PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zeltbeleuchtung fürs Camping



SammyGray
30.06.2015, 14:40
Auf der vergeblichen Suche nach einer hellen und vor allem schönen Lichtquelle fürs Camping kam mir die Idee fürs DIY-Projekt.

Was ich wollte: helles warmweißes LED Licht mit Akku-Betrieb. Wenn möglich, betrieb mit 12V Akku/Batterien.

Eigentlich habe ich da nur die Leuchten von Goalzero Light-A-Life gefunden. Ist mir nur mit 2x 40€ für die Leuchten und dem passendem Akkupack mit über 150€ viel zu teuer. Dazu gefällt mir die kalte Lichtfarbe überhaupt nicht.

So habe ich mich mal ein bisschen bei Amazon umgeschaut und aus der Idee wurde eine Bestellung :bg:

2x LED "Panel" Deckenstrahler in warmweiß mit 3 Watt Leistung
1x KFZ-Mulisteckdose mit Ein/Aus-Schalter
2x KFZ-DC Kabel mit 5m länge
Krokodilklemmen

Eine 5ah Motorradbatterie und Gurtbänder und Plastikhaken hatte ich noch zu hause.

Bei den Deckenstrahlern musste ich nur den Trafo entfernen und den richtigen DC Adapter anlöten. Als nächstes habe ich bei dem 3-fach Verteiler den Zigarettenanschluss-Adapter entfernt und Krokodilklemmen angelötet. Dann habe ich einfach ein Stück Gurtband zusammengenäht, den Plastikhaken reingesetzt und es an den Deckenleuchten befestigt. Fertig ist die DIY-Zeltbeleuchtung. :bg: Mit einer 5ah Batterie leuchten beide Lampen ca 10 Stunden lang. Reicht also problemlos für ein ganzes Campingwochwenende. Im 3. Verteiler könnte man noch eine 3. Lampe anschließen oder man stecken einen KFZ-USB Lader ein, um sein GPS oder Handy zu laden.

http://fs1.directupload.net/images/150630/temp/vrlq3tie.jpg (http://www.directupload.net/file/d/4034/vrlq3tie_jpg.htm)

Also Upgrade könnte man noch eine Funkfernsteuerung oder einzelne Lichtschalter einbauen. Für die Rückseite der Strahler druckt mir eine Kollege noch eine Abdeckung mit einem 3D Drucker aus :cool:

Wir haben die Beleuchtung letztes WE getestet und waren von der Ausleuchtung extrem zufrieden. Für rund 40€ an Materialkosten (ohne Batterie) lohnt sich das Ganze absolut.

Als Ersatz für die Motorradbatterie lassen sich natürlich auch andere 12v Stromquellen nutzen: LiPo-Akkus, 10x Eneloops, ...

TanteElfriede
30.06.2015, 15:05
...schon schwer Dein Setup... aber für Camping mit dem Auto ok.

hungerast
30.06.2015, 15:57
Den Ansatz finde ich aber sehr gut: MYOG für wenig Peseten. Gerade für die UL-Fraktion müsste sich doch auch was basteln lassen: LED-Stecker mit Anode/Kathode, vlt. auf Schaumstoff-Block, dazu ein Stoff der für diffuses Licht sorgt? Dann braucht's nur noch Stromversorgung + Schalter. Ich bin eigentlich nur mit Stirnlampe unterwegs, vermisse aber tatsächlich auch manchmal eine extra Zeltbeleuchtung. Ich selbst bin nur nicht so der Bastelkönig, erst recht nicht in Sachen Elektro. Aber wenn jemand ne Idee hat, könnte sie ja hier gepostet werden :D

lutz-berlin
30.06.2015, 16:01
Gaslaternen machen ein schönes weiches Licht und lassen sich gut dimmen:ignore:


https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC01273.JPG

TanteElfriede
30.06.2015, 16:15
... nun ja, basteln geht immer.. wenn man folgenden Treiber http://www.dx.com/p/5-mode-led-driver-circuit-board-for-flashlight-dc-0-9-4-2v-106797#.VZKh70a2pEE nimmt, dann kann man mit einer 1,5Volt Batterie (AAA,AA...) und einer LED z.b. der hier http://www.dx.com/p/1w-90lm-8000k-white-light-led-bulb-3-2v-44432#.VZKinEa2pEE plus einem Schalter der eigenen Wahl... z.B. dem hier: http://www.dx.com/p/17mm-replacement-clicky-switch-module-for-flashlight-dc-3-7-4-2v-127690#.VZKiyEa2pEE ...sofort etwas basteln....

Oder wer es noch mehr mit löten mag, einfach eine kleine 5mm LED in weiss besorgen, ein Transistor, ein bisschen Draht, ein Kondensator.. sich was löten.. bei 15mA ist das Zelt nachts hell genug für Orientierung, nicht unbedingt zum Lesen....

