PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardangervidda



Manuel
05.11.2001, 20:53
Diesmal ist es keine Frage,doch eigentlich schon.Eine Anfrage an euch.Ich habe vor in den Osterferien etwa 9 Tage in der Hardangervidda zu wandern,die Hardangervidda ist das grösste Hochplatoe Furopas,30 mal so gross wie der Bayrische Wald.Mit Seen,Tundra,Hütten und einfach schö,(das was ich bis jetzt so gesehen habe an Fotomaterial).Es soll KEINE TEURE TOUR werden.Ich plane so:50 DM die Fähre Frederikshaven/Oslo hin und zurück.Mit einem Angebot z.b.gutes Abendticket,Wochenendticket ect.an die Dänische Grenze von da ist es nicht mehr soo teuer.Von Oslo sind es auch nur noch etwa2 Std. und was sind 2 Std. für Norwegische verhältnisse?Nix,ein Witz!Eure Eltern,damit meine ich nicht die Studenten unter euch,die eh bestimmt das ganze nicht professionell finden,bekommen sicher die Lebensmittel von den Eltern bezahlt.Denn zuhause hättet ihr ja auch gegessen,und ich wette weinen Zuschuss von nem fuffi,damit ihr fahrt und sie eure Ruhe haben gibts allemal.Dann kostet euch das ganze kaum was.So 200 DM!Ist doch was,oder?Erst Bilder Kuken,dann antworten,->Suchmaschine->Bilder->mitkommen ----->gute Aktion/////Gruss Manuel

Becks
06.11.2001, 11:23
Moin und viel Spaß.
Zu dem Zeitpunkt kann ich nicht, da ich während der Zeit (bzw. kurz vorher) in Schweden unterwegs bin und noch etwas Urlaub für den Sommer aufbewahren will.

Alex

Manuel
07.11.2001, 14:56
Danke,werde ich hoffentlich haben.Hoffe es meldet sich noch jemand.Gruss Manuel

Manuel
07.11.2001, 15:11
Ein paar Bilder: http://www.reuber-norwegen.de/Hordaland/BilderTab_HordalandOddaVidda.html

Manuel
07.11.2001, 15:18
Viel bessere Bilder:http://privat.schlund.de/d/duerler/norge.htm#Hardangervidda

Becks
07.11.2001, 15:22
Ich hoff Du weißt was Du da vorhast.
Alle bisherigen Bilder sind Aufnahmen im Sommer. Die Gegend ähnelt sehr stark alpinem Gelände im Bereich 2000m üNN.
Und hier noch ein Zitat aus dem zwoten Link:"Außerdem lädt die auch im Sommer mit Schneefeldern durchsetzte Hochebene zu zahlreichen Wanderungen ein."

Da liegt auch im Sommer Schnee...

Manuel
07.11.2001, 16:36
Und ich hoffte du liest das nicht,dass da Schnee liegen kann.Gut,Schnee,und?Es liegt zwischen 1600 und 1900 um genau zu sein.Ausserdem gehe ich in den nicht alpinen Bereich im Süden,da ist Tundra.Ausserdem ist doch perfekt oder?Rauhe Landschaft,Erfahrungensammeln....Wenns schiefgeht wanderwege,Hütten,Lebensmittelverkauf.Ausserden mache ich ja mir Dominik die Wintertour um Ausrüstung zu testen.Gruss Manuel

Becks
07.11.2001, 17:02
Und ich hoffte du liest das nicht,dass da Schnee liegen kann.


Keine Sorge, meine nächste Tour ist bereits praktisch fertig geplant. Ich muß mich noch um ein paar Details kümmern, aber ansonsten warte ich nur noch auf Schnee und Dezember.

Alex

Manuel
07.11.2001, 20:33
Mann,und ich dachte di Schimpfst jetzt :wink: Von wegen Wagemutigkeit,Gefahr und Haftung :wink:

Manuel
07.11.2001, 21:38
Das Interesse haut mich glatt aus den Socken,echt :wink:

Dominik
07.11.2001, 22:02
hab zufällig nen Link gefunden:
http://www.gooutdoor.de/page6.html

Manuel
07.11.2001, 22:21
Danke,guter Tipp!Gruss Manuel

Odin
08.11.2001, 10:01
Hallo

Also in der Hardangervidda, egal in welchem Teil,
ist Schnee mindestens bis Mai.

Eine Tour zu Ostern geht nur als Langlauf-
veranstaltung, sonst wird die Tour eine
Tortour.

Hochplateau ist ebenfalls irreführend. Die
Hardangervidda ist voller Höhenzüge und
Bergrücken, deren relative Höhe immer noch
300-500 m (Mittelgebirgsprofil) betragen
kann.

Ich war in der südlichen Hardangervidda
(der Teil in der Telemark oberhalb Rauland).
Da ist nix mit Hoch"fläche", das ist noch
innerhalb der Hochfläche gebirgig wie Sau.
Paradebeispiel ist der Höhenzug Hallingskarvet.

Wär gern dabei, aber das wäre dann Langlauf
mit Biwak im Tiefschnee. Ausserdem weiss ich
nicht, ob ich zu Ostern von der Familie
loskomme.

Jedenfalls wär´s eine Gelegenheit zum
Langlaufüben.

Guter Ausgangspunkt: Rauland in der Telemark.

Gruss

Odin

Manuel
08.11.2001, 18:54
Hallo Odin,hab dir gemailt.Wenn du kurzfristig zusagen würdest wäre kein Problem,wir kennen uns ja jetzt ganz gut.Biwak?Ich dachte an mein neues gemütliches 2 Mannzelt.Ein Prachtstück.Weiss du wie die Lebensmittelpreise da oben sind?Ich meine so von Haferpflocken,Nudeln ect.Führen die da Benzin?Diese Fragen bekam ich übers Internet leider nicht raus.Es gibt ein Buch zur Hardangervidda,leider kostet es 25 DM !!!! Bin ja nch Norwegen/Schweden fast pleite ;-( War aber total schön :wink: Nochmals vielen dank für eure Gastfreundschaft.Wenn wir uns an Ostern sehen kann ich dir alles bis 6 kg von Deutschland mitbringen.Wünsche erwünscht!Meinetwegen schleppe ich auch ne Pflasche Almdudler für Marko :wink: Gruss Manuel PS. Was macht der Norbert??????

Manuel
09.11.2001, 15:58
Obwohls wohl kaum einen interessiert,hab mir ein Informationsbuch bestellt,ist morgen da.Gruss Manuel

Manuel
09.11.2001, 15:58
Obwohls wohl kaum einen interessiert,hab mir ein Informationsbuch bestellt,ist morgen da.Gruss Manuel

Christian
09.11.2001, 23:42
Woher wußtest du das nur ? :grin:
Quatsch....welches denn ? Und von welchem Verlag ?

Manuel
10.11.2001, 20:25
Outdoor Handbuch:Norwegen:Hardangervidda

Manuel
10.11.2001, 20:26
Ein klasse Buch,aber teuer mit 25 DM für etwa 170 Seiten.Aber egal,hauptsache Hardangervidda!;-)

Manuel
10.11.2001, 20:27
:lol:

Manuel
10.11.2001, 20:28
:lol:

Manuel
11.11.2001, 18:03
Soo,es wird genauer.Langsam legt sich die Route fest.Während die Frage GPS ja oder nein immer schwerer zu entscheiden wird.Gruss Manuel

Manuel
11.11.2001, 18:26
Nun ja,ich arbeite gerade an der Lebensmittelliste.Bin zu dem Ergebnis gekommen,dass 2,3 Liter Benzin für 9 Tage genau richtig sind.Werde mir demnächst mal eine KOSTENLOSE Übersichtskarte bestellen.Hoffe immernoch,das jemand aus dem Forum mitkommt.Gruss Manuel

Manuel
11.11.2001, 19:59
:sad: Mann,das Interesse haut einen um

Marc
11.11.2001, 21:22
Hallo Manuel,
Steht das Datum für die Tour schon fest?
Da ich jetzt immer arbeiten muss, würde ich gerne mit kommen. Das Problem dabei ist nur ich weiss noch nicht wann ich Urlaub nehmen kann. Steht die Route schon fest? was für Ausrüstung brauchste noch oder besser was willst Du mitnehmen? Mit wievielen Personen willste Losziehen?

gruß Marec!
:smile::):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):)

Manuel
12.11.2001, 11:06
Hi Marc,das Datum ist variabel.Hab 2,5 Wochen Osterferien,da will ich die 9 Tage einbauen.Die Route festigt sich,ich überlege gerade ob die Tour aus dem Buch besser ist oder die Empfehlung von Odin,den ich kenne und der eine Menge weiss!Ausrüstungsmässig das Normale Zelt,Kocher,Geschirr.....Was hälst du für geeigneter,Schneeschuhe oder Ski?Hast du GPS?Gruss Manuel

Manuel
12.11.2001, 19:44
Bei diesen Temperaturen ist es ja auch schwer gefriergetrocknetes zu Quellen.Oder meinst du man sollte etwas Salz dazu tun?Ob das was hilft?Batterien vor allen Alkali leisten ja ab -5 Grad auch nicht mehr soviel.Also wohl die etwas teureren.Habe gestern Nacht eine erste Proviantliste erstellt!Für 6 Tage,jeden Tag 4000 kcal,wiegt 6,2 kg. Mann,pro Tag mehr als ein Kilo......Ich denke,den Rest kaufe ich je nachdem wo es hingeht dort unterwegs.Mein Ziel ist es möglichst leicht bepackt und gelenkig zu sein.Nicht unnötig tragen.Ob ich nun mit schwerem Rucksack nur 3 STD.Laufe oder mit leichtem 6 STD.Ich nehme auf jeden Fall meinen Kocher und den 3-Liter Topf mit.3-Liter ist zum Schmelzen/Gruppenkochen sehr gut geeignet.Dachte,dass ich 2,3 Liter Benzin und du 2 Liter nimmst.Nun ja,ich glaube den Rest besser über E-Mail.Gruss Manuel

Manuel
13.11.2001, 14:20
Hab mir gerade das Buch Wintertrekking gekauft.Bereite mich schon mal theoretisch drauf vor,an Weihnachten gehts Aktiv ans Ausrüstungchecken.Gruss Manuel

Odin
13.11.2001, 15:16
Hallo Leute

Also ich empfehle wirklich den Ort Rauland in der Telemark als Ausgangspunkt zu wählen.

Da kenne ich die Privatstrasse, die am östlichen Rand der Hardangervidda entlangführt,
und von der aus man westwärts in das Zielgebiet
einschwenken kann.

In diesem Abschnitt sind meiner Erinnerung
nach auch noch nicht so unmenschliche
Steigungen zu überwinden, das geht alles
nach und nach.

Oben kommt dann ein langer Stausee, der
zu Ostern zugefroren und vermutlich gut
begehbar sein wird. Und dahinter beginnt
die eigentliche Hardangervidda.

Gruss

Odin
Der schon oft in
Norwegen war

Odin
13.11.2001, 15:27
Zusatz:

Bei Statens KArtverk

http://www.statkart.no/produkte/land/norge50/kartpakker.html

gibt es die ganze Hardangervidda als
wanderfreundliche Kartenpakete:

Hardangervidda vest Best Nr. 1500
Hardangervidda aust Best Nr. 1511

Je Paket NOK 198.- Das sind knapp DM 50.-

Ohne solches Kartenmaterial loszuziehen ist
am Rand des Selbstmords.

Ich werde wohl bald beide Pakete bestellen.

Bei Start von Rauland aus wäre aber das
Paket "aust" (Ost) vorzuziehen.

Gruss

Odin

Saloon12yrd
13.11.2001, 15:41
Hi Odin,

für Dich in Schweden (?) vielleicht nicht so interessant, aber die Kartensets gibts auch bei http://www.nordlandshop.de für jeweils 69,80 DM. Mit den Leuten hab ich nur gute Erfahrungen gemacht.

Gruss,

Saloon12yrd

Manuel
13.11.2001, 20:40
Hi Odin,habe mir erst mal das Buch Wintertrekking gekauft um noch ein paar Tips zu sammeln.War ganz interessant,aber kaum neues,was ich nicht vorher schon wusste.Nun ja,ich bestelle erst mal die kostenlose Übersichtskarte,da ich noch 95 Pf auf meinem Konto habe :wink:Danke für den Tip! Gruss Manuel

Manuel
14.11.2001, 11:04
Soo,hab das Buch nun gelesen,ist nur für absolute neueinsteiger geeignet.Hat aber trotzdem Spass gemacht.Gruss Manuel

Manuel
14.11.2001, 11:32
Hi Odin,braucht man beide Packete?Gruss Manuel

Manuel
14.11.2001, 11:44
Zitat aus dem Buch Hardangervidda,Kapitel Karten:Für die Planung der Touren gibt der DNT kostenlose Übersichtskarten (Planleggingskart) u.a. der Hardangervidda durschnittlicher Gehzeit,Hütten sowie Angaben zu entsprechenden Wanderkarten vermerkt.Diese eignen sich ausschliesslich zur Tourenvorbereitung!Die Tourkarten (1:100.100)Hardangervidda West und Ost reichen in der Regel zum Wandern aus.wer Varianten und Extratouren oder Wintertouren plant,nimmt besser topographische Karten der Serie M 711 bzw.N 50 (1:50.000) des Instituts Statens Kartverk (SK) mit.Gruss Manuel

Odin
14.11.2001, 12:12
Hallo alle

Das habe ich nicht gewusst, dass die Kartenpakete nur 1:100000 sind.
Wenn überhaupt, dann braucht man für die
Tour von Rauland aus nur den östlichen Teil.
Und zwar egal, ob es die Nordwestroute
über den Bitdalsvatn sein soll oder die
Nordroute über den Mösvatn nach Mogen.
Zweitere hat aber kaum Streckenabschnitte
in der Hardangervidda, stattdessen latscht
man auf dem Eis des Mösvatn östlich an der
Vidda entlang und sieht sie nur zur Linken.
Dafür sieht man aber rechts weit in der
Ferne den Gaustatoppen bei Rjukan rüberwinken.
Der Rest ist Gescmnackssache.

