PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leki Problem: Keine Klemmwirkung mehr



Tiago
21.04.2005, 21:27
HI Ihr,
habt ihr nen Plan wie ich meinen Leki wieder reparieren kann?? Er läßt sich nicht mehr feststellen seit letzter Woche, irgendwie scheint mir das Gewinde zu schwer zu laufen, denn es ist keine Plastikbuchse kaputt! So nen dreck!
Wäre um jeden Rat echt dankbar, da ich sie eigentlich am WE bräuchte, wollte zur/ auf die Winterstaude.... :roll:

Atron
21.04.2005, 21:52
Lekis haben doch den geviertelten Klemmblock - ich schraube zur Lagerung ab und zu (im zerlegten Zustand) die Klemmblöcke soweit rein, dass der Klemmteil leicht erweitert wird. Damit wird sichergestellt, dass der Klemmteil gut im überschub-Stockteil anliegt, und beim Drehen zur Fixierung demensprechenden Widerstand bietet und somit gut klemmt - schwer zu beschreiben - im zerlegten Zustand mit etwas Hausverstand einfach nachzuvollziehen - andere kaufen sich neue Klemmteile...

Stock und Hut - alles gut...
scherzend, Atron

Tiago
21.04.2005, 22:00
Jo, soweit so gut, sind die geviertelten, ich habe sie schon gereinigt, ganz rein gedreht und nen bissel gefettet, aber irgendwie läßt sich der "Dorn" im zusammen gesteckten zustand einfach nicht reindrehen, also keine Klemmwirkung... :confused:

Christine M
21.04.2005, 22:18
Wenn du sie gereinigt hast, dann hast du sie vermutlich schon auseinandergenommen und wieder zusammengesteckt? Meine haben häufiger das Problem, dass sie "durchdrehen" und dagegen hilft auseinanderziehen, ggf. ganz auseinandernehmen, und wieder auf die gewünscht Länge zusammenschieben.

Christine

david0815
21.04.2005, 22:24
und nen bissel gefettet

grober FEHLER!! Hab ich auch gemacht. Damit hast du sie warhscheinlich anhaltend kontaminiert. Bei mir hat nur mehr ein Austausch der Klemmblöcke und reinigen der Rohre mit Nitro geholfen. Einfach reinkippen und gut schütteln. Evtl. noch mit ner schmalen "Flaschenbürste" durchputzen.



aber irgendwie läßt sich der "Dorn" im zusammen gesteckten zustand einfach nicht reindrehen, also keine Klemmwirkung...

Der Klemmblock dreht im Rohr vermutlich einfach durch, daher kannst du den Dorn nicht einschrauben


so far

David

stefN
22.04.2005, 02:10
Was kann ich dagegen tun, wenn meine Stocksegmente schlecht ineinander laufen oder der Stock zusammensinkt?

Für den optimalen Halt der Spreizdübel werden alle Rohre von innen strukturiert. Diese Struktur erhöht die Haltekraft zwischen Spreizdübel und Aluminium. Durch Flussdurchquerungen und Wandern bei starkem Regen kann es zur Oxidation kommen, die Strukturierung wird geringer, der Spreizdübel findet dadurch weniger Halt.
Die Strukturierung kann durch einfaches Ausbürsten der Rohre wieder stark verbessert werden. Die Metallbürsten sind in den Rohrdurchmessern 18,16 und 14 mm als Zubehör erhältlich.
Das Spreizteil kann durch starke Beanspruchung seine Haltekraft verlieren. Das Austauschen ist kein Problem und ist als Ersatzteil erhältlich. Auf keinen Fall sollten die Rohre geölt oder geschmiert werden, da der Dübel dadurch keinen halt an der Innenwand findet.

Das steht auf der Leki-FAQ-Seite ...

Grüße von
Stefan

Snuffy
22.04.2005, 02:22
..... Die Metallbürsten sind in den Rohrdurchmessern 18,16 und 14 mm als Zubehör .......

Das steht auf der Leki-FAQ-Seite ...

