PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katadyn Pocket Wasserfilter



Peter83
06.04.2011, 12:56
Katadyn Pocket Wasserfilter


Kaufdatum: März 2011
Hersteller: Katadyn Produkte AG www.katadyn.com
Modellbezeichnung: Katadyn Pocket & Flaschenadaper mit Aktivkohle
Modelljahr: 2011
Filter: 0,2 Mikron Keramikfilter
Leistung: 1 Liter pro Minute
Lebensdauer der Filterkerze: 50`000 Liter max.
Lebensdauer Aktivkohle: 200 Liter
Preise:Katadyn Pocket CHF 409.00, Flaschenadapter CHF 28.90,
Aktivkohle (2 Beutel) CHF 22,90
Gewicht: Wasserfilter 550gr, Flaschenadapter 59gr
Verarbeitungsqualität: Sehr gut
Garantie: 20 Jahre



Vorgeschichte

Es stand fest, dass ich einen Wasserfilter brauche - doch die Fülle an verschiedenen Produkten machte die Auswahl schwerer als anfangs gedacht. Der neue Wasserfilter sollte folgende Kriterien erfüllen: Zuverlässig, unkompliziert in Gebrauch, robust, langlebig, einfach zu reinigen und zu warten, gute Ersatzteilversorgung. Für mich stand schnell fest, dass es ein mechanischer Filter werden würde, da ich ohne Batterien auskommen will; sah ich vom Steripen ab. Zur Auswahl standen noch Katadyn Pocket & Combi und die Filter von MSR. Die Produkte von Katadyn vermochten mich am besten zu überzeugen - aufgrund der Abmessungen, Qualitätsanmutung und der Möglichkeit eine externen Aktivkohle-Adapter einzusetzen entschied ich mich für den Katadyn Pocket.


Lieferumfang

6913

- Filter
- Ansaugschlauch mit Vorfilter
- Auslassschlauch mit Flaschenclip und Transportbeutel
- Reinigungsvlies (2x)
- Reserve Dichtungsringe
- Massschablone für Filterkerze
- Bedienungsanleitung (nicht abgebildet)
- Transporttasche

Zusätzlich: Flaschenadapter und Aktivkohle (silberner Beutel)


Erster Eindruck

Der Filter macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Verarbeitung ist einwandfrei und der Lieferumfang komplett, so dass nichts zusätzlich gekauft werden muss. Es bleibt die Überlegung Micropur Tabletten oder Tropfen als Backup mitzuführen.
Der Filter lässt sich ohne Werkeuge zerlegen. Die einzelnen Bestandteile sind sehr robust und durchdacht ausgeführt.


6914691569166917


Erster Test

Am vergangenen Wochenende hatte ich Gelegenheit den Filter in Bergbächen zu testen. Der Gebrauch erwies sich als sehr einfach, der Widerstand beim pumpen ist relativ gering und die Leistung würde ich als gut bezeichnen. Bei Erstgebrauch sollten einige Liter Wasser durchgespühlt werden um die Staubpartikel zu entfernen.
Der Ansaugschlauch ist meines Erachtens etwas kurz geraten, doch man kommt damit zurecht. Bei einem längeren Schlauch wäre der Widerstand wahrscheinlich erheblich höher aufgrund des grösseren Höhenunterschiedes.
Das Reinigen des Filter Zuhause ging schnell von statten. Als erstes muss der Filter mir Leitungswasser durchgespült werden. Danach ist er ist schnell zerlegt, anschliessend muss die Filterkerze mit dem Reinigungsvlies abgerieben werden, es ist erstaunlich wie viele Partikel sich im doch sauberem Bergwasser angesammelt haben.
Zum Schluss lässt man das Ganze trocknen.


Fazit

Der Katadyn Pocket erweist sich bislang als eine teure, jedoch sehr gute Investition. Der relativ hohe Preis durch die hohe Qualität und das durchdachte Design gerechtfertigt. Mit dem Pocket habe ich einen treuen Begleiter gefunden, den ich gerne weiter empfehle. Sollten doch Mängel auftreten, gibt Katadyn eine Garantie von 20 Jahren.


