PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [NO] Hardangervidda 2005 Haukeliseter - Geilo + Fotos/Video



Nicht übertreiben
29.03.2005, 10:29
Region/Kontinent: Nordeuropa

Nachdem wir inzwischen wieder zurück sind, hier eine erste kurze Bilanz der Tour:

Geplant war die Route Haukeliseter - Finse - Geilo, aufgrund von ziemlich viel Neuschnee an den ersten Tagen, haben wir dann irgendwann entschieden Finse auszulassen.

Das Wetter war an den ersten Tagen sehr bescheiden, kaum Sicht, Schnee, Schnee und nochmal Schnee, dazu dann oft Temperaturen um 0°C. Erst zum Schluss hat sich dann die Sonne auch mal länger gezeigt.

Neben einer Autopanne bei der Anreise gab es noch folgende Verluste zu beklagen:

Schon beim Weg auf die Fähre hat sich eine Naht am Tragesystem meines Rucksacks aufgelöst, bei Corina hat sich die Hüftgurtschnalle verabschieded...am dritten Tag kam dann der Kocher in zwei Teilen aus dem Packbeutel, ab dem 4ten fing meine TAR an sich massiv zu delaminieren - bis auf die Sohlen, die sich von Corinas Skischuhen lösten und nur mit massivem Klebebandeinsatz an Ort und Stelle gehalten werden konnten, gab es sonst kaum noch Probleme :roll:

Das Wetter hat allerdings deutlich die Grenzen von Daunenschlafsäcken aufgezeigt, immer schön nass verpackt und bei jedem Auspacken war das gute Stück ein bisschen platter. Bei solchen Bedingungen ist ein Kunstfaserschlafsack eindeutig die bessere Wahl!

Ein paar Bilder werden noch nachgeliefert...

Gruss
Thorben

Nicht übertreiben
29.03.2005, 19:57
Region/Kontinent: Nordeuropa

So, wie versprochen ein paar Bilder von der Tour:

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20012.jpg
Biwak in Larvik

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20017.jpg
Umpacken in Haukeliseter

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20030.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20034.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20061.jpg
Ein bisschen Neuschnee...

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20080.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20086.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20092.jpg
Zelt einräumen

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20118.jpg
Popcorn

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20155.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20168.jpg
Es war viel zu warm...

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20171.jpg
Super Sicht!

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20183.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20188.jpg
Unentbehrlich wenn man warmes Essen haben will!

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20200.jpg
Ruhetag

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20218.jpg
Unser Iglu

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20232.jpg
Einfach nur fantastisch - und ärgerlich, dass ich sie nicht schon viel früher gekauft habe!

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20238.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20247.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20298.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20313.jpg

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20316.jpg
Einmal durch die Vidda

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20329.jpg
Kleines Delaminationsproblem :ignore:

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20332.jpg
...eigentlich ein Teil...

http://home.arcor.de/borgefjell/Allgemein/Norwegen/2005/norge%20346.jpg
Nach der Tour :roll:

Felix
29.03.2005, 21:17
Schöne Bilder!
Da kommt, wie so oft, sowas ähnliches wie Neid auf.
Ich finde es witzig zu sehen, dass ich nicht der einzige bin, der Popcorn mit auf Tour nimmt...

Gwenny
30.03.2005, 15:37
So, dann melde ich mich auch mal wieder :)

Thorbens Kurzbericht klingt ziemlich düster, nun, es ist wirklich so einiges schiefgegangen, aber ich finde trotzdem, dass es eine wunderbare Wintertour war. Zugegeben, mir fehlen Vergleichsmöglichkeiten, dafür war ich mir vorher noch nicht einmal sicher, ob soviel Schnee über so lange Zeit überhaupt etwas für mich ist.
Am problematischsten fand ich das Wetter. Die ersten Tage waren wirklich deprimierend - kaum Sonne, viel Neuschnee, teilweise viel Wind und böse kalte Füße. Dafür waren die letzten Tage um so schöner, wir konnten ein Vielfaches der ersten Tagesetappen zurücklegen und ich mir einen netten Sonnenbrand holen. Wunderschöne Gegend, sehr wenige Menschen, was will man sonst mehr? Es hätte ruhig etwas kälter sein dürfen... :grrr:


Batterien

Ich habe eine Canon Powershot A95 und hab mich aufgrund des hohen Preises gegen Lithium-Batterien entschieden und bin mit meinen NiNH-Akkus sehr gut klargekommen. Ich hatte zwei Sätze dabei, einer hat 1,5 Wochen gereicht, dabei gab es auch bei – 15 °C keine Ausfallerscheinungen. Dann griff ich zu den Globetrotter-Batterien, die nur einen halben Tag(!) reichten, Kamera in der Jackentasche, teilweise von der Sonne beschienen bei nur leichten Minusgraden. Nun, das war dann doch etwas enttäuschend.
Anschließend hab ich einfach meinen zweiten Akkusatz genommen...

