PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gravitations Lampe



cane
30.05.2015, 20:33
Interessantes Ding, vielleicht für den ein oder anderen interessant als Camp Licht:

http://www.iflscience.com/technology/lamp-doesnt-need-batteries-fuel-or-even-sun

mfg
cane

lorenz7433
30.05.2015, 21:43
800gramm gewicht!
ne geschätzte maximale Helligkeit von ~20-30lumen wenn ich davon ausgehe"Power (max): 124mW".

cane
30.05.2015, 21:47
800gramm gewicht!
ne geschätzte maximale Helligkeit von ~20-30lumen wenn ich davon ausgehe"Power (max): 124mW".

Wenn man länger irgendwo bleibt hat man die 800 g doch recht schnell raus, Alternative sind ja nur Solarcharger, Petroleum oder eben eine Menge Akkus.

mfg
cane

lorenz7433
30.05.2015, 22:02
ich denk das teil macht einzig und allein sin dafür wofür es gedacht ist, 3 welt länder die keinen zugang zu Elektrizität haben.
die Leistung aufs gewicht gerechnet ist unterirdisch.

bei uns hat man doch zugriff auf alles und zudem weit überlegene Produkte.

wenn ich bedenke da es gerade in nem anderen beitrag auch aktuell ist das ich am Schlüsselbund schon weit mehr licht hängen hab und das bei einem gewicht von nur 12gramm.:bg:

ne schlüsselbundlampe 12gramm mit 3 helligkeitsstufen"bspw: 3 lumen 20 lumen und 80 lumen" schluckt bei 20 lumen auch ~120mW und hat mit ner eneloop 800mah ~6-7 stunden Laufzeit.
mit streulichtaufsatz hab ich damit das ganze zelt gut ausgeleuchtet.

die kann ich somit die ganze nacht durchlaufen lassen pro Batterie.
ne Batterie dafür wiegt 12gramm.

800gramm gravi lampe sind ~65 Batterien an gewicht oder eben über 2 Monaten durchgehen ausgeleuchtete nächte.

allein das was ich am Schlüsselbund hängen hab performt dieses gravi schon um das x-fache aus.

FlachlandMyog
30.05.2015, 23:57
Ich glaube es gibt wohl leichtere Alternativen als dieses Modell aber die Möglichkeiten dieses Gravitationsgenerators sind auch nicht ausgeschöpft worden. Die Lampe ist halt nicht für UL ausgelegt sondern für 3. Welt Einsätze.

Das sind ja eigentlich zwei Teile, der Generator der durch das fallende Gewicht Strom erzeugt und die Lampe.
Die Lampe selbst ist sicherlich relativ leicht und könnte sogar noch leichter werden, es ist ja nur eine Led mit einer Verkleidung ohne Trafo ohne alles.
Der Generator könnte bestimmt viel leichter sein, mit Neodym Magneten kann man heute sehr kompakte und leichte Generatoren herstellen.

Der Generator könnte auch Strom für andere Geräte liefern aber viele brauchen nun mal mehr als diese 100mW.
Man müsste halt ein größeres Gewicht daran hängen oder den Widerstand gegen das Gewicht reduzieren um mehr Strom zu erzeugen und oder das Gewicht höher hängen um die Laufzeit zu verlängern.

Also das ganze ist wohl eine gute Idee aber noch sehr unausgreift sowohl für Afrika da viel zu teuer und für Outdooreinsätze sowieso da zu schwer.

Schmusebaerchen
31.05.2015, 11:05
Technik an sich:
Hab letztens erst einen Vortrag direkt aus der Forschung darüber gehört. Solche Systeme sind als Energiespeicher sehr ineffizient. Deswegen werden sie auch nicht weiter verfolgt. Pumpspeicherwerke, Schwungradspeicher und Wasserdruckspeicher werden wohl vorerst die einzigen bleiben.

In diesem konkreten Fall wird man aufgrund der extrem langsamen Geschwindigkeit mit mehreren Spulen und nachgeschalteten Dioden oder mit einem Getriebe(Verluste) arbeiten müssen. Beides erhöht das Gewicht gegenüber z.B. einem Fahrraddynamo.

3.Welt Länder:
Wie man dem Foto entnimmt sollen es auch Kinder benutzen. Wir reden hier von 11kg. Keine Ahnung wie sich Flachlandmyog vorstellt das Gewicht merklich zu erhöhen. Einzige Möglichkeit sind mehrere Gewichte in Reihe oder Parallel zu betreiben. Steigert jedoch wieder die Kosten.
Kosten...Solarzellen an sich sind teuer. Dann braucht man noch einen Akku, der auch nicht ewig hält.
Windenergie steht nicht immer zur Verfügung und braucht bestimmte Bedingungen. Außerdem wieder Akku oder langes Kabel. Damit nicht transportabel.
In sofern ist das für 3. Welt Ländern nicht so schlecht.

Outdoor:
Für Outdoor fraglicher. Wo macht man 11kg fest? Noch dazu haben die meisten Zelte nur 1m Höhe. Das eheste was ich mir noch vorstellen könnte, wäre es das Fahrrad mittels Flaschenzug an einem Baum hochziehen.

Eine Alternative für Outdoor sind Kurbeltaschenlampen:
http://www.amazon.de/wasserfeste-Taschenlampe-eingebautem-Hochleistungs-LED-dynamo-betrieben/dp/B007HMP9FK/ref=pd_cp_60_1?ie=UTF8&refRID=01QMVX3XCP9QDTZ4GYB4
20€, 15Sekunden kurbeln, 30min Licht bei 250g. Wer möchte kann an die Kurbel eine Seiltrommel mit Rückholfeder anbasteln. Und hat damit den gleichen Effekt.
Oder teurer mit besserer Effizienz. Nur ist da leider ein nicht wechselbarer Akku drin und damit nichts für 3. Welt Länder.

Eine echte Alternative wären mal Taschenlampen mit Schwungradspeicher, welcher gleichzeitig als Trommel für die Aufziehkordel dient. Ein mal kräftig ziehen und gut is für die nächsten Minuten. Statt sich nen Wolf zu kurbeln oder 11kg Gewichte ans Zelt zu knoten.

lorenz7433
31.05.2015, 11:48
3.Welt Länder:
Wie man dem Foto entnimmt sollen es auch Kinder benutzen. Wir reden hier von 11kg.

wie das ganze kinder nutzen sollen hab ich mich auch gefragt.

1 das gravi soll mindestens 1,8m+ hoch hängen, ein Kind kommt so weit hoch?
2. ans gravi sollen laut specs 8KG-12,5KG gehängt werden, wie soll solch ein gewicht ein Kind heben......

dann die genaue gewichtsauslegung woher soll jemand wissen wenn sie dort keine waage haben ob das gewicht nun stimmt das dranhängt.....

cane
31.05.2015, 11:58
10 kg kann doch wirklich jedes Schulkind heben, das ist grad mal eine Getränkekiste. Und gesünder als Petroleum schnüffeln ists sicher auch.

In Afrika gibts weniger Couchpotatos die schon im Kindesalter degenerierte Muskeln und Knochen haben weil jeden Tag Fernseh geschaut wird denke ich mal.

mfg
cane

Schmusebaerchen
31.05.2015, 14:07
10kg anheben ist kein Problem. Auf 1,8m wird schon schwieriger.

Jetzt kam von FlachlandMyog der Vorschlag das Gewicht zu erhöhen, damit man noch andere Sachen betreiben kann.
Mein kleines Radio hier hat 5W. Nehmen wir mal ein noch kleineres an mit 1W. Entweder wie vorgeschlagen Laufzeit verkürzen 30min->3min!
Das Gewicht höher hängen. Wären 18m. Da wo diese Lampe zum Einsatz kommen soll werden nicht immer 6 stöckige Gebäude zur Verfügung stehen. Vielleicht findet man was anderes, aber 10kg auf 18m heben geht auch nicht gerade schnell.
Oder aber das Gewicht erhöhen. Bleibt man bei den 30min Laufzeit beträgt das Gewicht 100kg!

Das werden die wenigsten in 1,8m Höhe heben können. Kinder schon gar nicht.
Wir reden hier von nur 1W. Haushaltsgeräte kann man völlig vergessen. Übrig bleiben eigentlich nur Licht, einfachste Handys, super sparsames Radio, OLPC.

Potenzielle Energie:
10kg*1,8m*9,81m/s²=176,58J=176,58Ws
176,58Ws/1W=176,58s
176,58s/60=2,943min
(Im Artikel ist von 11kg die Rede, dann kommen 3,202min raus. Für 100mW 32min.)

Wenn die Angaben stimmen mit 30min, 11kg, 1,8m, 100mW, dann ist das schon an der Grenze des physikalisch Möglichen(93% Wirkungsgrad). Viel mehr Effizienz geht nicht. Und ganz genau deshalb ist das System ungeeignet, um größere Geräte zu betreiben oder wie von mir vorhin erwähnt als Energiespeicher in der Energieversorgung zu verwenden.

Laden eines Smartphones: 1h bei 5W(5V USB bei 1A). Gewicht 100 mal anheben. Wenn das Smartphone als Navi benutzt wird, dann das ganze täglich oder alle 2 Tage. Demzufolge wird es nie zu einer Marktreife im Outdooreinsatz kommen. Wer das Geld für Outdoor und Elektronik hat, der hat auch das Geld für Solarpanel oder Akkus. Und wenn nicht, dann Kurbeltaschenlampe.

cane
31.05.2015, 14:25
Hmm, dann ist es tatsächlich eher was für den westlichen Bodybuilder der im studio sein handy laden will :p

mfg
cane

Schmusebaerchen
31.05.2015, 15:24
Hab grad mal kurz geschaut. Mit Fahrrad sollen 100W mit Anstrengung drin sein.
Es gibt Adapter die man unters Fahrrad stellt. Auch nicht ganz leicht, aber mit etwas basteln ließe sich da sicher etwas Tourgerechtes herstellen. Nachdem man den ganzen Tag schon Fahrrad gefahren ist, kann man Abends immerhin ein Netbook betreiben(~20W). :bg:

Mit Muskelkraft Strom erzeugen ist nur was fürs Training (Fitnesstudio, nicht mal der Eigenbedarf), Notlagen, wo es anders nicht geht oder wenn es sowieso anfällt(Fahrraddynamo). Für den ganzen Rest kommt man mit Sonne, Wind, Wasser oder Batterien besser hin.

