PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Solo-Pyramide



Fisherman
30.03.2014, 16:19
Nachdem mich auf dem Wintertreffen eines Nachbarforums die Privatsphäre eines MLD Solomids überzeugt hat, habe ich mich nun an eine Eigeninterpretation desselbigen gewagt. Es soll also kein perfekter Klon sein.

Meine Solo-Pyramide wiegt 365g bei den Maßen (L/B/H) 275/130/130cm. Das Hauptmaterial ist wieder Chikara.

https://farm8.staticflickr.com/7142/13510777125_a6d3b3d6bb_c.jpg

https://farm3.staticflickr.com/2843/13511128184_7507d406fa_c.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7417/13510900613_fb7ba0a3d7_c.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7056/13510896323_a655def4f0_c.jpg

https://farm4.staticflickr.com/3681/13511166924_4cb00657f5_c.jpg

https://farm3.staticflickr.com/2933/13510766405_e376d38dfd_c.jpg

AlfBerlin
30.03.2014, 16:32
5sterne Querlieger, Sitzhöhe, großer Eingang, Leicht, 1 Stock. Was noch fehlt sind Befestigungen rechts und links für die beiden Tür-Hälften, damit Du die Aussicht genießen kannst.

Chouchen
30.03.2014, 17:22
Wow, das sieht wirklich nach einer sehr durchdachten, sauberen Arbeit aus! 5sterne

derray
01.04.2014, 09:13
Hallo!
Erstmal: Sehr sehr schön das Teil! Applaus, Applaus!!!



Als Material für die Bodenwanne habe ich diesmal Chikara genommen. Es ist mit 41g/m² zwar schwerer als das bisher von mir verwendete Material der Wahl, Skytex27, dafür aber deutlich robuster, reißfester und raschelärmer!


Kannst du sonst noch was über das Material sagen? Wie lässt es sich verarbeiten in Vergleich zu Silnylon? Und wie sieht es mit der Dehnung aus? Warum hat du es 40g/m² Silnylon vorgezogen?
mfg
der Ray

Fisherman
01.04.2014, 10:45
Kannst du sonst noch was über das Material sagen? Wie lässt es sich verarbeiten in Vergleich zu Silnylon? Und wie sieht es mit der Dehnung aus? Warum hat du es 40g/m² Silnylon vorgezogen?

Chikara dehnt sich kaum und ist nicht so rutschig wie das Silnylon, bei gleicher Reißfestigkeit. Es lässt sich zudem hervorragend verarbeiten. Mein neues Lieblingsmaterial! Zur Wassersäule kann ich leider nichts sagen.

derray
01.04.2014, 10:59
Ich hab bei Silnylon immer einen Klebestift zur Hilfe genommen, gegen das Verrutschen. Braucht man sowas bei Chikara dann gar nicht mehr? Durch die Geringere Dehnung wird wahrscheinlich ein Cat-Cut unumgänglich, oder? Wie viel cm nimmst du da pro Meter etwa?
Danke schonmal!
mfg
der Ray

Fisherman
01.04.2014, 13:02
Ich hab bei Silnylon immer einen Klebestift zur Hilfe genommen, gegen das Verrutschen. Braucht man sowas bei Chikara dann gar nicht mehr? Durch die Geringere Dehnung wird wahrscheinlich ein Cat-Cut unumgänglich, oder? Wie viel cm nimmst du da pro Meter etwa?
Danke schonmal!
mfg
der Ray

Mit "nicht so rutschig" meinte ich eher, dass das Material nicht zwischen Greifer und Nähfuß der Nähmaschine herumrutscht. Einen Klebestift zum Fixieren oder Stecknadeln brauchst Du trotzdem, auch wenn es weniger glatt ist.

Cat-Cut ist unumgänglich! Auf 300cm (das ist mein Maß) ist der höchste Punkt der Hyperbel 8cm.

derray
01.04.2014, 14:56
Ok, danke für die Infos. Hört sich echt nicht schlecht an der Stoff.
mfg
der Ray

delphi1507
01.04.2014, 20:48
Hast du nen link zu cat-für kann mir da nix drunter vorstellen und google treffer bringen für mich keine Erleuchtung. Danke!

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk

derray
01.04.2014, 20:56
Such mal nach "catenary cut" bei Gugel und hier im Forum. Dann findest du unter anderem das:

https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/20396-Cat-und-Minimalfl%C3%A4chenschnitte?highlight=catenary

mfg
der Ray

delphi1507
01.04.2014, 21:00
Danke ausgeschrieben gegoogelt und schon ;-)

Ingwer
01.04.2014, 21:09
Ich hatte Chikara schon als Boden genutzt und fand das echt gut. Ziemlich dünn aber auch ziemlich robust. Als einziges Manko empfand ich das der Stoff definitiv raschliger war als Silnylon und ich bei jedem Umdrehen eine kleine Geräuschkulisse hatte. Aber da ich sowieso alleine unterwegs war, hat es ja niemanden gestört.;-)
Ich hatte vor einiger Zeit schon mal darüber gegrübelt wieso Chikara eigentlich nicht genutzt wird um daraus Tarps oder Zelte herzustellen, habe aber keine Antwort gefunden und mir gedacht das es schon einen Grund haben muß wieso niemand das Material dafür nutzt. War eine ziemlich unbefriedigende Antwort.

Bei Chikara ist mir auch noch aufgefallen dass das Material an Knickstellen gerne mal kaputt geht bzw sich auflöst. Ist aber nicht so dramatisch bzw man muß da noch eine Verstärkung einnähen oder von einer Seite ein bißchen Seamgrip auftragen, das schaft schon genug Abhilfe.