Gruss

Odin

Manuel
15.11.2001, 14:23
Marc?Bist du da? @Odin:Hast du meine Mail bekommen?Gruss Manuel

Manuel
16.11.2001, 20:17
Nun,versuche irgendeine Übersichtskarte zu bekommen!Gruss Manuel

Flo
16.11.2001, 22:26
Moin Manuel!
Hört sich interessant an, was du vorhast (auch wenn jetzt schon 1/8 der Budgets draufgegangen ist).
Schreib doch mal, wann die Osterferien in deinem Bundesland sind!
Wo du schon mitten in den Planungen steckst, weißt du schon ob Schneeschuhe oder Ski?
Bin mal gespannt, Flo

Manuel
17.11.2001, 12:04
Hallo Flo ,meine Osterferien sind vom 21.3 -6.4 2002 .Da ich erst eine genauere Karte abwarte ist die Ski/Schneeschuhsache noch ungeklärt.Was wäre denn DIR lieber.Nun,wenn du ernsthaft vorhast MITZUKOMMEN ,würde ich mich über deine Tips und Meinung freuen.Hast du GPS?Eine Pulka?Ich habe mit Odin schon per E-Mail eine Menge Imputt ausgetauscht.Wir finden,mind.1 Pulka wäre nicht schlecht.Was wäre eigentlich ,wenn manche Ski und manche Schneeschuhe tragen würden?Gruss Manuel

Flo
18.11.2001, 17:37
Hiphip...
hab bis zu 4.4. Semesterferien, und würde gerne mitkommen. Habe allerdings noch keine Wintertourerfahrung (soviel zu deiner im 1. Posting gemachten Andeutung Studenten sei das nicht professionell genug). Dementsprechend hab ich auch keine Pulka, wohl aber ein GPS.
Von einer Wanderund vor 2 Jahren hab ich auch noch Karten der Serie M711, zwar von einem anderen Gebiet, aber wenn du mal sehen willst, wie die aussehen, kannst du mir deine Adresse mailen und ich schick dir mal eine runter (mummpitz@gmx.net).
Die sind recht genau, bis zum Traktor- und Trampelpfad ist alles eingezeichnet, auch Loipen...Leider sind sie nicht allzu aktuell (haben unsere ´99 bestellt, die Karten waren von 94), so daß man sich nicht auf jeden Tramperpfad verlassen sollte (wir wurden einige male einfach in der Pampa ausgespuckt).
kannst ja mal mailen,
:smile: flo

Marc
18.11.2001, 17:54
Hallo bin wieder da!
Kann leider nicht mitkommen muss mein geld für meine neue Wohnung und meine Sommerexbidizion sparen.

Becks
18.11.2001, 17:59
Wo gehts hin ?, Wann und wie lang ?

Manuel
18.11.2001, 18:50
Hi Flo,cool,dass du mitkommen willst! Mit Studenten meinte ich Becks und Saloon12yrd.Ich habe,wenn ich ehrlich sein soll auch nur 3 Tage bei -15 erlebt.Aber ohne Isomatte,Zelt,Teller,Handwärmer......Und viel zu Essen! Nun,gut ,dass wenigstens einer GPS hat.Ich schreibe dir gleich eine Mail,da nich die Karten interessieren.Ich habe das (hoffentlich von mir beschriebene Gebiet) als ganz nett gefunden,da alle 20km Lebensmittelkauf möglich sind,sowie keine soo weite Anreise.Je nachdem ,wie wir vorankommen (Ski /Schneeschuhe) fallen diese Auftankmöhlichkeiten weg.Wie ich Odin schon schrieb stelle ich den Kocher und vielleicht mein 2-3 Mann Winterzelt mit allem Krims Krams für den Winter,wie Schutz gegen Schneewehen bei geöffnetem Zelt.....Wenigstens hat es bis 90 kh im Windkanal ohne Heringe gut abgeschnitten.Es gibt so einiges an Gruppenequipment was aufgeteilt werden muss,aber ich glaube,dafür ist es noch ein bisschen früh.Ich werde mir schnellstens eine Karte besorgen!!!!Habe mir auch schon Gedanken um dia An/Abreise gemacht.Gruss Manuel

Manuel
18.11.2001, 18:53
Mit dem Zeitplan siehts auch gut aus!Manuel :wink:

Marc
18.11.2001, 20:56
Becks schrieb am 2001-11-18 16:59 :
Wo gehts hin ?, Wann und wie lang ?

Habe mir vorgenommen mit einen Kajak von Magdeburg bis Bremerhafen zu Schippern. Bin noch dabei die Stecke festzulegen, gebe bescheid wenn ich es ausgearbeitet habe.

Manuel
19.11.2001, 15:26
Soo,hab schon eine fast fertige Lebensmittelliste,die : leicht ist,wenig zu spülen,lecker,kurz zu kochen,immer zu essen,lecker,in einem Topf zu kochen ist. >Ich dachte mir so,dass wir morgens richtig viel essen, zb.200g Haferpflocken,100g Milchpulver,100g Butter,50g Zucker ,2 Zwieback und Tee.Mittags Schokolade,Studentenfutter,BP5.....Am Abend was einfaches,wie Fertigessen,Globetrotter Lunch (Geschmacksrichtung Försterin,hmmmm) :wink: Wir verbrauchen etwa (geschätzt!) 250 ml Benzin pro Kopf pro Tag,mit Schneeschmelzen.Wir nehmen 7,3 Liter mit,für 9 Tage,wenn ihrs nachrechnet,es sind 300ml ,für den Notfall oder weil der und der Soviel Tee trinkt :wink: Hey Flo,hast du einen guten Rucksack?Wieviel Volumen?Reicht der Schlafsack?Die Isomatte,es sollten schon 20mm sein.Hast du eine Thermohülle für deine Trinkpflasche?Ohne ist echt übel,da gefriert dir der Inhalt,kannst die Pflasche ja schlecht kochen!Besitzt wer eine Schneeschaufel,Fischkars?Wir müssen auch ein dünnes leichtes und kleines Brett mitnehmen,damit der warme Kocher nicht im Schnee versinkt.Ausserdem nehme ich noch einen 0,9l Alu mini Wasserkessel mit für Tee,da dder Topf eh nie sauber ist.Apropo Topf!nimmt jeder seinen Topf mit und isst sein Essen oder nehme ich meinen 3 l pott mit und wir essen immer das Gleiche?Nicht,dass einer Hünerbrühe,der andere Gulasch,der nächste Spargelcremesuppe kochen will und alles zusammen gekocht wird.Brrrr.Wenn wir nach einander Kochen dauert es ewig!Ausserdem essen dann nicht alle gemütlich zusammen ;-( Was habt ihr so für Vorstellungen,Pläne?Manuel

Manuel
19.11.2001, 15:37
An Kleidung würde ich eine Schneehose,Funktionsunterwäsche warm/mittel mitnehmen,sowie Jacke,und div.Fleecezeugs.Ersatzhandschuh!!!!!DICKSTE SOCKEN! Mütze,Schal..........Eine Kopflampe mit Special Batterien,die auch bei Kälte gute Leistung bringen wäre echt gut.Nehme ich auch mit!Wie ich von Odin erfuhr ist an Ostern Tag und Nacht etwa gleichlang!Gruss Manuel

Balu
28.11.2001, 01:30
Hi Manuel,

nicht, dass Du da eine Überraschung erlebst.

1) 200,- DM sind illusorisch, es sei denn Du machst einen auf Anhalter.

2) 2 Stunden von Oslo zum Hardangervidda? Wenn Du wiederkommst, sage mir bitte doch, wie Du das geschafft hast :wink:. Mal wirklich. In Norwegen braucht man mit dem Auto für 100 km (also 10 Skand. Meilen) gut und gerne 2 Stunden, dann darf aber auch kein Schnee liegen. Öffentliche Verkehrsmittel sind da noch viel behäbiger.

3) Im Juni noch teilweise Schnee! Also im März Schneeschuhe oder Langlaufski nicht vergessen.

Ferner solltest Du noch einige Dinge berücksichtigen. Die Bäche oder Flüsse sind streckenweise nur mit durchwaten zu durchqueren. Erstens saukalt, zweitens sehr glatt. Ich habe mich dort mal richtig auf die Schnauze gelegt.

Im Hardangervidda kann es richtig windig werden. Also nicht ne steife Briese, wie man in Norddeutschland sagt, sonder richtig Wind. Der ist teilweise so stark, dass man nur mit allen vieren über die Behelfsbrücken kriechen kann. Du solltest dieses bei der Auswahl des Zeltes berücksichtigen.

Schreibe rechtzeitig den norwegischen Wanderverein (Den norske touristforening) an. Du kannst Dir gegen Unkostenbeitrag einen Schlüssel in Oslo abholen. Nicht jede Hütte im Hardanger ist offen! Im März kann das wichtig sein (Schneesturm oder so).

Guter Kompass und gute topographische Karte 1.50000 oder kleiner Lebenswichtig. Man verläuft sich schneller als man denkt!

So, das waren meine Tips, hoffe etwas geholfen zu haben.

Neidvolle Grüße

Balu

Manuel
28.11.2001, 22:33
Hallo Balu,ich danke dir für deine Tips,ich beziehe dazu mal Stellung! Die mind. (schrieb ich nicht mind.?)(wenn nicht sorry,mein Fehler!) 200 DM war echt auf Trampen bezogen.Die 2 Std. von Oslo geschätzt,ob es nun 2, 2 1/2 sind oder 3 ist eigentlich nicht soo wichtig.Es war eine ungefähre Angabe.Der Tip mit den Flüssen und Seen fand ich echt nützlich,ein neuer Aspekt zum Überlegen.Ich nahm an ,dass alles bei -15/-30 zugefrohren sein wird,aber Flüsse hab ich nicht bedacht!
Nun,auf den Wind freue ich mich schon,Kleidungsmässig kann er kommen!Ausserdem nehmen wir 2-3 Karten 1:50.000,GPS,Kompas mit. Das hier soll nicht böse von mir klingen ,ich bin einfach saumüde!Ich nehme deine Ratschläge ernst und danke dir,Gruss Manuel :wink: Nichts für ungut! :wink:

]

Marc
29.11.2001, 21:14
Hallo Manuel,

Ich wollte dir mal ein paar kleine Tipps aufschreiben.
Nr. 1
Insbesonders im Winter und im Hochgebirge kommt der Verwendung von Bekleidung nach dem Zwiebelschalenprinziep erhöhte bedeutung zu. Es hilft ein Schwitzen zu vermeiden. Gleichrangig neben richtigem Verhalten reduziert richtige Bekleidung und Ausrüstung den Wärmeverlust. Die Bekleidung ist immer der momentanen körperlichen Belastung anzupassen.

Nr.2
Der Zeltaufbau sollte vor Beginn einer Tour geübt werden, um auch bei Dunkelheid oder sonstiger Problemen diesen durchführen zu können.

Nr.3
Bei Wintertouren ist mindestens 1/2 Liter Brennstoff zusätzlicheinzuplanen.

Nr.4
Nasse Stifel und Kleidung sollte nicht mit zum Trocknen in den Schlafsack genommen werden, da man selber pro Nacht zwischen einem halben und einem Liter Wasser verschwitzt.

Nr.5
Ein mit kalten Wasser gewaschener Körper, vor allem gewaschene Füße, sind durch die angeregte Blutzirkulation nicht mehr kalt und man wird besser schlafen. Für die morgentliche Katzenwäsche emphielt es sich in der Thermoflasche abens warmes Wasser für den nächsten Morgen bereitzuhalten.

Nr.6
Kurz vor dem Schlafengehen sollte man noch einen Nachtimbiss essen und etwas warmes trinken. Arbeitet der Margen während der Nacht, schläft man wärmer und ruhiger.

Nr.7
Schlaf nicht in der Kleidung, die du tagsüber getragen hast. Die Restfeuchtigkeit in der Kleidung verdunstet in der Nacht und verursacht eine zusätzliche Kältebelastung.

Marec

Wenn mir noch etwas einfählt, lasse ich es dich wissen.

Manuel
29.11.2001, 22:07
Hi Marc,echten Dank,die kleinen Tips und Kniffe sind die,die das Leben erleichtern!Manuel :wink:

Odin
05.12.2001, 15:58
Hallo Manuel

Endlich - die Karten sind da. Ich bin zurück aus Oslo. Werde die Karten umgehend losschicken.

Dauer für die Reise von Oslo nach Rauland:
Irgendwas von 4 h aufwärts, eher 6 - 7 h.
Also muss die erste Nacht in oder bei Rauland verbracht werden.

Alternativ empfiehlt sich die Anreise von Kristiansand (Skogtun!!) aus mit der Südbahn bis Bö und von da ab wird´s eh der Bus.

Gruss

Frank

Manuel
06.12.2001, 20:14
Du hast dazu ne Mail von mir! Danke! Manuel

Manuel
09.12.2001, 20:51
Mann,wir haben noch massig Zeit und das Wichtigste ist unter Dach und Fach!Gruss Manuel PS.Ich zähle schon die Tage !!!

Manuel
12.12.2001, 17:43
Die Karte(n) sind da!!!!! Jeppie!!!manuel

Marc
14.01.2002, 18:31
Holla,

Meine freundin und ich wollen 14 Tage durch Norwegen durch die Hardangervidda usw. Brauche noch Karten Material in 1:50000 wo bekomme ich die her?