Weiteres Vorgehen

Ich werden den Testbericht weiter mit meinen Erfahrung ergänzen und zu gegebener Zeit einen Langzeittest machen.

Grüsse,
Peter

Peter83
09.04.2011, 13:10
Ein kleines Problem stellt das trocknen der Aktivkohle dar. Während der Filter sehr schnell trocknet, braucht die Aktivkohle doch schon sehr lange. Nun muss ich mir dazu etwas einfallen lassen, da ich nicht nach jedem Weekend neue Aktivkohle nehmen will.

Grüsse,
Peter

Libertist
09.04.2011, 13:33
Ich habe den gleichen Filter und bin ebenso zufrieden. Ein ziemlich offensichtlicher Nachteil an dem Gerät ist wohl das Gewicht - das sollte als Kontra-Punkt mit erwähnt werden.

Und sag mal, wozu brauchst du denn zusätzlich Aktivkohle am Katadyn Pocket?

Peter83
09.04.2011, 15:48
@Libertist: Die Aktivkohle brauche ich um Stoffe zu binden, welche nicht herausgefiltert werden können. Der Filter ist schon relativ schwer, doch mit dieser Qualität wahrscheinlich nicht leichter realisierbar.

Grüsse,
Peter

Alex79
11.04.2011, 08:00
Auch hier der Tip wie bei allen Filtern:

Holt euch Teefilterbeutel (gibts in jedem Drogeriemarkt) und macht die über den Schlauch. Dann setzt sich eure Keramik viel langsamer zu!

Schöner Test! Habe den Vario und bin auch sehr zufrieden!

Peter83
11.04.2011, 08:09
@Alex: Danke für den Hinweis. Kaffefilter wären auch eine Möglichkeit, jedoch nicht mehr ganz so UL wie Teebeutel.
Falls das Wasser sehr viele Schwebeteilchen hat, kann man über Nacht in einem Faltbecken die Sedimente ablagern lassen.

Grüsse,
Peter

Raphsen
22.05.2011, 12:37
Hi

Ich habe den Filter 9 Monate fast täglich im Einsatz in Südamerika (5-10 Liter pro Tag). Verarbeitung finde ich genial, alles sehr robust. Ich habe mich auch über den kurzen Schlauch aufgeregt, schade bei so einem sonst tollen Produkt. Wenn man oft stark verschmutzes Wasser filtert dann (alle 2-5 Liter Keramik abrubbeln) kommt man niemals auf 50'000 Liter Kapazität, denke eher 5'000. Bei uns hat es zum Teil Wasser zwischen der Plastik-Röhre und den beiden Metall-Teilen rausgedrück, mussten dann den Filter so stark "anziehen" dass wir ihn fast nicht mehr aufbekommen haben (vorallem wenn die Dichtungen getrocknet sind). Vor dem Lagern pumpe ich jeweils etwas Micropur(forte)-Wasser durch damit die Filterkartusche nicht vergammelt.

Grüsse
Raphael

www.gegenwind.ch.vu

Croth
22.05.2011, 16:40
Ich benutze auch Micropur vor der Einlagerung und der Filter hat nun schon einige Jahre auf dem Buckel (bzw. wir hatten ihn auf dem Buckel). Von der Möglichkeit Aktivkohle einzusetzen wusste ich bislang nichts, ist das etwas (relativ) neues? Aber wir haben auch ohne ganz gut überlebt.

Was mich heute noch beschäftigt ist allerdings die Frage der Reinigung der Kerze im Feld. Wie handhabt ihr das? Ich habe bislang vorgefiltertes Wasser genommen, gerieben, abgespült, fertig. Ein Freund hat dann einmal die Kerze (unteren Teil) einfach in einen Tümpel eingetaucht und meinte, dass passt schon... ...würde es, müsste ich künftig 0,5 Liter weniger filtern, aber kann hierbei nicht Wasser an die "reine" Seite der Kerze gelangen oder ist das von der Konstruktion per se ausgeschlossen?

