PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trinkblasen



Hawe
01.04.2005, 11:18
Im neuen MountainBike-Magazin (04-2005) ist ein Test über Trinkblasen hinsichtlich Hygiene.
Sehr ernüchternd, was dabei an Keimen auch in relativ gut gereinigten Trinkblasen gefunden wurde...
Bei Interesse kann ich den Artikel kopieren und als PN schicken (nachdem ich gestern auf die Copyright-Problematik aufmerksam gemacht wurde...)

Manche dieser Test finde ich zwar etwas übertrieben, trotzdem bestärkt mich der Test in meiner Vorliebe von PET-Flaschen als Trinkbehältnis....
Hawe

Onkel Tom
01.04.2005, 15:02
Ja, hab' ich auch gelesen. Bin aber der Ansicht, wenn man die Trinkblasen(genauso die Radflaschen!) nach Gebrauch vernüftig reinigt, müßte man ohne größere Gesundheitsschäden über die Runden kommen. :wink:
Ich für meinen Teil werd' weiterhin Trinkblasen verwenden...
Gruß
TOM

Keb
01.04.2005, 15:35
Wie ist das eigentlich, wenn man ausschliesslich Wasser drin verwendet, die Beutel bei Nichtgebrauch offen hat und bei längerem Nichtgebrauch gut trocknet? Müsste dann mit Keimen doch besser sein als wenn man A-Saft, Isozeugs oder ähnliches drin hat?

Anja

Hawe
01.04.2005, 16:00
JBin aber der Ansicht, wenn man die Trinkblasen(genauso die Radflaschen!) nach Gebrauch vernüftig reinigt, müßte man ohne größere Gesundheitsschäden über die Runden kommen. :wink: Das war ja gerade das Überraschende, dass auch gründliches Reinigen noch genug Siff zurückliess.
Wer nur Wasser nutzt dürfte weniger Malaisse haben
Hawe

papajoe
01.04.2005, 17:17
hab den artikel im bahnhofskiosk überflogen und 2 punkte machen ihn unbrauchbar, korrigietr mich, wenn ich was überlesen hab.
1. es wird nich unterschieden, was man in die blase füllt, sondern es wird einfach von nem komischen pulverisogetränk ausgegangen. wie hoch die 'gefahr' is, wenn man nur wasser drin hat sagt keiner.
1. man schaue sich eine handelsübliche fahrradtrinkflasche an. der verschluss daran is mindestens genauso beschissen, wenn nich sogar weit schwieriger zu reinigen und verkeimt mit sicherheit genauso. sowas sollte konsequenterweise in sonem artikel auch erwähnt werden.

Onkel Tom
01.04.2005, 18:06
Also, ich verwende , auch schon mit dem Hintergedanken der schlechteren Reinigungsmöglichkeit, NUR Wasser in der Trinkblase. Wobei ich in Radflaschen durchaus auch diverse Isotonische Pülverchen auflöse. Bin damit bisher ganz gut gefahren.
Gruß
TOM

underwater
01.04.2005, 18:36
Meine Fahrradflaschen stelle ich von Zeit zu Zeit in die Spülmaschine - bisher nur gute Erfahrungen - allerdings darf man die Temp nicht zu hoch stellen!

Gruß Klaus

www.gecko-climbing.de

Onkel Tom
01.04.2005, 19:04
- Richtig! Könnten sonst etwas "eigenartig" aussehen... :bg: