PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Videokamera gesucht



Menelaos
16.06.2005, 17:46
Moinsen,

ich muss für die Padägogen bei uns 8 Videokameras bestellen. Die Studis sollen damit in die Schule rennen und sich selbst beim Unterrichten filmen.
Ich hab ein paar Kameras im Blick, aber nicht wirklich Plan von der Materie.

Jetzt wollte ich mal hier anfragen:
Welche Videokamera haltet Ihr für solche Anlässe geeignet? Anforderungen:
- sollte schon robust sein, also nicht beim ersten Runterfliegen gleich kaputt sein
- sollte nich zu teuer sein 500-800 Euro denk ich mal
- muss sich an Rechner anschliessen lassen zur anschliessenden digitalen Videobearbeitung (ich glaub das kann aber heutzutage jede oder?)

Sony DCR-TRV730E is eine von denen, die ich im Blick habe. Erfahrungen? Kritik?

Ich dank Euch schonmal für Eure Meinungen.

darawa
16.06.2005, 18:36
hi,
-also digital is klar denk ich, das gängigste Format ist Mini DV, das lässt sich auch am besten im Pc mit entsprechender Karte bearbeiten.
- digital zoom kannste knicken, verpixelt nur alles, also nur auf den optischen zoom achten
- wenn du am PC keine möglichkeit hast alles gleich auf DVD zu brennen, solltest du dir einen Camcorder suchen der nicht nur DV out sondern auch DV in hat, dann kannste dein fertigen Film direkt wieder auf die kameraspielen und so auf VHS ziehen, oder direkt vom camcorder abspielen (DV in kann man bei den camcorder, dies nicht von Beginn an haben, dazukaufen, ist dann nur eine software sache
- 3 Chip wäre natürlich fürs Bild optimal, ist aber in der Preislage nicht drin
- ich würde, wenn es um einfache Handhabung, günstiger Preis etc. geht und nicht darauf ankommt damit einen Top Film zu machen einfach auf ein Angebot von MediaMarkt, Saturn und wie sie alle heißen warten
-abraten würde ich dir von Aldi etc. Ware, da ist regelmäßig der Wurm drin und Service ist auch ne Katastrophe

Menelaos
16.06.2005, 19:20
NAbend darawa,

super, danke für Dein Posting. OK, Optischer Zoom muss gut sein ... gibts da irgendwelche Standardwerte? 4-fach, 10-fach? Was is gut?

Also mit dem Rechner is das so geplant:
Es gibt 2 Multimediarechner, auf denen man das ganze Zeugs dann bearbeiten soll und auf DVD brennen. Die Rechner haben irgendwas mit nem 200-300 Gig Platte. Das müsste doch reichen oder? ICh weiss ja net was son Rohling an Größe bekommt (60-90 min).

Was is jetzt eigentlich der Unterschied zwischen ner Videokamera und nem Camcorder?

Und was heisst 3 Chip?
Aldi würde ohnehin schlecht gehn an der Uni ... die lachen mich ja aus ;-)
Danke für die Hilfe, wie Du siehst hab ich keinen Plan.

derMac
16.06.2005, 21:27
super, danke für Dein Posting. OK, Optischer Zoom muss gut sein ... gibts da irgendwelche Standardwerte? 4-fach, 10-fach? Was is gut?
10-fach können fast alle.


Also mit dem Rechner is das so geplant:
Es gibt 2 Multimediarechner, auf denen man das ganze Zeugs dann bearbeiten soll und auf DVD brennen. Die Rechner haben irgendwas mit nem 200-300 Gig Platte. Das müsste doch reichen oder?
Ja. FireWire-Schnittstelle an Rechner und Kamera wäre nicht schlecht. Ist in dem Bereich aber eigentlich Standard.


Was is jetzt eigentlich der Unterschied zwischen ner Videokamera und nem Camcorder?
Gibt IMHO keinen.


Und was heisst 3 Chip?
Jede Farbe hat einen eigenen Sensor. Scheidet in deiner Preisklasse aus.
Irgendwas bezahlbares von Canon, Sony oder JVC, das sind glaub ich die führenden Anbieter. Wenn der Ton was taugen soll auf ein gutes internes Mikro achten oder einen Anschluss für ein externes. Dazu am besten mal Testberichte ergooglen oder vor dem Laden bei Wind testen.

Mac

LuNAtiC
16.06.2005, 21:41
ich würd mir an deiner stelle canon,jvc und panasonic auch anschauen
sony ist meist überteuert und bietet nicht so viel optischen zoom

optisch 20x ist optimal, die meisten canon können das

firewire ist notwendig. lass dich nicht irritieren:

firewire = 1394 = i.Link

für firewire in zahlst du oft einiges drauf, deswegen ists ne überlegung wert ob du mit dne cams schneiden willst oder etwas auf dv übertragen willst.
meist will man eh nur auf pc übertragen und da schneiden

mehr als 600 ist schon fast zu viel ausgegeben
pixelzahlen die die pal-auflösung übersteigen bringen wenig, deswegen sollte das kein argument sein

darawa
16.06.2005, 22:16
Zitat:
Was is jetzt eigentlich der Unterschied zwischen ner Videokamera und nem Camcorder?

