PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wild Stoves woodgas stove



wilbert
06.11.2013, 18:00
gibt es erfahrungswerte zu diesem stove.

wie ist das handling in der praxis,
eher frimelig wegen der kleinen brennkammer /den kleinen holzstückchen?
steht der kocher mit 2-liter pot sicher auf waldboden oder eher wackelig?
... usw...

-wilbert-

lutz-berlin
06.11.2013, 18:24
http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/75670-china-woodgasstove-und-passender-fire-maple-topf
gibt es erfahrungswerte zu diesem stove.

wie ist das handling in der praxis,
eher frimelig wegen der kleinen brennkammer /den kleinen holzstückchen?
steht der kocher mit 2-liter pot sicher auf waldboden oder eher wackelig?
... usw...

-wilbert-

wilbert
06.11.2013, 18:38
dank dir lutz!
nachdem die suchfunktion bei "woodgas stove" nichts ausgespuckt hat, habe ich den faden vorhin auch zufällig entdeckt.
ot
kann man an dieser sch...` suchfuck-tinon:grrr: nicht was machen?
(jetzt mal, ausser selber nachdenken...)

-wilbert-

Spartaner
06.11.2013, 20:53
Weitere Bilder und Bewertungen vom Woodgas Stove findest du hier (http://www.canadierforum.de/t5647f20-Holz-und-Holzgasoefen-auf-www-wildstoves-co-uk.html#msg9976041) und hier (http://www.canadierforum.de/t6278f19-Brda-Ostern.html#msg9977395).

Gruß Michael

lutz-berlin
07.11.2013, 08:31
Werde am WE malTotholz sammeln un dann mit einem 2l Topf einen Testlauf starten,

btw: das Teil aus uk soll 280gr wiegen ,der aus China wiegt 350gr

wilbert
07.11.2013, 08:44
michael & lutz,
ick danke euch
5sterne

@lutz
wenn du den hobo anfeuerst, kannst du bitte eine wassermenge von 1 liter zum kochen bringen?
es gilt den pico zu schlagen:

1 Liter Wasser kocht beim Pico in 3 min.

viele grüße,
-wilbert-

lutz-berlin
07.11.2013, 08:51
das schafft er nicht , für 1l brauche ich 8-10 min.
Die Brennkammer vom Pico ist doch auch viel größer:D


das ist dann der Gegner für den Pico:ignore:
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC00321.JPG

markrü
07.11.2013, 13:52
es gilt den pico zu schlagen
Bist Du auf der Flucht?!? ;-)

Außerdem sind beim Holzkocher die Parameter Brennstoffqualität, Wind usw. weniger reproduzierbar als z.B. bei Gaskochern. Aber solange man unter einer Stunde pro Liter bleibt.... :ignore:

Markus

AlfBerlin
07.11.2013, 14:23
Bist Du auf der Flucht?!? ;-) Außerdem sind beim Holzkocher die Parameter Brennstoffqualität, Wind usw. weniger reproduzierbar als z.B. bei Gaskochern. Aber solange man unter einer Stunde pro Liter bleibt.... :ignore:

Schlechte Daten sind besser als keine Daten. Und Lutz wird hoffentlich auch etwas zu den Randbedingungen (Außentemperatur, Wind und Holz) sagen.

wilbert
13.11.2013, 21:26
dank für eure infos!

ich habe gebraucht einen wildstove bestellt und werde nun sehen wie es funzt.
gibt es bei euch eigentlich erfahrungswerte wie sich ein trangiabrenner im stove macht?
(kochzeit + brennstoffverbrauch)

@michael
habe ich da recht zwischen den zeilen herausgehört, dass du derweil recht kritisch dem wildstove gegenüber stehst?
...berichte doch mal.

@markus
ich bin auf der flucht vor mir selber...:nixda:
nee,
ich wollte damit nur einen reibungspunkt bieten.
mir geht es tatsächlich mehr um die handhabung, und dass das kochen den großen und kleinen pyromanen spaß macht.

viele grüße,
-wilbert-

Spartaner
14.11.2013, 08:49
@michael
habe ich da recht zwischen den zeilen herausgehört, dass du derweil recht kritisch dem wildstove gegenüber stehst?
...berichte doch mal.

