PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tauchausrüstung



eisvogel
23.04.2005, 21:30
Bin dabei, mich näher mit dem Sporttauchen zu beschäftigen. In Kürze steht ein OWD Kurs an...

Auch wenns noch nicht brennend aktuell ist, möchte ich mich mal mit Ausrüstungfragen beschäftigen.

Dazu gehört auch der Preisvergleich für das Equipment...

Kennt jemand Onlineshops mit günstigen Preisen?

Bin auch für weitere Hinweise dankbar, wie z.B.

'XX' war ein Fehlkauf,
'YY' is zwar teuer aber sein Geld wert...

Sneaker
24.04.2005, 00:10
Hallo

wenn du gerade erst mit dem Tauchen anfängst, würde ich mir noch keine allzugroßen Gedanken um eine eigene Ausrüstung machen. Eine eigenen Maske solltest du dir auf jedenfall zulegen, dann ev dazu Schnorchel (braucht kein Mensch, aber gehört halt zum ABC :)) udn eigene Flossen.

Tauchen ist wahrlich kein billiger Sport... für den Preis einer vernünftigen Ausrüstung kannst du sehr lange leihen. Im gleichen Zug kannst du dann auch mal das komplette Leihprogramm deiner Tauchschule (oder dem Shop) durchtesten und selbst sehen was dir so an Material liegt.

Außerdem ist zu bedenken, das z.B. die Flaschen (alle 2(?) Jahre) regelmäßig zur Überprüfung müssen und auch die Atemgeräte usw gewartet gehören.

ekke
24.04.2005, 00:42
schau mal bei tauchernet.de

underwater
24.04.2005, 10:59
Hmm, Maske MUßT Du anprobieren - sonst macht es kein Sinn! Schnorchel ist zwar zum Tauchen nicht unbedingt erforderlich, aber immerhin kann man schnorcheln gehen: Also nicht an den 10€ sparen!

Oftmals gibt es Sets mit der ABC Ausrüstung: Ich würde daher vor Ort kaufen (bei mir war es Cairns...) (...und die Aussage von einem online-shop Betreiber :wink: )

Gruß Klaus

tiejer
25.04.2005, 19:21
Schnorchel ist WICHTIG!
wenn Ihr mal voll aufgerödelt im Seegang unterwegs gewesen wärt und Euer Tank war leer- dann würdet Ihr so etwas nicht schreiben.
Wegen eines fehlenden Schnorchels sollen schon Leute ersoffen sein.
Es ist sehr kraftraubend den Kopf über Wasser zu halten und dabei zu schwimmen und in Rückenlage sieht man nicht wo es hingeht.

Aber: ein einfacher Schnorchel tut es auch.

Bei den Masken achte ich neben gutem uund bequemen Sitz darauf daß das innenvolumen möglicht klein ist bei möglichst großem Gesichtsfeld.
Ich benutze derzeit die Technisub Sphera.
Das "Glas" ist allerdings Kunststoff und empfindlicher gegen Kratzer.
Insgesamt erstreckt sich das Maskenprogramm zwischen den meist seeehr großvolumigen Panoramamasken und den Apnoemasken, Masken die beides gut in Einklang bringen sind selten.
Aber nicht täuschen lassen: dadurch daß die Kleinvolumige Masken recht nah vor dem Auge sitzen ist das Gesichtsfeld oft nicht viel kleiner.
Masken mit Schwarzem Silikon sind besser beim Schnorcheln (und fotografieren?-nicht ausprobiert aber so gehört)in hellen Gegenden mit klarem Wasser. Manche menschen beklagen sonst Spiegelungen in der Maske. Zum Tauchen ist eine möglichst helle Maske meist sinnvoll- d.h. mit klarem Silikon. Klares Silikon vergilbt mit der Zeit und sieht dann alt aus.
Wichtig ist auch daß man mit der Maske gut an sich herabschauen kann um das eine oder andere am Jacket oder ähnlichem in Ordnung zu bringen. Mares hat da ein feines Modell mit dem meine Schwester seeeehr glücklich ist X -vision glaub ich.
Ach ja solltest Du Brillenträger sein überlege o Du mit Kontaktlinsen tauchst oder ob Du eine Maske kaufst in die Du auch optische Gläser packen kannst.
Ich tauche mit Kontaktlinsen.
Es ist sinnvoll Masken auch mit Rückgaberecht zu kaufen meist darf man sie mal im Pool etc testen.

eisvogel
26.04.2005, 16:14
Vielen herzlichen Dank für die bisherigen Tipps!

