PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Totes Gebirge mit Übernachtung Appelhaus



alpentier
06.01.2015, 22:14
Zwei Freunde und ich möchten im März/April eine 2-3 tägige Wanderung durch das Tote Gebirge machen und würden gerne im Appelhaus übernachten. Hat jemand Erfahrung und kann besonders schöne Wanderwege empfehlen?

StepByStep
07.01.2015, 00:03
Euch ist schon klar, dass da volle Kanne Winter ist? Nur um sicherzustellen, wenn ich Wandern und diese Jahreszeit höre;-)

Hunter9000
07.01.2015, 08:01
Euch ist schon klar, dass da volle Kanne Winter ist?
+1

Dazu kommt, dass das Appelhaus sicher noch geschlossen hat. Wobei es einen Winterraum gibt...

Wafer
07.01.2015, 09:18
Hallo.

Landschaftlich ist es dort grandios! Das Appelhaus liegt in einer Senke und drum rum ist es zwischen 1.900 Meter und 2.200 Metern hoch. In der Gegend fand ich es schon ohne Schnee nicht einfach zu navigieren. Wie das dann mit Schnee aussieht müsst ihr euch gut überlegen. Die Hütten in der Gegend (http://www.dav-huettensuche.de/?pagedef=details&huetten_id=231461) machen erst ende Mai auf. Und da hat man dann immer noch Spaß mit Altschnee.
Aber wenn ihr es trotzdem versucht: Der Übergang zur Pühringerhütte (1638 m) (http://www.dav-huettensuche.de/?pagedef=details&huetten_id=231448) fand ich super schön. Die haben aber keinen Winterraum. Weiter in Richtung höhere Berge würde ich im April auf keine Fall gehen. Wenn es da windet, dann bläst es einen schier von dem Hochplateau.
Die Ecke in Richtung Loser sollte zu der Zeit schon etwas leerer sein. Das Skigebiet macht Mitte April zu. Schaut doch mal die Loserhütte (http://www.dav-huettensuche.de/index.php?pagedef=details&huetten_id=231444) an. Die soll ganzjährig offen sein. Hat aber häufig genau in der zeit auch mal ein paar Wochen zu. Und Winterraum gibt es dort auch keinen.
Wie seit ihr denn ausgerüstet? Wollt ihr zu Fuß los oder mit Tourenski? Habt ihr Lawinenpiepser? Schneeschaufel etc.? Erfahrung mit solchen Witterungen?

Gruß Wafer