Das entscheidende hast du ja bereits gelesen: hier (http://www.canadierforum.de/t5647f20-Holz-und-Holzgasoefen-auf-www-wildstoves-co-uk.html#msg9976041) und hier (http://www.canadierforum.de/t6278f19-Brda-Ostern.html#msg9977395).

Eigentlich finde ich das Holzvergaserprinzip sehr gut. Mit perfekt trockenen, kleinen Holzstückchen funktioniert der Kocher perfekt (wie das Video (http://youtu.be/g_t1x1jYWUQ) zeigt). Nur bei etwas schwierigeren Bedingungen, zB überwiegend nassem Holz, fällt der kleine Woodgas Stove MKII deutlich zurück gegenüber dem Künzi. Beim Künzi kann ich das Holz außen ranschichten zum Vortrocknen, beim Woodgasstove nicht. Und beim Künzi kann mann auch etwas dickere Äste benutzen und hat dann mehr Ruhe bezüglich nachlegen.

Gruß Michael

tizzano1
14.11.2013, 09:53
...und beim Künzi kann man, wenn man das nierenförmige Bundesheer- Kochgeschirr verwendet auch längere Äste von oben reinstecken, was das Holzzerkleinern und permanente Nachlegen wesentlich reduziert...

wilbert
14.11.2013, 20:00
heute ist der wildstove angekommen, und was soll ich sagen, wir sind begeistert!
wir, die drei pyromanen der familie haben heute einen amüsanten nachmittag gehabt.
der jungs haben den hobo eingebrannt und zwischendurch wurde einmal tee gekocht.

die kochzeiten können sich sogar sehen lassen.
im ein liter edelstahl teekessel hat das wasser in 6 min. gekocht. das finde ich, bei 6 grad lufttemperatur und der schlechten wärmeleitung des materials, schon ganz anständig.

der größte performancewert liegt aber in dem nahezu rauchfreien betrieb. (nicht dass ein 6 und ein 9 jähriger es nicht schaffen könnten trotzdem die nachbarschaft einzunebeln). doch wenn man die hölzchen einfach normal nachlegt, gibt es ein wunderbar gleichmäßiges kochfeuer.

eben habe ich noch zwei alkohol-brenner im stove getestet. 1 liter wasser kocht mit dem trangia in 11 und beim evernew in 10 min.
... und mit zusätzlichem windschutz* in 8 min.
*http://www.amazon.de/gp/product/B00CGX01BM/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

soweit so gut,
-wilbert-

AlfBerlin
14.11.2013, 20:54
... im ein liter edelstahl teekessel hat das wasser in 6 min. gekocht. das finde ich, bei 6 grad lufttemperatur und der schlechten wärmeleitung des materials, schon ganz anständig. der größte performancewert liegt aber in dem nahezu rauchfreien betrieb. (nicht dass ein 6 und ein 9 jähriger es nicht schaffen könnten trotzdem die nachbarschaft einzunebeln). doch wenn man die hölzchen einfach normal nachlegt, gibt es ein wunderbar gleichmäßiges kochfeuer.

Danke für die Daten 4sterne

Noch einige Fragen:

Welches Holz habt Ihr verwendet?

Und Welchen Woodgas Stove hast Du? Den englischen "Wild" oder den China-Woodgas? Und den mit eckigen Löchern oder mit runden Löchern? Mit Draht-Topfhaltern oder mit den alten Blech-Topfhaltern?

wilbert
14.11.2013, 21:27
hi alf,
wir haben den aktuellen "britischen" > Wild Woodgas Stove MK IIt < mit den drahthaltern bekommen.
http://wildstoves.co.uk/wood-cooking-stoves/wood-gas-camping-stoves/wild-wood-gas-stove/

der topfhalter funzt für kleinere gefäße erstaunlich gut. bei großen durchmessern ist auch alles ok, da der topf auf den drei ärmchen aufliegt.
einzig bei unserem gsi-teekessel ist der durchmesser genauso groß wie der radius der halter. das heißt er steht immer ein wenig schief, da der kessel meist auf zwei ärmchen und einem mittel-draht steht.
aber wie sagte karlson so schön, "das stört keinen großen geist".

was für holz wir da verwendet haben weiss ich gar nicht.
letzten winter haben wir totholz geschlagen. das lagert seit dem, und trocknet weiter vor sich hin.