Hab mir heute die ABC Ausrüstung zugelegt. Oben sitzt sie sehr gut, unten wackelt nix. :)

Verschiedenes Material zu leihen um persönliche Vorlieben herausfinden zu können is sicher ein heißer Tipp! Werd ich wohl so machen.

Vielleicht gibts ja noch weitere Hinweise od. persönliche Erfahrungen, die dem unbedarften Suchenden 8) in Materialfragen jeglicher Art hilfreich sein können??!

ml100
27.04.2005, 09:54
Wenn Du regelmässig Tauchen gehen willst, solltest Du über die Anschaffung eines Tauchcomputers nachdenken. Alls andere kann man wirklich leihen.

underwater
27.04.2005, 10:27
Wenn Du regelmässig Tauchen gehen willst, solltest Du über die Anschaffung eines Tauchcomputers nachdenken. Alls andere kann man wirklich leihen.

Bevor ich mir nen Tauchcomputer zulegen würde, würde ich mir meinen eigenen Regulator kaufen: Auch unter wasser kann man auf elektronik-Schnickschnack verzichten, aber Luft gibt es nunmal nur aus dem Regulator - zudem hygienischer wenn es der eigene ist!

ml100
27.04.2005, 10:37
Sorry, aber ein Tauchcomputer ist nun wirklich kein Schnickschnack.
was den Lungenautomat angeht gebe ich Dir recht, das wäre das nächste auf meiner Liste.

underwater
27.04.2005, 11:14
Mag vielleicht Geschmacksache sein, aber ich habe meine Fortis als Zeit- und damit auch Resourcenmessgerät dabei: So schnell kann man keine Elektronik ablesen wie eine große analoge Uhr!
Und ansonsten ist mir ein mechanischer Tiefenmesser & Druckmesser ausreichend...

Wie gesagt, da wäre mir ein zuverlässiger Regulator halt lieber...

ml100
27.04.2005, 11:53
Mag vielleicht Geschmacksache sein, aber ich habe meine Fortis als Zeit- und damit auch Resourcenmessgerät dabei: So schnell kann man keine Elektronik ablesen wie eine große analoge Uhr!
Und ansonsten ist mir ein mechanischer Tiefenmesser & Druckmesser ausreichend...

Wie gesagt, da wäre mir ein zuverlässiger Regulator halt lieber...
????????

Sorry, da bist Du aber sehr limitiert. Die Frage sei erlaubt, wieviel tauchst Du denn?

underwater
27.04.2005, 12:19
Für gewöhnlich im großen Jahres/Zweijahresurlaub...: Kuba, Malediven, Australien, NZ,...
Zuhause juckt es mich wenig, zumal nichts attraktives da ist

Mag sein ich bin "veraltet", aber ich mag elektronische Spielereien wenn möglich nicht: Lieber Mechanik statt Elektronik, egal wo! GPS ist wohl die große Ausnahme in meiner Ausrüstung...

ml100
27.04.2005, 13:12
Naja, wie gesagt, wenn Du nach Tabelle tauchst, bist Du sehr limitiert. Zusätzlich bietet der Tauchcomputer bei entsprechender Verwendung mehr Sicherheit. Es verlangt ja niemand, dass Du die Uhr und den mechanischen Tiefenmesser zuhause lässt.
Gruss,
Markus

ThomasMerten
03.05.2005, 15:25
Moin moin!

Tauchausrüstung ist, wie schon oftmals gesagt, teuer. Es gibt aber einen sehr großen Gebrauchtmarkt für Tauchklamotten. Ein "Studium" bei eBay oder http://www.tauchers-pinnwand.de empfiehlt sich auf jeden Fall. Ausrüstungsteile wie Flaschen, ABC, Anzüge usw. kann man sehr gut gebraucht kaufen.

Ich persönlich bevorzuge Automaten von Poseidon (Cyklon 5000), die sind robust, quasi der Land Rover Defender unter den LA :wink: Gibt es oft günstig bei eBay. Auch die alten Modell des Cyklon sind sehr gut, die würde ich allerdings nach dem Kauf mal zu Revision schicken. Die ist leider auch nicht ganz billig.

Mein Trockenanzug ist ebenfalls von Poseidon. Gut sind Unisuit Exclusive oder Jetsuit Tech (Beides Neopren). Poseidon Anzügen sagt man nach, dass sie manchmal einlaufen. Das muss ich von zwei Anzügen bestätigen. Meinen Jetsuit Tech habe ich eine Nummer zu groß gekauft und er passt jetzt perfekt ...

