PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akkus mit unterschiedlicher Ladung kombinieren?



SeScull
09.07.2014, 10:39
Moin,

bevor es morgen endlich losgeht überlege ich noch ein paar Batterien durch Akkus zu ersetzen um unterwegs ausgiebig mein GoalZero-Kit zu testen.
Konkret geht es um die 3 AAA-Batterien die ich bisher in meine Stirnlampe nutze. Mein Mitfahrer nutzt ebenfalls drei AAA-Akkus (gleicher Hersteller, gleiche Kapazität etc).
Das Ladegerät kann nur mit 4 Akkus gleichzeitig betrieben werden (nicht mehr und nicht weniger).
Angenommen meine Lampe ist nun leer. Seine ist aber beispielsweise noch halbvoll. Um meine laden zu können müsste ich mir ja einen Akku von ihm nehmen und so 4 Akkus in's Ladegerät setzen. Laut Hersteller ist das Laden unterschiedlich voller Akkus kein Problem.
Danach aber bekommt er ja in seine Lampe mit 2 halbvollen Akkus einen komplett geladenen dazu. Ist das ein Problem?
Sollten wir lieber einen weiteren AAA-Akku mitnehmen, der praktisch nur als Lückenfüller im Ladegerät funktioniert? Einfacher wäre es so natürlich, aber mich interessiert trotzdem, ob die Kombination von unterschiedlich geladenen Akkus funktioniert oder ob mit irgendwelche Problemen (schnellere Entladung?) gerechnet werden muss.

Grüße,

Scull

hypertonie
09.07.2014, 11:11
Ein Ladegerät das mindestens 2 Akkus braucht ist immer schlecht.
Einen volle und einen leeren damit zu laden ist auch nicht gut für die Akkus.

Auf dem Weg hast Du immer unterschiedlich geladenen Akkus.
Kann bei gelegentlicher Anwendung auch ausreichen, wenn man jedoch maximale
Leistung erwartet kommt man um eine Ladegerät mit Einzelschachtüberwachung nicht herum.

Fritsche
09.07.2014, 11:12
Lass das!

-der schwächste Akku wird so lange leergesaugt, bis er sich umpolt. Damit ist er kaputt (=du hast Geld verschwendet)
-kaputte Akkus können (auch wenn sie das nicht mehr häufig tun) auslaufen (=deine Lampe ist kaputt und du hast Geld verschwendet)
-verwendest du Batterien, so ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass die Batterie ausläuft, nachdem sie umgepolt wurde.
-ist das ein weiterer Grund, anständige Lampen zu verwenden (Lampen, die 3 Zellen verwenden, sind fast immer ungeregelt)
-was ist das für ein Ladegerät?? Wenn Akkus zu zweit oder gar zu viert (!) geladen werden müssen, wird nicht auf den Ladezustand einer einzelnen Zelle Rücksicht genommen, damit wird sie entweder nicht voll geladen, oder die andere überladen. Ersteres ist verschwendete Laufzeit (und an ein schlechtes Ladegerät verschwendetes Geld), letzteres macht die Akkus kaputt.

SeScull
09.07.2014, 11:30
Ein Ladegerät das mindestens 2 Akkus braucht ist immer schlecht.
Einen volle und einen leeren damit zu laden ist auch nicht gut für die Akkus.

Auf dem Weg hast Du immer unterschiedlich geladenen Akkus.
Kann bei gelegentlicher Anwendung auch ausreichen, wenn man jedoch maximale
Leistung erwartet kommt man um eine Ladegerät mit Einzelschachtüberwachung nicht herum.

Das Ladegerät werde ich jetzt nicht mehr ersetzen, da ich ja das Set testen möchte. Auf lange Sicht hast du aber sicher Recht! Wenn der Einsatz von unterschiedlich geladenen Akkus kein Problem wäre, würde es mich nicht stören, wenn nie alle gleich geladen sind.