-wilbert-

lutz-berlin
15.11.2013, 05:50
hi alf,
wir haben den aktuellen "britischen" > Wild Woodgas Stove MK IIt < mit den drahthaltern bekommen.
http://wildstoves.co.uk/wood-cooking-stoves/wood-gas-camping-stoves/wild-wood-gas-stove/

der topfhalter funzt für kleinere gefäße erstaunlich gut. bei großen durchmessern ist auch alles ok, da der topf auf den drei ärmchen aufliegt.
einzig bei unserem gsi-teekessel ist der durchmesser genauso groß wie der radius der halter. das heißt er steht immer ein wenig schief, da der kessel meist auf zwei ärmchen und einem mittel-draht steht.
aber wie sagte karlson so schön, "das stört keinen großen geist".

was für holz wir da verwendet haben weiss ich gar nicht.
letzten winter haben wir totholz geschlagen. das lagert seit dem, und trocknet weiter vor sich hin.

-wilbert-

Mit dem Evernew Clone kochen 1,5l Wasser in 12min, der ist aber auch ein Spritfresser(60ml reichen 14min)

Breite Töpfe sind besser als schmale , outdoor wurde ich um die 10min einplanen um 1l Wasser zum kochen zu bringen. Wenn die Jets erstmal gezündet haben ist leicht feuchtes Holz kein Problem,Hobo nicht zu voll machen.
Holz nach legen geht beim Kuenzi einfacher.


,

lutz-berlin
04.04.2014, 08:11
@questor

China WWS ist nestbar im 1,8l Solo Pot !

der Solo Pot 1,8l
funzt sehr gut mit dem China WWS

100gr trockenes Holz in ca 10cm Stücken bringen 1l Wasser in ca 10 min zum kochen.
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC006981.JPG
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC00699.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC00700.JPG
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC00705.JPG
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC007061.JPG

Danach ist der Topf Rabenschwarz:bg:
(Kiefernholz ist nicht so gut geeignet , viel Harz= Teer)

das bleibt übrig
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC007081.JPG

lutz-berlin
31.07.2014, 09:51
Holzpellets sorgen fuer den richtigen Bums:bg:

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/woodgasstove_1_.JPG

vince
02.08.2014, 16:32
Hab nun auch einen WGS mkIIt aus England und die letzten 2 Wochen auf ihm gekocht. Von der Leistung ist das Gerät top, was mich allerdings sehr stört sind: Flugrost nach ersten Gebrauch (keine 24 Stunden) und diese total beknackten "neuen" Topfstützen. Was an denen stabiler sein soll, ist mir ein Rätsel! Die kleinen Haken fluppen immer wieder ab, besonders dann, wenn sie schon glühen. Da reicht schon der verrußte Topf, der an den Bügeln klebt. Auch größere Pfannen können nicht benutzt werden, da die hakelige Konstruktion sofort schlapp macht. Da hätte ich dann doch lieber einen WGS der älteren Generation bekommen.

Was solls, ansonsten ist der WGS super und wird nun für 1. Monat mit nach Norwegen kommen. Fraglich ist, ob er das ohne Schäden überlebt (Rost, Wutanfälle oder Materialermüdung ;-)).

