PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jetboil - toller Gaskocher m/i



heinzausmainz
07.04.2005, 19:47
mein erster Beitrag hier:

hab mir gestern den Jetboil gekauft, kann ich nach ersten (Indoor-)Tests wirklich nur empfehlen, superkompakt, durchdacht, leicht, man benötigt keine sep. Töpfe, sehr schnelles Erhitzen des Wassers etc.

einziger Nachteil aus meiner Sicht: rel. hoher Preis

Ewald
07.04.2005, 20:12
Hat jemand Erfahrung und kann noch Vergleichswerte aufstellen bei den folgenden Kochsystemen. Der Brenner dürfte erstmal egal sein!

-Markill (Volker Lapp)Stormy
-MSR Heater
- Jetboil
- Alternativen


Gruß Ewald

Carsten010
07.04.2005, 20:15
Na ja, ich find den Preis OK, wenn man alle Teile miteinrechnet...
Kocher, Wärmetauscher, Topf, Topfisolierung etc.

In der Praxis ist der Kocher aber hauptsächlich für Heißwasserkocher
gedacht. Als alter Weitwanderer fand ich das zuerst auch sehr eingängig.

Mittlerweile würde mir die Möglichkeit fehlen auch mal amerikanische
Pancakes in einer sündhaftteuern Evernew-Nonstick-Titanpfanne über
einem "normalen" Dosenkocher zu brutzeln.

CU

Carsten

heinzausmainz
07.04.2005, 20:25
ewald: Vergleichswerte findest du im Netz über Google (hab leider die genaue URL der Seiten nicht parat)

carsten010: stimmt, die Ausstattung relativiert den Preis; es gibt jetzt für den Jetboil auch einen Pfannenaufsatz nebst Verbreiterung der Basis zur Erhöhung der Standsicherheit

Carsten010
07.04.2005, 20:35
@HeinzausMainz

Teufel!
Ich war lange nicht mehr bei denen auf der Webseite, da gibts ja noch
farbige Neopren-Cozys und anderen Schnick-Schnack wie ne Kaffeepresse.
Behalte ich auf jedenfall im Auge. Danke für das Update
Aber schalt das Ding bei Dir zu Hause mal an, ob der wirklich so schnell
wie beschrieben ist. Mir kam der in der Praxis schon recht schnell vor,
allerdings hatte ich auf dem Trail nie ne Uhr mitlaufen.

@ewald

Such mal nen bisschen im Forum, es gab da nen ziemlich großen
Kocher-Test-Thread irgendwo

CU

Carsten

Fjaellraev
07.04.2005, 20:54
@ewald

Such mal nen bisschen im Forum, es gab da nen ziemlich großen
Kocher-Test-Thread irgendwo
Ist mittlerweile in den FAQ "Wo finde ich Vergleiche zwischen Kochern?" gelandet.
@Mods: Ist eigentlich schon OK dass der Thread dort ist, aber jetzt kann der normale User ja nix mehr dazu schreiben...

Gruss
Henning

Ewald
08.04.2005, 10:51
Vielen Dank für die freundlichen Hinweise. Bin über die Suchfunktion >Wärmetauscher< fündig geworden. Relevante Praxiserfahrung über die von mir genannten Kochsysteme scheint es ja noch nicht hier zu geben.
Weiß jemand ob der Stormy und Jetboil auch mit anderen Kochern kombinierbar ist?

Gruß Ewald

heinzausmainz
17.04.2005, 19:21
hab ihn jetzt "on tour" getestet, süppchen ist ruckzuck heiss, ca. 1 minute nach dem start des kochers, total praktisch, kann den jetboil nur empfehlen

Ewald
03.12.2005, 18:56
Auf volle Pulle ist alles was im Topf ist ruck-zuck heiß!
Allerdings muß man volle Pulle erstmal finden!
Die Feinregulierung ist unter aller Sau, sofort fängt der Kocher an zu knurren!
Auf untester Stufe, bis Null, glüht er endlos nach.
Beim wieder entflammen muß die Kartusche am Brenner für den optimalen Gasaustritt gedreht werden.
Außerdem bin ich gespannt wie lange der Topfdeckel noch nach Kunststoff/Kautschuk möffelt,das man mit dem Jetboil auch Mahlzeiten zu
bereiten kann.
Aber sonst gutes Gerät!