Marc

Manuel
14.01.2002, 21:38
Ich habe meine von Odin!Gruss Manuel

Flo
15.01.2002, 00:00
Du kannst die staatlichen norwegischen Karten auch über Buchhandlungen beziehen. Maßstab 1:50000 ist die M711 Serie. Hab ´98 ca 9€ pro Blatt bezahlt. Achte auf das Datum der Auflage, unsere waren schon ziemlich alt (von ´76), da haben wir ein paar Trampelpfaden zuviel geglaubt :smile:.
Viel Spaß

Marc
15.01.2002, 22:12
Danke jungs,

Marc

Manuel
16.01.2002, 20:59
Soooo,es gibt in Bezug auf die Tour viel neues!
Odin kann leider aus Familiären Gründen nicht mit.Was ich persönlich sehr bedauere aber auch gut verstehen kann.
Wir haben uns für Schneeschuhe entschieden,da wir denken,dass Schneeschuhe die an uns/sie gestellten anforderungen am besten erfüllen.
Dank der Hilfe der beiden Jungs von Gooutdoor wurde ich vor so manchem Ausrüstungstechnischen Fehler bewahrt.Vor allem,was die Lebensmittel angeht,die bei den Temp. überhaupt gut essbar sind wurden wir/ich sehr fachmännisch beraten.Hier ein ganz grosses Dankeschön!
Gruss Manuel Ps.Hoffe,das liesst überhaupt einer!

Marc
16.01.2002, 21:25
Ich habe es gelesen....

Marcel
18.01.2002, 18:23
Hallo Manuel!

Ich bin's von http://www.GoOutdoor.de...
Wie ist der Stand Eurer Planung?

Gruß
Marcel

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Marcel am 2002-02-05 13:30 ]</font>

Finn
18.01.2002, 20:58
hallo marcel,
habe dir einen eintrag wegen dem forum ins forum gesetzt, weil das ein bisschen umständlich ist. hast du das schon gelesen?
schöne grüße Finn

Manuel
28.01.2002, 13:44
Hi Marcel,meine Finanzen sehen auch nicht gerade rosig aus ;-( aber ich werde es schon packen.Je nachdem welches Zelt wir nehmen ist bestimmt noch Platz!Manuel

Manuel
28.01.2002, 22:02
Hallo Marcel,ich binns nochmal!Ich weiss,ihr verleiht nix,aber wenn du mitkommen würdest und die Sachgemässe Handhabung von überwachen würdest?Wenn ich Tobi 50DM überweise und er sie im Fall von unzufriedenheit mit dem Umgang seiner Sachen behalten würde!Dieser Fall tritt natürlich nicht ein!Ich muss halt noch Wanderstöcke,Biwakschuhe,Pol.300 Jacke,Handschuhe,warme Socken,Schuhe,Fleecehose,evt.Schlafsack und und und kaufen.Wenn du jemanden kennst,der zb.privat sein Stöcke verleiht.....wäre das echt klasse!Mir stehen noch etwa 800DM für Ausrüstung zur Verfügung....´Wenn ich jeweils das Billigste/Beste nehme kommt das so:Stöcke:130DM,Biwakschuhe 70DM,Handschuhe 100DM,Pol.300 Jacke 200DM,Fleecehose 100DM,Schuhe 300Dm,Socken etwa 60DM,Das sind ohne Schlafsack:800DM,da da kein Geld mehr für den Schlafsack bleibt noch ein Inlet...Das wird verdammt eng.....Also,du verstehst dür kostensenkung wäre ich echt dankbar.Das Leihen kann ich auch entlohnen!Gruss Manuel

Finn
28.01.2002, 23:07
Hallo Manuel!
Vielleicht hast du ja schon mal was von http://www.e-bay.de gehört. da bekommste z.B. Wanderstöcke bestimmt billiger und kannst so vielleicht doch noch dein Inlett & CO zusammen bekommen. Bis dann Finn

Saloon12yrd
29.01.2002, 01:36
Kleiner Einwurf aus Aachen:

Stöcke: Mein Paar Lekis hat 30DM gekostet. Die verbiegen eh nach einem Jahr (oder wahlweise nach 6 Tagen Sarek), also warum soll ich mehr ausgeben? Nur weil meine rot und das aktuelle Modell grün ist zahl ich doch nicht mehr...
Socken: Falke T4 kosten 30DM. Wärmere sind mir noch nicht untergekommen. 9 Tage in denen ist ohne weiteres machbar (selbst getestet), bei tiefen Temperaturen (weniger empfindliche Nase) sowieso. Für den Aufenthalt im Zelt hast Du ja Deine Biwakschuhe.
Biwakschuhe: Brauchst Du die wirklich? Läßt Dein Zelt es nicht zu im Schlafsack zu kochen?

Just my 10 cent...

Saloon12yrd

Marc
29.01.2002, 15:10
Leute,

Geht bitte nicht auf Tour wenn ihr nicht die Richtige Ausrüstung habt, da kann leicht was schief gehe. Ohne entsprächende Ausrüstung ist sowas zu gefährlich.
Die Ausrüstung kann über Tod oder Leben entscheiden.

@Manuel

Wenn du keinen Guten Schlafsack hast, würde ich Die Tour verschieben. Nächstes Jahr kannste immernoch hin.

Manuel
29.01.2002, 22:37
Hallo Leute,danke für eure Sorge!

Habt ihr schon mal von Deutschen Kriegsgefangenen in Russland gehört?
Die hatten mehre Probleme als wir und einige haben trotzdem überlebt! Krankheiten,Unhygienische Bedingungen (habe ich auch,nehme nur eine Garnitur Unterwäsche für 9 Tage mit!)(Geldgründe!),Unterernährung,Kälte,
Niedergeschlagenheit und was weiss ich noch.....
Ich werde meinen Jack Wolfskin Schlafsack (-15/-20),ein Inlett und eine 1000g Daunendecke mitnehmen,sowie eine Pol.300 Sturmhaube und Ajungilack Biwakschuhe.Werde im Schlafsack Pol.300 Jacke und Pol.200 Fleecehose anziehen.Wenn das nich t warm sein soll.......?
Bei E-Bay sind gute Sachen schwer zu finden.....Von wegen der Gebiete.....
Leki Stöcke für 30DM,wo?
Ich weiss,das kann leicht kallt werden,muss aber nicht.Es kann auch –5 haben.(laut Odin,der es wissen muss! )
Ausserdem,wir sind Männer und keine Waschlappen ,nichts ist unmöglich!Ich nehme meine evt.Gesundheitlichen Schäden gerne auf meine Kappe,ich bin aber überzeugt,dass eure Sorge nicht berechtigt ist.Werde das Kind schon schaukeln.
Wer wagt gewinnt!
Auf in den Kampf oder wollt ihr ewig leben?
Let´s Fet´s
Ich bin Optimist,und es wird schon klappen.
Aber ich bin für Tips immer (noch!?) dankbar!@Salloon12yrd:Es gibt Falke Socken mit dem Kompfortwert +5/-25!Die kosten etwa 35 DM,ausserdem noch Ulfrotte Socken,angeblich so das wärmste 40DM +Porto=Na,wer hat in Mathe aufgepasst?
Mit dem Verbiegenbn der Stöcke das wusste ich echt nicht!Hat wer gerade ein gutes Angebot?
Gruss Manuel Ps.Auch wenn ich mich verrückt anhöre.....:wink:

Saloon12yrd
29.01.2002, 23:12
Moin,

Socken: Meine Falke T4 haben 30 DM gekostet und die gibts hier im Laden, also nix Porto, nix Mathe.
Fleece im Schlafsack: Viel Spaß, wird nicht klappen, Fleece hebelt den Schlafsack aus.
Leki für 30DM: Gibt's zur passenden Jahreszeit in jedem Sportladen der das alte Sortiment loswerden will.

Saloon12yrd

P.S.: Aber Du wirst eh machen was Du für richtig hältst, unabhängig davon was hier jemand sagt, ich lass es.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Saloon12yrd am 2002-01-29 22:19 ]</font>

Marc
30.01.2002, 12:55
Nenene,

Wenn das so ist solltest du die Tour lieber Aleine Durchführen, sonst bringst du die anderen noch in gefahr mit deiner Dumheit.

Das wahr ernst gemeint und für den spruch werde ich mich nicht bei dir entschuldigen.

Diese Jugent

Becks
30.01.2002, 13:15
Jo,
dem stimme ich zu. Ohne richtige Ausrüstung ist so ne Tour nicht machbar. Optimismus hin, Optimismus her - das kümmer Mama Natur überhaupt nicht. Wenn die Temperaturen so sind Marcel&Tobi es erlebt haben, dann hab ich noch einen Spruch, der Dich unterwegs aufmuntern wird: Ein deutscher Soldat zittert nicht vor Kälte, sondern vor Wut darüber, daß es nicht noch kälter ist.

Für meine nexte Tour hab ich z.B. extra neue Schuhe gekauft. Anders gings halt nicht, auch wenn jetzt alle Konten hochrot sind. Ansonsten hätte ich das Ganze knicken müssen.


Alex

Marc
30.01.2002, 18:55
Manuel?
Haste schon mit Training angefangen?

Marc

Marc
01.02.2002, 14:51
bestimmt nicht.....

Balu
02.02.2002, 18:36
@Manuel

wieder mal ich. Ich sehe ja viele Dinge locker, aber Du hast offensichtliche noch nicht so richtig verstanden worauf Du Dich da einläßt. Der Hardanger wird im Winter ohne richtiges Equipment tödlich!!!!! Ich möchte Dir nicht Deine Illusionen nehmen. Aber beim "Hardanger-Vidda-Equipment", wird, sofern Du noch keine Winterausrüstung hast, schnell ein bis zwei tausend Euro fällig (neu). Der Wind ist im Sommer schon vom feinsten. Im Winter....
Am Backpacking, Survival etc. ist das wichtigste Element die Selbsteinschätzung, nicht der Optimismus. Du hast bereits mehrfach geschrieben, dass Du keine Erfahrungen mit derartigen Unternehmungen hast. Du schätzt somit Deine Kenntnisse als gering ein. Mein Tip, auch wenn er Dir nicht gefallen wird, schließe Dich erst einmal Leuten an, die so etwas schon mehrfach gemacht haben. Die können Dich dann auch im Material beraten. Das Equipment muß ja nicht neu von Globi kommen. Aber gut muß es sein. Wenn die Kohle fehlt, lieber ein Trek durch den heimischen (wärmeren) Wald machen und warten bis man sich eine derartige Tour leisten kann. Ich wiederhole hier die Anderen: Du spielst nicht mit Deiner Gesundheit, MIT DEINEM LEBEN!!!

Gruß

Balu

Odin
05.02.2002, 09:15
Hallo

Also ich muss mich den vorgebrachten Warnungen noch mal anschliessen.

Ich kenne MAnuel und sein sonniges Gemüt persönlich. Es wäre jammerschade um einen solchen Menschen, wenn er aus einer eventuellen Eishölle nur noch tiefgefroren rauskommt.

Drei Gefahren sind es mindestens, die in der Vidda lauern:

- Extreme Temperaturschwankungen zwischen strengem Frost und Tauwetter. Das macht jede Planung der Kleidung und der Transportmittel schon im Ansatz zunichte. Am einen Tag muss man das Nachtlager im Schneematsch errichten, am anderen auf einer frisch gefrorenen Eisfläche. Tauwetter kann plötzlich das Eis von zugefrorenen Seen tückisch und gefährlich machen. Das kann zu unerwarteten Änderungen der Marschroute führen. Der ständige Wind, der sich oft zum Sturm steigert, erschwert das Szenario zusätzlich wegen Auskühlungseffekten.

- Die Gefahr des Verlaufens. Selbst mit gutem Kartenmaterial kann in der vereisten und verschneiten Vidda jede Richtung gleich aussehen. Landmarken gibt es keine, wenn man nicht das Gelände schon auswendig kennt.

- Keine Hilfe vor Ort: die Vidda ist praktisch unbesiedelt. Selbst da, wo vereinzelt Hütten stehen, kann man sich nicht auf Hilfe verlassen. Die sind vielleicht nur einen Monat im Sommer bewohnt.

Einkaufsmöglichkeiten gibt es nur in Rauland, danach überhaupt nicht mehr.

Leider kann ich nicht mit auf die Tour. Meine Teilnahme hätte vielleicht das Risiko etwas vermindert. Ich kann zumindest mit den wenigen Leuten reden, die man trifft. Ausserdem hätte ich in kritischen Umständen auf dem Umkehren bestanden. Umkehren ist keine Schande, wenn einem sonst der Arsch abfriert.

Gruss von

Odin
Der Manuel gern gesund wieder mal
hier bei sich sehen würde

Marcel
05.02.2002, 14:28
Hallo Manuel!

Ich kann Euch nur nochmal empfehlen erstmal
im deutschen Mittelgebirge Erfahrungen zu machen anstatt gleich die "große Tour" zu starten...auf jeden Fall ein Wochenende vorher alles ausprobieren !
Man macht anfangs und auch später noch zu viele kleine Fehler...
Ich kann Euch sehr unser Training ans Herz legen, damit ihr körperlich einigermaßen vorbereitet seid.

Gruß
Marcel



_________________
http://www.GoOutdoor.de

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Marcel am 2002-02-05 13:34 ]</font>

Tobias
05.02.2002, 15:52
Hi Manuel!
Ich würde Dich bitten uns nochmal Deine aktuelle Packliste zu schicken. Wenn wir Dich schon nicht von dieser wirklich gefährlichen Unternemung abbringen können, so wollen wir doch dafür Sorge tragen, daß das Risiko möglichst gering bleibt.
Gruß.
Tobias von http://www.GoOutdoor.de

Manuel
05.02.2002, 16:17
Hallo Jungs,es ist ja nicht ganz sooo,wie ihr das vielleicht verstanden habt.....
1.Ich gehe nicht mit mieser Ausrüstung los!Meine Ausrüstungsliste haben Marcel und Tobias von Gooutdoor gecheckt und war bis auf den Schlafsack und ein paar schon behobene Mängel im grossen und ganzen OK!
Mit dem Schlafsack.....Ein -15/-20 ,usFleeceinlett,1000g Daunendecke,die ich zum überschlafsack vernähe und verklebe,WARME Funktionswunterwäsche,VBL,Pol.300 Sturmhaube und unterhandschuhe....Das hält bestimmt -30 aus,oder hat einer ein schlagendes Gegenagument?Werde das je nach Möglichkeit nochmal im Kühlraum meiner Metzgerei Testen!Manuel

Manuel
05.02.2002, 16:20
Und ich werde trainieren!Hab gerade aber mit der Schule und den Girls voll zu tun...........Manuel :wink: Nee,im Ernst,hab ja kaum ne Std. für mich!

Odin
05.02.2002, 16:25
Hallo Manuel

Kälte und Wind sind nicht Deine einzigen Feinde.

Da gibt es auch noch Wetterlagen, z.B. eisiger Nebel auf der gefrorenen Seefläche.

Du stehst und siehst Dich um:

In alle Richtungen siehst Du nur weiss in Grau. Selbst die allernächsten Berghänge sind nur
ungefähr zu erkennen.

Du kannst lange auf die Karte und den Kompass stieren, Du weisst einfach nicht mehr,
wo Du bist.

In einer solchen Lage kannst Du natürlich versuchen,
geradeaus und quer über Berg und Tal Richtung
Süden zum See Totak durchzubrechen.

Dann musst Du aber über mindestens einen Höhenzug. Ob die Überquerung möglich ist,
ob auch keine Lawinen abgehen, ob nicht auch noch ein Schneesturm aufzieht:

Dort hast Du keinerlei Garantien.

Vielleicht funktioniert auch Dein Mobiltelefon nicht, weil dort die Netzabdeckung = 0 ist oder Du ins norwegische
Netz nicht reinkommst.

Hilfe rufen ? Wen und wie ? Wie beschreiben,
wo Du bist ?

Feuermachen: und woher ist das Brennholz
an der Baumgrenze, wenn selbst die Krüppelkiefern
unter verharschtem Schnee vergraben sind ?

Ich habe einen guten Grund gehabt, als ich Dich
in Richtung Lifjell oder Orsa Finnmark
umstimmen wollte.

Teile Deiner Mutter bitte mit:

Du bist von mehreren Seiten gewarnt worden,
auch von mir.

Die Hardangervidda ist riesig. "Vidda"
bedeutet "Weite".

Gruss

Odin

Finn
05.02.2002, 17:38
Odin schrieb am 2002-02-05 15:25 :
Hallo Manuel

Kälte und Wind sind nicht Deine einzigen Feinde.

Da gibt es auch noch Wetterlagen, z.B. eisiger Nebel auf der gefrorenen Seefläche.

Du stehst und siehst Dich um:

In alle Richtungen siehst Du nur weiss in Grau. Selbst die allernächsten Berghänge sind nur
ungefähr zu erkennen.

Du kannst lange auf die Karte und den Kompass stieren, Du weisst einfach nicht mehr,
wo Du bist.

In einer solchen Lage kannst Du natürlich versuchen,
geradeaus und quer über Berg und Tal Richtung
Süden zum See Totak durchzubrechen.




ansonsten hilft ein ÜGÜ *lol*


ne aber mal erlich, ich würde es auch lassen. lieber so irgendwo ein paar erfahrungen sammeln, oder erst einmal im sommer dahin um die gegend besser kennen zu lernen. aber ich denke, schon seit anfang an warnen wir dich, wenn du nicht über die folgen nachdenkst, sorry dass ich das sage, aber dann bist du dumm. du kannst dabei drauf gehen, aber ich glaube dir ist das nicht so ganz bewusst und ich glaube auch nicht, dass man das in deinen kopf bekommt.
Finn

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Finn am 2002-02-05 16:43 ]</font>

Manuel
05.02.2002, 20:43
Nun ja,den miesen kalten Skandinavischen Nebel mag ich nicht sooo gerne.
Leute,wir nehmen GPS mit,Futter für 9 Tage, massig Brennstoff und eine wirklich gute Ausrüstung.Ich bin erst (fast!)18 und gesundheitlich völlig ok.Aber wenn ich ehrlich bin überlege ich mit Flo über ein Ausweichgebiet!Manuel

Finn
05.02.2002, 20:53
hört sich doch schon mal ganz gut an. wenn du eine ausweichrute hast, kannst sie ja mal sagen.
Finn

PS: die beste ausrüstung hilft nichts, wenn man keine erfahrung hat! :smile:

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Finn am 2002-02-05 19:53 ]</font>

Tobias
05.02.2002, 21:52
Hi Manuel!
Marcel hat da schon sehr recht!
Seid Ihr körperlich gut vorbereitet?
Ansonsten wird es allerhöchste Zeit damit!
Nehmt es ernst damit, eine gute körerliche Verfassung kann über Sein oder nicht Sein entscheiden und Ihr solltet wirklich jede Sicherheitsreserve nutzen.
Gruß.
Tobias von http://www.GoOutdoor.de

Odin
06.02.2002, 08:50
Ausweichgebiet

Hallo Manuel

Also wenn es unbedingt Norwegen und die Telemark
sein soll, dann will ich nichmal auf das
Lifjell zurückkommen. Das hat die gleiche
Höhenlage, ist aber viel kleiner und
überschaubarer. Dort kann man sich nicht
so verirren, dass man nicht mehr rausfindet.

Auch die Vidda geht, aber ich würde dann an
Deiner Stelle nicht weiter als einen Tagesmarsch
von Rauland weggehen und mich in einer
Entfernung von Rauland halten, wo ich immer
an einem Tag dorthin zurückkomme.

Die Vidda ist riesig. Sie geht nahtlos in
die Nachbarlandschaften Buskerud und
Hordaland über. Einmal die falsche Richtung
gewählt, und dann ist alle. Im Lifjell
passiert das nicht.

Also denk noch mal nach. Eine gute Karte über
das Lifjell kann ich herleihen.

Gruss

Odin

Tobias
06.02.2002, 16:03
Nun reitet doch nicht alle so auf dem Thema "verirren" herum. Mit einem GPS bewaffnet werden die beiden sich schon nicht verirren (ich denke sie können es auch bedienen). Viel wichtiger sind meiner Überzeugung nach die Gefahren die zum Beispiel durch Schneestürme auftreten können,
also Erfrierungen im Gesicht usw.
Nicht umsonst hat sich Amundsen in der Vidda auf seine Antarktis- Expedition vorbereitet.
Gruß.
Tobias von http://www.GoOutdoor.de

Becks
06.02.2002, 19:40
Zustimmung zu Tobi:

Mit GPS verirren ist nicht leicht möglich, Sal- und ich sind damit letzten Juni zielgerecht 3 Stunden lang im Hochgebirge zu einer Hütte geeiert.
Die anderen Sachen (Erfrierungen etc.) müssen da eher bedacht werden.

Alex

Tobias
06.02.2002, 20:02
Hi Becks!
Also im Wiederholen und zusammenfassen bist Du echt der König!
Schreib doch einfach:
Ich stimme Tobias da voll und ganz zu!
Gruß.
Tobias von http://www.GoOutdoor.de

Saloon12yrd
06.02.2002, 20:31
Tobias:
Nochmal, wenn ein Thread für Dich durchgenudelt ist hör einfach auf ihn zu lesen statt hier sinnlos rumzunörgeln es selbst aber nicht besser zu machen.
Einzelne Postings die Dich nicht interessieren kannst Du doch wohl einfach ignorieren oder? Nur weil Du einer bestimmten Ansicht bist gilt das noch lange nicht für die anderen Mitleser hier.
Du hast zwar faktisch recht mit der Äußerung aber selbst machst Du es nicht besser und bringen tut's sowieso nix, also was soll das Ganze noch.

Saloon12yrd

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Saloon12yrd am 2002-02-06 19:32 ]</font>

Becks
06.02.2002, 20:37
Offtopic, aber was solls :smile:

Der Stender mal wieder,*hrhrhrrhrh*, in seiner typischen Art, alles was nervt anzupflaumen :smile:

Alex

Dominik
06.02.2002, 20:41
Ich hab auch nix gegen Wiederholungen.
So erfährt man ausserdem noch wodrauf ich einzelne Personen ansprechen könnte..
Aber ist doch eigentlich scheißegal!!
Es darf jeder schreiben wie er Bock hat, solange es nicht irgendwelchen Beiträge sind die hier nun absolut nicht hingehören..

..Gerade die langen Beiträge find ich interressant..

Finn
06.02.2002, 21:21
Tobias schrieb am 2002-02-06 19:02 :
Hi Becks!
Also im Wiederholen und zusammenfassen bist Du echt der König!
Schreib doch einfach:
Ich stimme Tobias da voll und ganz zu!



und was hätte das gebracht???
Finn

gmfl
08.02.2002, 23:47
Hatte eigentlich auch sowas in der Richtung vor wie, Manuel. Deswegen auch die Anfrage wegen Extremschlafsäcken. Bin aber jetzt auch etwas am Zweifeln. Erstens wegen den Komentaren die bis jetzt dazu gekommen sind.
Zweitens weil ich kein Bock hab mit irgendner halb wintertauglichen Ausrüstung loszumarschieren. Will auch keinen Mist kaufen, und ne richtig gescheite Winterausrüstung ist doch ziemlich teuer
(so dass ich schon knapp rechnen müsste).
Ich weiß nicht ob das besonders gut ist bei
der Winterausrüstung zu sparen.
Hm,....

Tobias
09.02.2002, 11:10
Hi Gmfl!
Also wenn Du in die Vidda oder ähnliche Gebiete willst, solltest Du bei der Ausrüstung keine Kompromisse machen! Sparen kann da gefährlich werden. Ein Schlafsack sollte meiner Meinung soviele Reserven bieten wie möglich, kauf Dir lieber gleich einen Daunenschlafsack der bis -30°c oder tiefer geht. So eine Tüte kann sicher nix schaden. Wenn Du mehr über die Ausrüstrung wissen willst dann geh doch mal auf unsere Homapage http://www.GoOutdoor.de unter Tobi's
Welt oder Marcel's Welt.
Alles Gute bei Deinen Vorhaben.
Tobias

Manuel
18.02.2002, 11:18
Das wars!
Flo meldet sich einfach nicht,die Kosten steigen,der Arzt hat es mir wegen meiner Blinddarm OP verboten.
Wenn ich nicht belastbar binn will ich keinen mitnehmen,er hat ja auch Geld investiert!Und alleine mache ich das nicht!
Gruss Manuel

Manuel
20.02.2002, 15:58
Aber ich habe eben von Flo eine Mail erhalten!
Ich schlug ihm in meiner Antwort die berühmte finnische Bärenrunde vor!
Net schlecht,was! :wink:

Was ist mit euch los?Becks und Sal sind weg und das Forum fast tot!Postet ihr nur für die?

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Manuel am 2002-02-20 14:59 ]</font>

Tobias
20.02.2002, 16:03
@Manuel
Also langsam glaube ich, daß Du unter realitätsverlust leidest. Eine Tour auf der Bärenrunde ist ja noch komplizierter als auf der Vidda (Anreise,Schneeverhältnisse usw.)
Das war doch wohl kein ernstgemeinter Vorschlag, oder?
Nix für ungut Manuel, aber Ihr solltet lieber Schritt für Schritt Eure Erfahrungen machen.
Gruß.
Tobias

Manuel
20.02.2002, 16:06
Ach Tobias,meinem von 2001 stammenden Bericht mit Tip sagt davon aber nichts!
....Für anfänger geeignet.......jeden 2 Tag Hütten.......gut besucht.......makierter weg.....höchstens -20........
Komm,gibs zu das klint echt gut!

Tobias
20.02.2002, 16:11
@Manuel
Von recht tiefem Pulverschnee, der unvorbereiteten Beinen die Kraft aus den Muskeln saugt stand in dem tollen Bericht wohl nix?
Hast Ihn bestimmt in der Outdoor gefunden, da schreiben die immer sonn mist. Ich bin fest davon überzeugt, daß soeine Tour für Euch mindestens eine Nummer zu groß ist.
Außerdem meinen die mit "Anfänger geeignet" Leute die zwar wenig, aber immerhin etwas Wintererfahrung haben.
Gruß.
Tobias

Manuel
20.02.2002, 16:16
Ach komm,denkst du vielleicht ich habe gar keine Erfahrung,und bin ein dicker Fettsack mit einer Brille so dick wie ein Gurkenglass der Chipsessend vor dem Fehrnseher feststellte,dass er zur Bärenrunde will?
Ich trainiere!Und meine Beinmuskeln sind gar nicht schlecht,besser als bei anderen gleichaltrigen!
Der Bericht kam nicht aus der Outdoor sondern aus dem Hause Globetrotter!

Dominik
20.02.2002, 16:26
Manuel,
Tobias hat schon recht!
Wer eine Wintertour in Schweden ohne andere kleine <u>ähnliche</u> Touren gemacht hat, der geht ein zu hohes Risiko ein! Die Tour damals in Winterberg kannst du nicht als Übung für eine solche Tour ansehen.. wir waren die ganze Zeit an einem Ort, hatten Feuer, es gab Wege usw.
Hast du praxis Erfahrung in Kartenlesen, Standortbestimmung und der gleichen?
Was würdest du machen wenn es dick schneit, und Pulverschnee ohne Ende um dich rumliegt. Es ist nebelig und du siehst überhaupt nichts mehr? Am nächsten Morgen ist der Weg völlig weg.... was machst du dann??

Manuel
20.02.2002, 17:20
Ich benutze das GPS?
Ich schaue auf die Wegmakierung?
Ich warte,dass jemand vorbei kommt,was in dieser Jahreszeit nicht unwahrscheinlich ist!
Gruss Manuel

Wildy
20.02.2002, 17:24
hmmmmmmm
naja ... wenn du so schon nix sehen kannst wirst du auch niemanden sehen der vorbei kommt....

ich glaub irgend wie das dich hier alle enpissen willen.... aber ich denke daqs ist nicht so.

SIE DENKEN NUR EIN BISCHEN WEITER ALS DUUUU!!!!!!!!


so nun mal im ernst.... LASS ES .... VERGISS ES

Geh einmal um Dänemark oder so... schön strand wandern.