Bauanleitung z.B. hier http://www.ledhilfe.de/viewtopic.php?f=35&t=7138
oder so: https://docs.google.com/viewer?url=http%3A%2F%2Fwww.mikrocontroller.net%2Fattachment%2F25998%2Fpr4401.pdf
oder so, da könnte man die Schaltung nehmen..aber eine Taschenlampe die mittels Peltier Elemente nur durch die Handwärme arbeitet.. auch lustig, gell: http://www.harald-sattler.de/html/body_led-taschenlampe.htm

TanteElfriede
30.06.2015, 16:31
...das bringt ja richtig Spaß...

Mit 18650 Zellen könnte man folgende Silikon"Tasche" nehmen: http://www.gearbest.com/diy-parts-and-tools/pp_193752.html

ein passender Treiber mit drei stufen:http://www.gearbest.com/diy-parts-and-tools/pp_27585.html

und eine LED dazu.. http://www.gearbest.com/diy-parts-and-tools/pp_142214.html

Schalter würde es nicht brauchen... blanke Kabelenden in die Silikonhülle und fertig.

...oder man nimmt gleich sowas http://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_187778.html

strauch
30.06.2015, 16:38
Gibt ja auch LED Stripes die man sich auch in ein Aluprofil kleben kann. Sollte auch nicht schwer sein und auch nicht teuer. Könnte man auch eine Rundleuchte machen. Ich find die Dinger sehr praktisch hab mir damit auch schon viele Lampen selber gebaut.

TanteElfriede
30.06.2015, 17:09
...da ist aber das Thema der Stromversorgung offen, die STeckdose ist mitunter weit...

strauch
30.06.2015, 17:35
...da ist aber das Thema der Stromversorgung offen, die STeckdose ist mitunter weit...

Die brauchen 12V Gleichstrom, genau wie die hier erwähnten..... Also Batterie. Könnte auch ohne Treiberbaustein gehen, müsste man mal testen was passiert wenn die Spannung von Akkus etwas absackt.

pibach
01.07.2015, 00:57
Ich würde sowas vorschlagen:
***hier stand ein geklautes Bild - bitte aufs Verlinken beschränken!***
Quelle (https://www.fasttech.com/products/0/10004450/1340305-ruinovo-401-1a-2-1a-4-18650-dual-usb-mobile-power)
Dient dann auch als Handy Ladestation.

TanteElfriede
01.07.2015, 09:22
...auch ne nette Option, kannte ich noch nicht...

was allerdings auch geht (und was ich derzeit gern nutze) ist das hier:

http://www.schlusslaeufer.de/Bilder/Lampen/c22c1.jpg

läuft mit einer 18650 Zelle.. ist vorn eine Taschenlampe und an der Seite ein 180Grad Flutlicht. läuft bis zu 45 Stunden (16Lumen, Seitenlicht)....hinten noch ein Magnet dran, kann man also auch an Fe Flächen "kleben"....

Edit: Front und Seitenlicht sind natürlich einzeln schalt und dimmbar

Zz
01.07.2015, 10:06
Mein Favorit, zumindest für den Sommer oder sonnige Gebiete;
https://www.mpowerd.com/ oder auch hier z.B. http://www.contactbuff.ch/luci/products.html
Gruß Z

Pielinen
01.07.2015, 10:18
...http://www.schlusslaeufer.de/Bilder/Lampen/c22c1.jpg...

Sieht aber auch nicht gerade warmweiß aus!
Gibt es denn keine 2700K batteriebetriebene Zeltlaterne?

lina
01.07.2015, 10:24
Die Snow Peak Hozuki vielleicht?

TanteElfriede
01.07.2015, 10:37
Gibt es denn keine 2700K batteriebetriebene Zeltlaterne?

täuscht etwas.. die TaLa Funktion ist kaltweiss, das seitenlicht ist neutral bis warmweiss und wirklich ganz angenehm im Licht...

pibach
01.07.2015, 10:49
was allerdings auch geht (und was ich derzeit gern nutze) ist das hier:

Interessant.
Wo gibt es die?

strauch
01.07.2015, 11:56
Die sieht aus wie eine Zebralight.... weiß aber nicht ob die es ist.

TanteElfriede
01.07.2015, 13:00
...nö, nix Zebralight.. auch wenn der Verdacht wg. des seitlichen Lichts nahelight.

Diese LED ist von sunwayman und hört auf den interstellaren Namen c22c ...eine von sicher vielen Quellen wäre diese hier: http://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_165477.html

Pielinen
01.07.2015, 13:40
Die Snow Peak Hozuki vielleicht?

Ja genau, damit könnte ich meine kritische Gattin beglücken...

lutz-berlin
04.07.2015, 11:29
LED Lichterkette, oder eine mit Wasser gefüllte Nalgene auf eine ZL stellen

Hobbyholzmann
04.07.2015, 18:43
Ich hatte vor Kurzem die Fenix CL25R (http://www.fenixlight-deutschland.de/produkte/camping/fenix-cl25r.html) zum Testen bei mir.

