PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Satellitentelefon; aktuelle Tarife/Möglichkeiten?



Lorenz89
22.10.2013, 12:20
Hallo Leute,

hat jemand einen aktuellen Überblick über die Tarife und Möglichkeiten die für ein Satellitentelefon für Notfälle, Sinn machen könnten?

Ich könnte auch mit einer gewissen Mindestaufladung leben, auch wenn diese dann verfällt oder dann halt wegtelefoniert würde. Irgendwo muss es aber auch noch im Rahmen bleiben. Eventuell gäbe es ja auch die Möglichkeit eine Simkarte zu leihen, zu teilen,...
2000 hat, laut einer www-Quelle, ein Anbieter Konkurs angemeldet, aber es haben sich dann doch noch Investoren gefunden; ansonsten wäre die Hardware des Anbieters für die Katz gewesen :ignore: Sowas ist natürlich auch nicht ganz ermutigend für eine größere Investition für die nächsten Jahre :roll:

Ideen? Vorschläge?
Hinweise zu der Problematik kaufen oder leihen?

milkmonsta
22.10.2013, 13:43
Hallo Lorenz,

hast Du zufällig einen BPL-Account? Dort gab es vor kurzem eine sehr gute Marktübersicht. Du findest die Artikel unter

Satellitenkommunikation Teil 1 - Einleitung (http://www.backpackinglight.com/cgi-bin/backpackinglight/satellite_communications_sotmr_part1.html) - Gibt auch eine Übersicht über die Anbieter sowie deren Abdeckung

Satellitenkommunikation Teil 2 - Telefone (http://www.backpackinglight.com/cgi-bin/backpackinglight/satellite_communications_sotmr_part2.html) - Hardwareübersicht

Satellitenkommunikation Teil 3 - Textbasierte Systeme (http://www.backpackinglight.com/cgi-bin/backpackinglight/satellite_communications_sotmr_part3.html) - Hardwareübersicht

Ich fand die Serie sehr gut. So gut aufbereitet habe ich das noch nie irgendwo gesehen. Und mit März diesen Jahres dürfte es wohl auch sehr aktuell sein. Der Text ist allerdings in Englisch und bei BPL wird viel Wert auf das Gewicht gelegt.

Lorenz89
23.10.2013, 13:18
Hi

danke für den Hinweis. Einen entsprechenden Account habe ich nicht. Ich guck wenn ich ein bissi mehr Zeit hab über die Inhaltsverzeichnisse/Zusammenfassungen und nach dem Preis...der erste Eindruck ist top; da scheint echt alles wissenswerte abgedeckt zu sein.

edit:
Nach SPOT und co. bin ich auch mal am gucken. Eventuell wäre das ja eine günstige Alternative, wenn es rein für den Notfall sein sollte und das Satelittentel. zu teuer wird.

thefly
23.10.2013, 18:54
Hi,
Ich kenne nur 2 der gängigen Systeme: Inmarsat IsatPhone und Iridium,

Irididium hat die bessere Netzabdeckung (global) dafür aber deutlich schlechtere Konditionen was Preise und den Verfall von Guthaben angeht. Die billigste Pre-Paid Karte kostet 139 Euro für 75 Minuten und verfällt bereits nach einem Monat. Zusätzlich musst du noch für knapp 10 Euro die eigentliche SIM-Karte kaufen.
Da sich die Satelliten relativ zur Erde bewegen kann es in Tälern zu Verbindungsabbrüchen kommen.

Bei Inmarsat hast du Geostationäre Satelliten, die keine weltweite Abdeckung garantieren, dafür ist das Tarifmodell besser. für 26 Euro bekommst du 25 Einheiten (= Minuten ins Festnetz) die 30 Tage gültig sind, für 95 Euro bereits 100 Einheiten, die 180 Tage gültig sind.
Das Telefon ist ebenfalls deutlich billiger.

Die Gesprächsqualität fand ich ähnlich gut, ob Kaufen oder Mieten musst du selbst mal ausrechnen. Hier: http://m-cramer.de/ bin ich bisher immer ganz gut beraten worden, die Übersichtskarten der Netzabdeckung sind ebenfalls ganz interessant.

Grüße

Fred

Lorenz89
23.10.2013, 20:32
Hi


Bei Inmarsat hast du Geostationäre Satelliten, die keine weltweite Abdeckung garantieren, dafür ist das Tarifmodell besser. für 26 Euro bekommst du 25 Einheiten (= Minuten ins Festnetz) die 30 Tage gültig sind,...

Danke, das klingt doch schonmal sehr gut. Ich guck mal deren Sortiment und Homepage an.

ingosbingo99
31.03.2015, 15:05
Auch, wenn dieser Thread nun schon ein wenig älter ist, besonders interessantes Tarifmodell hat, wie ich finde Thuraya.
Vor allem, wenn man die NOVA SIM-Prepaid Karte nutzt. Denn diese SIM bekommt man für 28,- EUR mit 20 Einheiten drauf, wobei dann die SIM 2 Jahre Gültigkeit hat. Wenn man mit dem Thuraya-SAT-Telefon aus der Zone E (praktisch ganz Europa und China, Indien, Indonesien) auf ein Festnetz im Bereich Band 1 (ist fast die ganze Welt außer einige wenige Länder) anruft, dann kostet eine Minute 0,9 Einheiten.
Siehe auch http://www.thuraya.de/thuraya-netzabdeckung/nova-sim-netzabdeckung.html
Man kann dann Aufladekarten kaufen (Scratch-Karten) mit 20 Einheiten (28 EUR), 50 Einheiten (teilweise nur 50 EUR), 160, 500, 100, 2500 Einheiten. Man hat bis zu 18 Monate Zeit, die Scratch zu aktivieren und damit die SIM aufzuladen. Guthaben auf der SIM verfällt nie. Nach zwei Jahren werden zur Verlängerung der Gültigkeit (wieder 2 Jahre dazu) 10 Einheiten vom Guthaben abgebucht. Da eine Einheit von Zone E zu Band 1 (sollte der Regelfall sein) zwischen 1 EUR und 1,40 kostet, hat man die SIM, auch wenn man das Telefon nicht nutzt, für 5-7 EUR im Jahr betriebsbereit. Und der Minutenpreis ist dann zwischen 0,90 EUR und 1,25 EUR, wenn man telefoniert (siehe auch http://www.m-cramer-shop.de/product_info.php?products_id=36
und hier http://www.expeditionstechnik.de/prepaidcode-thuraya-50-einheiten.html

Ein Thuraya XT lite, mit dem man telefonieren und SMS mit GPS-Koordinaten verschicken kann bekommt man teilweise schon für kaum mehr als 500 EUR.

Leider hat Thuraya keine Abdeckung in Nord- und Südamerika. Geht also nur in Europa, Afrika bis nördlich von Südafrika und Asien, ca. jeweils bis zum 75. Breitengrad.

findkfn
31.03.2015, 15:30
Ich nutze für Thuraya einfach meine normale O2 SIM Karte, die Minuten kosten dann zwar reichlich aber ich brauch mir um Aufaden, Guthaben, etc keinen Kopp zu machen.

tjelrik
31.03.2015, 16:18
[...]

Leider hat Thuraya keine Abdeckung in Nord- und Südamerika. Geht also nur in Europa, Afrika bis nördlich von Südafrika und Asien, ca. jeweils bis zum 75. Breitengrad.

Grönland?

ingosbingo99
31.03.2015, 16:23
@tjelrik

Nein, Grönland auch nicht.
Nur hier gehts: http://www.thuraya.de/thuraya-netzab...abdeckung.html