf Wirtschaftswegen ausgeschilderten Wegen.

edreoj
08.11.2015, 23:13
Vielen Dank für die Tipps, das hat mir echt weitergeholfen!
Ich bin von Mittwoch Abend bis heute von Aachen den Eifelsteig nach Gerolstein gewandert und hatte eine großartige Zeit. Die Wegeführung fand ich soweit gut. Schlenker stören mich nicht, es geht mir ums Wandern, nicht darum, eine möglichst große Luftliniendistanz zurückzulegen.
Schätzungsweise zehn Wegweiser waren sichtbar entfernt, trotzdem ließ sich der Weg erkennen, zur Not musste ich eben nach Schildern aus der Gegenrichtung Ausschau halten. Hat mich erstaunt, wie viele Leute anscheindend Plaketten klauen.
Interessant fand ich auch, dass mir kein Ranger begegnet ist (ein Mann mit Hut könnte ganz eventuell einer gewesen sein), wobei ich im Voraus gewarnt wurde, dass sehr genau nach Wildcampern gesucht würde.
HWW4 kommt dann trotzdem als Nächstes dran, wenn der Eifelsteig fertig gelaufen ist.

Freierfall
09.11.2015, 06:44
Bez. Rangern: Im Nationalpark. Überall sonst in der Eifel nicht.