Sie wird mit einem 18650 Akku betrieben und ist bei bedarf über USB direkt in der Lampe aufzuladen. Das Licht ist wunderbar warmweiß und reicht für Campingzwekce / Trekking vollkommen aus. In den Höchsten Stufen ist das Licht fast schon zu viel. Bei der EInstellung "mid" (50Lm) hält der mitgelieferte 2300er Akku etwa 25 Stunden. Es können problemlos größere Akkus eingesetzt werden, wobei die LAufzeit um gut die Hälfte Steigen kann.

Als Gimmick hat die Lampe auch Rotlicht, sowie eine magnetische Basis und ein standard Stativgewinde.

xuanxang
04.07.2015, 19:01
Danke für's erinnern, hatte ganz vergessen die Lumin aid (http://www.trendsderzukunft.de/luminaid-mit-aufblasbarer-solar-lampe-gutes-tun/2011/11/14/) zu bestellen. Ist gerade nach geholt worden. Gibt es bei Conrad (http://www.conrad.de/ce/de/product/1172961/LED-Camping-Leuchte-LuminAid-Aufblasbare-LED-Leuchte-akkubetrieben-850-g-Weiss-transparent-LUM_LL01?ref=searchDetail)

wilbert
04.07.2015, 20:03
ich nehme einfache lichterketten.

einmal die UL-variante mit CR2032 batterien, 12 g.
http://www.ebay.de/itm/351094869100?_trksid=p2060353.m1438.l2649&var=620315789668&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

... und einmal die akkubetriebenen.
http://www.amazon.de/Drahtlichterkette-Lichterkette-transparentes-Weihnachten-Weihnachtsbeleuchtung/dp/B00OAD1DDG/ref=sr_1_fkmr2_2?ie=UTF8&qid=1434430374&sr=8-2-fkmr2&keywords=10er+Draht+Micro+Lichterkette

entweder hänge ich die lichterkette mit foldback clips ins zelt oder ich lege die kette einfach oben aufs innenzelt. das batteriefach klemme ich mit einer wäscheklammer oder einem clip an eines der verbindungsgummis zwischen innen- und aussenzelt.
es kommt noch genügend licht durch das dünne gewebe des inners und ist gegebenenfalls gleich warm gefiltert.

lg. -wilbert-

Pielinen
05.07.2015, 07:08
[IMG-L][/IMG-L]
....Gibt es denn keine 2700K batteriebetriebene Zeltlaterne?

Die Snow Peak Hozuki vielleicht?

Ja genau, damit könnte ich meine kritische Gattin beglücken...

Ich hab mir gleich zwei geholt!
60Lumen schön warmweiß, witziges Design!

Ultraheavy
05.07.2015, 11:48
http://www.autarka.de/mela

JonasB
10.03.2017, 14:16
Ich poste hier mal mein Anliegen, nachdem mit im TU Forum niemand helfen kann/ will.

Ich möchte eine LED Laterne selber bauen (erst einmal), nicht für draußen, sondern als Nachttischlampe für meine Tochter.

Folgende Anforderungen habe ich:

- LED Warmweiß (mit Linse zur breiten Streuung des Lichts)

- Touch Dimmer, stufenlos oder mit mindestens 4 Stufen)

- AA Akku- Betrieb. 1 bis .. Zellen

- Lademöglichkeit

- Nett aber kein Must have; eine Abschaltverzögerung / Timer.



Im Grunde spricht auch nichts dagegen den gleichen Aufbau für eine Zeltlaterne und / oder eine Kopflampe.

Leider bin ich aus der Materie einige Jahre raus nachdem ich mir vor 10 Jahren eine LED Kopflampe mit 4 Stufen und 2xAA gebaut hatte.

Wo kaufe ich nun am besten die Teile? Ebay, dx.com habe ich schon was gefunden, aber irgendwie ist das nicht zufriedenstellend...

Habt ihr direkt links parat welche mir das, leider ja doch oft langwierige, Suchen ersparen?

wilbert
10.03.2017, 14:26
hm,
vielleicht hilft sowas?
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20315645/
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70291232/

vg. -wilbert-

Katsche
10.03.2017, 14:54
Hi,

Ich weiß ja nicht was mir erzählt: selber basteln oder haben... Bei Ikea gibt's gerade eine prima Nachttischlampe, die bei unserer Tochter der Hit ist. Die wechselt die Farbe von grün bis blau, hat einen Akku, aber kann ganz einfach mit einem Netzkabel aufgeladen werden.

nimrodxx
10.03.2017, 15:52
Ich poste hier mal mein Anliegen, nachdem mit im TU Forum niemand helfen kann/ will.

Ich glaube das liegt daran, das deine Frage etwas zu unspezifisch ist, warum du die selber bauen willst und wie deine Voraussetzungen (Technik, Wissen) sind...