Dirk

Tobias
20.02.2002, 18:23
@Manuel
Also wenn Dir schon drei nicht unerfahrene Outdoorer von der Tour abraten, solltest Du
dem ein wenig mehr Aufmerksamkeit entgegenbringen und nicht alle als unwissend abstempeln.
Gruß.
Tobias

Manuel
20.02.2002, 21:37
Lieber Tobias,du hast schon recht!Aber keiner hier kennt mich wirklich und kann mich damit einschätzen.In Punkto Schneeverhältnissen sind die Testberichtschreiber dauernt eingesunken,sie waren auch selbstschuld.Wer Schneeschuhe mit 20kg überlastet.......Meine hingegen sind mit 20 kg unterlastet.....Aber einsinken werde ich trotzdem :wink: Manuel

Tobias
20.02.2002, 21:41
@Manuel
Scheinst mir ein wenig sturköpfig zu sein, und das in Deinem Alter.
Also mach doch was Du willst, von mir aus schieß alle Warnungen von Leuten die wesentlich mehr Erfahrung haben als Du in den Wind und riskiere Dein Leben.
Hast Du überhaupt schon mal ne Wintertour gemacht????
Nach dem zu Urteilen was Du so von Dir gibst hast Du wohl noch noch nicht viele ernst zu nehmende Touren gemacht.
Gruß.
Tobias

gmfl
20.02.2002, 23:27
Hab ja wiegesagt auch kein Plan von Wintertouren, aber wie sieht's mit Schneeschuhtouren in den Alpen aus.
Hat jemand von euch damit Ehrfahrung?

Wildy
21.02.2002, 10:24
@manu

also mal im ernst...
ich denke schon das ich dich ein wenig von deinen beiträgen einschätzen kann.

wenn du es machen willst okay.
wenn du glück hast schaffst du es....
aber was ist wenn nicht-?
okay der tot durch erfrieren is nich der schlechteste... man schläft einfach ein und wacht nie meh auf.

aber das blöde is wenn man wider auf wacht und erfrierungen bis zum gehtnicht mehr hat.

ich hab auch lust so eine tour solo zu machen...
aber ich weiss nich ob meine erfahrungen dazu langen.... ich mache denn ganzen scheiss schon seit ewigen zeiten.

ich weiss was ich meinem körper zu muten kann und was nicht.

ich kann mit schmerzen und erschöpfung umgehen.

ich kann 2 wochen unter belastung ohne probleme nix essen.

ABER KANNST DU SOWAS AUCH EINSCHÄTZEN ???

aber wenn du es machst viel glück.

vielleicht is da<s weitter ja harmlos...

ansonsten würde ich meinen nicknamen in ötzi 2 ändern... denn wenn du glück hast findet dich jemand noch in diesem jahr wider.

Dirk

ps : tobi du verwechselst bei ihm sturheit mit stolz und dummheit

Wildy
21.02.2002, 10:24
@manu

also mal im ernst...
ich denke schon das ich dich ein wenig von deinen beiträgen einschätzen kann.

wenn du es machen willst okay.
wenn du glück hast schaffst du es....
aber was ist wenn nicht-?
okay der tot durch erfrieren is nich der schlechteste... man schläft einfach ein und wacht nie meh auf.

aber das blöde is wenn man wider auf wacht und erfrierungen bis zum gehtnicht mehr hat.

ich hab auch lust so eine tour solo zu machen...
aber ich weiss nich ob meine erfahrungen dazu langen.... ich mache denn ganzen scheiss schon seit ewigen zeiten.

ich weiss was ich meinem körper zu muten kann und was nicht.

ich kann mit schmerzen und erschöpfung umgehen.

ich kann 2 wochen unter belastung ohne probleme nix essen.

ABER KANNST DU SOWAS AUCH EINSCHÄTZEN ???

aber wenn du es machst viel glück.

vielleicht is da<s weitter ja harmlos...

ansonsten würde ich meinen nicknamen in ötzi 2 ändern... denn wenn du glück hast findet dich jemand noch in diesem jahr wider.

Dirk

ps : tobi du verwechselst bei ihm sturheit mit stolz und dummheit

Marc
21.02.2002, 13:49
Holla Amigo,

wer nicht hören will muss fühlen.

Also immer drauf los...

Marc

Wildy
21.02.2002, 14:22
wieso steht mein vorieges posting denn 2 mal da ?

und wieso ist die häfte durchgestrichen ???
komisch komisch

Manuel
21.02.2002, 15:01
Liebe Leute,ich danke euch sehr herzlich für eure Sorge.Wenn Flo mitkommt gege ich auch.
Hab gerade den passenden Wanderführer in der Hand und bin in die Landschaft verliebt.Ich denke ihr seid zu ängstlich!
Ich bin laut meinem Intelegenztest nicht dumm,aber lasse mich von meinen Plänen nicht von jedem Furz abbringen.Meine Ausrüstung ist hochqualitativ von namenhaften Herstellern wie Marmot,Jeti,Jack Wolfskin....
Ich will nicht mehr darüber discutieren!
Aber ich habe eine Ausrüstungstechnische Frage!Ich Nehme ja auf jedensten eine Jeti Daunenjacke mit,aber welche Stärke sollten bei diesen nicht so tiefen Temp. (laut Führer so um -10!) meine Fleecejacke unter der Gore Tex Jacke haben?Pol.300 ist dich eindeutig zu warm,oder?Pol.100 zu kalt? 2000 ist richtig,oder?Das wäre eine wichtige Frage!
Ich werde meine Ausrüstung noch verbessern,was heisst,dass sie sogar Tobi zufriedenstellt.Ich fange am 25.Feb. an Ausrüstung zu bestellen,wenn Flo zusagt.
Ehrlich gesagt will ich aber auf jeden Fall.........
Ich grüsse euch ganz herzlich,euer Manuel

Wildy
21.02.2002, 16:59
ach mach doch was du willst

Manuel
21.02.2002, 17:21
Ganz meine Meinung!

Matze
21.02.2002, 17:31
@Manuel:

Hi Kumpel,
wenn ich das alles hier so lese, muß ich schon sagen, du bist die Sturheit in Person.
Naja....aber wie sagt man so schön: Des Menschen Wille......usw.
Ich hoffe nur für Dich, das Du die Zeit von letztes Jahr Januar (oder war es Februar?)bis jetzt, sinnvoller genutzt hast, als nur mit "Katalogwälzen" und "Sprüche klopfen".
Sorry Kumpel, aber ich muß das mal in aller deutlichkeit so sagen.... aus meiner Erfahrung zu Deiner Person bist Du ein reiner Theoretiker (was ja nicht schlecht ist)....aber zu den Hardlinern gehörst Du noch lang nicht....dazu bedarf es halt unter anderem, den rat erfahrener leute anzunehmen...
In einem posting von dir las ich was von "ihr seid zu ängstlich".....Du bist eigentlich ein recht helles Bürschchen und somit verwechsel doch bitte nicht den Begriff Angst mit Vernunft!
Glaube mir, so schwer es einem in Deinem Alter auch fällt, es zahlt sich immer aus, nicht unbedingt kopflos in etwas hineinzurennen......
Wenn ich das damals in meinem ersten Job am Anfang alles nach meinem Kopf entschieden hätte, wäre ich heute tot.....ich danke noch heute meinen "alten Kumpels" für den Erfahrungsaustausch!!
Also laß es Dir nochmals gesagt sein, gute und vernünftige Ratschläge sind nicht immer mit Kritik zu verwechseln...und Engstirnigkeit ist meist 'ne Sackgasse..
Also....nix für Ungut
Gruß Matze

Tobias
21.02.2002, 18:08
@Matze
Du hast denNagel auf den Kopf getroffen!
Gruß.
Tobias

Matze
21.02.2002, 18:36
@Tobias

Na klar Tobias...bin ja schließlich gelernter Handwerker...die sollten ab einem bestimmten Alter den Nagel schon treffen können :wink:
Gruß Matze

Wildy
21.02.2002, 19:29
naja ich hab auch ein handwerk gelernt aber das hatte nix mit nagel zu tun *g*

Marc
21.02.2002, 19:41
Toll

gmfl
21.02.2002, 22:31
Hey Manuel,

hab ja schon geschrieben, dass ich in einer ähnlichen Situation wie du bin. Hatte auch was in der Richtung vor. Bin genauso wie du eher der Typ der die Dinge (zu) locker sieht und sich nicht so leicht von gefassten Beschlüssen abbringen lässt. Hab also auch (trotz) der ganzen Kommentare die ganze Zeit überlegt ob ich nicht doch die Tour machen soll. Mittlerweile hab ich mich dann doch dazu durchgerungen das ganze erstmal auf den Sommer (bzw. Anfang Herbst) diesen Jahres zu verschieben. Was mich vorallem von dieser Wintertour abgehalten hat war einfach nicht genug Planungszeit und zu knappe Kalkulation mit dem Geld für die Winterausrüstung. So was nicht überstürzt zu planen ist bestimmt eines der wichtigsten Dinge.
Guck mal auf die Seite http://www.nordskandinavien.de/Friluft/Jahreszeiten.html. Da gibts viele interessante Informationen. Da wird z.B. besonders die Zeit von Mitte September bis Mitte Oktober für einsamme Wanderungen empfohlen.
Also wie gesagt werde das ganze erstmal zu dieser Jahreszeit probieren. Mal gucken wie's nächsten Winter aussieht.

Matze
22.02.2002, 10:28
Wildy schrieb am 2002-02-21 18:29 :
naja ich hab auch ein handwerk gelernt aber das hatte nix mit nagel zu tun *g*


Nun ja,....Wildy, ich glaube, Du weißt wie es gemeint war....oder?
Gruß Matze :wink:

Wildy
22.02.2002, 10:40
klar weiss ich das ... aber trotzdem hau ich immer irgend wie schief auf nen nagel... die verbiegen imma *g*

Matze
22.02.2002, 13:11
Wildy schrieb am 2002-02-22 09:40 :
klar weiss ich das ... aber trotzdem hau ich immer irgend wie schief auf nen nagel... die verbiegen imma *g*





Hey Wildy,....das kann am starken Wind liegen
:wink:
Gruß Matze
Ps.: Aber nun genug damit....es gehören eh schon einige postings eher in die laberecke...

Wildy
22.02.2002, 14:25
nochmal off topic

was für ein handwerk hast du denn gelernt...

weil ich für ein paar sachen noch infos brauche :smile:))

Wildy

Matze
22.02.2002, 17:22
Wildy schrieb am 2002-02-22 13:25 :
nochmal off topic

was für ein handwerk hast du denn gelernt...

weil ich für ein paar sachen noch infos brauche :smile:))

Wildy



Wildy,...ich schreibs dir per mail....
Gruß Matze

Manuel
22.02.2002, 18:04
Coooooollllll,die "Hardangervidda" ist das grösste Posting im Forum!Nicht schlecht!Manuel

Marc
22.02.2002, 19:35
Kannst mal sehen wie unerfahren du bist....

Balu
23.02.2002, 00:47
Hi Manuel,

also, ich würde eine derartige Tour auch gerne machen. Ich würde da aber ein wenig anders vorgehen.

1. Training. Da ich aus Mangel an Zeit nicht gerade viel Sport treibe, würde ich spätestens 9 Monate vorher mit Training anfangen. Ich würde Ausdauertraining machen. Mit einem 20 kilo schweren Rucksack auf dem Rücken (natürlich langsam gesteigert). Dann würde ich mir noch zusätzlich Gewichtsgurte an die Waden binden. Wegen der Schneeschuhe. Wenn ich dann unter diesen Bedingungen einen Dauerlauf 20 km durchhalte, hätte ich das Gefühl, annähernd genug Leistungsreserven zu haben.

2.) Equipment - Ich würde mir anschaffen:
Die Kanadische Dauenenjacke von Globi (700€)
Den Kunstfaserschlafsack von Cynthia (oder wie die Firma auch heißen mag) bei L&M 500€
zwei Hosen mit Daunenfüllung (600€)
Ordentliche Kamikstiefel 200€
Ordentliche Schneeschuhe 300€
Wahrscheinlich eher ein Pulka als einen Rucksack 800€
Benzinkocher von Optimus 150€
Zelt von Hilleberg 700€
Zwei Isomatten (Rentierfelle gibts hier leider nicht) 100€
Diverse Bekleidungsstücke und Kleinteile

Also, ich würde wahrscheinlich etwa 5000€ investieren um auf der sicheren Seite zu sein.

3) Mannschaft
Ich würde diese Unternehmung nur mit mindestens 3 weiteren Leuten machen, die ebenfalls eine ausreichende Erfahrung haben. Warum? Ganz einfach. Einer bricht in ein Eisloch ein und bricht sich einen Knochen. Ist man nur zu zweit, sind wahrscheinlich beide tot. Das Equipment kann nicht geteilt werden (z. B. Zelt oder Kocher). Der unverletzte kann keine Hilfe holen, kann aber auch den Verletzten alleine nicht tragen. Also einfach tot. Beide!
Zu viert kann einer bei dem Verletzten mit kompletten Equipment verbleiben, die anderen beiden holen Hilfe.

Dabei ist es unerheblich, ob Du in den Vidda oder zur Bärenrunde oder Kungsleden fährst.

So, Manuel, jetzt bist Du dran.