eWALD

heinzausmainz
03.12.2005, 21:49
@ewald: hab die von dir beschriebenen probleme bei meinem jetboil noch nie beobachtet, evtl. ist deiner nicht in ordnung

- der lässt sich einwandfrei regulieren und der deckel ist geruchsneutral
- tausch deinen um, da stimmt etwas nicht

grüsse
heinzausmainz

ps: hab mir gerade nen spitzenmäßigen glühwein mit dem jetboil gekocht

underwater
04.12.2005, 12:23
Mir klingt das u.a. als ob es Probleme mit der Kartuschen - Brenner Verbindung gibt. Über Probleme mit "MArkenkartuschen" kann man bei den Produktbewertungen einiges lesen - bis dahin, dass gar kein Gas aus der Kartusche gekommen ist... Mal mit einer anderen (von ner anderen Charge) probieren!

Thorsten
04.12.2005, 13:50
Daß es beim Jetboil Probleme mit der Gaszufuhr gibt wenn die Kartusche zu fest angeschraubt wird, konnte ich auch schon feststellen.

Im Großen und ganzen bin ich mit dem Jetboil als kompakten, schnell einsatzbereiten und klöterfreiem Outdoor-Wasserkocher sehr zufrieden.

In Anbetracht der relativ geringen Wassermenge finde ich die Kochgeschwindigkeit jedoch so berauschend nicht.
Jedenfalls habe ich es draussen eigtl. nie geschafft, einen halben Liter Wasser in den versprochenen 2Minuten zum Kochen zu bringen.

heinzausmainz
04.12.2005, 20:10
@thorsten:
also ich hab schon zig kartuschen verschiedenster hersteller und größen mit dem jetboil ausprobiert (ich benutze sehr häufig die kartuschen für die gasleuchten zwischendurch mit dem kocher), noch nie irgendein problem gehabt

setzt du beim wasserkochen den deckel auf den jetboil? also mir geht das eigentlich immer fast schon zu schnell, koch mir allerdings auch meist gerichte mit nur 200-300 ml, die sind ruckzuck heiss

viele grüsse
heinzausmainz [/list]

Thorsten
04.12.2005, 20:40
Ich benutze Coleman Kartuschen.
Wenn ich diese wirklich fest anziehe, kommt nicht genug Gas.
Leicht handfest angezogen bringt dann das gewünschte Resultat.

Natürlich:grrr: ist beim Kochen der Deckel drauf, ich koche mit dem Jetboil ausschliesslich Wasser.

Eine Mahlzeit dürfte wesentlich schneller kochen, ist ja auch weniger Wasser drin.

Für den Wochenendgebrauch ist das Ding trotzdem eine tolle Sache.

Ewald
05.12.2005, 20:34
[quote="heinzausmainz"]
also ich hab schon zig kartuschen verschiedenster hersteller und größen mit dem jetboil ausprobiert (ich benutze sehr häufig die kartuschen für die gasleuchten zwischendurch mit dem kocher), noch nie irgendein problem gehabt


Das will ich mir gar nicht zumuten! Der JETBOIL, wie ich ihn brauche, hat als Gaskartusche 100gr, von welcher Firma ist mir egal! So passen der Brenner UND die Kartusche in den Pott. Dann macht das System auch SINN für Wochenendausflüge . Also wo gibt es die 100gr. Gaskartuschen die auch passen?

david0815
05.12.2005, 20:59
von Markill gibt es 100gr Kartuschen.

z.B.: hier (http://www.wildwasser-laden.de/product_info.php/manufacturers_id/56/products_id/1371)

mfg

david

Thorsten
05.12.2005, 21:21
...und von Coleman.

heinzausmainz
05.12.2005, 21:53
@ewald:
wer sagt denn, dass ich nicht auch die 100g kartuschen verwende, kannste sogar 125g benutzen, die passen auch ganz geschmeidig in den jetboil-topf

grüsse
heinzausmainz