Edit: Um den armen Kocher nun nicht ins falsche Licht zu rücken, hier noch ein paar positive Punkte:

- Töpfe werden schwarz, Finger bleiben aber sauber (eine riesige Überraschung die uns wirklich begeistert hat) Holz: Kiefern u. Fichten Dachlatten (kann in meinen Versuchsflächen, in denen ich mich die letzten Monate rumgetrieben habe, kein Holz entnehmen und bringe daher immer gutes Brennmaterial mit dem Auto mit)
- Hohe Brennleistung mit trockenen Kiefernzapfen, Holzstückchen etc., bei feuchtem Material starke Rauchentwicklung und deutlich abfallende Leistung (welch Überraschung)
- Passt gut in einen Evernew 1,3l Pot

lutz-berlin
02.08.2014, 16:38
tausch das ding um und kauf beim chinaman:D
den topfhalter gibt es einzeln beim chinaman

vince
02.08.2014, 16:40
Passt das Topfteil in den original WGS?

Und: Chinamann ist nicht der politisch korrekte Terminus, Dude! ;)

lutz-berlin
02.08.2014, 16:57
der politisch/ oekonomisch korreckte Weg:

a: Beim Haendler in UK reklamieren
b: Information beim Haendler in der PRC einholen


ff

vince
02.08.2014, 17:27
Was soll ich an dem Teil reklamieren? Fehlkonstruktion? Dafür war der Kocher nun zu sehr im Gebrauch. Ich werde den Leuten mal ne nette Email schreiben und auf ihre Fehlkonstruktion hinweisen. Klättermusen hat mir auf dem Weg mal einen neuen Mjölner geschickt, bei dem viele der kritisierten Punkte gefixt waren. Vielleicht klappts ja auch diesmal (aber erst nach Norwegen).

Wie groß ist denn der Durchmesser des Topfdingens des Chinamann/frau-Teils?

lutz-berlin
02.08.2014, 17:49
wenn das teil rostet, kann man ja mal nachfragen was fuer materal verwendet wird, die drahtbuegel sollen doch kleine gefaesse halten.

der topfring kostet ca 15$, einen ganzen kocher gibt es aber schon ab 20$( die sind aber schwerer als der wgs II )

d aussen 12.1
innen 7.8 cm

was wirklich stoert ist das nur kurzes brennmaterial rein passt.

mit holzkohle laesst sich so ein kocher auch gut befeuern, tannenzapfen und kienaeppel brennen auch gut.

gendermaessig schoenen urlaub:D


mfg
lutz

ein deutscher haendler hat ja auch die fire box aus dem programm genommen( rost )

vince
02.08.2014, 18:03
Haha, danke Dir ;)

Wie stehts denn um das Titankreuz von dem Evernew Brenner. Passt das relativ wackelfrei auf den WGS? Das könnte man dann wenigstens auch für einen Alkoholbrenner nutzen.



Und zur Feuerbox: Ihr hattet (oder warst nur Du es?) mich ja vor dem Nano bezüglich des Rostproblems gewarnt, leider haben sich nun die Befürchtungen bestätigt- ROST, überall ROST :roll:

lutz-berlin
02.08.2014, 18:19
das Kreuz fuer den Reactor Brenner geht, aber auch das grosse Siege Kreuz

vince
02.08.2014, 22:21
Das klingt interessant. Wie feste sitzen die Kreuze denn? Und wo könnte ich sie einzeln innerhalb der nächsten Woche beziehen?

Hält das Titan der starken Hitze stand?

markrü
03.08.2014, 18:18
Ich habe den China-WGS mit dem alten Aufsatz und hätte lieber den neuen - wenn auch aus ganz anderen Gründen (mir nimmt das Ding zu viel Platz beim Einpacken weg)... Wenn Du magst, können wir gerne 1:1 tauschen.

Gruß,
Markus

lutz-berlin
04.08.2014, 07:45
@markus warum nimmst Du nicht einfach ein 2-3cm hohes Kocherkreuz ( die Traeger einfach abbrechen ):)

@ vince
da die Titankreuze aus China oder USA kommen dauert es 2- 8 Wochen bis die Bestellung bei Dir ist:D


die Kreuze liegen nur locker auf dem Kocher

14er Topf https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/wgs_mit_kocherkreuz.JPG

Tatonka Tasse https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/wgs_mit_kocherkreuz_1.JPG

markrü
04.08.2014, 10:35
Ich habe mir da schon aus einem Ordning einen Ersatz gebastelt, den ich dann mit Topfkreuzen benutze. Das geht ganz gut, hat aber auch noch seine Tücken. Ich wollte halt nicht die Original-Auflagefüßchen abbrechen, werde es aber vermutzlich früher oder später tun.