Grüße von
Stefan


lol, Bürsten die bis aufs Hunderstel gefertigt sind. Solche Angaben sind mir eher in Größen von 5.56 und 7.62 ge"läufig".

Außerdem sollte ein gefetter Klemmblock kein Prob sein, nen billiger No-name Entfetter sollte da locker reichen.


Snuffy

Tiago
22.04.2005, 08:31
Habe mich wohl falsch ausgedrückt, ich habe nicht den Klemmbock gefettet, sondern nur das Innengewinde und den Dorn...aber den habe ich jetzt mit nem Entfetter gereinigt, also wieder Staubtrocken.... :(
Das Prob ist einfach das der Dorn im Innengewinde nicht drehen will, habe nun allles zerlegt zu hause rumfahren und der Klemmbock wird heute mal mitgenommen, mal schauen wenn ich heute zu nem Händler meines Vertrauens gehe, ob der nicht weiß was zu machen wäre/ist...
Danke schon mal

david0815
22.04.2005, 08:46
Außerdem sollte ein gefetter Klemmblock kein Prob sein, nen billiger No-name Entfetter sollte da locker reichen.


Snuffy

Nö, nichzt wenn man meint mit Titanfett schmieren zu müssen. Das Zeug ist so adhäsiv, das geht so leicht nicht mehr weg.

mfg

David

stefN
22.04.2005, 13:18
lol, Bürsten die bis aufs Hunderstel gefertigt sind.
Vermute eher, Leki meint damit: "geeignet für" 18,16 und 14 mm.
Eine Bürste, die den gewünschten Effekt bei 18 mm bringt, müsste man doch sonst wohl ziemlich in das 14-mm-Rohr reinwuchten. Oder sehe ich das falsch?
Habe die Bürsten noch nicht in der Hand gehabt. Vielleicht war ja Profit Vater der Idee und ich ihm aufgesessen ...

Grüße von
Stefan

underwater
22.04.2005, 13:31
..... Die Metallbürsten sind in den Rohrdurchmessern 18,16 und 14 mm als Zubehör .......

Das steht auf der Leki-FAQ-Seite ...

Grüße von
Stefan


lol, Bürsten die bis aufs Hunderstel gefertigt sind. Solche Angaben sind mir eher in Größen von 5.56 und 7.62 ge"läufig".



Snuffy

Wer weiß was man noch so alles aus seinen Lekis basteln kann...

:bg: :bg: :bg:

Hawe
22.04.2005, 13:34
Das Prob ist einfach das der Dorn im Innengewinde nicht drehen will,Für mich klingt das nach zwei Möglichkeiten: Innengewinde kaputt oder Gewinde des Dorns kaputt. Dreckstopfen im Innengewinde hast Du ja sicher ausgeschlossen ?
Was sagt denn Augenkontrolle der Gewinde ? Kannst Du die gewinde ausserhalbd des Rohrs zusammendrehen ? Oder nur nicht im Rohr ?
Hawe

stefN
25.04.2005, 13:00
mal schauen wenn ich heute zu nem Händler meines Vertrauens gehe, ob der nicht weiß was zu machen wäre/ist...
Danke schon malNa, was hat denn der Händler nu gesagt?
Oder hat sich sonst irgendetwas ergeben?

Grüße von
Stefan

Tiago
25.04.2005, 19:23
Er kennt da auch kein Mittel, sagt er! Der Klemmstopfen oder wie auch immer geht draußen ohne weiteres auseinander, aber halt im Stab nicht, habe aber jetzt noch mal alles gründlichst gereinigt und den Klemmstopfen einfach mal mit hand sagen wir mal gedehnt!
Und siehe da am WE ging er wieder, jedoch hole ich mir nun neue Klemmteile, da ich wenn ich ehrlich bin dem Stock so nicht wirklich vertrauen kann!

Finde es schon traurig, das nen Händler der auch solche Stöcke verkauft (ok keine so alten Lekis) da auch keinen Rat hat! Echt schade......

Naja mal schauen ob es nur die Klemmkeile waren, sonst habe ich mir ueberlegt einfach mal die Gewinde von den Dornen nachzuschneiden! :roll: