PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windschutz für Kocher



alaskawolf1980
04.09.2002, 21:39
Hallo

bisher habe ich nur in Skandinavien in den Fjords das Erlebnis gehabt, daß der Wind so stark war, daß der Kocher schon seine Problemchen hatte. (MFS). Nun habe cih mir vor ein paar Tagen doch mal Gedanken gemacht einen möglichst kleinen WIndschutz zu bauen. Habe dafür so dicke Grillalufolie genommen und ein so großes Rechteck geschnitten, daß man dieses als Kreis um den Kocher stellen kann. Und die Brennstoffzuleitung noch ausgeschnitten. Ob das hält wird die nächste Tour zeigen. Ach so die Folie habe cih aus mehreren Lagen, sprich öfter umgeschlagen gemacht. Spart anscheinend auch Sprit wie cih gehört habe, da man schneller kochen kann.

Zwei fragen hätte ich da: Kann der Windschutz oben am Topf ganz abschließen?

Und was habt ihr als Windschutz? Gibt es bessere DInge als Alufolie? Robustere und trotzdem leichte? Vielleciht aus Coladosenblech?

viele Grüße
alaskawolf1980 (Christian)

Jens
04.09.2002, 22:02
Titanfolie!!!!!!! :bg: :bg: :bg:

boehm22
04.09.2002, 22:09
Hi,
ich hab auch so ein Stück Alu-Folie und ich las das auch an der Seite am Topf anliegen.
Bisher noch kein Problem - nur einmal, als ich mit meinem Dosen-Spiritus-Brenner das Kaffee-Wasser aufgeheuzt hab, da lag ein Plastik-Brett als Deckel auf dem Topf - und am Rand des Topfes, an einer Stelle - wo die Alufolie nicht ganz anlag, hats mir durch die Hitze das Plastik-Brett geschmolzen.
Das ist aber eigentlich kein Problem mit der Folie, sondern zeigt eigentlich mehr die gute Wirkung.

Rosi

Finn
04.09.2002, 22:21
Vielleicht noch ganz dünnes alublech. Ansonsten habe ich auch schon einmal meine Isomatte bei meinem Gaskocher verwendet. Bei längeren Toure aber nicht wirklich zu empfehlen ;)

Finn

Saloon12yrd
05.09.2002, 07:25
Was auch sehr leicht wäre ist Magnesiu... äh... lassen wir das :bg:

Sal-

MaMa
05.09.2002, 07:57
Mit Windschutz wirdte ne Menge Sprit sparen und deutlich schneller kochendes Wasser haben. Das mit der Alufolie funzt, der original MSR Whisperlite Windschutz ist kein Bisschen anders.

Becks
05.09.2002, 08:18
Jo,
die Kombination Alufolie und ein paar dünne Stöckchen (Heringe vom Zelt etc.) dienen idealerweise als Windschutz. Die Alufolie reflektiert zudem noch die Hitze die seitlich abgestrahlt wird und verhindert daß die heiße Luft des Kochers verblasen wird. Das Essen kocht schneller und man braucht weniger Sprit.
Hab als Alternative (weil ich sonst nix hatte) auch schon Holzbretter ringsrum gestellt, ging auch.

Alex

Kater
05.09.2002, 18:37
Dumme Frage, aber nützt Alu auch was unter dem Kocher?

che
05.09.2002, 18:53
@kater

Ich denke schon, die Hitze wird halt von dem Alu unter dem Kocher nach oben reflektiert, also unter den Topf. Ob man das beim Brennstoffverbaruch wirklich merkt ist denke ich ne andere Frage. Aber in der Theorie sollte es was bringen, wie auch immer.
Bei den MSR- nd Primus-Benzinern ist doch so 'nen Teil für unter den Kocher dabei oder?

Weiß es jemand besser?

Gruß Tobias

Manuel
05.09.2002, 20:09
Hallo,
bei lauche&Maas(www.lauche-maas.de) gibts für etwa 7,5 Euro einen Windschutz aus Alu,fast identisch mit dem leichten von MSR.Gruss Manuel

alaskawolf1980
05.09.2002, 20:15
Also beim Primus MFS ist keiner dabei. Aber ich hab im Heftchen zum Kcoher ein Bild gesehen. Die sagen auch das Windschutz Sprit spart. Einmal so eine Wand rings um den kocher und dann untern um den Kocher so ein "Röckchen" :D legen....damit keine Kälte oder Luft von unten nach oben zieht.

Muß ich irgendwann mal ausprobieren. DIeses Röckchen bastle cih mir noch aus FOlie.

Kater
05.09.2002, 21:29
Danke für die Antwort. :)

Wenn man den Windschutz in die entgegengesetzte Windrichtung stellt sollte der Kocher/Feuer doch angeheizt werden, oder?

che
06.09.2002, 00:36
@ kater

Ne eher weniger! Das funktioniert beim Trangia wenn Du die Löcher in den Wind drehst, aber bei Gas und Benzinern wird Dir bei Wind einfach die Flamme unterm Topf geklaut. Mußt den Kocher schon richtig abschotten.
Hoffe ich habe Dich richtig verstanden.

Tobias

Kater
06.09.2002, 13:08
Danke! Hast mich richtig verstanden und ich habe irgendwie nen "Knüppel" beim denken... :wink:

Canyoncrawler
13.09.2002, 15:36
Wir haben uns bereits vor Jahren einen faltbaren Alu-Windschutz von Tatonka zugelegt. Der begleitet uns immer, wenn wir unseren Gaskocher dabei haben (auch auf Rucksacktouren). Das bißchen Mehrgewicht tragen wir gerne und können dann anständig auch im Wind kochen. Bei starkem Wind muss man allerdings aufpassen, daß einem der Schutz nicht den Kocher samt Kochtopf umwirft.

Gelegentlich ziehen wir auch mit unserem Trangia los, dann bleibt der Windschutz zuhause, da Trangia ja bauartbedingten Windschutz bietet.