PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Silvesterflucht gesucht zw. Frankfurt und Hamburg



Claudia83
05.10.2015, 15:03
Hallöchen zusammen,

nachdem mein Odenwaldtrip ja der totale reinfall war, soll es über den Jahreswechsel mit zwei Freundinen (ebenso Pfadis) gemeinsam losgehen.

Treu dem Motto gemäß "Hinter Hamburg, Frankfurt und Köln, hört der Ring auf Straßen zufülln..", wollen wir aus den Städten raus und irgendwas gemeinsam unternehmen. Uns kam hierbei ein Wintertippel in den Sinn, und idealerweise haben wir alle etwa den gleichen Anreiseweg. Entgegen unserer sonstigen Präferenzen, möchten wir mal Warmduscher sein, und die nächte drinnen verbringen.

Wir kommen aus
- Köln
- Hamburg
- Aschaffenburg

Wir suchen:
- 3 Tagestour, idealerweise "Knieschonend", also keine ekelhaften Anstiege, wie die Michelstädter Sophienhöhe ;-)
- Idealerweise mit günstigen Übernachtungsmöglichkeiten.

hat jemand eine Idee, ein Routenvorschlag o.ä.?

Vielen Dank einstweilen,
Claudia

MaxD
05.10.2015, 16:50
Hallo Claudia,

die "goldene Mitte" wäre für Euch das südliche Ende des Eggewegs.
Marsberg bzw. Niedermarsberg sind in ca. 3 - 3,5 h von K, AB und HH mit der Bahn zu erreichen.
Ebenso ist die Abreise ab Horn-Bad Meinberg gut mit der Bahn machbar.

Info zum Eggeweg (http://www.eggegebirgsverein.de/6-Service/59-Wanderwege/60-Eggeweg/77,Eggeweg-X1-E1.html)

Ich bin den Weg im April gelaufen und es gab einen unerwarteten Nachschlag Schnee.
So stand ich bei Marsberg knietief im Schnee...wetterfestes Zeug sollte man also im Gepäck haben.

Der Weg bietet eine Menge Auf und Ab, doch sind alle Anstiege sehr moderat und gut zu bewältigen.
Die 3 Tagesetappen sind im Winter - je nach Wetter und Verfassung - ggf. sportlich.
Unterwegs bieten sich aber mehr als genug Möglichkeiten Unterkunft zu nehmen.

Eine etwas moderate Etappeneinteilung findet sich hier:

Info zum Hermannshöhenweg (http://www.hermannshoehen.de/hermannshoehen_de/Tourenplaner/etappen/uebersicht-etappen.php?navid=13&pageid=2)

Lass Dich vom Kuddelmuddel der Namen nicht irritieren. Der Eggeweg ist der südliche Blinddarm des Hermannshöhenweges.
Übrigens kann man dort auch kostenloses Infomaterial inkl. Unterkunftsverzeichnis und (grober) Übersichtskarte bestellen.

An Velmerstot und Externsteinen kann es aber an Sonn- und Feiertagen etwas drängelig werden. Die restlichen Etappen sind dagegen eher still.

Hier ein paar Kostproben, alles binnen zwei Tagen aufgenommen:

https://lh3.googleusercontent.com/-562VMooI8jI/VhKMsSpxWTI/AAAAAAAAAdQ/WYza1DBABuQ/s480-Ic42/2-DSC_0038.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-1c3Gmc4QaWI/VhKMt7EZ5MI/AAAAAAAAAdo/CzkD-jNvJ4o/s480-Ic42/5-DSC_0079.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-vRVZklFyGBY/VhKMuxEQrUI/AAAAAAAAAd4/w6iQPpYHAAQ/s480-Ic42/7-20150403_152914.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-pOKSTPady5Y/VhKMvB2chUI/AAAAAAAAAd8/U-nQsVsH7Jg/s480-Ic42/8-20150403_180137_Richtone%252528HDR%252529.jpg

Wenn die Strecke zu den Externsteinen nicht genug ist, kann man direkt verlängern. Oder irgendwann später von dort den Hermannhöhenweg anhängen.

Claudia83
05.10.2015, 17:54
Danke!

Ich hatte eben schon einen bericht zum Hermannsweg hier gefunden und wollte eben googlen. Mal guggen was sich am rand des Weges so als Unterkünfte bietet. :-)

lg
Claudia

Torres
05.10.2015, 19:40
Ich würde mich Richtung Sauerland orientieren. Da ist im Winter Saison und die Chance, etwas zu finden, höher. Der Reisezeitraum ist ja nicht ganz optimal. Entweder ist über Weihnachten und Neujahr alles dicht oder es ist vieles ausgebucht. Einsam genug sollte es im Sauerland dennoch sein, wenn man nicht gerade durch die größeren Orte tapert, die meisten gehen ja eher feiern, als wandern.

inselaffe
05.10.2015, 19:48
Allerdings: Tagsüber Piste und abends dann Apres Ski in irgendeiner Pinte oder gleich stilvoll mit Ballermanmucke. Unbedingt die größeren Skigebiete meiden: Willingen und die winterberger Ecke. Alles voll mit Ruhrgebietlern und Niederländern. Man nennt die Heimat nicht umsonst die holländischen Alpen :ignore:
Preise jenseits von Gut und Böse, mit Glück ist nen Jahr vorher noch ne Unterkunft über den Jahreswechsel zu kriegen. Ich würd mich da auch eher an den Ausläufern des Sauerlandes orientieren, also weit ab der Lifte.