Chesscake
31.05.2015, 16:49
sehr genial, warum auch immer die standardsachen nehmen. oder mit den standardsachen denken.
mittlerweile kann man wirklich aus vielem energie erzeugen. die technik bringts:D

Ultraheavy
31.05.2015, 17:18
Gute Idee für den angestrebten Zweck.
Ich habe ich ein Radio mit LED-Lampe, betrieben mit Solar und Kurbel, kann man auch ein Handy mit laden (nur Nokia:ignore:).
Bis das Handy geladen ist, wird vermutlich der Arm abgefallen sein:bg:
Mit 217 Gramm schwer genug, um stationär zu bleiben;-)

cane
31.05.2015, 17:20
Gute Idee für den angestrebten Zweck.
Ich habe ich ein Radio mit LED-Lampe, betrieben Solar und Kurbel, kann man auch ein Handy mit laden (nur Nokia:ignore:).
Bis das Handy geladen ist, wird vermutlich der Arm abgefallen sein:bg:

Da wäre ich sehr an einem Testbericht interessiert wie lange es braucht bis es vollgeladen ist :bg:

mfg
cane

Ultraheavy
31.05.2015, 17:22
Wird schwierig. Das Ding steht am Fenster und ist eigentlich immer voll geladen.
LED Lampe mit Kurbel hatte ich auch schon vom Discounter. Die Idee war gut, die Qualität jetzt nicht so:bg:

sjusovaren
31.05.2015, 18:17
die Leistung aufs gewicht gerechnet ist unterirdisch.

Im Prinzip benötigt man als Gewicht ja nur einen Sack, den man vor Ort dann mit Wasser, Sand, Steinen etc. füllt.

Schmusebaerchen
31.05.2015, 19:46
Im Prinzip benötigt man als Gewicht ja nur einen Sack, den man vor Ort dann mit Wasser, Sand, Steinen etc. füllt.

Du solltest alles lesen. Es geht ihm nicht um das Gewicht, sondern um den Generator. Dieser wiegt 800g, was schon sehr viel ist. Mit Solarpanel kommt man da ohne eigene Kraftanstrengung und höherer Leistung deutlich drunter.

Beispiel:
http://www.sunload-shop.de/solar-panels/solar-panels/mobile/11.html?gclid=CLjQvqDC7MUCFWvJtAodE3AA7Q
200g für das 6,5Wp Modell. Dazu bisschen Elektronik.

cane
31.05.2015, 19:49
Du solltest alles lesen. Es geht ihm nicht um das Gewicht, sondern um den Generator. Dieser wiegt 800g, was schon sehr viel ist. Mit Solarpanel kommt man da ohne eigene Kraftanstrengung und höherer Leistung deutlich drunter.

Beispiel:
http://www.sunload-shop.de/solar-panels/solar-panels/mobile/11.html?gclid=CLjQvqDC7MUCFWvJtAodE3AA7Q
200g für das 6,5Wp Modell. Dazu bisschen Elektronik.

Wieviel leistet das real ist die Frage, am Rucksack stimmt der Winkel nicht und die Leistung ist minimal und Abends ists auch nicht so pralle, oder? So ein Gravitations Mopped geht halt immer...

mfg
cane

lorenz7433
31.05.2015, 20:03
als eigenständiger Stromerzeuger find ich den berreich Windkraft am interessantesten für outdoor anwendungen.

nur kompakt und tragbar scheint im Moment noch nicht realisiert worden zu sein was ich so gesehen hab.

bei dem ding sind keinerlei spec angegeben aber der preis deftig.
wie groß und schwer ist das ganze und ab welcher Windstärke erzeugt es Energie?
das in sich zusammenklappen ist auf jeden fall ganz nett.

http://www.janulus.com/trinity-the-portable-wind-turbine-power-Station

das windpax sieht auf jeden fall ganz nett aus, ist mir aber zusammengelegt zu groß und schwer zum herumschleppen.
http://www.gizmag.com/windpax-portable-wind-turbine/31998/

beim windpax in 30%-50% kleiner könnt ich schwach werden zum austesten.

Schmusebaerchen
31.05.2015, 21:14
Wieviel leistet das real ist die Frage, am Rucksack stimmt der Winkel nicht und die Leistung ist minimal und Abends ists auch nicht so pralle, oder? So ein Gravitations Mopped geht halt immer...

mfg
cane

Wenn es 1/65 liefert (1,5%), wäre es die gleiche Leistung, wie das Gravitations Mopped. Man wandert mindestens 5h/Tag. Länger wird man die Taschenlampe kaum brauchen.
Ansonsten muss man das von Modul zu Modul unterscheiden. Einige Solarzellen brauchen direktes Sonnenlicht, andere einfach nur Licht.