Hat sich von uns jemand mal Gedanken zur Keimverschleppung gemacht?

Peter83
22.05.2011, 17:35
Ich denke der Filter muss mit sauberem Wasser gereinigt werden um sich sicher zu sein, dass keine "sauberen" Teile mit Schmutzwasser kontaminiert werden. Der Aktivkohle-Zusatz für den Katadyn Pocket ist meines Wissens relativ neu, die Anwendung von Aktivkohle zur Filterung jedoch schon relativ alt (der Katadyn Combi Filter hat ein Aktivkohle Element integriert).
Gedanken über Keimverschleppung habe ich mir auch schon gemacht, es stellt sich die Frage ob zusätzlich Chemie (Micropur) angewendet werden soll um sich absolut sicher zu sein. In den meisten Fällen ist dies sicher nicht nötig, falls das Wasser jedoch offensichtlich zweifelhafter Herkunft ist, und keine andere Möglichkeit der Wasserentnahme besteht wahrscheinlich notwendig und berechtigt. Um das Risiko der Keimverschleppung zu minimieren muss gewissenhaft und sauber gearbeitet werden, die grösste Fehlerquelle ist man bestimmt selbst.

Grüsse,
Peter

Raphsen
24.05.2011, 07:58
Ich habe gerade meinen Filter wieder mal ausgepackt nach ca 1.5 Jahren Nichtgebrauchs. Obwohl ich den Filter (subjektiv) sehr gut und lange getrocknet habe, hat sich an der Keramik etwas Schimmel gebildet, vorallem ab oberen Ende, da wo die Plastik-Roehre reinkommt.

Ich empfehle euch also den Filter sehr gut zu trocknen vor dem Lagern, anscheinend bleibt laenger Feuchtigkeit in der Keramik drin als man denkt.

Gruesse
Raphsen

www.gegenwind.ch.vu

Croth
24.05.2011, 08:10
:o Hat die Reinigung problemlos funktioniert oder ging es nach innen?

Raphsen
24.05.2011, 09:12
habs so gelassen wies ist :) reine es dann wenn ich den Filter wieder brauche (brauche ihn in der Schweiz nie.....). Ich denke aber dass ich diesen (leichten) Schimmelbefall leicht wegschleifen kann. Die Frage ist halt wies innen aussieht, hoffe aber dass da nichts passiert ist

Croth
24.05.2011, 09:57
Uff, ehrlich? :o Keine Sorge, dass der Pilz sich ausbreiten könnte? Zudem gibt es auch Schimmel, der Plastik dauerhaft in Mitleidenschaft ziehen kann (ich denke da an die Ummantelung), dann ist es nicht mehr mit einem abwischen getan, weil der Pilz immer wieder kommt und ein Austausch wird nötig.

Gut, keine Ahnung was da bei dir wächst und letztendlich ist es dein Filter und deine Entscheidung. Ich bin nur überrascht.

Wenn Du ihn vor deiner nächsten Tour reinigst, berichte uns doch, ob der Pilz tief saß. :-)

unknown
03.06.2011, 10:38
@peterkaenel
Der threat trifft sich gut: Ich suche für meinen Katadyn Camp eine Möglichkeit ein Aktivkohleelement nach der Filterung durch die Keramik anzubringen. Nach zwei Monaten in Kenia ohne Aktivkohle würde ich mich freuen duch Aktivkohle bei der nächsten REise den schalen Geschmack los zu bekommen. Woher hast du den Flaschenadapter bekommen? Er liegt auf deinem ersten Bild (DSC01166.jpg) ganz rechts auf dem fotographierten Holztisch. Es sieht sogar so aus als ob die Schlauchanschlüsse so schon beim Kauf vorhanden waren. Oder hast du dir da selbst was zusammen gebastelt?
Bei Katadyn Deutschland habe ich so etwas noch nicht gesehen?
viele Grüße in die Runde
unknown

Peter83
10.06.2011, 07:10
@unknown: Der Filter ist so abgebildet wie er geliefert wurde, es Eingangs- und Ausgangsseitig je ein Schlauchanschluss vorhanden, zudem passt die Ausgangsseite des Filters auf Nalgene Weithalsflaschen.

