PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gregory in Deutschland?



Schoolmann
19.03.2005, 18:21
Wo bekommt man die 2004er Modelle von Gregory, wollte mir mal den Palisade Modell 2004 zur Probe bestellen!

Palisade:
http://www.gregorypacks.com/images/prod_images/adventure/palisade_m.jpg

Shasta:

http://www.gregorypacks.com/images/prod_images/adventure/shasta_m.jpg

Wollte mir ja erst nen Osprey Crescent 85 holen, aber irgendwie möchte ich nicht auf die seitlichen Kompressionsriemen verzichten!

Gruß Stefan
, der gern einen Rucksack haben möchte, der auch mal ein Startgewicht Notfalls von 28-30kg verkraftet und nicht auf den A.... rutscht

chrysostomos
19.03.2005, 18:46
Salve Stefan

Goooogle...

Der Importeur (www.invia.de) und seine Händler (http://www.invia.de/servlet/haendler.go)


Grüsse, Marc

Schoolmann
19.03.2005, 19:04
Das habe ich schon gesehen, aber selbst Invia hat auf seiner Seite nur das alte Modell vom z.B. Shasta. Werde denen mal ne Mail schicken!

Wer hat den vom Forum einen Gregory der "neueren" Generation?

Packt die Adventure Serie denn auch zur Not >=30kg? Oder nur die Expeditionsserie mit 500 Euros aufwärts. Ich will nicht immer so viel tragen, aber der Rucksack soll einfach Reserven haben! Mein ansonsten sehr guter Glissade gibt bei 25-26kg auf und rutscht nervig.

bertchen
19.03.2005, 19:14
Packt die Adventure Serie denn auch zur Not >=30kg?

ich hab nen alten shasta und damit gehen fuer mich 35kg angenehm(soweit 35 noch angenehm sein koennen), mehr hab ich noch nicht probiert.

Becks
20.03.2005, 02:18
Hab den Acadia mit 34 kg getragen (soll bis um die 20 kg belastbar sein) und hatte eigentlich keine Probleme damit solange ich das Tragesystem richtig eingestellt hatte. Den Chaos (bis 18 kg) hatte ichauch schon mit ca. 26 kg belkaden rumgeschleppt und bin nicht zusammengebrochen.

Alex

Carsten010
20.03.2005, 09:06
@Schoolman

Für Europa produziert Gregory andere Modelle!

Bei Invia siehst Du schon die euroäischen 2005er Modelle.

Der Palisade sieht, nur als Beispiel auch diese Saison mal wieder
in Europa anders aus als in den Staaten.

CU

Carsten

Schoolmann
20.03.2005, 10:33
@Carsten010

Woran liegt das? Der Whitney sieht auch aus wie in den Staaten! Die amerikanischen Modelle gefallen mir deutlich besser!

Gruß Stefan

Carsten010
20.03.2005, 12:32
@schoolman

woran das liegt kann ich Dir nicht sagen, es ist aber defacto einfach bei
einigen Modellen so.

CU

Carsten

Schoolmann
20.03.2005, 15:33
NA dann geht s wohl nur per Sonderbestellung bei Globi (oder bestellen die auch bei Invia?) oder direkt in den USA bestellen. Kennt jemand einen Shop in den USA, wo man gut und komplikationslos bestellen kann? Wieviel kommt ca. auf den regulären Preis drauf? (hab gerade keine Lust zu suchen)! Der Palisade kostet regulär 289.- $.
Hat der Palisade eigentlcih ein recht kleines SChlafsackfach, da unter den Accessories Kompressionsbeutel angeboten werden, die direkt ins Schlafsackfach passen http://www.gregorypacks.com/accessorie_detail.php?ID=7!

Oder wär der Whitney doch die bessere Wahl? Aber der hat zuviel SChnickschnack an den Seiten, aber es gibt ihn wiederum in Deutschland?!

climber0908
02.09.2005, 14:31
Hi Stefan,

du hast aus der Amerikanischen Seite die Modelle raus kopiert. Invia hat viele eigene Modelle und vertreibt nicht alles was es in USA gibt. Daher wird es schwierig sein alles zu bekommen was es dort gibt.

Grüße

Fernwanderer
05.09.2005, 11:19
Hat der Palisade eigentlcih ein recht kleines SChlafsackfach, ... ?!
In das Schlafsackfach des Palisade LT (D/Invia) passen bequem 2 Dreijahreszeitenschlafsäcke und zusätzlicher Plunder, es ist also eher großzügig bemessen.

Gruß
Fernwanderer

Hawe
05.09.2005, 17:21
Kennt jemand einen Shop in den USA, wo man gut und komplikationslos bestellen kann? Wieviel kommt ca. auf den regulären Preis drauf? (hab gerade keine Lust zu suchen)! Der Palisade kostet regulär 289.- $.
Hej Schoolman
wenn Du unbedingt was Exklusives haben willst, mit dem kleinen Pferdefuß: was mache ich, wenn es Probleme mit dem Teil gibt, kannst Du US-Sachen per google in US-shops preisvergleichen lassen.
Ich habe einige male gute Erfahrungen gemacht mit campmor. Versand war nicht zu teuer, Zoll und MWSt kommen wenn man Pech hat hier noch drauf (siehe andere threads).
REI war sogar noch besser, hat aber nur eingeschränktes Markenprogramm, viel eigenen KRam.
Gruss Hawe