PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3D-Polster herstellen



Nalu
23.10.2015, 19:37
Hallo

ich suche nach einer Möglichkeit ein Sitzpolster ähnlich wie auf dem Foto (http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/technik-motor/4172508341/1.2084943/default/fuer-den-freizeitradler.jpg) herzustellen. Gibt es für die Technik einen Fachbegriff?
Das Sitzpolster für einen Liegerad-Schalensitz soll 5-15mm dick werden. Ich würde bei einem Schaumstoff die Kontur ausfräsen und einen Bezugsstoff mittels Vakuum auf den Schaumstoff kleben. Was für Schaumstoffe könnten geeignet sein? Was für Klebstoffe werden dafür verwendet? Er sollte keine harte Oberfläche bilden und bei Sonneneinstrahlung auch nicht mehr flüssig werden.

Gruss Nalu

david0815
24.10.2015, 21:25
Hej Nalu,

das ist ein ziemlich ambitioniertes Vorhaben!

Die Polster werden aus (PU)-Schäumen mit verschiedenen Dichten thermogeformt. Dazu benötigt man beheizbare Metallformen.
Das Ganze ist wirklich nicht ganz einfach und 90% der höchstwertigen Polster kommen von einer Firma. Die haben entsprechend das KnowHow...

Hier ein bisschen Startmaterial für die Recherche:
http://www.cyclist.co.uk/in-depth/377/elastic-interface-factory-visit
http://www.redwhite.cc/makes-good-cycling-chamois/
http://drpad.eu/en/technology/tech-5.html

Lass mal hören wie es bei dir weitergeht. Interessiert mich!

JonasB
24.10.2015, 23:08
Wenn ich es richtig verstehe möchtest du den kompletten Sitz des Liegerads damit ausstatten?

Warum brauchst du dann unterschiedliche Schaumdicken?
Ich würde eine genügend Dicke Schicht aus einem 3D Netzgewebe (http://www.extremtextil.de/catalog/Stoffe/Netze:::21_67.html) machen und diese evt noch frei in den Sitz einhängen, also die Sitzschale in der Mitte ausschneiden.

Nalu
25.10.2015, 09:46
Meine Liegeräder haben einen Schalensitz. Bei einem habe ich eine Sitzauflage mit ca 30mm 3D Netzgewebe. Die dadurch entstehende Ventilation ist vernachlässigbar - ich habe immmer einen Nassen rücken bei längerer Fahrt.
Bei meinem zweiten ist die Auflage aus 10mm Evazote. Wo notwendig wird doppel unterlegt, um an den Rücken anzupassen. Dies funtkioniert recht gut. Hat aber den nachteil das die Oberfläche eher bescheiden ist und Klett nicht dauerhat aufzukleben ist.
Was mir fehlte ist ein Suchbegriff. Mit Davids links komme ich schon ein bisschen weiter.

Danke Nalu