Polte
01.04.2014, 21:56
Bei Chikara ist mir auch noch aufgefallen dass das Material an Knickstellen gerne mal kaputt geht bzw sich auflöst.

Ist das vielleicht der Grund?

Fisherman
01.04.2014, 22:07
Ich hatte Chikara schon als Boden genutzt und fand das echt gut. Ziemlich dünn aber auch ziemlich robust. Als einziges Manko empfand ich das der Stoff definitiv raschliger war als Silnylon und ich bei jedem Umdrehen eine kleine Geräuschkulisse hatte. Aber da ich sowieso alleine unterwegs war, hat es ja niemanden gestört.;-)
Ich hatte vor einiger Zeit schon mal darüber gegrübelt wieso Chikara eigentlich nicht genutzt wird um daraus Tarps oder Zelte herzustellen, habe aber keine Antwort gefunden und mir gedacht das es schon einen Grund haben muß wieso niemand das Material dafür nutzt. War eine ziemlich unbefriedigende Antwort.

Bei Chikara ist mir auch noch aufgefallen dass das Material an Knickstellen gerne mal kaputt geht bzw sich auflöst. Ist aber nicht so dramatisch bzw man muß da noch eine Verstärkung einnähen oder von einer Seite ein bißchen Seamgrip auftragen, das schaft schon genug Abhilfe.

Bist Du Dir sicher, dass Du Chikara und nicht Schikarex verwendet hast? Ich finde Chikara überhaupt nicht raschelig und dass es leicht knickt kann ich auch nicht behaupten.

Ingwer
01.04.2014, 22:17
Definitiv Chikara. Außer Sean von Oookworks hat etwas anderes verbaut.

Das es leicht knickt habe ich nicht geschrieben. Aber mir ist bei seinem Boden aufgefallen dass das Material genau an den Knickstellen der Abspannpunkten sich auflöst bzw Löcher sich gebildet haben. Hmm, ich versuche mal ein Bild hinzubekommen um das vielleicht anschaulicher zu machen.

Fisherman
20.06.2014, 15:33
Es gibt ein paar Updates zum T[R]ollhaus der ersten Generation:


Die Kettenlinie, die zuvor eine Perfekte Hyperbel war, habe ich "entschärft". Die Form der Kurve ist jetzt ein Mittelding zwischen einem Bogen und einer Hyperbel. Durch die Änderung steht die Pyramide jetzt nahezu faltenfrei.


Dann habe ich noch die Spitze optimiert. Die Lüftungshutze steht jetzt noch straffer.


Außerdem habe ich noch auf alle Flächen mittig Abspannpunkte gesetzt. Die Abspannpunkte sind auf die Mittelnaht aufgenäht, das müsste ausreichend stabil sein.


Hier ein paar Fotos:

https://farm3.staticflickr.com/2902/14463223102_c7eb32716c_c.jpg

https://farm6.staticflickr.com/5581/14277981908_8604b9b344_c.jpg

https://farm6.staticflickr.com/5594/14277930739_b375e8dc87_c.jpg

https://farm6.staticflickr.com/5581/14277978118_d27d9af66e_c.jpg

https://farm3.staticflickr.com/2937/14461209741_023bd84b6a_c.jpg

https://farm4.staticflickr.com/3842/14484719743_778359bbb4_c.jpg

https://farm4.staticflickr.com/3842/14484719743_778359bbb4_c.jpg

Fisherman
11.10.2014, 21:10
*Update*

Dem Vorbild vom Trollhaus 2 (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/82437-Duo-Pyramide?highlight=solo-pyramide) folgend, habe ich das Trollhaus 1 mit verstärkten Abspannpunkten auf den Flächenmittelpunkten der einzelnen Pyramidenflächen bzw. den halben Flächen auf der Reißverschlussseite ergänzt.

Zudem habe ich ja angekündigt Türfixierungen nachzurüsten - Diese habe ich ganz einfach gehalten: je Türseite eine sehr knappe Lasche aus Chikara, auf Vorder- und Rückseite der Ecknaht, jeweils mit einer Schlaufe aus 2mm Gummilitze versehen, für die Rückseite kam noch ein kleiner Knebelknopf dazu.

Die Gewichtszunahme habe ich noch nicht gemessen. Ich denke durch die ganzen Änderungen dürften ca.15g dazu kommen.

Hier die Bilder (die Markierungen hab ich für die Fotos nur notdürftig abgewischt...):

https://farm3.staticflickr.com/2947/15506680652_f683efec3d_c.jpg

https://farm4.staticflickr.com/3939/15503894081_fe53aa8777_c.jpg

https://farm6.staticflickr.com/5597/15503889911_e88e9de0cf_c.jpg

https://farm4.staticflickr.com/3942/15320465977_7016d719ac_c.jpg

https://farm4.staticflickr.com/3933/15483888976_8d4c374594_c.jpg

AlfBerlin
11.10.2014, 23:22
5sterne Super: Querlieger unter 400g mit 180° Aussicht. Was noch fehlt ist eine Aufhängung an der Spitze, um das Zelt auch hängend aufbauen zu können. Und ein Test im Regen und Langzeiterfahrungen würden mich noch interessieren.

Fisherman
11.10.2014, 23:28
Die gibts doch schon auf ultraleicht-trekking ;)

Fisherman
03.11.2014, 21:08
Jetzt gibt es auch ein Net Tent für das T(r)ollhaus 1 - hier (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/82999-Net-Tent-f%C3%BCr-Solo-Pyramide)