PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Überhose selbermachen



gi
26.05.2005, 21:05
Hallo,

angeregt durch den Softshell-Thread möchte ich mir eine neue Überhose schneidern.

Ich möchte sie zum Trekking und Bergsteigen hernehmen. Auch auf Wintertouren (Mitteleuropa, Wochenende; Skitouren) sollte sie nicht schlapp machen.

Auf den beiden Seiten wird ein wasserdichter RV eingenäht. Die Anforderungen ans Material: Leicht, wasser- und winddicht, atmungsaktiv (untergeordnete Priorität, da man ja an den Beinen nicht so sehr schwitzt?!) und sie sollte nicht gleich bei der ersten Berührung mit Steigeisen zerfallen ;)

Was für Material soll ich hernehmen? Genügt ein einfacher Nylonfaden?

Wie ist der Beinabschluss zu gestalten? Würdet ihr die Gamaschen integrieren, oder nicht?

Danke für eure Hilfe :)
-- gi

felö
26.05.2005, 23:06
Ich glaube bei www.shelby.fi gibt´s ein Schnittmuster - kannst Dir ja mal anschauen.
Dort gibt´s auch verschiedene Materialien, v.a. für die Verstärkung an der Innenseite und waserdichte RV´s, was aufwändige RV-Abdeckungen erspart.

Entweder Gamaschen oder einen elastischen Beinabschluß - hat beides Vor- und Nachteile.

Gruß Felö

david0815
26.05.2005, 23:55
wie felö schon schreibt gibt´s bei shelby hier (http://www.shelby.fi/catalog/product_info.php?cPath=21&products_id=143) ein Schnittmuster.

Bilder von Hosenprojekten findest du bei Shelbyhier (http://www.shelby.fi/forum/viewforum.php?f=9) im Forum.

Ich persönlich würde auf jeden Fall atmungsaktives Material nehmen, da man an den Beinen mher schwitzt als man denkt. Seitenreißverschlüsse sind auf jeden Fall gut.
Ich würde weder integrierte Gamaschen noch elastische Abschlüsse vorziehen, sondern offene Abschlüsse, evtl. per Klettengsteller verschließbar. Wenns richtig Schnee hat würde ich eh immer Gamaschen anziehen und sonst hast du eine viel bessere Belüftung mit offenen Abschlüssen. und leicht geöffneten Seitenreißverschlüssen.

Mein Vorschlag wäre die Hose aus leichtem Dreilagenmaterial (oder noch besser Paclite wenn du dran kommst) zu schenidern und das ganze mit ner "Softshellhose" zum Beispiel aus Schoeller Dryskin ala Mammut Champ zu kombinieren.
Das macht meiner Meinung nach mehr Sinn als ne Panzerhose.

Material würde ich evtl. das WP3R von Shelby nehmen oder halt was anderes leichtes. Mußt halt mal suchen.

mfg

David

gi
27.05.2005, 13:01
Hallo und Danke für die schnellen Antworten!

@david
Das mit der Teilung ist ne gute Idee! Würdest du das WB3R für die Softshellhose oder für die Überhose nehmen?

Michael Boos
27.05.2005, 14:38
Ich wuerde das elastische EPIC nehmen und auf Innenverstaerkungen verzichten. Mit den Steigeisen tret ich immer weiter oben gegen das Knie hin in die Hosen, und bis da rauf gibz doch keine Verstaerkungen. Und wenn die steigeisenfest sind, dann wird die Panzerhose eh zu schwer :roll:

david0815
29.05.2005, 21:07
@gi

würde das WB3R für die Regenhose nehmen. Verstärkungen brauchst du IMHO nicht, da man mit Steigeisen normal meist eh Gamaschen trägt und dann sind die Verstärkungen da drunter.

Mit so einer Kombi bist du eigentlich für alle Fälle (bis auf Eisklettern) gut gerüstet.

Als Softshell-Stoff würde ich Schoeller Dryskin oder evtl. Polartec Powershield nehmen.

Wenn du weiter mit deiner Planung bist kannst du ja mal posten. Fände das interesssant.

thomas.sc
01.06.2005, 14:45
Hallo David,

wie felö schon schreibt gibt´s bei shelby hier (http://www.shelby.fi/catalog/product_info.php?cPath=21&products_id=143) ein Schnittmuster.

irgendwie finde ich da kein Schnittmuster, oder stelle ich mir das etwas anderes vor? Wo soll es dieses Schnittmuster geben? Ist das wirklich detailiert? Kann man damit was anfangen?

Gruss

Thomas

haase
01.06.2005, 14:50
die mountain pants die man über den link von david0815 sieht ist das schnittmuster, auf dem kleinen bild sieht man nur wie die hose am ende aussehen kann. was die schnittmuster (patterns) taugen kann ich nicht sagen, hab mir noch nie eins bestellt :wink:

Gruß
Tobias

felö
01.06.2005, 20:54
Habe schon ein Schnittmuster für eine Jacke bei Shelby bestellt, im Vergleich zum selbst entwerfen, wie ich´s bis dahin immer gemacht habe, war´s sehr einfach. Wie der Schnitt der Hose ist, weiß ich allerdings nicht, aber schau mal im Forum von Shelby, da sollte es Infos geben.

Gruß Felö

Nicht übertreiben
02.08.2005, 09:56
So, nachdem die Jacke in den letzten Zügen der Fertigstellung liegt, wäre als nächstes eine Überhose dran - vermutlich aus Epic stretch.

Hat inzwischen jemand Erfahrungen mit den Schnittmusten von Shelby oder was anderem? Ich suche eine ziemlich schlichtes Design - klein und leicht...

Herzlichen Dank

Thorben

Snuffy
02.08.2005, 10:35
Hmm warum seh ich den Post jetzt zum ersten mal :roll: ?

@gi (wenns noch interessant ist)
Würd auch keine Gamaschen integrieren und den Abschluss offen lassen aber nen Klettverschluss is imho schon praktisch. Der RV muss imho nicht druchgängig sein, sondern nur soweit, das man mit Schuhen die Hose immernoch an/aus bekommt.

Als Stoff würd ich auch nen Softshellmaterial nehmen, wobei mir Powershield auf alle Fälle zu warm wär, wär dann halt ne Winterhose.

Epic is ganz gut hat aber den Nachteil, das es wenn es erstmal richtig nass ist schlecht wieder trocknet.
Vll Pertex Equilibrium nehmen? Gibts ja auch als Strech.
Wobei man dann vll auch noch ne Silnylon Hose im Gepäck haben sollte falls man doch mal bei Sch :ignore: Wetter länger wandern muss.


Das Wp3R von Shelby is ja auch schon ganz schön teuer : \


Snuffy