Was ich machen würde (gemacht habe); Block Alu auf Drehmaschine gespannt um ein Gehäuse zu haben (Prinzip ein Zahnstocher aus einem Baum ;-)) oder ganz nerdig einen alten CPU Kühler missbrauchen, dazu passende (Lichtstärke, Farbe, auch auf CRI achten, persönlich würde ich 4-4.500 Kelvin in 90+Cri nehmen) LED-Modul, Konstantstromquelle als Treiber dazu und Steuerung entweder per Arduino (etwas "größere" Projekte) oder nur ein ein Attiny mit selbst Programmierter Logik nach eigenem Geschmack...

JonasB
10.03.2017, 17:05
hm,
vielleicht hilft sowas?
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20315645/
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70291232/

vg. -wilbert-
Nein!


Hi,

Ich weiß ja nicht was mir erzählt: selber basteln oder haben... Bei Ikea gibt's gerade eine prima Nachttischlampe, die bei unserer Tochter der Hit ist. Die wechselt die Farbe von grün bis blau, hat einen Akku, aber kann ganz einfach mit einem Netzkabel aufgeladen werden.
Hilft nicht & geht genau in die Richtung was im UL Forum auch geschrieben wurde.


Ich glaube das liegt daran, das deine Frage etwas zu unspezifisch ist, warum du die selber bauen willst und wie deine Voraussetzungen (Technik, Wissen) sind...

Ist das Warum so wichtig?
Ich habe es halt entschieden und frage hier nach Hilfe.
Aber wenn du es wissen möchtest; weil es keine Lampe mit meinen Anforderungen gibt. LED unter 3000K und eben kein Farbwechsel, Tierform, Musik oder sonst was auch immer....

hyrek
10.03.2017, 20:59
https://www.fasttech.com/products/1522/10020427/4355101-0-5w-mini-usb-led-night-light
+ https://www.fasttech.com/product/1137904-miller-ml-102-universal-usb-smart-charger-version
und anstatt 18650 3 x aaa

Mus
11.03.2017, 22:18
hm,
vielleicht hilft sowas?
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20315645/
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70291232/

vg. -wilbert-

Was auch immer die von wegen "Warmweiß" schreiben.
Das Licht der beiden ist zwar super zum Lesen aber hinterlässt definitiv keinen Eindruck von einem "warmen Licht".

lorenz7433
11.03.2017, 23:31
die Ikea USB hab ich selber und die leuchtet in ~3000 kelvin und ist damit ne superwarme lichtfarbe.

was ist deiner Definition nach dann ne warme lichtfarbe wenn nicht das?

und abgesehen zum gebrauch für daheim als Leselampe"da ein rein linsenfokusiertes licht, mit metalldrahtausrichtung" ist das eigentlich für nix zu gebrauchen.


die von hyrek verlinkten modernen USB-LEDs sind da von der Vielseitigkeit ne ganze Hausnummer besser.
für beide lampenarten muss man dann halt wieder powerbanken mit schleppen wenn man sie unterwegs nutzen wollen würde.......

Chouchen
11.03.2017, 23:34
Ist doch obsolet, Jonas hat bereits deutlich geschrieben, dass die Ikea-Lampe für ihn nicht in Frage kommt.

lorenz7433
11.03.2017, 23:45
1x USB-LED+ powerbank und schon sind alle punkte erfüllt.

Echnathon
12.03.2017, 06:20
Einen Emitterchip in der Temperatur und Leistung deiner Wahl.

Spannungsversorgung so dimensionieren, dass die Aussgangsspannung der Zellen größer als die Eingangsspannung des Emitters ist.

StepDown Treiber für die LED bei dx.com kaufen. Hier auf einen PWM-Eingang achten.
Und noch ein PWM-Dimmer Modul auch bei dx.com.

JonasB
13.03.2017, 10:17
https://www.fasttech.com/products/1522/10020427/4355101-0-5w-mini-usb-led-night-light
+ https://www.fasttech.com/product/1137904-miller-ml-102-universal-usb-smart-charger-version
und anstatt 18650 3 x aaa
An das Mini USB Licht hatte ich auch schon gedacht. Als Zeltlampe nahezu perfekt. Als Nachttischlampe etwas zu klein und unkomfortabel zu bedienen. Aber bleibt definitiv im Hinterkopf!

Katsche
13.03.2017, 15:45
Hüstel... Jemand bietet im Flohmarkt ein gebrauchtes WakaWaka an: USB-Leuchte, Powerbank und Solarladegerät in einem. Kann man prima unter dem Zelthimmel aufhängen...

nimrodxx
13.03.2017, 19:19
Ist das Warum so wichtig?

Jain, es hilft zu verstehen, was man dir empfehlen kann... Genau wie die Frage nach dem Vorwissen...

Die Vorschläge gehen sonst eben von "USB-LED mit Powerbank" bis "Löte den Emitter selbst auf die Platine" eine ganze Bandbreite an möglichen Lösungen, mit der Gefahr, das du mit dem größten Teil nichts anfangen kannst...