@Lutz: Welche Topfkreuze sind die Abgebildeten? Ich komme da langsam durcheinander... :grins:
Ist vielleicht wirklich die bessere Variante.

Ach so: Ich muss mal hierzu noch nach den Maßen fragen: kelly-kettle-hobo-stove-edelstahl (http://www.absolut-canoe.de/p/kelly-kettle-hobo-stove-edelstahl/). Vielleicht ist das ja interoperabel? ;-)

Gruß,
Markus

vince
04.08.2014, 10:41
Danke für die Bilder! Das sieht ja mal gar nicht schlecht aus. Würdest Du evtl. ein Topfkreuz abtreten? Ich starte die Tour von Berlin aus ;-)

@Markus: Hmm, wäre es ein original WGS würde ich drüber nachdenken. Da aber nun Rost ansetzt, ist mir die Garantie schon wichtig. Dennoch danke! ;-)

lutz-berlin
04.08.2014, 10:50
Danke für die Bilder! Das sieht ja mal gar nicht schlecht aus. Würdest Du evtl. ein Topfkreuz abtreten? Ich starte die Tour von Berlin aus ;-)

@Markus: Hmm, wäre es ein original WGS würde ich drüber nachdenken. Da aber nun Rost ansetzt, ist mir die Garantie schon wichtig. Dennoch danke! ;-)

ich kann es Dir pumpen,musst Du in der Charite Mitte abholen, schick mal eine Telefonnummer.

vince
04.08.2014, 10:57
Klasse! Danke Dir, ich wollte eh schon immer mal die erlauchten Gemächer des Chefhobonauten betreten. Ich habe einen kuppelartigen Raum vor Augen, in dem jeder einzelne Hobo wie der Heilige Gral präsentiert ist...

Also, Nummer kommt gleich ;-)

markrü
04.08.2014, 11:12
Und denk dran:
- Den Rücken gebeugt, die Augen auf den Boden!
- Sprich nicht ungefragt!
- Erlaubte Antworten:

- Ja, Meister

- Ja, sofort

- Ja, selbstverständlich

- Ja, ich eile

:bg: :hahaa:


@Lutz: Welche sind denn nun die in Post #29 abgebildeten Topfkreuze?!?

Gruß,
Markus

markrü
04.08.2014, 11:24
Hmm, wäre es ein original WGS würde ich drüber nachdenken. Da aber nun Rost ansetzt (...)
Wie 'Original' geht es denn bei Made in China? :baetsch:

Dann bin ich ja beruhigt, dass das beim 'Original' nicht besser ist. Meiner setzt auch vergleichsweise viel Rost an und der Brennrost ist schon leicht eingerissen. Das ist mein Hauptkritikpunkt an dem Ding: Der vergleichsweise schlechte Stahl.

Übrigens mal so in die Runde: Als wirklich optimalen Brennstoff für den WGS unterwegs habe ich Kiefernzapfen entdeckt! Schnell zu sammeln, optimale Größe zum Nachlegen, schnell anbrennend!

Gruß,
Markus

vince
04.08.2014, 12:54
Der Engländer ist auch aus China? Hab leider keine Info auf dem Teil gefunden. Das Rost hält hoffentlich noch ne weile, wobei es schon immer mit etwas Spannung verbunden war, in der Glut zu rühren um die Luftzufuhr zu verbessern. Dick sind die Bleche nicht...

Also das mit den Kiefernzapfen kann ich bestätigen:

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/47/medium/IMG_08791.JPG

markrü
04.08.2014, 13:33
Der Engländer ist auch aus China?

Siehe auch im Thread 'Hobo Kocher gesucht' (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/71541-Hobo-Kocher-gesucht?p=1235570&viewfull=1#post1235570)...

