PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : The axe is back



Fruehpatrouille
19.09.2014, 20:09
Hallo zusammen.

Nach längerer Abwesenheit im Forum dachte ich mir, ich teile mal wieder ein MYOG-Projekt mit dem Forum. Ist ja immer wichtig auch wieder was zurückzugeben. Dieses mal etwas aus der Kategorie Werkzeug restaurieren, überholen bzw. in Schuss halten. Leider wird heutzutage ja das allermeiste für die Müllhalde produziert und man wirft weg, kauft neu. Es hat in meinen Augen aber viel für sich Dinge zu besitzen, die potentiell ewig halten. Dinge die repariert werden können. Dinge die man auch noch an seine Kinder vererben kann und dabei auch noch die Baumarktausführung richtig dumm da stehen lassen.

Hier also meine neue, alte Spaltaxt. Das gute, handgeschmiedete Sahnestück habe ich aus den Kleinanzeigen. An der Axt selbst war wenig zu machen, da noch gut in Schuss. Der Stahl ist tadellos und ich habe mich dazu entschieden, trotz kleinerer Flugroststellen die Patina komplett drauf zu lassen. Lediglich die Schneide habe ich neu aufgebaut und dabei weit zurückgeholt, sprich der Winkel ist deutlich spitzer. Damit dringt die Axt tiefer ein. Den Stiel habe ich lediglich abgeschliffen, mit Leinölfirnis behandelt und neu gehängt, da er etwas tief gesessen hat.

Das eigentliche Projekt war eine passende Scheide aus echtem Leder sowie eine Halterung für den Gürtel um die Axt immer parat zu haben.

Im Moment ist gerade ein weiterer alter Axtkopf unterwegs zu mir, den ich ganz neu aufarbeiten, entrosten und mit einem neuen Griff versehen werde. Denn zu meiner Spaltaxt brauche ich noch eine ordentliche Forstaxt zum Entasten und ähnlichen Arbeiten. Dafür taugt die Form einer Spaltaxt nur bedingt. Falls Interesse besteht, kann ich anhand dessen gerne eine genauere Schritt-Für-Schritt-Beschreibung mit passenden Bildern geben, wie genau das funktioniert.

Jetzt aber die Bilder.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_8674s.jpg

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_8668s.jpg

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_8662s.jpg

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_8659s.jpg

paolo
19.09.2014, 23:27
Sehr schönes Projekt.
Und gut dargestellt!

Grüße Peter

DeLiebe
21.09.2014, 14:05
Stark, sieht ja aus wie neu;-).

Wenn es nicht zu viel Arbeit macht, würde ich mich über eine Beschreibung freuen, habe hier auch noch 2 Erbstücke aus Großvaters Zeiten rumliegen, die eigentlich zu schade zum Vergammeln sind.

dfens
21.09.2014, 16:20
Absolut sinnvolle Massnahme, für Leute die sich keine neue Qualitätsaxt leisten können oder wollen und stattdessen bereit sind, ein oder zwei Stunden Arbeit zu investieren. Bei Äxten wurde das Rad nicht neu erfunden und die Qualität der Arbeit vor ein paar Jahrzehnten dürfte derer der Billigprodukten überlegen sein, wenn die Substanz der Axt i.O. ist.
Aber woran machst Du fest, dass es sich um eine Spaltaxt handelt? Ich kenne Spaltäxte mit einem ziemlich grossen Winkel. Deine sieht für mich eher wie ein Universalbeil aus.




Stark, sieht ja aus wie neu;-).

Wenn es nicht zu viel Arbeit macht, würde ich mich über eine Beschreibung freuen, habe hier auch noch 2 Erbstücke aus Großvaters Zeiten rumliegen, die eigentlich zu schade zum Vergammeln sind.

Youtube ist voll mit Filmen und Filmchen über das Thema. Einer der umfangreicheren ist der vom U.S. Forstdienst mit Bernie Weissgerber, allerdings auf Englisch:

http://www.youtube.com/watch?v=Xz3rs-eaN3E

Ansonsten einfach mal "axe+restoring/restoration" in die Suchzeile eingeben.
Aber wenn eine Dokumentation vorhanden ist, immer her damit!

Gruss

DeLiebe
21.09.2014, 18:07
Youtube ist voll mit Filmen und Filmchen über das Thema. Einer der umfangreicheren ist der vom U.S. Forstdienst mit Bernie Weissgerber, allerdings auf Englisch:

http://www.youtube.com/watch?v=Xz3rs-eaN3E

Ansonsten einfach mal "axe+restoring/restoration" in die Suchzeile eingeben.
Aber wenn eine Dokumentation vorhanden ist, immer her damit!

Gruss

Danke!

Fruehpatrouille
22.09.2014, 13:19
Stark, sieht ja aus wie neu;-).

Wenn es nicht zu viel Arbeit macht, würde ich mich über eine Beschreibung freuen, habe hier auch noch 2 Erbstücke aus Großvaters Zeiten rumliegen, die eigentlich zu schade zum Vergammeln sind.

Falls du noch Interesse hast, mache ich das bei dem neuen Projekt gerne.


Aber woran machst Du fest, dass es sich um eine Spaltaxt handelt? Ich kenne Spaltäxte mit einem ziemlich grossen Winkel. Deine sieht für mich eher wie ein Universalbeil aus.

Vermutlich ist es ein Versuch einer Universalaxt – das hängt sicherlich auch von der Definition von "Universal" ab. Allerdings lehnt sich das gute Stück mit seiner starken Keilform für meinen Geschmack zu sehr in Richtung einer Spaltaxt. Damit dringt man einfach nicht so tief ins Holz. Für meinen Geschmack wird es "universeller" mit einem dünneren Axtblatt, das sich erst kurz vor dem Auge weitet. Damit kann ich auch noch vernünftig spalten, komme aber bei anderen Arbeiten besser und tiefer ins Holz.

cane
22.09.2014, 13:40
Das ist keine Spaltaxt Form, eine Spalt Axt hat einen viel viel stumpferen Winkel.

Spalten kanna man damit trotzdem, schönes Ding :)

mfg
cane