Und nach allem was ich gelesen habe, kann ich mich momentan leider auch nur am ehesten Lorenz Tipp für dich anschließen... ich male dann mal ein rotes X in den Kalender ;-)...

JonasB
14.03.2017, 16:12
Hüstel... Jemand bietet im Flohmarkt ein gebrauchtes WakaWaka an: USB-Leuchte, Powerbank und Solarladegerät in einem. Kann man prima unter dem Zelthimmel aufhängen...
Ich brauche aber keine Powerbank und Solarlader!
Ich vermute auch mal ganz stark das die Leuchte auch deutlich über 3000k hat.


Jain, es hilft zu verstehen, was man dir empfehlen kann... Genau wie die Frage nach dem Vorwissen...

Die Vorschläge gehen sonst eben von "USB-LED mit Powerbank" bis "Löte den Emitter selbst auf die Platine" eine ganze Bandbreite an möglichen Lösungen, mit der Gefahr, das du mit dem größten Teil nichts anfangen kannst...

Und nach allem was ich gelesen habe, kann ich mich momentan leider auch nur am ehesten Lorenz Tipp für dich anschließen... ich male dann mal ein rotes X in den Kalender ;-)...

Gut, wenn es gefordert ist. Ich dachte etwas erklärt sich durch die Erwähnung des Selbstbaus einer Stirnlampe
Hier der link (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/21749-Stirnlampe-mit-Cree-Dimmer-AA-Zusatzakku?highlight=Stirnlampe) dazu, inzwischen leider ohne Fotos.
Ich kann problemlos löten und auch verschiedene Platinen miteinander verbinden, etc. Emitter auf die Platine wird schwer da ich kein einstellbaren lötkoblen und keine kleine Spitze habe.
Ich möchte eine schöne Lampe, also z.B. eine alte Nachttischlampe wie diese (https://www.moebel-und-garten.de/moebel/YID-Tischleuchte/TOYM-UK-Antik-Schmiedeeisen-Tischlampe-Schlafzimmer-Nachttischlampe-Dekoration-Retro-Nostalgie-personalisierte-Studie-von-YID-Tischleuchte-120224229.jpg) dazu tauglich machen das sie auf dem Nachttisch meiner Tochter steht.->
- Mit Batterie / Akku weil sonst ein Kabel quer durch den Raum läge
- 2700-3000K weil alles andere kein schönes Licht macht und unnötig wach hält da es zu sehr dem Tageslicht gleicht.
- Dimmer sollte klar sein, warum.
- Touch weil es technisch möglich ist und deutlich mehr Bedienungskomfort bietet.

Die bisherigen Vorschläge waren eher technisch orientiert, aber hey, die Lampe soll im Zimmer einer 4-jährigen stehen und nicht im Zelt eines Gearfreaks hängen.

Becks
14.03.2017, 16:35
Wir hatten in Juf als Beleuchtung des Gruppenzelts eine Black Diamond Moji Charging Station, deren Licht sehr angenehm war und die zudem ausreichend hell war, um das Zelt zu erleuchten. Da ich aber gerade so gar keine Lust darauf habe, 70-80 Euro für so etwas auszugeben, habe ich nun einfach für 6 USD die hier (https://www.aliexpress.com/item/Mini-Portable-Camping-Lights-3W-LED-Camping-Lantern-Waterproof-Tents-lamp-Outdoor-Hiking-Night-Hanging-lamp/32659328277.html) geordert, und werde den etwas schwachen Akku einfach mit einer eh schon herumliegenden Powerbank unterstützen.

nimrodxx
20.03.2017, 09:27
I
Gut, wenn es gefordert ist. Ich dachte etwas erklärt sich durch die Erwähnung des Selbstbaus einer Stirnlampe

Gefordert wurde gar nichts! Und eigentlich ist der Bau deiner Lampe und die dazu benötigten Teile auch Selbsterklärend... ;-)

Beliebige Single-Chip LED auf Star-Platine von z.B. LED-Tech (z.B. XP-G3 R5 CRI 80+, XM-L geht auch), Zur Kühlung auf einen Alublock (Wärmeverteilung) schrauben und den von innen an das Metalgehäuse der Lampe packen (Fläche -> Kühlkörper)

Optik/Reflektor brauchst du mMn nicht, die ~120° Abstrahlwinkel der LEDs sollten OK sein, wenn dir das Licht zu "scharf" ist (keine Ahnung wie man das ausdrückt, Single-Chip LED ohne Optik muss man jedenfalls mögen) Scheibe Plexiglas Satinice (gibt es günstig als Muster) vor...

