PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alpenüberquerung - Variantensuche



PhilMakni
11.07.2015, 15:00
So nachdem ich etlichen Foren und Reiseberichte gelesen habe, bin ich doch etwas unschlüssig, welche Route ich nehmen sollte.

Doch davor die Fakten.
Ich habe ab 06.08.15 zwei Wochen Urlaub und möchte die Alpen zu Fuß überqueren. An der Sportlichkeit/Verbissenheit soll es nicht hängen.
Dabei können gerne einige Hütten sein(DAV-Mitglied), aber ein kleines/leichtes Zelt wollte ich ebenso dabei haben.
(Ja die 15 Kg Grenze für den Rucksack kenne ich)
Zusätzlich sollte der Weg nicht allzu überlaufen sein. In diesem Zeitraum ist es schwierig dies zu finden, ich weiß.

Also Thema Route:
Klar ließt man bei dem Thema Alpenüberquerung die klassische Route E5:

Obertsdorf - Prinz-Luipold-Haus
PLH - Memminger
Memminger - Zams
Zams - Mittelberg
Mittelberg - Vent
Vent - Similaunhütte
Similaunhütte - Meran
Variante 1 wäre:

Oberstdorf - Stockach (Bach)
Stockach (Bach)- Württemberger Haus
Württemberger Haus - Venet Gipfelhütte
Venet Gipfelhütte - Nufels
Nufels - Kaunergrathütte
Kaunergrathütte - Mandarfen
Mandarfen - Zwieselstein (über Braunschweiger Hütte)
Zwieselstein - Moos
Moos - Bockerhütte
Bockerhütte - Meran
oder ab dem 8. Tag:
8. Zwieselstein Gasthof Hochfirst
9. Gasthof Hochfirst - Grubjoch - Rauhjoch - Zwickauer Hütte
10. Zwickauer Hütte - Stettiner Hütte - Eisjöchl - Johannesscharte - Lodnerhütte
11. Lodnerhütte Meran

Variante 2:

Oberstdorf - Spielmannsau - Kemptner Hütte - obere Mädelejoch -Bernhardseck
... – Bach – Madau – Leiterjöchl - Württemberger Haus
... - Zams – Krahberg (Gondelfahrt) – Galflunalpe
... – Busfahrt ins Pitztal nach Plangeross - Kaunergrathütte
... - Cottbuser Höhenweg – Riffelseehütte
... – Mittelberg – Braunschweiger Hütte – Pitztaler Jöchl – Venter Höhenweg - Breslauer Hütte
... - Seuffertweg – Vernagthütte - Guslarspitze - Hochjochhospiz
... - Hochjochhospiz - Schöne Aussicht/ital. Grenze - evt. weiter

Was ich mir aber auch vorstellen könnte, nur etwas weiter westlicher - Bodensee zum Lago Maggiore:
Etappe 1 Rohrschach am Bodensee - Gäbris
Etappe 2 Gäbris - Säntis - Lisighaus
Etappe 3 Lisighaus - Churfirsten - Walenstadt am Walensee
Etappe 4 Walenstadt - Spitzmeilen - Matt
Etappe 5 Matt - Elm - Panixerpass - Waltensburg im Vorderrheintal
Etappe 6 Waltensburg - Meierhof - Val Gronda - Fil da Ramosa
Etappe 7 Fil da Ramosa - Greina Ebene - Piz Terri - Lago di Luzzone
Etappe 8 Lago di Luzzone - Gana Negra - Lukmanierpass - Lago Ritóm
Etappe 9 Lago Ritóm - Passo Sassello - Fusio
Etappe 10 Fusio - Val Tomè - Alpe Spluga
Etappe 11 Alpe Spluga - Alpe Masnée
Etappe 12 Alpe Masnée - Madone - Locarno am Lago de Maggiore

Ich bitte um Meinungen, erhoffe mir Erfahrungen und weise Ratschläge :)
Danke im Vorraus

Becks
13.07.2015, 09:49
Schau doch einmal die Route hier an: Klick (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/87292-Routenbeschreibung-B1-von-Altst%C3%A4tten-nach-Airolo)

HUIHUI
13.07.2015, 09:55
Mandarfen - Zwieselstein (über Braunschweiger Hütte)

Das ist sicher eine schöne Strecke, aber auch lang. Eventuell geht es schneller durch den Tunnel zwischen den Skiparkplätzen und direkter Abstieg ins Venter Tal und dann nach Zwieselstein als über Sölden zu gehen.

Eventuell macht es Sinn die 2 Varianten zu verbinden? Der Weg von Zwieselstein nach Moso ist sicher nicht ganz so attraktiv mit dem Übergang am Timmelsjoch wie der Weg über Vent und die Similaunhütte. Daher wäre mein Vorschlag die 1+2 an der Etappe Mandarfen-Zwieselstein einfach mit einer Etappe Mandarfen-Vent kombinieren, ggf. mit Übernachtung auf der Braunschweiger.

PhilMakni
16.07.2015, 20:21
Hey, danke für eure Antworten.

QBecks: Deine Tour sieht und hört sich toll an, aber ich würde meine Alpenüberquerung gerne in einem Rutsch machen und du hast diese in 2 Etappen gemacht oder? Außerdem mit Skiern oder?...

@Huihui: Ich habe mal probiert deinen Vorschlag, wenn ich Ihn richtig verstanden habe, umsetzen.
siehe : http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/e5-variante/104487863/

Jetzt habe ich insgesamt 3 Touren zur Auswahl... Welche würdet ihr für einen Anfänger, der etwas erleben möchte, nicht immer auf Hütten sein, 10-12 Tage Zeit hat und gerne an seine Grenzen geht/wandert?

Bodensee zum Lago Maggiore
http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/alpenueberquerung-vom-bodensee-zum-lago-maggiore/102588275/#dm=0&dmlb=0

Klassische E5 Tour
http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/alpenueberquerung-oberstdorf-nach-meran/102674396/#dm=0&dmlb=0


Danke für die Tipps! :)

HUIHUI
18.07.2015, 20:37
@Huihui: Ich habe mal probiert deinen Vorschlag, wenn ich Ihn richtig verstanden habe, umsetzen.
siehe : http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/e5-variante/104487863/




Ich verstehe nicht ganz was das für eine Variante sein soll, ich würde mal ganz grob sagen wenn du denkst das obige Route gangbar ist für dich, mach es halt, ich hätte da erhebliche Zweifel, z.B. das Mitterkarjoch absteigen (ist in deiner Route so drinnen) ist nicht unbedingt etwas wo ein Alpenüberquerer sein sollte->

http://www.alpenverein-freistadt.at/images/gallery/private/Wildspitze_Bergung/2007-07-27-Hochtour%20Wildspitze%20Fluchtkogel-Bergung-001-Mitterkarjoch.jpg


Wenn du nicht vollkommen bewusst die Route gewählt hast und die Herausforderungen verstehst solltest du wirklich den GANZ klassischen E5 ohne jegliche Varianten gehen.

derSammy
18.07.2015, 21:04
hujujui.. ;-)

nicht nett.....links davon is doch der KS... der is schon machbar..

was ich an der Variante nicht verstehe warum man "ohne" Not im letzten 3tel derTour zwei Gletscher/Ferner Querungen einbauen muss...
Taschachferner...
Gurgler Ferner


-> Schlepperein vom Equipment is danhin > blöd...
-> Das Risiko auf sich nehmen "einfach so" drüber rumpeln > saublöd....

PhilMakni
19.07.2015, 15:08
Ja die Route war als Neuling gewählt.

Und nach dem Feedback hier zu urteilen, werde ich wohl den ganz klassischen E5 gehen.

derSammy
19.07.2015, 16:44
;-)

Quatsch!!

Es gibt über die Berge 1000de Wege und Pfade....
Die Simelaunhütte ist von Vent aus halt einer der einfachsten (Sichersten) Übergänge (Schnee&Eisfrei) ...aber bis dahin....Routen über Routen!!

PhilMakni
19.07.2015, 18:04
Viele Wege führen nach Rom...oder in dem Fall Meran ;)

Aber trotzdem Danke...

derSammy
19.07.2015, 19:52
Viele Wege führen nach Rom...oder in dem Fall Meran ;)..

http://www.outdooractive.com/de/wanderung/zugspitz-region/tourenplanung-am-19-juli-2015/104513590/#dm=0

Stimmt ...muss ja net immer von Obersdorf ausgehen ;-)

Becks
20.07.2015, 09:22
Hey, danke für eure Antworten.

QBecks: Deine Tour sieht und hört sich toll an, aber ich würde meine Alpenüberquerung gerne in einem Rutsch machen und du hast diese in 2 Etappen gemacht oder? Außerdem mit Skiern oder?...



Moin,
ich habe die Tour noch gar nicht gemacht (eventuell demnächst) sondern stückchenweise abgegrast. Aus dem Grund findet eben von gewissen Teilen auch mal Winterbilder da ich dann in der Ecke gerade mit Ski runter kam. :bg:

Ich kann aber durchaus noch andere Routen zusammenwursteln. Gerade auf dem Reissbrett habe ich eine 14 Tagestour hier in der Gegend die ich ev. etwas kürze und dann mal anteste.

Alex

HUIHUI
20.07.2015, 13:41
hujujui.. ;-)

nicht nett.....links davon is doch der KS... der is schon machbar..

was ich an der Variante nicht verstehe warum man "ohne" Not im letzten 3tel derTour zwei Gletscher/Ferner Querungen einbauen muss...
Taschachferner...
Gurgler Ferner


-> Schlepperein vom Equipment is danhin > blöd...
-> Das Risiko auf sich nehmen "einfach so" drüber rumpeln > saublöd....

Ja klar ist der machbar, ist inzwischen eh alles aper glaub ich, war aber nu 6j nicht da. Ich gehe einfach davon aus, wg. der ganzen Fernerquerungen, das es halt an der Karte blind nach "Routingpfaden" zusammengeclickt war, daher lieber zu viel Warnung weil wer es weiss wie er es macht der machts ja eh :)


@Threadersteller, ich glaube schon das deine Tour spannend geworden wäre, du hättest dich wohl gewundert an so einigen Stellen schon vor der Wildspitzenecke ;)