Steht denn auf Deiner Originalverpackung irgendwo 'Made in anywhere else than China'? :lol:
Sorry, falls ich etwas drauf rumreite. Ist nicht böse gemeint! :cool:


Ach so: Ich habe die Variante mit eckigen Löchern (auch im Bodenrost). Das hat den Materialbruch stark beschleunigt, denke ich.

Gruß,
Markus

lutz-berlin
04.08.2014, 14:58
@vince
fred 111+112
https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/80125-leichter-einfacher-Spirituskocher-als-Backup-zu-Gas-gesucht?p=1312788&viewfull=1#post1312788
müßte also auch für den hoop brenner passen
das kreuz kostet zur zeit 18euronen

lutz-berlin
07.08.2014, 08:30
@Markus
das geht auch gut

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/wgs_1.JPG
große Futteröffnung und nestbar

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/wgs2.JPG

markrü
07.08.2014, 09:14
Sieht nach einer ziemlich optimalen Lösung aus. Den Aufsatz gibt es aber wahrscheinlich nirgends einzeln... (?)

Von dem von mir in Post #30 verlinkten Kelly Kettle Hobo-Aufsatz habe ich jetzt die Maße, er ist leider ein wenig zu breit. :(

Gruß,
Markus

AlfBerlin
13.08.2014, 10:30
... was wirklich stoert ist das nur kurzes brennmaterial rein passt ...

Danke Lutz. Ich werde Dich gelegentlich zitieren.

AlfBerlin
13.08.2014, 10:43
... Ihr hattet ... mich ja vor dem Nano bezüglich des Rostproblems gewarnt, leider haben sich nun die Befürchtungen bestätigt- ROST, überall ROST :roll:

Das werde ich auch in meine Zitate-Sammlung aufnehmen.
Ich muss mich hier mal wieder zu Wort melden, um die Gerüchte zu widerlegen, dass ich gestorben sei.

lutz-berlin
15.08.2014, 10:42
Sieht nach einer ziemlich optimalen Lösung aus. Den Aufsatz gibt es aber wahrscheinlich nirgends einzeln... (?)

Von dem von mir in Post #30 verlinkten Kelly Kettle Hobo-Aufsatz habe ich jetzt die Maße, er ist leider ein wenig zu breit. :(

Gruß,
Markus

@Markus
450gr , geschlossener Boden und Topfhalter passt auf den China wwgs:bg:

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/wgs3.JPG

mfg lutz

wilbert
21.12.2015, 20:40
ich kram mal den alten faden wieder hoch.

der grund ist folgender:
http://de.aliexpress.com/item/Camping-Stove-Outdoor-Firewood-Furnace-Stainless-Steel-Portable-Picnic-Wood-Stoves-Lightweight-Outdoor-Cooking-Tool-LIXADA/32566410032.html?ws_ab_test=searchweb201556_7,searchweb201644_3_79_78_77_82_80_62,searchweb201560_5

wenn man den boden der brennkammer gegen ein gitterrost austauscht, könnte das ein passabler woodgaser werden.
vielleicht müssen oben am brennraum noch größere löcher gebohrt werden, mal sehen ...

meinen alten wwgs habe ich vor allem wegen des geringen abstands zum topfboden und der starken windanfälligkeit wieder verkauft. ohne richtig höhen windschutz, wurde fast die ganze hitze unter dem topfboden einfach weggeblasen.

ich denke, dass diese hohen geschlossenen aufsätze, trotz ihrer löcher weit besser die hitze halten.

lutz-berlin
21.12.2015, 21:19
Der ist mir auch schon aufgefallen, müsste wie sau ziehen

Wer macht den ersten Testbericht?

wilbert
21.12.2015, 21:52
... mache ich gerne sobald der brenner hier ankommt.

schade, dass der boden des untersten elements nicht geschlossen ist.
vielleicht hat er auch sonst einen ähnlichen aufbau wie der toaks woodgas stove und die gleichen probleme durch zu geringem bodenabstand!?

lutz-berlin
21.12.2015, 22:22
Der Bodenabstand ist ausreichend,

sollten ca 25 mm sein