Diesen Capacitive Sensor (http://playground.arduino.cc/Main/CapacitiveSensor?from=Main.CapSense) in abgewandelter Form bauen aber zur Steuerung keinen Arduino nutzen, sondern z.B. direkt einen AtTiny nehmen (eventuell Spannungswandler vor und Kondensator). Kannst du die Abschaltautomatik gleich mit integrieren [NACHTRAG] Anstatt Folie ans Metallgehäuse der Lampe gehen

Problem ist der Treiber, da kenne ich nur verbasteltes Zeug vom Chinesen (Taschenlampentreiber haben in der Regel keinen PWM Eingang, dafür 3-100 Blinkmodi) und größere Auswahl mit PWM in vernünftiger Qualität häufig erst ab 9V aufwärts (Spannungswandler für Mikrocontroller nötig). Theoretisch könnte so ein Treiber von Ebay (http://www.ebay.com/itm/1pcs-5-35V-3W-LED-Driver-700mA-PWM-dimming-DC-to-DC-step-down-constant-current-/221925024302) funktionieren, da fehlt mir die Praktische Erfahrung mit, würde es bei der Anforderung aber damit probieren.

Falls du passende Teile findest würde ich alles auf 5V auslegen und als "Akku" doch eine Powerbank nehmen, die gibt es in verschiedenen Größen, hat einen Standard-Stecker und ist einfach aufzuladen (kindersicher? :grins:) und bei Bedarf durch ein Standard USB Netzteil ersetzbar...

Martin206
20.03.2017, 13:11
Wir hatten in Juf als Beleuchtung des Gruppenzelts eine Black Diamond Moji Charging Station, deren Licht sehr angenehm war und die zudem ausreichend hell war, um das Zelt zu erleuchten. Da ich aber gerade so gar keine Lust darauf habe, 70-80 Euro für so etwas auszugeben, habe ich nun einfach für 6 USD die hier (https://www.aliexpress.com/item/Mini-Portable-Camping-Lights-3W-LED-Camping-Lantern-Waterproof-Tents-lamp-Outdoor-Hiking-Night-Hanging-lamp/32659328277.html) geordert, und werde den etwas schwachen Akku einfach mit einer eh schon herumliegenden Powerbank unterstützen.

So ähnlich aufgebaut aber doch viel einfacher:

Hab die hier (https://www.amazon.de/dp/B00QWDODW0/ref=olp_product_details?_encoding=UTF8&me=) (gibt es auch bei Pearl, Louis, etc.) mal bei Tchibo mitgenommen und bin recht zufrieden.
Helle Stufe macht ausreichend Licht für im Zelt (wenn nicht grad ein Tippi) und für Kochen, gedimmt dann angenehm beim vorm Zelt sitzen, damit man den Becher und die Snacks findet ohne daß man ständig geblendet wird.
Mitgelieferter Batterien (3x Mignon) haben nun schon 1 1/2 Saison gehalten ...also Verbrauch recht gering.
Integrierte Taschenlampenfunktion reicht max. für den Weg zum Klo oder als "kleiner Spot" im Zelt.

EMPFEHLUNG ...wenn's günstig sein soll.

Becks
20.03.2017, 14:11
Die (Bauart) wollte ich nicht, da ich meine im Zalt aufhängen möchte, und sich bei der Bauform eine dunkle Zone unterhalb der Lampe bildet.

Martin206
20.03.2017, 14:49
Die (Bauart) wollte ich nicht, da ich meine im Zalt aufhängen möchte, und sich bei der Bauform eine dunkle Zone unterhalb der Lampe bildet.

Stimmt einerseits.

Ich helfe mir wie folgt:
- Beim Lesen oder arbeiten direkt unter der Lampe nutze ich die Taschenlampenfunktion (einfach Lampe schließen) ...da leuchtet die LED relativ breitflächig nach unten (Streulinse vorne dran).
- Alternativ stelle ich die Lampe leicht erhöht auf, was zu einer wunderbaren Ausleuchtung führt.

Sicher gibt es bessere Lampen. Aber ich bin von dem 10 EUR Teil doch angenehm überrascht worden.

Bei mir wurden damit eine Gaslampe bzw. Teelichter ersetzt.
Sehr angenhem ist die Bespannung, welche für ein nahezu blendfreies Licht sorgt.

MHilberg
20.03.2017, 15:15
Falls es nicht unbedingt MYOG sein muss, kann ich eine aufblasbare LuminAID empfehlen. Sehr breite Ausleuchtung ("Leuchtkissen"), wird über Sonnenlicht aufgeladen (integriertes Solarmodul). Nachts lasse ich etwas Luft ab und nehme das Teil als Kopfkissen. Mit 30 Euro leider nicht ganz billig, ob die 9 Euro China-Nachbauten etwas taugen, kann ich nicht sagen (klar, das Original wird auch in China gefertigt). Leuchtdauer wird mit 30,10, 6 Stunden (Low, High, Extra Bright) angegeben. Das Solarladegerät reagiert wirklich schon auf kleinste Menge Tageslicht. Ich habe das Modell schon einige Jahre (ursprünglich gab es noch nicht so viele Modi) und bin ziemlich zufrieden. Ach ja: 80-90 g.