Gruß

Balu

Manuel
23.02.2002, 00:55
Ich stehe nicht so auf übertriebene Sicherheit!Ich habe euch natürlich ein paar wichtige Informationen,die ich hier nicht veröffentlichen will vorenthalten und bin mir deswegen so sicher!Mein Motto zu deiner Rechnung:schöner-billiger Länger! Sooo,ich habe jetzt Matratzenhorchdienst!Gruss Manuel

Tobias
23.02.2002, 11:04
@Manuel
Hört, hört!!!
Manuel hat wichtigw unveröffentliche Informationen, so eien Scheiß hört man selten. Was sollen denn das bitte für Informationen sein?????
Du willst uns wohl für dumm verkaufen was?
@Balu
Also ich finde Du übertreibst das etwas:
-wozu brauchst Du denn jemals 2 Daunenhosen?
-eine etwas günstigere Daunenjacke tut es auch
- zeig mir mal 2 Isomatten die 100€ kosten
- man kann eine solche Tour auch gut zu zweit machen, wenn beide erfahren sind
Ich glaube mit 3000€ kommt man schon hin, wenn man noch nix an Equipment besitzt.
Gruß.
TObias

Matze
23.02.2002, 14:18
Manuel schrieb am 2002-02-22 23:55 :
Ich stehe nicht so auf übertriebene Sicherheit!Ich habe euch natürlich ein paar wichtige Informationen,die ich hier nicht veröffentlichen will vorenthalten und bin mir deswegen so sicher!Mein Motto zu deiner Rechnung:schöner-billiger Länger! Sooo,ich habe jetzt Matratzenhorchdienst!Gruss Manuel

Hm,....*schmunzel*....in stiller Hoffnung, daß es die richtigen Info's sind und Du auch gebrauch davon machst, wünsche ich Dir viel Glück.....
Träum süß Kumpel :wink:
Gruß Matze

Matze
23.02.2002, 14:19
Manuel schrieb am 2002-02-22 17:04 :
Coooooollllll,die "Hardangervidda" ist das grösste Posting im Forum!Nicht schlecht!Manuel

Na ja,....daß würde mir an Deiner Stelle zu denken geben!!!!!
Matze

Manuel
23.02.2002, 17:49
@Matze: Danke,hab kurz und gut geschlafen!
@Tobi :Ich denke,du hast was gegen mich oder wenigstens kannste mich nicht leiden!
Manuel

Balu
23.02.2002, 23:11
@Tobias

schon möglich.

Zwei Daunenhosen deshalb, weil eine trocknen muß, wenn mal man in einbricht. Mit einer nassen bei -30° - nein Danke!

Natürlich muß es nicht so teuer sein. Es ist eine Frage der Sichereheitsreserve. Im Outdoorsektor ist in aller Regel Qualität = hoher Preis. Ich persönlich möchte da ein wenig mehr Reserve haben, kann aber wahrscheinlich auch über ein etwas höheres Budget verfügen.

Man kann natürlich auch zu zweit, besser ist aber zu viert. Macht sicher auch mehr Spaß. Tatsache ist, solange nichts passiert, sind zwei sicher genug. Wenn was passiert sind zwei einfach zu wenig. Das Risiko eines Unfalles korreliert dabei direkt mit der persönlichen Erfahrung und Kondition. Ich würde eine Winterexpedition nur mit 3 weiterern Leute machen. Ich bin eben kein Superindianer, der aus quasi unzerstörbar ist. Ich möchte einfach das Gefühl haben, in 4000 Jahren als Ötzi aus dem Schnee gepellt zu werden.

Weshalb ich das geschrieben habe ist ein anderer. Manuel hat offensichtlich weder ausreichend Erfahrung noch Equipment für eine Zweiertour. Ich würde mit Ihm nicht fahren. Das hat nichts mit Sympathie zu tun, ich hänge einfach am Leben. Wenn ich seine Postings lese hat er auch keine 3000€ für eine derartige Tour. Ich fand ihm wichtig, dieses klar zu machen, auch wenn die Chancen nicht gerade groß sind.

Gruß

Balu

Balu
23.02.2002, 23:14
Es muß natürlich heißen: Nicht als Ötzi aus dem Schnee gepellt zu werden.

Balu

Manuel
25.02.2002, 17:44
@Tobi:???

Tobias
25.02.2002, 18:28
@Manuel
Es ist weniger eine Frage der Sympathie als viel mehr eine Frage Deiner Einstellung.
Gruß.
Tobias

Manuel
26.02.2002, 07:56
welcher Einstellung?Manuel

Finn
26.02.2002, 12:21
schwups, des hat schon einer geschrieben :smile:

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Finn am 2002-02-26 11:33 ]</font>

DerWanderer
26.02.2002, 15:18
Mit grossem Interesse habe ich nun den ganzen Thread durchgeackert. Da ich im März auch eine Tour (7 Tage) durch die Vida machen will und zwar alleine muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben.
Wahrscheinlich bin ich von der Ausdauer her und auch von der Erfahrung her was solche Touren angeht etwas besser drauf als Manuel aber ich käme nie auf die Idee jemanden solch eine Tour asuzureden! Wo soll Er's den bitteschön sonst lernen wenn er es nicht einfach mal angeht?
Ich finde es von BALU und TOBI ziemlich arrgoant sich hier mal soeben zu Richtern aufzuschwingen und hier (von BALU her eindeutig übertrieben) den Sicherheitsbewussten raushängen zu lassen.
Wenn BALU solch ein Bedürfniss nach Sicherheit hat dann soll er' s doch so machen wie er es für richtig hält und seine zwei Daunenjacken 2 Isomatten usw. mitschleppen (also ich bin übrigens noch nie eingebrochen man muss eben auch mal gucken wo man hinlatscht *gg*), es ist ja Dein Bier Du musst es ja tragen und niemand anders. Aber lass doch andere an die Dinge rangehen wie sie wollen. Letzendlich kann er die Tour ja auch so legen das er niemals weiter als 3- 4 Stunden von der nächsten Strasse weg ist und das geht da durchaus zu machen.

Gruss
DerWanderer

Manuel
26.02.2002, 19:35
Hey Kumpel,danke für die Rückendeckung!

Finn
26.02.2002, 19:48
tach,
also ich denke mal, dass sie das nich böse gemeint haben! im gegenteil. außerdem ist ein forum doch da um seine meinung über etwas zu schreiben und das haben sie doch getan.
wie er es sonst lernen soll? nun ich denke mal nicht gleich ins extreme gehen, sondern klein anfangen oder mit ein paar erfahrenen mitgehen. das wäre eine möglichkeit. wenn er dann genug erfahrung hat, kann er ja alleine gehen. das wollen ihm hier doch nur alle sagen. und zugegeben ist es doch schon ziemlich riskant eine tour zu machen, wozu man zu wenig erfahrung hat. oder?
Finn

Balu
26.02.2002, 20:10
Hi Wanderer

noch einer, dem gleich die Pferde durchgehen. Mein Sicherheitsbewußtsein ist das Meinige, wohl war. Jeder darf es anders machen, man darf sich ja schließlich auch aus dem 12. Stock eines Hochhauses stürzen.

Ich glaube, Du reagierst deshalb so betroffen, weil Dir meine Meinung nicht paßt. Ich glaube auch nicht, dass ich soooo doll übertrieben habe. Wenn Du ernsthafte Expeditionen siehst, die haben vielmehr an Aufriß gemacht. Wohl nicht ohne Grund!

Quintessence der ganzen Geschichte ist, dass man als Lehrling nicht gerade mit dem Meisterstück anfängt. Der Vidda ist im Winter eine riesen Herausforderung, wie Du auch den Meinungen der Leute entnehmen konntest, die im Winter bereits da waren. Die Bärenrunde ist da wohl auch nicht viel einfacher. Sich immer in der Nähe von Straßen halten, ja Wanderer, warst Du schon mal im Vidda? Da gibts im Sommer schon keine Wege an die man sich halten kann, nur Wegzeichen. Die sind im Winter zugeschneit. Auch wenn Du es mir nicht glaubst. Ich finde es toll, dass es in der heutigen Zeit auch noch Nachwuchs gibt, der sich der Outdoor-Idee verschrieben hat. Es wäre schade, wenn aus jugendlichem Leichtsinn, die Gesundheit oder das Leben aufs Spiel gesetzt wird. Dagegen habe ich versucht etwas zu tun. Bedauerlich, dass Du dies als Arroganz auslegst. Aber Sorry, Manuel ist noch sehr jung und gibt selbst zu, wenig Erfahrung im Outdoorbereich zu haben. Somit war ein wenig abbremsen wohl angesagt. Ich glaube, schon an anderer Stelle klargemacht zu haben, dass ich überhaupt nichts gegen Manuel habe.

Wenn Du meinst ausreichend Erfahrung im Outdoorbereich zu haben, um alleine im Winter eine Vidda-Tour zu machen, ist es gut für Dich. Ich habe da so meine Zweifel. Alleine im Winter durch den Vidda?

Gruß

Balu

gmfl
26.02.2002, 21:20
Also ich denke mal Manuel hat mittlerweile schon verstanden, dass das ganze nicht ungfährlich ist. Ich finds in Ordnung, dass ihr Wert auf Sicherheit legt und den Leuten (auch mir) die Gefahren aufzeigt die so eine Tour mit sich bringt. Andererseits kann man die meisten von diesen Gefahren durch gute (längerfristige) Planung, gute Ausrüstung, genügend Vorsicht und Reserveproviant stark reduzieren. Das sagen auch erfahrene Leute und Autoren.
Wie gesagt hatte auch eine Wintertour in Norwegen geplant (alleine) und habe diese in erster Linie wegen zu wenig Planungszeit verschoben. Mir haben die Beiträge in sofern geholfen, dass ich nun vorsichtiger bei der Planung und Durchführung einer solchen Tour seien werde.

Finn
26.02.2002, 22:56
dann hat dieser beitrag ja schon mal bei einem menschen angeschlagen :wink:
Finn

DerWanderer
27.02.2002, 09:45
He, BALU nicht gleich so böse werden.

Ich habe doch gesagt, das Du Deine Touren machen kannst wie Du es für richtig hälst!!!
Ich persönlich denke zum Beispiel das mit Deiner Einstellung zu "Expeditionen" die Mesnchen heute noch nicht auf den Mond geflogen wären. Aber, wenn Du denkst Du brauchst unbedingt Ausrüstung im Wert von XXXX € um sowas durchzuziehen, ist es doch Deine Sache wofür Du das Geld ausgiebst. Ich denke man kann sein Geld auf schlimmere Art verjubeln. Ich möchte einfach nur mal Klarstellen, das Du diese persönliche Freiheit auch Anderen zugestehen musst!!
Ich denke jeder hat das Recht seine Touren so zu machen wie er es für das Beste hält solange er damit niemand Anderen gefährdet. Und selbst wenn einer Todessehnsucht hat und unbedingt nackt durch die Vida rennen will, ist es letztendlich seine Entscheidung. Ok, man kann Ihm sagen das man es für Blödsinn hält, aber man muss nun einen erwachsenen Menschen nicht ständig mit dem Zeigefinger vor der Nase rumfuchteln und sagen "Du du du, kleines Dummerchen das macht man aber nicht".

So nun mal zu Deinen "Verdächtigungen": Ich war jetzt schon 4 mal in der Vidda davon einmal am Ende des Winters (zu Ostern) und da sind wir schon beim springend Punkt. April ist letztendlichnicht Februar (sprich TIEFSTER Winter) auch nicht in der Vidda. Die Temperaturen sind um diese Zeit Tagsüber durchaus auch im Plusbereich und auch Nachts sackten die nicht unter -10 Grad und das war schon der tiefste Wert den ich gemessen hatte. Klar unterliegt das Wetter dort (MANCHMAL) extremen Schwankungen aber eben nicht ständig. Und es ist auch durchausnicht so das man sich nun jeden Tag aufs Neue heorisch gegen Orkanwinde stemmen muss um ordentlich Kilometer zu schrubben :smile:
Du siehst man sollte mal auf den Teppisch bleiben Er mach ja nun wirklich keine Mt. Everest Expedition *lol*.

So 4 mal sind nun vielleicht nicht der reichhaltige Erfahrungsschatz auf den Du evtl. zurückblicken kannst aber ich denke es reicht aus um für MICH entscheiden zu können, das ich das auch alleine packe. Zumal ich keine "EXPEDITION" draus machen muss. Was auch immer Du darunter verstehst.
Wenn das Wetter nicht mitspielt guck ich halt mal ob Wandmalerei auf den Zeltinnewänden Sinn macht oder nicht *lol*


Gruss
DerWanderer


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: DerWanderer am 2002-02-27 08:53 ]</font>

Gast2
27.02.2002, 13:08
Hallo,

Ich stimme dem Wanderer zu und poste hier
nochmal die Email, die ich schon direkt an
Tobias und Manuel geschickt habe:

Hi Manuel,

Ich habe die Diskussion über Deine
geplante Wintertour in diesem Outdoor-
Forum verfolgt.

Es stimmt schon, was die Leute sagen:
Man sollte eine gute Ausrüstung dabei-
haben. Aber ansonsten laß Dich von
denen nicht einschüchtern! Ich mache
diesen März zum 5ten mal ne 2-wöchige
Wintertour in Skandinavien und habe
auch in der Hardangervidda angefangen.
Für mich ist das der klassische
Anfängernationalpark. Er ist nicht
besonders steil (je weiter Du nach
Nordosten kommst, desto flacher und
langweiliger wird's), und es gibt
ein gutes Hüttennetz, wo Du theoretisch
jede Nacht in 4 Wänden schön warm mit
Ofen verbringen könntest, wenn mal was
schiefgehen sollte. Die einzige Gefahr
besteht darin, sich in einem Schnee-
sturm zu verirren. Da Du aber einen
GPS-Empfänger besitzt, sollte auch das
zu vermeiden sein. Zum Thema körper-
liche Fitneß: Klar, je besser man
trainiert ist, desto besser kommt man
auch in der Wildnis voran. Aber wenn
Du nicht superfit bist, dann kanst Du
ja auch langsamer gehen. Ich selber
habe erst 3 Wochen vor meiner ersten
Wintertour den Gips am Bein, den ich
6 Wochen lang wegen einer Sprunggelenk-
verletzung tragen mußte, abbekommen.
Und trotzdem bin ich gut klargekommen.

Also, wenn Du eine Wintertour machen
willst, dann tu das! Eine bessere
Gegend als die Hardangervidda kann ich
mir fürs erste mal gar nicht vorstellen.
Du kannst ja auch mal gucken, wer Dir
da so schlau immer von abraten will.
Die GoOutdoor Jungens haben ja selbst
erst eine Wintertour hinter sich...
Achja, ein Tip noch: wenn Du Langlauf-
Skifahren kannst, dann tu das und gehe
nicht mit Schneeschuhen in die Vidda.