Bei Flossen habe ich mich sehr schwer getan. Als Nasstauchflosse habe ich mit von eBay die Barrakuda Gigant zugelegt, eine militärische Gummiflosse aus den 70er Jahren. Unglaublicher Vortrieb beim geringem Kraftaufwand. In einer Gigant hatte ich noch nie einen Wadenkrampf. Sind mittlerweile leider selten geworden. Beim Jetsuit gab es das Problem, dass an dem Anzug gigantische Stiefel angebracht sind. Außer den beknackten Split Fin Modellen war zuerst nichts zu finden. Die Lösung waren die Force Fin, sehr teuer, aber sehr bequem zu tauchen. Taugen allerdings absolut nicht, wenn man bei Brandung und Strom Druck auf der Flosse benötigt. Mich hat es mal in Putlos bei 6 Windstärken durch den Zaun gehauen, weil ich mit dem Teilen nicht gegen die Brandung ankam. Mit den Gigant wäre das nicht passiert.

Ich hoffe, Du hast Dir keinen Schnorchel mit so einem albernen Ausblasventil gekauft 8)

Ich persönlich bin kein Freund von ewig geliehener Ausrüstung. Hier mal meine Empfehlung für eine Tauchausrüstung für unsere Breiten - also kaltes Wasser, mit der Du die ersten 100 Tauchgänge bequem erledigen kannst:

Nasstauchanzug ca. 7mm Neopren, alternativ halbtrocken, ist etwas wärmer, im Winter schon emfehlenswert. Gebraucht kaufen!

10 Liter Pressluft-Stahlflasche mit getrennt absperrbarem Doppelventil. Möglichst kein kleinkonisches Ventil kaufen. Sollte beim Kauf frischen TÜV haben (2 Jahre). Gebraucht kaufen!

2 Lungenautomaten mit jeweils 2 ersten Stufen und zwei zweite Stufen. KEIN Oktopus, das ist rausgeworfenes Geld und bringt überhaupt nichts. Gebrauchtkauf möglich, neu wäre besser.

1 Finimeter, gebraucht kaufen.

Tarierjacket. Nett und oft günstig zu bekommen ist das Scubapro Masterjacket, damit hast Du eine anständige Unterwasserlage und man kann bequem über Wasser längere Strecken in Rückenschwimmlage schwimmen. Ein Wing Jacket ist für längere Rückenschwimmstrecken oder zum Abhängen im Wasser (Pause) unkomfortabel. Gebraucht kaufen und darauf achten, dass die Blase und der Inflator intakt sind.

ABC hast Du ja schon

1 Tiefenmesser, gebraucht kaufen. Würde ich nicht mit der Uhr kombinieren. Auf gute Ablesbarkeit und Schleppzeiger achten.

1 Taucheruhr, ausgewiesene Wasserdichtigkeit mind. 200M, verschraubte Krone wäre gut, linksdrehende und gut einrastende Lünette. Sehr gut sind Luminox, Traser, Citizen Automatik. Gebraucht kaufen!

1 Tauchermesser, gebraucht kaufen. Nicht zu klein wählen, dient als Anker, zum Buddeln usw. Würde ich auf der Beininnenseite tragen. Sollte allerdings auch kein Zweihandschwert sein :wink:

1 Bleigürtel. Du wirst Zum Anfang im Nasstauchanzug ca. 10 kg benötigen, mit eiwas Übung wird das weniger. Ich hasse Softbleigürtel und würde immer Auffädelgewichte benutzen. Alternativ dazu gibt es Bleiwesten. Die tragen sich angenehmer, sind aber teuer. Beides gebraucht kaufen. Besonders sexy ist das Klemmblei von Dräger. Kann man hin und wieder gebraucht kaufen.

1 Kompass, gebraucht kaufen. Die Armbandmodelle sind nicht sehr praktisch. Lieber auf ein Brettchen zusammen mit der Uhr montieren (Ablenkung beachten).

Irgendwann wirst Du Dir noch etwas Klöterkram zulegen, diverse Leinen, Karabiner, Lampen, Hebesäcke usw. Vieles davon kann man ebenfalls gebraucht kaufen oder selbst basteln.

Alles in allem kannst Du mit etwas Glück eine komplette Ausrüstung für 800 bis 1200 EUR zusammenstellen. Mit dem Equipment kannst Du dann auch das ganze Jahr über tauchen und hast für die nächsten Jahre Ruhe.

Grüße,

Thomas - der seit über 10 Jahren ohne Tauchcomputer überlebt hat :D

eisvogel
04.05.2005, 16:15
656 Worte!
:D :D :D


Herzlichen Dank für die sehr ausführlichen Tipps und Empfehlungen!!!

Da kann ich schon mal eine Weile rumsuchen... 8)