PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tyvek Softstructure als VBL?



changes
08.10.2014, 17:28
Ich brauche noch ein Inlet und überlege ob man nicht aus Tyvek soft eins mit den Eigenschaften eines VBL nähen könnte.

Eigenschaften (Laut extremtextil): Stark wasserabweisend, winddicht, atmungsaktiv, ......

Wäre es zu atmungsaktiv um es als VBL zu nutzen?
Oder mindestens besser als gar kein Schutz für die Daune vor Schweiß?

Linnaeus
08.10.2014, 18:59
Yep, für einen VBL im eigentlichen Sinne ist das zu atmungsaktiv.

changes
10.10.2014, 01:17
Kennst du das Material oder gehst du nur nach der Beschreibung bei extex?

Linnaeus
10.10.2014, 17:19
Ich habe ein mal einen Stoff verwendet, der nicht völlig wasser-/luftdicht war, der hat einfach nicht das gewünschte Ergebnis gebracht (Schweiß zurückhalten).

Kommt m.E. auf Luftdichtigkeit an.

FlorianHomeier
10.10.2014, 18:23
Wenn man ein VBL einsetzen möchte um den Schlafsack bei Einsatz über mehrere Nächte bei tiefen Temperaturen "am Leben" zu halten, dann ist tyvek imo nicht geeignet. Wasserdampf, welcher durch die Dämmschicht nach außen wandert wird zwangsläufig irgendwann den Taupunkt erreichen, wenn dieser aufgrund niedriger Temperaturen innerhalb der Dämmschicht liegt, dann fällt Wasser aus und verschlechtert die Dämmwirkung. Also je kälter draußen, desto weiter innen liegt der Taupunkt, desto Problem.
Tyvek hat einen relativ niedrigen sd Wert, sprich er setzt dem Wasserdampf einen relativ geringen Widerstand entgegen. Es wird weniger Wasserdampf in die Dämmschicht dringen, bzw er verteilt sich evtl. besser, aber das Kondensationsproblem besteht weiter.
Sicher ist nur ein Stoff mit einem sehr hohen sd Wert, damit am besten kein bisschen Wasserdampf rauskommt.

changes
11.10.2014, 13:06
OK
Inlet ja als Schutz , VBL Nein weil nicht Schutz vor Schweiß(Körperkondens ;-) ). Weiß ich bescheid.

Schmusebaerchen
11.10.2014, 17:48
Anders gesagt:
VBL-Vapor Barrier Liner -> Dampfsperre
Tyvek -> atmungsaktiv
= Widerspruch ;-)

changes
12.10.2014, 14:36
Anders gesagt:
VBL-Vapor Barrier Liner -> Dampfsperre
Tyvek -> atmungsaktiv
= Widerspruch ;-)
Ich weiß was VBL heisst ;-)
Ich weiß aber auch das Atmungsaktiv relativ ist.
Und es hätte ja sein können das dieses Tyvek in eine Richtung Atmungsaktiv ist, und in der anderen nicht. Auch wenn dann wohl von weich zu glatt A. wäre und glatt innen weniger angenehm beim schlafen.

Harry
12.10.2014, 18:56
Anders gesagt:
VBL-Vapor Barrier Liner -> Dampfsperre
Tyvek -> atmungsaktiv
= Widerspruch ;-)

dumtüch.
Von welchem Material mit welchem sD wert sprichst du.
Hier ist eine Tyvek mit einem sD Wert von 2000m
http://www.construction.tyvek.de/Tyvek_Construction/de_DE/products/vcl/airguard_reflective.html
Allerdings kannst du bei einem Gewicht von 150 gr/qm besser Silnylon nehmen.

Interessant ist das Material Spinvlies schon, da es sich angenehm nähen lässt.
Hatte mir mal einen Biwaksack aus einer Unterspannbahn genäht.

Schmusebaerchen
12.10.2014, 20:28
Allerdings kannst du bei einem Gewicht von 150 gr/qm besser Silnylon nehmen.

Eben ;-)
Bzw Rettungsdecke(oder als fertiger Biwaksack), das ist mit ca 25g/m² noch leichter, reflektiert die Wärme und nimmt kein Wasser auf....die meisten wird wieder das Knistern stören....jaja, nichts ist perfekt.

Ich meine das gängige für Biwaksackanwendungen, also wasserabweisend, aber nicht dicht. Atmungsaktiv, aber spritzwasserfest.