Als Antwort von Tobias kam, daß ich
verantwortungslos sei, Manuel zu der Tour
zu raten. Dem muß ich entgegnen, daß ich
eine Wintertour in der Vidda bei gesundem
Menschenverstand und ausreichender
Ausrüstung für kaum gefährlich halte. Wie
gesagt kann man sich bei Problemen sofort
leicht in eine der vielen Hütten oder ganz
aus dem Nationalpark heraus retten.
Pech haben kann man natürlich immer. Aber
man kann auch in der Stadt von einem Auto
überfahren werden und würde doch ne Menge
verpassen, wenn man sich deshalb nicht aus
dem Haus wagen würde.

Und jetzt noch an den mit der 5000 Euro
Ausrüstung: Ich mag selber teure Ausrüstung
und habe sehr viel Geld in meine investiert.
Aber Deine Vorschläge sind der absolute
Overkill für eine Wintertour in der Vidda!
Ich besitze nichtmal eine einzige Daunen-
hose und werde das sobald auch nicht ändern,
weil ich sie für schlicht überflüssig halte.
Auch die teure Daunenjacke braucht man nicht.
Ich nehme zwar gerne meine 200 Dm
Daunenweste mit, meine Kumpels gehen aber
zum Teil ganz ohne. Und auch beim Rest tut's
halb so teure Ausrüstung. Mit Geduld und
Glück kann man auch auf Schnäppchen warten,
schon kostet der 1100 Dm Daunenschlafsack
"nur" noch die Hälfte. Oder man kauft sich
was gebrauchtes im Globetrotter Kundenforum.

Gruß
Ulli

Finn
27.02.2002, 14:41
enthaltung :grin:
Finn

Tobias
27.02.2002, 16:29
@Ulli
Also meine Meinung kennst Du ja bereits.
Ich halte Deine Tipps für fahrlässig.
Aber bitte!
Tobias

DerWanderer
27.02.2002, 16:50
Achso, ja das hatte ich noch ganz vergessen zu erwähnen (der GAST brachte mich wieder drauf):
Die Vidda ist durchaus nicht diese wahnsinns Wildniss und Einöde als die sie BALU und der Tobi hier beschrieben haben.
Ok ok Autobahnen führen nun auch nicht gerade durch *lol* aber Hütten gibt es durchaus und die sind zu OSTERN auch zum grossen Teil offen, da auch die Norweger, so scheint's zu Ostern am liebsten durch die Vidda Skitouren machen. Das heisst man stirbt nun auch nicht gerade an Einsamkeit um diese Zeit :smile:
Was anderes mag das natürlich im tiefsten Winter sein da sind die Hütten mit sicherheit nicht offen und auch ziemlich schwer zu finden im tiefen Schnee aber sind die Bedingen sowieso "etwas" rauer.

Und speziell mal an BALU:
Also in der Vidda gibt es durchaus auch Pfade die man im Sommer DEUTLICHST sieht und die bestens markiert sind, da gibt es in Norwegen wesentlich einsamer und unerschlossener Gegenden (z.B. Borgefijell um mal bei den Nationalparks zu bleiben)!
Desweiteren hab ich auch noch nie was von EXPEDITIONEN gehört die die Vidda durchqueren und erforschen *lol*

DAS HEISST NATÜRLICH NICH DAS MAN DORT OHNE KARTE UND KOMPASS DURCHLATSCHEN KANN aber gleich aus jeder Wanderung durch die Wildniss ne Expedition amchen zu wollen halte ich auch für schlichtweg übertrieben.

Matze
27.02.2002, 17:28
@Der Wanderer und an den Gast

Inhaltlich gesehen verbunden mit den ganzen insider-info's ist euer geschreibsel echt ok... allerdings sehe ich hier immer noch das problem mensch....die wenigsten von uns hier im forum kennen sich persönlich und das ist wahrlich schlecht....würden wir uns alle persönlich kennen, würdet auch ihr anders schreiben....wette!!! :wink:
Gruß Matze

Finn
27.02.2002, 17:51
nein, nichts mehr über wetten :grin:

bestmann
27.02.2002, 18:43
Hi Leute,

man is das hier ne Disskusion, echt krass :wink:

Also, eigentlich hätte ich bock auf sone Tour, wenn die nur 200 SM kostet wäre das eigentlich auch kein Problem (für mich, eltern :grin:

Ähhmm, wenn ich ehrlich bin hab ich hier jetzt nicht alles durchgelesen (mach ich noch :wink: aber wenn du einen Reisegefährten suchst @Manual ICH BIN DABEI (Wenns meine Eltern Erlauben)

Also PLZ Antworte

Matze

Manuel
27.02.2002, 21:41
Hi,leider kostet es viel mehr!Die Sache,dass da Schnee liegt kostet mich mehr als 1000DM an Ausrüstung!Wenn du aber mal an einer gemeinsammen Sommertour interesse hast,nach 6 Wochen Skandinavien kenne ich ein paaaaar schöne Flecken!

bestmann
28.02.2002, 11:59
Hmmmmm,und was ist wenn ich die 1000 DM trozdem auftreibe ? Oder heist das das du jetzt nicht fährst. Und, was must du kaufen, warum wird es so teuer ?

Die Sommertour, wann soll die denn sein ?

Matze

Wildy
28.02.2002, 12:40
vielleicht hat manu es ja nun eingesehen das die tour eine blöde idee ist.

Dirk

Matze
28.02.2002, 13:34
Finn schrieb am 2002-02-27 16:51 :
nein, nichts mehr über wetten :grin:

... :smile:= aber diese Wette ist bei weitem nicht so anstrengend :wink:
Matze

Manuel
28.02.2002, 14:57
Hi Bestmann,wenn du mitkommen willst kein Problem.
Bei der Tour handelt es sich um eine reine Trekkingtour//.....Jede zweite Nacht in einer Hütte mit Kamin.....80 km Schneeschuhwandern........eine sanfte weisse Landschaft.......sehr einsam......wenn dich das anspricht und du Geld oder Ausrüstung hast willkommen an Bord!
Du musst unter anderem Schneeschuhe ,die noch 20kg Spielraum haben,Rucksack oder Kinderplastikschlitten,WARME Stiefel,Gore Tex jacke /Hose,Fleecejacke,warme Unterwäsche,Schlafsack bis -20 (aber bein -20 nicht frieren darin!),Ski/Wanderstöcke,Gletscherbrille,Evazote 2 cm Isomatte,Fausthandschuhe oder sehr dicke Fingerhandschuh,Termoskanne und keine ansprucksvolle Kost erwarten.Morgens Müsli (trocken),Mittags Energieriegel,Trockenfrüchte,Studentenfutter,Abends Trekkingnahrung zum in der Verpackung machen.Dieser Speiseplan gilt nur für extreme Temp.!Ich persönlich muss nochnichtmal Spühlen bei meinen Lebensmitteln!Gruss Manuel

bestmann
28.02.2002, 19:18
Hi Manu,

also waren die 200 SM Verpflegung und der rest, 800 DM, ausrüstung ?

Also: Jacke hab ich (nich Goretex, Pakra+eine schneejacke(man is das da HEIS DRINN VERDAMMT *lol*) wenn noch kälter dann halt noch die 2te UnterSchnee Jacke. Hose auch kein Problem. Schuhe hab ich auch sehr Warme (keine Springerstiefel sondern halt so richtige Schneestiefel, oder meinst du mit Schneestiefeln die dinger mit den "Platten" drunter ? (*lol*) Schlaffsack hab ich, aber das isn 50 DM Schlafsack, muss ich nachschauen ob der geht, glaub eher net :grin:

Unterwäscht ja, Isomatte ja, Termoskanne ja, Hmmm Skistöcke hab ich net, kann man die sich net selber bauen, aus so supper starkem holz ?

Das mit dem Essen is klar, NO PROBLEMO.

Also, ich check ma bis morgen/montag meine komplette Ausrüstung ab, was ich noch kaufen müsste und dann sag ich dir ob es gehen würde. Wenn nur so 200 - 500 DM anfallen würden, müsste es gehen.

ICH WÜRD MICH VOLL FREUEN

Matze

Tobias
28.02.2002, 20:26
@Manuel
@Bestman
Euer Gottvertrauen möchte ich haben.
Tobias

Manuel
28.02.2002, 21:08
Ich habe keine Angst vor dem Tod,will aber auch nicht die ewigen Jagdgründe besuchen!
Cool,wusste gar nicht,bevor du es gesagt hast,dass ich ein so grosses Gottvertrauen habe!Gruss Manuel

Finn
28.02.2002, 21:09
... :smile:= aber diese Wette ist bei weitem nicht so anstrengend :wink:
Matze


da magst du recht haben :smile: (Spaaaaaammmmmmmm)
Finn :smile:

Finn
28.02.2002, 21:20
also ein schlafsack für 50 dm reicht ganz sicher nicht!!!
müsli trocken? wieso nict mit wasser? schmeckt wie mit milch nur ohne milchgeschmack ;D
Finn

Flo
03.03.2002, 19:10
So, denn will ich auch mal wieder meinen Senf dazugeben:

Ich denke, die Entscheidung, die Tour aus der Hardangervidda heraus zu verlegen ist richtig. Manuel und ich haben da zur Entscheidungsfindung auch einige "Klartextmails" ausgetauscht :smile:

- Kuriosität am Rande: Tobi war mit einem Schlafsack in der Vidda, der genau die gleichen Temperaturgrenzen hat wie Manuels (nach Globi-Bewertungsforum scheinbar sogar mit zweien), und ist allem Anschein nach trotzdem wieder herausgekommen :smile: -

Das neue Ziel "Bärenrunde" ist dagegen doch wie für uns gemacht. Bis auf Manuels Schlafsack hatten wir keinerlei Ausrüstungsprobleme, und da sein Schlafsack für die erwarteten Temperaturen bis max. -20°C ausreicht, sind alle Probleme vom Tisch.
Einsam wirds da oben sicher auch nicht übermäßig. Es ist recht leicht im Netz Reiseveranstallter zu finden, die über Ostern dort Schneeschuhtouren anbieten,
da wird man sich in den Hütten wohl zwangsläufig über die Füße laufen.

Noch kurz eine Erklärung zu meinem "nicht mehr melden": Hab mir am Semesterende etwas Lernruhe gegönnt und war dann bei meinen Eltern und habe die Tourpulka gebaut, die jetzt auch soweit fertig ist (bis auf eventuelle Rollen, da werd ich noch mal auf Becks Seite nach Infos schnüffeln).

Ich glaube wir beide (3?) haben sicher eine eindrucksvolle Reise vor uns, freu mich schon!

Finn
03.03.2002, 19:56
hehe, bärenrunde, irgendwie heute gelesen :wink:
habt ihr das aus der outdoor? habs gelesen, scheint ganz nett da zu sein.
ach ja, was ich da aber auch gelesen habe ist die:
WIE MAN RISIKO UND SPAß IN EINKLANG BRINGT
(...) Sie wurde mitten im August vom Winter überrascht: Schneefall ab einer Höhe von 1600 Metern ließ die Pässe des Bärentreks schier unpassierbar werden. Doch Outdoor-Fieber vermischte sich mit Rcherche-Ergeiz, und Gaby Funk ging trotz winterlicher Bedingungen den Trek zu Ende - <u> langjährige alpine Erfahrung und viele Biwak-Nächte in Schneehöhlen haben sie mit dem Know-how ausgestattet, das Risiko auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren.</u> Eine ist sicher: <u> Wer nicht so viel Erfahrung hat und wer nicht das Verhalten in Notsituationen trainiert hat, der sollte in so einer Situation tunlichst umkehren. </u> In jedem Fall gilt: <u>"Be prepared!"</u>

Das wichtige hab ich mal unterstrichen. Ich denke die Bärenrunde ist gut für den Anfang. Also viel Spaß euch 2n oder 3n :wink:
Finn

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Finn am 2002-03-03 18:57 ]</font>

Tobias
03.03.2002, 21:43
@Flo
Solltest mal meine Packliste auf GoOutdoor genauer lesen, ich hatte zwar "nur" den Ajungilak Tyin Winter dabei, aber dazu noch einige andere Bekleidungsstücke one die es ziemlich frisch geworden wäre. Ich bezweifle das Ihr auch so ausgerüstet seit.
Bitte denk doch erstmal nach und lese alles etwas genauer bevor Du hier was schreibst.
Gruß.
Tobias

Flo
04.03.2002, 00:17
@ Finn:
Nein das kommt nicht aus der Outdoor, sondern ursprünglich mal aus dem Globi-Four Seasons Heft (gibts auch im Netz). Hab aber jetzt auch einen Artikel in einer Outdoor gefunden. Der ist von Okt. 2001 und scheint nicht der zu sein, aus dem du zitierst. Da muß ja echter Materialmangel herrschen, wenn die ihre Themen im Halbjahrestakt recyceln.
Im Unterschied zu Gaby Funk wären wir aber vom Winter alles andere als überrascht, im Gegenteil: wenn da kein Schnee mehr auf den Pässen läge, dürften wir die Pulka ja den ganzen Weg schleppen. Sicher ein Spaß :smile: . Gabi hatte sicherlich im August auch keine Wintertaugliche Ausrüstung, vorallem keine Schneeschuhe dabei.
Wenn in dem Artikel sonst noch etwas interessantes steht, tu dir keinen Zwang an, das auch noch zu posten!!

@ Tobias:
Hatte das gar nicht von eurer Page, sondern aus dem Globi-Bewertungsforum, da ich mit dem Gedanken spiele mir auch den Tyin Winter für die Tour zuzulegen. Da hast du ja auch geschrieben, was du alles anhattest. So sehr unterscheidet sich das gar nicht von der Packliste, die Manuel euch geschickt hat. Zudem wollten (und wollen) wir beide ja auch noch ein Fleeceinlett und eine dickere Isomatte mitnehmen.
Ist auch egal, du hast auf eurer Seite ja geschrieben, daß die Schlafsäcke arg an ihre Grenzen gingen und es gibt Erfahrungen, auf die kann ich, wenn möglich, gerne verzichten. Fand´s nur lustig selbst dort auf bekannte Namen zu stoßen (neben dir auch noch Jörg Boldt, der eine sehr interessante Seite zur Vidda im Winter hat: http://home.foni.net/~joergboldt/tour399/fausr_7.htm ).