Konradsky
21.03.2017, 13:53
Hallo,

ich weiß ja nicht wie alt deine Lumin Aid ist, aber in der zweiten Saison
leuchtet sie nur noch 2-3Std statt der versprochenen 12Std im kleinen Modus.
Für mich ist das Thema Lumin Aid Geschichte.

Gruss
Konrad

markrü
21.03.2017, 14:30
... aber in der zweiten Saison
leuchtet sie nur noch 2-3Std statt der versprochenen 12Std im kleinen Modus....
Das ist ein generelles Problem bei Geräten mit fest verbauten Akkus: Die maximale Nutzungszeit legt der Akku fest. :(
Wenn dann noch mehrmonatige Nutzungspausen mit Tiefentladung hinzukommen, geht das dann manchmal schneller, als man denkt.

Gruß,
Markus

entropie
21.03.2017, 17:57
Das ist ein generelles Problem bei Geräten mit fest verbauten Akkus: Die maximale Nutzungszeit legt der Akku fest. :(
Wenn dann noch mehrmonatige Nutzungspausen mit Tiefentladung hinzukommen, geht das dann manchmal schneller, als man denkt.


Ist das noch relevant, wenn man halbwegs gute akkus benutzt? Mein altes n7 tablet ist jetzt 6 jahre alt, akkuhealth immernoch bei 92%. Nach mehreren tausend entladungen.

markrü
21.03.2017, 20:49
Das hängt stark vom Akkutyp ab. Und von der Art der Nutzung. Bei vielen Akkutypen richtet man mit mehrmals über mehrere Tage Tiefentladen großen Schaden an.
Bei einem Billigprodukt wird kein hochwertiger Akku verbaut sein...

Gruß,
Markus

MHilberg
22.03.2017, 14:32
Also ich habe die Luminaid schon ca. 4+ Jahre. Ich hatte mit der Akkulaufzeit nie Probleme, kann die Kritik so nicht bestätigen. Aber klar, es ist ein Nachteil, dass es keine Ladestandsanzeige gibt. Fest verbauter Akku ist ebenfalls nicht so prickelnd, wobei der größte Nachteil hier zum Tragen kommt, wenn man die Luminaid im Sommer in die Sonne legt und sich beim Aufladen der Akku extrem erhitzt. Ich nutze das Ding aber im Sommer eigentlich gar nicht (hell genug...) -- und im Winter hatte ich sie nie länger als ein paar Stunden am Stück eingeschaltet, sodass der Akku nie leergelaufen ist. Aus meiner Sicht überwiegen daher die Vorteile, wobei ich die Luminaid auch nie als einzige Lichtquelle mitnehmen würde (logisch). Allerdings könnte man sie -- in nicht aufgeblasenem Zustand -- auch als Nottaschenlampe nutzen.

MHilberg
22.03.2017, 14:43
Nachtrag: Inspiriert von der aufblasbaren Luminaid habe ich mich im Zusammenhang mit MYOG immer gefragt, ob es beim Thema Zeltbeleuchtung mit Streulicht nicht Bastel-Optionen mit Lutballons gibt. Entweder, in dem man einen teilw. aufgeblasenen Ballon über einen Lampenkopf stülpt und abdichtet oder oder indem man eine Lampe komplett im Ballon versenkt (Photon Freedom o.Ä.). OK, vielleicht noch nicht ganz ausgereift... nur ein Gedankenanstoß.

Christian J.
22.03.2017, 15:39
Meine MYOG-Lösung:

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/Sack2.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=169199&title=lampenkondom&cat=500)

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/Sack1.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=169198&title=lampenkondom&cat=500)

Ausgangsmaterial: Alter Duschvorhang + Kabelbinder zur Versteifung
Arbeitszeit: eine halbe Tatortlänge
Kosten: praktisch 0€

Gewicht: 13g

hält seit bestimmt 5 Jahren

fritz15
16.04.2017, 13:18
Ich poste hier mal mein Anliegen, nachdem mit im TU Forum niemand helfen kann/ will.

Ich möchte eine LED Laterne selber bauen (erst einmal), nicht für draußen, sondern als Nachttischlampe für meine Tochter.

Folgende Anforderungen habe ich:

- LED Warmweiß (mit Linse zur breiten Streuung des Lichts)

Als Led würde ich eine XP-G3 R3 90+ CRI Led (http://www.mtnelectronics.com/index.php?route=product/product&product_id=809&search=cri) empfehlen. Sehr schön warm und 90+ CRI heißt, dass die Led zu 90% das gleiche Lichtspektrum wie Tageslicht hat. Das heißt die Farben kommen einen sehr natürlich vor. Und einen Emitter auf eine Platine zu löten ist auch nicht so schwer, da gibt es auch einige Tutorials, die ich bei Bedarf gerne verklinken kann.

- Touch Dimmer, stufenlos oder mit mindestens 4 Stufen)

Einen Touch Dimmer kenne ich nicht, da wirst du um eine selbstgebaut Lösung nicht herum kommen. Falls du dich mit C auskennst, ist das auch möglich und im budgetlightforum gibt es etliche Tutorials wie man Software auf einen Treiber flashen kann. Ansonsten wäre eine meiner Meinung gute Alternative eine stufenlose Regelung per Potentiometer. Da gibt es schon fertige Lösungen auf die man zurück greifen kann.

- AA Akku- Betrieb. 1 bis .. Zellen

Auch hier, AA Betrieb ist möglich, allerdings ist dann eine kompliziertere Ladeelektronik nötig um vier AA Zellen in Serie zu laden. Ich würde den Betrieb mit einem 18650 Lithium Ionen Akku empfehlen. Dann kannst du eine einfache Ladeschaltung verwenden, zum Beispiel die hier (http://lygte-info.dk/review/Review%20Charger%201.5A%203.6-4.2V%20UK.html).

- Lademöglichkeit

Siehe vorheriger Punkt[/URL].

- Nett aber kein Must have; eine Abschaltverzögerung / Timer.

Hier gibt es soweit ich weiß auch keine fertige Lösung, die in einem Treiber implementiert ist. Das heißt du müsstest dir eine Timerschaltung besorgen und die dann verwenden um den Led Treiber auszuschalten. Oder eben den Treiber selbst programmieren.

Im Grunde spricht auch nichts dagegen den gleichen Aufbau für eine Zeltlaterne und / oder eine Kopflampe.

Um eine "ordentliche" Lampe, also gute Kühlung, wasserdicht und robust, zu bauen braucht man Zugang zu einer Drehmaschine. Falls du da dran kommst kann ich gerne weiterhelfen. Ansonsten hat jemand im taschenlampenforum ein interessantes Projekt vorgestellt: Eine3D gedruckte Taschenlampe (http://www.taschenlampen-forum.de/threads/meine-18650-taschenlampe-aus-dem-3d-drucker-mit-eigenbau-led-treiber-und-ladeschaltung.55814/#post-778701)

Leider bin ich aus der Materie einige Jahre raus nachdem ich mir vor 10 Jahren eine LED Kopflampe mit 4 Stufen und 2xAA gebaut hatte.

Wo kaufe ich nun am besten die Teile? Ebay, dx.com habe ich schon was gefunden, aber irgendwie ist das nicht zufriedenstellend...


Ein guter Anhaltspunkt ist mountain-electronics (http://www.mtnelectronics.com/index.php?route=common/home). Da gibt es die meisten Teiler, die du benötigen wirst. Ansonsten, bei www.pcb-components.de gibt es hochwertige und sehr teure Led Treiber. Falls du nicht gerne aus dem Ausland bestellst gibt es auch noch www.led-tech.de, die verkaufen Leds und einiges an Zubehör

Habt ihr direkt links parat welche mir das, leider ja doch oft langwierige, Suchen ersparen?

Ich weiß nicht, ob das noch aktuell ist, nachdem aber Taschenlampen sozusagen mein Spezialgebiet sind kann ich vielleicht noch weiterhelfen :)

Ralf1962
16.04.2017, 14:56
Ich weiß nicht, ob das noch aktuell ist, nachdem aber Taschenlampen sozusagen mein Spezialgebiet sind kann ich vielleicht noch weiterhelfen :)

Dann bist du bestimmt auch im TLF!oder???:bg:

fritz15
16.04.2017, 15:41
Dann bist du bestimmt auch im TLF!oder???:bg:

Ja genau! :bg: Gleicher Nutzername wie hier.

Ralf1962
16.04.2017, 16:38
Ja genau! :bg: Gleicher Nutzername wie hier.

Kam mir irgendwie bekannt vor!:D

V.G.
Ralf (Ostwestfale)

Becks
21.04.2017, 15:04
Da ich aber gerade so gar keine Lust darauf habe, 70-80 Euro für so etwas auszugeben, habe ich nun einfach für 6 USD die hier (https://www.aliexpress.com/item/Mini-Portable-Camping-Lights-3W-LED-Camping-Lantern-Waterproof-Tents-lamp-Outdoor-Hiking-Night-Hanging-lamp/32659328277.html) geordert, und werde den etwas schwachen Akku einfach mit einer eh schon herumliegenden Powerbank unterstützen.

Die Lampe ist da und eine Wucht (für 6 Euro eh). Wir haben damit das EV3 auf niedrigster Stufe gedimmt schon so hell erleuchtet, daß man darin mehr als gemütlich Kochen konnte, und auf der hohen Stufe konnte man sehr gut lesen (die niedrige Stufe ist imo ein Tick zu dunkel). Ich habe jetzt gleich noch einmal 2 weitere geordert, mit 3 Stück bekomme ich auch das Sat6 hell.