Wachsski

Nach dem 1. Harzausflug war ich enttäuscht, nach dem 2. positiv überrascht und nun kann ich sagen, dass sie sich ganz gut gemacht haben. Wachs im Schlafsack war nicht so effektiv, der war morgens trotzdem steinhart aber nach einem bisschen Angehauche ging das Wachsen ganz gut. Bei guten Schneebedingungen hielt er drei Tage, bei sehr viel Eis war der Wachs nachmittags komplett weg. Bei Anstiegen im Tiefschnee war sowieso alles egal...
Felle sind unentbehrlich... hatte aber leider keine.

Und nun noch meine Top 3:

1. Ajungilak Biwakschuhe --> einfach genial! Mit Packriemen um den Knöchel festgezurrt und Isomatteneinlegesohle kann man mit den Dingern den ganzen Tag herumlaufen und Iglus bauen, ohne kalte Füße zu bekommen.

2. meine kuschelige EMS-Primaloft-Jacke --> quietschgelb (in Geilo wird sich jeder in Pistennähe an mich erinnern...) und superwarm.

3. Isomatten-Topf-Isolierhülle --> in einer nächtlichen Spontanaktion von Thorben zusammengenäht. Kann man oben auf den Fotos erkennen. Die Nudeln blieben bis zum letzten Bissen heiß. Leider sind ölige Popcorntöpfe ein bisschen zu warm...

Auch gut: Backpacker's Pantry Hot Apple Cobbler und Moccha Mousse Pie. Günstig, einfach und extrem lecker.

Und hier noch ein Video (http://home.pages.at/gwenethiell/iglu.avi) von unserem Iglu-Belastungstest. Leider 14,3 MB groß, aber ich weiß nicht, wie ich komprimieren soll...

Und nun noch ein paar mehr Fotos.

http://home.pages.at/gwenethiell///norge%20024.jpg
http://home.pages.at/gwenethiell///norge%20219.jpg
http://home.pages.at/gwenethiell///norge%20228.jpg
http://home.pages.at/gwenethiell///norge%20234.jpg

Mal schauen, ob ich meinen Reisebericht irgendwann fertig bekomme...

Gruß
Corina,
die überhaupt keine Lust auf Arbeiten hat und viel lieber wieder in Norwegen wäre

Julia
01.04.2005, 09:49
Bei Anstiegen im Tiefschnee war sowieso alles egal...
Felle sind unentbehrlich... hatte aber leider keine.

Tiefschnee ist ohnehin schwer zum Steigen - aber es liegt auch sehr viel in der Technik. Mein Mann z.B. steigt mit dem richtigen Wachs ohne Felle steiler als ich mit Fellen (!) - nur weil er eine bessere Steigtechnik und mehr Kraft hat.

Beim Steigen heisst es: Gewicht nach hinten, damit man durch das Gefälle die Skier nicht mit dem eigenen Gewicht zurückschiebt, und Armeinsatz, Armeinsatz, Armeinsatz...

Mit schwerem Rucksack auf dem Rücken wirklich ein gutes Training für die "Puddingarme" :wink:.

Nicht übertreiben
01.04.2005, 11:42
Hi Julia,

leider kann man hier im flachen Norden Deutschland nicht wirklich gut das Steigen üben...und dann 30-40 cm nasser Neuschnee und ein Winterweg, der dem normalen Sommerweg folge, anstatt (wie sonst) den Seen zu folgen...da war es schon schwer überhaupt die Pulka zu wenden, wenn man in Serpentinen aufgestiegen ist - das überfordert den Nicht-Norweger gnadenlos *gg*

Aber Corina hat recht, war trotzdem eine sehr schöne Tour, auch wenn bisher noch sie so viel schief gegangen ist. Vor allem der kaputte Kocher war doch ein ziemlicher Schock, ließ sich aber zum Glück dann doch wieder provisorisch richten - sonst hätten wir ein kleines Problem gehabt!