Ich habe den Filter beim Scandinavian Outdoorshop gekauft: http://www.outdoorfeeling.com/cgi-bin/detail.pl?id=5801491&produktid=2888

Auf der CH Seite von Katadyn ist der Filter aufgeführt, so solltest du ihn auch in DE kaufen können: http://www.katadyn.com/chde/katadyn-produkte/produkte/katadynshopconnect/katadyn-wasserfilter-zubeh246r-und-ersatzteile/flaschenadapter-mit-aktivkohle/

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Grüsse,
Peter

unknown
15.07.2011, 16:31
Hey Peter,

vielen lieben Dank für deine Antwort. Ich hatte die ganze Zeit viel zu tun und bin jetzt wieder mit den Gedanken beim Wasserfilter "pimpen". :-) Ja deine Antwort hat mir so weit schon mal sehr geholfen. Am Montag werde ich bei Katadyn Deutschland anrufen und die noch ein wenig ausquetschen. Aber ich habe auf deren Seite auch schon den Flaschenadapter gesehen. Sieht also gut für mich aus! Immer noch zufrieden mit dem combi?

Viele grüße aus der Pfalz

blende8
15.07.2011, 16:58
Ist dieser Aktivkohlefilter nachfüllbar?
Ansonsten wäre das ja sehr teuer.

Peter83
25.07.2011, 08:25
Der Aktivkohle Filter ist nachfüllbar, es werden die selben Aktivkohle Päckchen wie für die anderen Katadyn Filter verwendet.

Mit dem Filter und der Kombination zwischen Pocket und Aktivkohle-Filter bin ich sehr zufrieden. Demnächst werde ich den Filter bei einer Tour in Norwegen einsetzen, und kann danach mehr darüber aussagen.

Grüsse,
Peter

unknown
25.07.2011, 17:56
Hey Leute ich kann die Aussage von peterkaenel nur bestätigen. Habe den Flaschenadapter bekommen. bei amazon für 20 €. Er kommt mit 2 Aktivkohle Päckchen also reicht das für die ersten 400 Liter oder 6 Monate. An beiden Enden ein Schlauchanschluss. Verschraubt, so dass man ohne Werkzeug die Aktivkohle beim wandern tauschen kann. Aktivkohle kann man übrigens in die Natur kippen. Ist laut Katadyn reines Naturprodukt. Ist also die perfekte Ergänzung für camp, mini, pocket etc.
vg an alle

herb
19.10.2011, 14:01
Ich habe beim Trödler einen alten Pocket für 5 Euro geschossen. Funktioniert prima. Nur weiß ich nicht, wie man die Mindestdicke der Filterkerze bestimmt. Eine Messlehre war nicht dabei.
Kann mir jemand die Durchmesser fürs Minimum und für den Neuzustand angeben?

LG Herb

Gomolf
05.02.2012, 06:10
Hi

Ich habe den Filter 9 Monate fast täglich im Einsatz in Südamerika (5-10 Liter pro Tag)....

Da können wir nur zustimmen, unser Katadyn ist seit über einem Jahr ständig in Benutzung - und wir mussten bereits nach ca. 10 Monaten die Kartusche wechseln. Doch wir haben immer und überall alles gefiltert, das hat uns manchmal vieles erleichtert!

Hier gibt es einen Testbericht (http://cycle-for-a-better-world.org/index.php/de/testberichte/draussen/katadyn.html) über den Katadyn.

Übrigens gibt es eine witzige "Zusatzfunktion" für den Filter: Man kann ihn als Standfilter verwenden. Einfach das jeweilige Wasser erhöht aufstellen, den Filter etwas tiefer und die Flasche für das Trinkwasser so tief wie möglich. Einige Male anpumpen - dann beginnt das Wasser dank Schwerkraft & Kapillareffekt von selbst durchzutropfen. Nach einer Stunde hat man einen schönen Liter beisammen - lohnt sich z.B. auch über Nacht. Wir machen es immer in Hotelräumen so - und müssen daher nicht pumpen!