Also, Friede sei mit uns :smile: !

Tobias
04.03.2002, 01:17
@Flo
Also ich würde Euren Eltern nicht empfehlen Euch auf die Tour zu lassen, ist zwar nicht lebensgefährlich, aber es könnte brenzlig werden. Naja, tut was Ihr nicht lassen könnt.
Kauft Euch bloß nicht den Tyin, der ist nicht so doll, kauft Euch lieber gleich einen superdicken Daunenschlafsack. Von dem habt Ihr dann viele Jahre was und Ihr könnt ihn zu jeder Wintertour nehmen. Denkt dran, leiber zu warm als zu kalt.
Von einer kunstfaser gefüllten Hose und einer superdick gefüllten Jacke war in Manuels Packliste aber nix zu lesen.
Gruß.
Tobias

Finn
04.03.2002, 09:06
hi!
der text stammt aus der aktuellen outdoor!!! erste seite, auftakt oder wie man das nennt.
aber wie gesagt, die bärenrunde is glaub ich ganz gut...
Finn

Flo
04.03.2002, 16:16
Danke für deine Unterstützung, aber ich glaube, wir reden aneinander vorbei:
Hab mir gerade mal das Outdoor-Inhaltsverzeichnis im Netz angeguckt. Die schreiben über den Bärentreck in der Schweiz, wir wollen aber auf die Bärenrunde nach Finnland. Die Passage mit den Pässen war mir ohnehin schon merkwürdig. :smile:

bestmann
04.03.2002, 18:25
Hmm, also ich komm hier nicht mehr hinterher wenn ich ehrlich bin :wink:

Also jetzt geht es um die Bärentour ? (oder wie ?) Und ist die im gleichem Gebiet oder woanders oder..........

Ich glaube für Anfänder im Bereich winter erfahrungen (wie mich) ist es garnet schlecht wenn da ab und zu mal ne hütte is. (Ok, wenn die zu is, bringts das au net :grin: )

Zum Schlafsack: wie teuer isn ein guter der
-20° aushält ? Bei meinem steht nix drinn. Das Problem denke ich bei mir san Schneeschuhe, ich hab nämlich keine. (Jetzt komm ich wieder mit meiner Kreativen Idee :grin: ICH KÖNNT JA SELBER WELCHE BAUEN, ZUM AUFSCHNALLEN)

Also, ich denk mal bei mir würde das keine Outdoor Tour werden (das heist gut ausgerüstet. Gut = Teuer, alles gekauft)

Bei mir würde das in ne Survival tour ausarten (ok, ich habn buch darüber gelesen wie man in Polargebieten überlebt !! ! ! ! ! !) Aber da ich keine Profiehafte ausrüstung habe, werde ich das wohl fallen lassen :sad:

Ich glaube zwar da sich mir Schneeschuhe, Skistöcke bauen könnte, und mein Schlafsack wen ich mit dicker Jacke schlafe lange Hosen/Unterhemden überleben würde, aber das sähe eher nach Sowjetonion aus :wink:

~~~~~~~~~~~~~ WAS SAGT IHR ? ~~~~~~~~~~~~~~

Matze

Becks
04.03.2002, 18:40
So, dies hier wird definitiv der längste Thread hier. Eine Anmerkung von mir:

Wenn jemand Fragen hat (z.B. bezüglich Pulka, Schneeschuhe, Routen etc.) - macht bitte einen neuen Thread auf, denn hier ist sowa zu unübersichtlich.

Alex

Manuel
04.03.2002, 18:58
Also, meine Polartecfrage ist total untergegangen!
@Bestmann:Es ist total lebensmüde ohne richtige Schneeschuhe/Stöcke und Schlafsack loszugehen!Erweitere meine Mail,muss abbrechen!Manuel

bestmann
04.03.2002, 20:50
Naja, die Indianer haben das früher auch so gemacht, und, warum soll alles was man selber macht schlecht sein ? :grin:

Matze

Mail erweitern ???? Hab keine bekommen, oder was meinst du ?

Dominik
04.03.2002, 21:01
Naja.. Indianer waren das ja nicht..
eher Inuit..ok.. kommt drauf an als was man Indianer bezeichnet :wink:..

Aber die hatten auch über 1000 Jahre Erfahrung..Also ich würd klein Anfangen mit solchen Sachen. Erstmal bei -10 Grad für 5 Tage mit der Ausrüstung die du mitnehmen würdest durche Gegenddonnern (irgendwo in Deutschland oder so..) dann kämen andere längere Touren usw.. Aber da fängt das gelaber wieder von vorne an..
Übernehmt euch alle ned!
Dom

Manuel
04.03.2002, 21:27
Hier meine gute Lebensmittelliste für 8 Tage!
1.200g Zucker

2.250g BP5

3.400g Müsli

5.4 mal 100g Flüssignahrung

6.12 mal 7 ml Öl-Kapsel

7.100g Schokolade

8.500g Bananenchips

9.250g getroknetes mageres geräüchertes Rindpfleisch

10.12 Energieriegel

11.9 Fertiggerichte ala Trekkinglunch

12.300g Apfelringe (getr.Äpfel)

13.250g getr.Pflaumen

14.200g Rosinen

15.600g getr.Aprikosen

16.300g getr.Mangos

17.1000g Studentenfutter

18.Eine US ARMY Tagesration MRE "EXTREM COLD WEATHER" mit 5000kcal

19.75 Teebeutel
20.1,3l Benzin
Sooo,ist zwar nicht immer lecker aber zu ertragen!


@Bestmann:Ich denke in deinem Fall ist es wirklich zu gefährlich,aber darum gehts mir eigentlich nicht wirklich,ich finde das muss jéder selber entscheiden!Es ist mehr,dass Flo und ich viel Geld und Zeit investiert haben und ein Ausrüstungstechnischer Fehler deinerseits alles zerstören kann!
@all:Bleibt die mir sehr wichtige ferflixte Polartec Frage offen!Welche Stärke sollte ich unter eine Gore-Tex Jacke und Funktionsunterwäsche beim tragen eines Rucksackes und körperlicher Anstrengung ziehen?Temp. zwischen -7 und -20! Gruss Manuel

Finn
04.03.2002, 21:35
bestmann schrieb am 2002-03-04 19:50 :
Naja, die Indianer haben das früher auch so gemacht, und, warum soll alles was man selber macht schlecht sein ? :grin:

Matze

Mail erweitern ???? Hab keine bekommen, oder was meinst du ?


die "indianer" sind aber in dem gebiet aufgewachsen und kennen sich in ihrem gebiet aus. auch haben die keine langen reisen gemacht in unbekanntes gebiet (zumindest nicht so wie wir es heutzutage machen). sie waren in ihrer umgebung (zu winterzeiten) und die kannten sie und ihre gefahren.

mail erweitern denk ich mal, dass er meinte sein post erweitern :wink:
Finn

Manuel
04.03.2002, 21:45
Und Becks,ist die LISTE nach deiner Kentnis ok?
Wiege 60 kg
Gepäck (zu tragen) 12 kg
Leider habe ich "dummie" :wink: deine Rechnung auf saloon12yrd.de nicht verstanden!
Gruss Manuel

Manuel
04.03.2002, 21:51
[quote]
Manuel schrieb am 2002-03-04 20:45 :
Und Becks,ist die LISTE nach deiner Kentnis ok?
Wiege 60 kg
Gepäck (zu tragen) 12 kg
Leider habe ich "dummie" :wink: deine Rechnung auf saloon12yrd.de nicht verstanden!
Ich meine,welchen kcal bedarf habe ich auf der Tour?
Gruss Manuel
Ps.Wie findet ihr diese leider sündhaft teure Fleecejacke?
http://www.globetrotter.de/de/htm_shop/detail.php3?artnr=mh-40-701&back=%2Fde%2Fhtm_shop%2Frubrik_start.php3%3Flast_rubrik%3DBekleidung%26rubrik%3DBekleidung%26marke%3DMountain%2BHardwear%26suchbegriff%3DBekleidung%2BFleece

bestmann
05.03.2002, 09:23
Na, das mit den Indianern war eher nur ein Scherz :grin:

Also, ich hab ja schon gesagt das ich es fallen lasse. Ich hab mir überlegt ich gehe in den Osterferien in den Süden (Sarek :wink: Ich denk mal Frankreich - Spanien so 5 Tage. Ich kennda ne gegend (waren da schon oft im Urlaub) die is schön verlassen aber nicht ZU verlassen was heist, immer wieder Hüdden, Restaurants usw jede 10-15 km aber es is trozdem schön da.

Das mit den Schneeschuhen: Scho klar, aber es gibt ja auch Anleitungen, trozdem geb ich euch recht das man sowas vorher testen sollte :wink:

Matze

Manuel
06.03.2002, 20:05
Nun,ich schreibe gerade diesen eintrag zum dritten mal!
Wer den nochmal löscht, der bekommt wie man bei uns sagt "einen Schlag"!
Also,ich weiss,dass ihr euch viel Mühe gegeben habt mich zu überezeugen,wie gefährlich die Tour ist.
Nun ,ich danke allen besorgten!
Gruss Manuel

Tobias
06.03.2002, 20:59
@Manuel
Wunderbar! So kann der Eintrag stehen bleiben. Aber drohe mir bitte keine Gewalt an :sad:.
Gruß.
Tobias

Manuel
06.03.2002, 21:37
Und was bitteschön war an dem anderen nicht Tobiasgerecht?Manuel

Tobias
06.03.2002, 21:45
@Manuel
Das war mir ein wenig zu unsachlich!
Naja, spaß beiseite. Ich glaube es liegt wohl daran, daß das Hardangervidda Thema ausgenudelt ist. Da stimmst Du mir doch zu oder nicht? Eröffne doch einfach mal ein neues, was Deinem Posting eher entspricht.
Wenn mir mal wieder was in die Quere kommt was ich für zu offtopic halte melde ich mich bei Dir und wir können dann beraten was wir machen.
O.K.?
Gruß.
Tobias

Manuel
06.03.2002, 21:48
Das finde ich ine sehr gute Idee!Machen wir einen Neuanfang! (?)
Gruss Manuel :wink:

mamaguru
19.11.2003, 14:48
@all
Sehr interessanter/hilfreicher Thread. Danke ;)

gruß
boris

Corton
19.11.2003, 20:47
Hab mir gerade auch das erste mal die Mühe gemacht, den ganzen Thread durchzuackern - hab mich teilweise ob der Dialoge echt weggeschmissen vor lachen - soooo cool! :)

Wenn man dazu noch bedenkt wie´s dann anschließend im Thread "Wieder da aus Finnland" weitergeht... - die Kombination ist ein echter Klassiker, dem man eine gewisse Portion Humor nicht absprechen kann. Ist dieser Thread denn wirklich schon ausgereizt? Das wäre ja wirklich zuuuu schade... :(

Corton

Traeuma
19.11.2003, 23:15
Hat da Corton etwa Blut geleckt??

alfi
20.11.2003, 13:09
Hi,

Jorge Luis Borges

und ich würde - wenn es mir danach ist - auch ohne jegliche Erfahrung in die Vidda gehen und mich keinen Cent um die Arroganten (das können nur wir) und die Heuchler (was, wenn dir was zustößt) scheren.

Soviel zu dieser wirklich köstlichen und lehrreichen Geschichte.

p.s.:Sind die Arroganten und Heuchler nicht teilweise dieselben, die einem, der nackt durch den Dschungel rennt, applaudieren? (der Fachbegriff ist wohl Spaltungsirresein)

Alfons

Flachlandtiroler
20.11.2003, 14:16
[reichlich starken Tobak]
:popcorn:

Gruß, Martin *der zwar kein Popcorn mag, sich aber prächtig amüsiert*

Nicht übertreiben
20.11.2003, 15:56
*gg* freut mich, wir tun ja alles für Deine Unterhaltung.

Thorben
*der sich absolut sicher ist hier auch mitgepostet zu haben als der Thread noch aktuell war aber keines seiner Postings finden kann*

Flo
27.11.2003, 01:56
*der sich absolut sicher ist hier auch mitgepostet zu haben als der Thread noch aktuell war aber keines seiner Postings finden kann*

Meine mich zu erinnern, dass dein Name sicherlich nicht unbeeinflußt von deinen ersten Posts im Thread ist (und bei den Kindern in Schneeanzügen hab ich ein ziemlich starkes Deja vu). Hab mal versucht über die Memberlist die wieder zu lesen, aber da sind alle deine Posts weg, komisch...

Nicht übertreiben
27.11.2003, 09:38
puuh, dann leide ich doch nicht an Gedächnisschwund...beruhigend...wer bekennt sich also schuldig systematisch meine postings entfernt zu haben? :grrr:

boehm22
27.11.2003, 10:11
Nicht schuldig - es war auf jeden Fall vor meiner Zeit als Moderator in diesem Forum.

Finn
27.11.2003, 17:27
Ich war da schon "einige" Zeit da, aber ich kann net löschen, sonst hätte ich es auf mich genommen ;)

Gruß
Finn

tigger09
19.12.2003, 19:23
oh man - hab jetzt alles gelesen - sehr amüsant......
:bg: :bg: :bg:

wie bzw. wo geht die story weiter?????????

zedor
20.12.2003, 16:07
Hallo,

wir suchen eine Tour im März 2004. Hast du irgendwelche Planungsunterlagen? Wäre nett, wenn du uns etwas zur Verfügung stellen könntset.
Gruß Götzi
zedor@web.de

Keine Sorge, meine nächste Tour ist bereits praktisch fertig geplant. Ich muß mich noch um ein paar Details kümmern, aber ansonsten warte ich nur noch auf Schnee und Dezember.

Alex[/quote]