Irgendwie bin ich in Gedanken noch gar nicht richtig wieder zurück und könnte eigentlich schon wieder los...

Thorben

Julia
01.04.2005, 12:57
leider kann man hier im flachen Norden Deutschland nicht wirklich gut das Steigen üben...und dann 30-40 cm nasser Neuschnee und ein Winterweg, der dem normalen Sommerweg folge, anstatt (wie sonst) den Seen zu folgen...da war es schon schwer überhaupt die Pulka zu wenden, wenn man in Serpentinen aufgestiegen ist - das überfordert den Nicht-Norweger gnadenlos *gg*

Ist mir doch völlig klar :wink:.

Wir waren über Ostern in Jotunheimen und mussten auf 1800 Meter Höhe, um Pulverschnee zu haben... Auf 1500 Metern war spätestens mittags der Ofen aus. Wer da keinen Klister oder Felle hatte (oder haben wollte), der konnte nur noch skaten oder Doppelstockeinsatz geben... Mit Pulka oder Rucksack der absolute Traum :ill:.
Aber trotzdem war's herrlich :D! Viel Sonne, Windstille, Plusgrade, und das im Hochgebirge... Und ich habe zum ersten Mal im Winter den Galdhøpiggen gemacht 8) (fieser Anstieg in der knallenden Sonne, aber dank Felle nur eine Frage der Zeit :wink:. Selten so ausser Atem gewesen...).

Phil24
05.04.2005, 22:57
Das Bild mit dem Kocher kommt mir bekannt vor. Nur gut, dass er bei mir zu Hause auseinandergefallen ist. Scheint wohl beim Dragonfly durchaus mal vorzukommen.
Nach kurzem Provisorium mit Draht hab ich ihn inzwischen aber wieder gelötet (bzw. löten lassen). Sieht zwar nicht gut aus, hält aber jetzt mit Sicherheit bombenfest.

Ansonsten: Schöne Fotos, so schlimm scheint es ja doch nicht gewesen zu sein.

Philip

tigger09
05.04.2005, 23:06
beneidenswerte Tour.... ich glaub ich muß da auch im Winter nochmal hin! :D

Gwenny
18.07.2005, 19:46
Soooooo, endlich geschafft...

Der Reisebericht über unsere Hardangervidda-Durchquerung ist online. In den nächsten Tagen wird es aber bestimmt noch ein paar Änderungen geben...

Viel Spaß beim Lesen und ein gutes Durchhaltevermögen (laaange Texte) wünschen
Thorben und Corina

--> www.gwenethiell.de.vu

Fjaellraev
18.07.2005, 22:07
Durchgehalten :wink: .
Genialer Bericht und super Fotos :D . Danke dass du dir die Arbeit gemacht hast.

Gruss
Henning

Tarvandyr
20.07.2005, 17:41
Ein wirklich sehr schöner Bericht auch sehr schön geschrieben.

Da wäre man am liebsten dabei gewesen.

Man konnte sehr gut an der Tour teilnehmen und am liebsten würde ich morgen los. Aber es liegt ja noch kein Schnee.

Julia
21.07.2005, 09:19
Wunderbarer Bericht - da geniesse ich hier gerade den kurzen Sommer und Ihr habt es geschafft, dass ich mich schon wieder auf den Winter freue :D !!!

Erny
21.07.2005, 09:34
toll, toll

Julia
21.07.2005, 12:43
Und so ein leckeres Design *Applaus*!

Orchid MKII
22.07.2005, 13:41
echt saugeile Photos.
war leider bis jett nur im SOmmer da

Nicht übertreiben
25.07.2005, 13:02
Auch von mir herzlichen Dank, hat sehr viel Spass gemacht, die zwei Wochen nochmal zu erleben - da macht die Planung der nächsten Ziele gleich nochmal so viel Spass :)

Liebe Grüße
Thorben

Gwenny
08.08.2005, 15:03
*rotwerd*
Ich danke euch :)

Vielleicht schaffe ich es irgendwann, mich ein bisschen kürzer zu fassen... doch viele Dinge erlebt man nur einmal - und ich behalte so gern :)

Liebe Grüße
Corina