Aber:


Lass das!

-der schwächste Akku wird so lange leergesaugt, bis er sich umpolt. Damit ist er kaputt (=du hast Geld verschwendet)
-kaputte Akkus können (auch wenn sie das nicht mehr häufig tun) auslaufen (=deine Lampe ist kaputt und du hast Geld verschwendet)
-verwendest du Batterien, so ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass die Batterie ausläuft, nachdem sie umgepolt wurde.
-ist das ein weiterer Grund, anständige Lampen zu verwenden (Lampen, die 3 Zellen verwenden, sind fast immer ungeregelt)
-was ist das für ein Ladegerät?? Wenn Akkus zu zweit geladen werden müssen, wird nicht auf den Ladezustand einer einzelnen Zelle Rücksicht genommen, damit wird sie entweder nicht voll geladen, oder die andere überladen. Ersteres ist verschwendete Laufzeit (und an ein schlechtes Ladegerät verschwendetes Geld), letzteres macht die Akkus kaputt.

Ich verstehe nicht ganz warum ihr immer von zwei Akkus schreibt. Sind ja vier... es handelt sich um das Guide10 Plus:

http://www.goalzero.com/p/133/guide-10-plus-recharger

Der Hersteller sagt, dass auch vollgeladene Akkus mit leeren Akkus im Ladegerät kombiniert werden können. Also gehe ich davon aus, dass das stimmt und es zu keiner Beschädigung kommt.

Es wird also wenn ich unterschiedlich geladene Akkus einsetze nicht vorwiegend der(die) vollere(n) eher geleert? Ich hätte ganz naiv erwartet, dass die sich irgendwie ausgleichen und sich ihre mAh aufteilen...
Wie sollte ich denn vorgehen, wenn ich keine neuen Geräte kaufen will? Ihr meint eine Kombination unterschiedlich voller Akkus sei schlecht, Hersteller sagt unterschiedliche Ladungszustände im Gerät sind kein Problem. Bedeutet für mich, ich sollte einen Platzhalterakku mitnehmen.

Fritsche
09.07.2014, 11:43
Vielleicht sind fürs Laden unterschiedliche Ladezustände nicht so schlimm, wahrscheinlich, weil das Laden einfach dann abgestellt wird, wenn der vollste Akku voll ist. Die leereren Akkus bleiben dann halt auf wasweisich 70% oder so.

Aber: für in der Lampe ist das ein Problem!

Warum ich ursprünglich von 2 Akkus in einem Schacht ausging? Weil ich dachte, dass das 4er Laden schon seit den 80ern sich erledigt hat.

Wenn du deine Gerätschaften so lassen willst wie sie sind, dann empfiehlt es sich, die Akkus zu wechseln, bevor der schwächste Tiefentladen wird. Weil sich das nicht praktikabel messen lässt, empfiehlt es sich, die Akkus zu wechseln, spätestens wenn die Lampe merklich dunkler wird.

SeScull
09.07.2014, 11:48
Vielleicht sind fürs Laden unterschiedliche Ladezustände nicht so schlimm, wahrscheinlich, weil das Laden einfach dann abgestellt wird, wenn der vollste Akku voll ist. Die leereren Akkus bleiben dann halt auf wasweisich 70% oder so.



Wenn ich also einen frisch geladenen Akku mit 3 leeren Akkus zusammen in das Ladegerät lege wird der Ladevorgang "sofort" beendet? Das muss ich mal ausprobieren, wäre ja der absolute Mist!

hypertonie
09.07.2014, 11:53
wenn ich das auf die schnelle richtig gesehen hab, braucht der ja sogar 4 Akkus um überhaupt
einen Mucks zu machen.
D.h. diese Akkus sind in Reihe geschaltet. Ergibt dann 4,8V Sollspannung
Legt man dort dann eine Spannung für alle an, teilen sich die Spannungen je nach
Ladezustand und Innenwiderständen der Akkus auf. Sind die Zellen relativ frisch,
von gleichmäßiger Herstellungsqualität und werden gleich genutzt, kann man
damit leben.
Für die zusätzlichen Funktionen die Dein Teil liefert (Solar, Backuplader für Handy....)
kann man den Kompromiss vielleicht eingehen.
Nimmst Du das Ding aber um Geräte zu versorgen, die weniger als 4 Akkus verwenden
wirst Du zunehmend Probleme bekommen.

Die Behauptung des Herstellers halte ich für unseriös.

iwp
09.07.2014, 11:55
Was passiert, wenn Du nur 3 Akkus in den Charger packst ?

SeScull
09.07.2014, 12:13
Was passiert, wenn Du nur 3 Akkus in den Charger packst ?

Ich hab die Akkus genommen die von GoalZero dabei waren. Diese waren gerade relativ frisch geladen worden (vor 1 Woche oder so). Hab das Teil erstmal komplett ohne Akkus an das Solarpanel angeschlossen.
Indikatorlampe leuchtet stetig Grün. Eigentlich ein Zeichen dafür das Power da ist/bzw. Akkus voll sind.
Dann einen Akku rein, einen zweiten, einen dritten und den vierten. Erst nach dem letzten Akku fing die Lampe an zu blinken. Bedeutet Ladevorgang läuft.
Hab dann die Akkus nochmal rausgenommen und wieder einzeln eingesetzt. Nach einigem Warten (einige Sekunden) fing das Lämpchen auch bei nur EINEM eingelegten Akku an zu blinken. Hab dann einen zweiten, dritten, vierten zugegeben und es blinkte die ganze Zeit fröhlich weiter... heißt das nun, dass die Akkus auch einzeln geladen wurden?

Da die Teile ja gerade frisch geladen wurden, habe ich sie jetzt an mein Handy angeschlossen und werde das ganze nachher nochmal versuchen wenn die Ladung etwas geringer ist.

Fritsche
09.07.2014, 13:00
Blinken und stetig leuchten sind zwei verschiedene Sachen. Blinken kann auch eine Störmeldung (etwa: leg noch nen Akku nach) bedeuten.

Die Betriebsanleitung sollte bei solchen Fragen helfen.

DocBrown
09.07.2014, 13:17
ei ei, da wollte ich heut früh nen beitrag schreiben, der aber jetz erst rausging... O.O



gruss
robert

SeScull
09.07.2014, 13:33
Blinken und stetig leuchten sind zwei verschiedene Sachen. Blinken kann auch eine Störmeldung (etwa: leg noch nen Akku nach) bedeuten.

Die Betriebsanleitung sollte bei solchen Fragen helfen.

Die (äußerst ausführliche :roll:) Betriebsanleitung habe ich natürlich gelesen... ich habe mich unklar ausgedrückt. Sie leuchtete stetig grün oder blinkte grün. Diese beiden Zustände sind eindeutig beschrieben mit: stetig "Saft verfügbar" und blinkend "wird geladen, Zustand 50-80%"

DocBrown
10.07.2014, 08:40
Uuund? 😉😄 wäre es denn dann, im umkehrschluss, auch möglich mit nur einem Akku das Handy zu Laden?


Gruß
Robert

Apo
11.07.2014, 20:45
Wieviele Akkus Du lädst und in welchem Ladezustand diese sind ist vollkommen egal. Das Ladegerät ist digital gesteuert und hat, so denke ich, auch einen Überladeschutz sowie eine Erhaltungsladung.
Viel wichtiger ist die Maximalkapazität der einzelnen Akkus die es zu laden gilt. Bei unterschiedlichen Kapazitäten fangen die Geräte auf Dauer zu bocken an und überladen auch mal, trotz Schutzfunktion. Dann gehen die Akkus kaputt.
Soweit ich es lesen konnte, packt das Gerät max 2300mAh pro Akku.

Etwas verwirrend finde ich die Aussage "four AA rechargeable batteries".

Fritsche
11.07.2014, 20:54
Etwas verwirrend finde ich die Aussage "four AA rechargeable batteries".

Das ist korrekt, weil im Amerikanischen (im Englischen vielleicht auch) nicht zwischen Akku und Batterie unterschieden wird.

lorenz7433
11.07.2014, 22:05
....Dann einen Akku rein, einen zweiten, einen dritten und den vierten. Erst nach dem letzten Akku fing die Lampe an zu blinken. Bedeutet Ladevorgang läuft.....

hab den Goal Zero selber darum:
mach 4 Akkus rein die zu 100% die gleiche Kapazität haben und zu 100% die gleiche lademenge drin haben und verwende im gerät nur diese!!!!

vorher am besten mit nen vernünftigen Ladegerät alle 4 zellen laden und Kapazitäten vergleichen...ich hab sogar gegen eneloops getauscht da mir die beigefügten Akkus suspekt vorkommen....

der Zero hat keinerlei sicherheitsfunktionen und ladet 4 Akkus stur in reihe, er richtet sich beim laden grundsätzlich nur nach der gesammtspannung sprich bei ~5,6V schaltet er ab und sagt voll, das gerät hat wenn man so will die primitivste und unzuverlässigste ledeelektronik drin die man sich vorstellen kann.

wenn nur eine einzelne zelle nen hauch abweicht wirst du permanent alle zellen schädigen/auf dauer zerstören!!!!!

mein tipp:
nimm nen extra lader für einzelzellenladung mit der über Delta Peak einzelschachtüberwachung usw... verfügt.

ich hab den hier (http://www.ebay.com/itm/NEW-MAHA-DUO-9000-Two-Way-AA-AAA-NiMH-Eneloop-Sony-Battery-Charger-USB-Back-Up/171343279152?_trksid=p2047675.c100012.m1985&_trkparms=aid%3D444000%26algo%3DSOI.DEFAULT%26ao%3D1%26asc%3D23929%26meid%3D8246369459769302450%26pid%3D100012%26prg%3D10200%26rk%3D2%26rkt%3D10%26sd%3D171328663939) für Einzelzellen der läd bisher zuverlässig und genau 2 zellen einzeln überwacht mit anzeige.

wennst 4 zellen gleichzeitig laden willst soll das gerät (http://www.sistech.com/100/con_liste.asp?prono=9045&ica=2434&vSearch=&nCurPage=&sStartPageNext=&caller=list) ne top ladeelektronik haben auch jede zelle wird einzeln überwacht.

hypertonie
11.07.2014, 22:19
Wieviele Akkus Du lädst und in welchem Ladezustand diese sind ist vollkommen egal. Das Ladegerät ist digital gesteuert und hat, so denke ich, auch einen Überladeschutz sowie eine Erhaltungsladung.


Ich komme hier auf zwei Fakten:
- man muss 4 Akkus einlegen
- es gibt nur eine LED für die Ladefortschritsanzeige

Wenn also kein anderer Hinweis kommt, dürften die Akkus in Reihe geschaltet sein.
Das ist immer eine schlechte Lösung und der Satz oben gilt dann nicht mehr.
In diesem Fall kann auch die beste Steuerung oder Schutzschaltung immer nur
alle 4 Akkus gleich behandeln.
Da aber nie alle Akkus exakt gleich sind, geht das immer zu Lasten der Einzelzellen.

Solange die Akkus immer exakt gleich genutzt werden, mag das eine Weile ganz gut laufen.
Daher ist das Paket vielleich ein ganz guter Kompromis - je nach Anwendung.

Werden die Akkus aber unterschiedlich eingesetzt und genutzt ist das keine Lösung die auf Dauer
gut und zuverlässig funktioniert.

lutz-berlin
12.07.2014, 08:29
ladegerät mit einzelschachtüberwachung :BC 700
das braucht aber 12v