Gibt IMHO keinen.


Is denk ich einfach der englische und damit natürlich "coolere" Begriff :-)


Also mit dem Rechner is das so geplant:
Es gibt 2 Multimediarechner, auf denen man das ganze Zeugs dann bearbeiten soll und auf DVD brennen. Die Rechner haben irgendwas mit nem 200-300 Gig Platte. Das müsste doch reichen oder? ICh weiss ja net was son Rohling an Größe bekommt (60-90 min).


Ja das müsste auf jeden fall für einige Stunden reichen, kommt halt drauf an in welcher Quali du einliest, du musst nur aufpassen das die HDD mindestens 7200 rpm haben, aber das ist mitlerweile glaub standart.




Wenn der Ton was taugen soll auf ein gutes internes Mikro achten oder einen Anschluss für ein externes. Dazu am besten mal Testberichte ergooglen oder vor dem Laden bei Wind testen.

Windgeräusche bekommt man auch mit dem besten Mikro nicht weg ohne Windschutz und Windschutz gibts nur für aufsteckbare Mikros oder halt eben diese Prosumercams mit 3 Chip. Zumindest sollte man darauf achten, dass die Mikros (Stichwort Stereo!) nach vorne strahlen und nicht nach oben (wie bei einigen Sony Handycams) da man sonst auch die Videokopfgeräusche mit auf Band hat.

was du getrost vernachlässigen kannst ist die Fotofunktion, braucht kein Mensch (Ähnlich wie in Handys)


für firewire in zahlst du oft einiges drauf, deswegen ists ne überlegung wert ob du mit dne cams schneiden willst oder etwas auf dv übertragen willst.
meist will man eh nur auf pc übertragen und da schneiden

Wenn man in nem Pc einen DVD-Brenner drin hat stimm ich dir zu, aber wenn nicht ist ein DV in wichtig um es überhaupt in guter Quali auf VHS bzw. überhaupt auf den Fernseher zu bekommen. Mit Camcorder schneiden ist Schwachsinn und belastet nur unnötig die videoköpfe. Bei fast jedem Camcorder gibts heutzutage mindestens ne Pinnacle Schneidesoftware dazu und im allerallergrößten Notfall tuts auch Windows Movie Maker, am einfachsten und übersichtlichsten ist meiner Meinung nach jedoch Pinnacle.

Geht es nicht um Gewicht und Größe würde ich dir empfehlen einen etwas größeren und vor allem länglichen Camcorder zu kaufen, da diese von Natur aus besser und vor allem ruhiger und somit unverwackelter zu halten sind.

Daniel

Nicht übertreiben
17.06.2005, 07:29
Wenn dein Budget 500-800 beträgt, dann gibt es da ja schon einige huebsche Modelle 8)

Momentan wären da wohl die 3CCD-Modelle von Panasonic (siehe hier (http://www.digitalvideoschnitt.de/news/space2_Neue%203CCD-Camcorder%20von%20Panasonic:%20GS250%20-%20GS150%20-%20GS140%20-%20GS75_110.html) die beste Wahl. Scheiden in den Tests eigentlich auch immer am besten ab.

Gerade gefunden: comcorderinfo.com (http://www.camcorderinfo.com/)

Gruss
Thorben

hrrh
30.08.2005, 00:44
ich hoffe, dass die Multimedia Rechner nicht das sind was an schulen unter "Multimedia Rechner" verstanden wird :) (Multimedia Rechner = min. 233MHz, 64MB RAM, CD-Laufwerk)
ich empfele nicht unter 512MB Ram (besser noch mehr) und einen prozessor DEUTLICH ueber 2GHz (wenn moeglich Dual Prozessor oder gleich eine workstation). mein P4 mit 2,6GHz quaelt sich bei vidos ordentlich und rechnet fuer meinen geschmack viel zu langsam; wenn effekte dazu kommen und man auf qualtiaet wert legt, kann man 1 vormittag pro filmstunde rechnen, manchmal noch mehr. :kaffee:
ich wuerde mir gedanken ueber die datensicherung machen (wechselplatte, bandlaufwerk, DVD-brenner und eine grosspackung DVDs...) bevor man sie braucht (weil die festplatte kaputt ist oder irgendjemand nicht aufgebasst hat)

was zum pfatzbedarf auf der festplatte: je nach qualtitaet rechnet man pro filmstunde 10GB bis 100MB, der tatsaechliche bedarf duerfte bei 500MB/Stunde liegen


DV in kann man bei manchen Camcordern auch kostenguenstig nachruesten (internet hilft weiter). kosten fallen lediglich fuer das kabel zu anschluss an den PC an, software gibts im internet :)

Orchid MKII
09.09.2005, 18:34
hi also ich hatte mit meinem athlon 64 bit (3000mhz)
1 gb ram
360 gb festplatte
echte probleme beim rendern,

ram und platte neigten sich dem ende
Auslagerungsdatei war 6 gb groß
und das vollkommene Projekt an die 120 gb