Ultraheavy
05.10.2015, 22:42
Zu Silvesterflucht fällt mir Basel ein, das findet dort nicht statt;-)

Lobo
06.10.2015, 17:35
Zu Silvesterflucht fällt mir Basel ein, das findet dort nicht statt;-)

Wie meinen? (https://www.basel.com/de/veranstaltung/grosses-silvesterfeuerwerk-0)

Claudia83
12.10.2015, 17:17
Ich grab noch mal aus...

Gibts weitere Vorschläge, wo man hinkönnte? Unterkünfte sind erst mal zweitrangig, da verscuhen wir bei Pfadfindergruppen oder Kirchen unterzukommen. Jahrelange Erfahrung ;)

Die Wege sollten halt moderat sein von den Höhen wie im Ausgangspost bereits angedacht.

Ultraheavy
12.10.2015, 18:56
Wie meinen? (https://www.basel.com/de/veranstaltung/grosses-silvesterfeuerwerk-0)
Genauer: fand 1990 definitiv noch nicht statt.
Freunde in Basel besucht um Silvester zu feiern und völliges Unverständnis erfahren. Silvester, was ist das:o

Lobo
13.10.2015, 16:47
Ich grab noch mal aus...

Gibts weitere Vorschläge, wo man hinkönnte? Unterkünfte sind erst mal zweitrangig, da verscuhen wir bei Pfadfindergruppen oder Kirchen unterzukommen. Jahrelange Erfahrung ;)

Die Wege sollten halt moderat sein von den Höhen wie im Ausgangspost bereits angedacht.


Hier im Spessart könnte ich dir einige Touren nennen welche deine Anforderungen erfüllen würden, nur liegt das nicht zentral für alle drei. :grins:

Grüße
Thomas

Claudia83
13.10.2015, 17:06
Hier im Spessart könnte ich dir einige Touren nennen welche deine Anforderungen erfüllen würden, nur liegt das nicht zentral für alle drei. :grins:

Grüße
Thomas
Spessart ist ja langweilig, so direkt vor der Haustür :D

Wir spielen mit dem Gedanken Harz... Brocken, Hexen und so. Aber sind noch nicht festgelegt ;)

Lobo
13.10.2015, 17:20
Spessart ist ja langweilig,

Pffft... von wegen langweilig...:motz: :beleidigt:





Wir spielen mit dem Gedanken Harz... Brocken, Hexen und so. Aber sind noch nicht festgelegt ;)

Warum in die Ferne schweifen... Die beiden anderen kennen den Spessart ja noch nicht, dann spielst du den Wanderführer. ;-)

Harz war ich erst einmal und das war mir definitiv zu voll und zu dreckig, aber wahrscheinlich bin ich auch den größten Touriweg gelaufen. :ignore::grins:

Vogelsberg oder Hochsauerland wären evtl noch alternativen, aber dort war ich immer frei Schnauze unterwegs, also Tourempfehlungen kann ich keine geben.

Grüße
Thomas

Claudia83
14.10.2015, 12:41
Spessart ist wieder im Rennen, der Harz ist raus.

Die Chance ne Unterkunft da noch zufinden, tendiert gen null... DAV Hütten ausgebucht. Pfadfinder hats da kaum noch... Hotels, Pensionen - günstig alles weg/geschlossene Gesellschaft, oder schlciht zu teuer.

Ergo Lobo: Schlag mal vor! ;-)

Lobo
14.10.2015, 13:35
Spessartweg 1 (http://www.wanderkompass.de/Bayern/spessartweg-1.html)
Spessartweg 2 (http://www.wanderkompass.de/Bayern/spessartweg-2.html)
Birkenhainer Straße (http://www.spessartbogen.eu/birkenhainer-strasse/birkenhainer-strasse.html#.Vh482uztlBc)
Eselsweg (http://www.fernwege.de/d/eselsweg/index.html) bzw. Teile davon.

Den Eselsweg bin ich noch nicht ganz gelaufen, die anderen drei schon.

Wenn du Fragen hast schieß los.

Grüße
Thomas

Claudia83
14.10.2015, 14:12
Is auf obigem nicht gerade der Chefredakteur unserer Heimatzeitung unterwegs? (sofern ich richtig liege und du auch Raum AB bist) ;)
Die Tour könnte man bis Rieneck verlängern, hmmm *überleg*

Lobo
14.10.2015, 15:42
Ja ich bin auch aus dem Raum AB. :bg:

Keine Ahnung, ich lese keine Zeitung. :ignore:

Auf dem Spessartweg 1 findest du auf jeden Fall passende Übernachtungen, in Rothenbuch gibt es einige schöne Hotels und auch Pensionen, und auch in Lohr sollte sich was finden lassen. Leider hat der Cmapingplatz in Lohr dann schon geschlossen.

MaxD
14.10.2015, 19:39
Lass in jedem Fall die Finger - bzw. Füße - vom Spessartbogen.
Das ist so ein Premiumweg bei dem jede Milchkanne und jede Wiese drei mal umrundet werden muss, damit man auch ja keinen Aussichtspunkt verpasst.

Eselsweg und Birkenhainer Straße sind gute Vorschläge, da gebe ich Lobo recht. Habe mich da auch schon auf Teilstrecken herumgetrieben und fand es sehr schön. Da es sich um historische Wege handelt, sind sie nicht so verschnörkelt wie Premiumwege.