Ist doch eine schöne Gelegenheit, dass man Schwerkraft & Reibung mal FÜR sich arbeiten lassen kann ;-)

Liebe Grüße


http://www.cycle-for-a-better-world.org

radlgud
18.04.2012, 18:10
Kohle gibt es hier:

http://81.169.162.205/Claudia-p287h96s105-Aktivkohle-KC06-0-4-.html


und gegen Dreck hilft auch das hier:

http://www.outdoor-ranger.com/msr-sweetwater-schlammstopper-p-10226.html

Empathie
18.04.2012, 21:00
Wie schmutzig darf denn das Wasser maximal sein?..

1gnc
08.05.2012, 20:41
Ich habe den gleichen Filter und bin ebenso zufrieden. Ein ziemlich offensichtlicher Nachteil an dem Gerät ist wohl das Gewicht - das sollte als Kontra-Punkt mit erwähnt werden.

Und sag mal, wozu brauchst du denn zusätzlich Aktivkohle am Katadyn Pocket?

Also, ich/wir haben das Teil jetzt drei Jahre.

Nur gute Erfahrungen.
Wenn an das Gewicht des Katadyn Pocket denkt, muss man auch bedenken, wieviel Wasser in Flaschen man unterwegs bunkern müßte, um auch noch was zum Kochen übrig zu haben. Auf Radtouren kauften wir in Südfrankreich sicherheitshalber immer soviel Wasser nach, dass pro Nase 4 Liter an Bord waren. Leer wird es dann zügig, und man kauft ständig nach - ähnlich wie wenn man volltankt, weil man nicht weiß wann die nächste Tankstelle kommt.
2x4 Liter, also 8 Liter = 8 kg. Noch Fragen?!?

Ein Jahr später kauften wir den Katadyn und haben bei 30 Grad in Tschechein/Böhmerwald pro 2 Feldflaschen und den Katadyn mitgehabt. Das waren dann etwa 2 Litrer pro Nase. Nachgezapft wurde aus der Natur, notfalls aus einem Dorfteich.

Es ist nicht allein die Tatsache, dass man auf diese Weise effektiv sogar Gewicht EINSPART, auch der psychologische Faktor sollte nicht unterschätzt werden. Man ist sorgloser unterwegs, man muss nicht 3 EUR für einen halben Liter Mineralwasser in der Kneipe zahlen (pro Nase - jetzt kann man nachrechnen, wann sich der Katadyn bezahlt macht) und wenn man abends doch noch Hunger auf Spaghetti verspürt, holt man sich das Kochwasser aus dem nächsten Bach.

Wer morgens überlegt, ob er sich die Zähne putzen darf, weil sonst vielleicht nix mehr zum Trinken übrig ist bevor man den nächsten Supermarkt erreicht ahnt ungefähr was ich meine.

Im Gebrauch habe ich festgestellt, dass man "schmeckt" woher das Wasser kommt.
Wer also eine gleichbleibende Qualität oder gleichbleibenden Geschmack des Wassers aus dem Katadyn erwartet, wird enttäuscht sein. Aus einem warmen Badesee mit Fischbestand, auf dem auch Enten schwimmen wird das Wasser nie so schmecken wie aus einem kalten Bach, aber es ist genauso unbedenklich trinkbar.
Das warme Seewasser schmeckt am frühen Morgen kalt aus der Feldflasche besser, als das Wasser aus dem kalten Gebirgsbach, das stundenlang in der Sonne gelegen hat.

Alles ist relativ.

Nach 1000 Litern hat sich das Teil spätestens bezahlt gemacht, und da ist er gerade erst "eingefahren" und läßt sich ohne schlechtes Gewissen weiterverkaufen.
Plastikteile können da schon kaputt sein oder nach einem Ersatzfilter schreien!

Ich kann diesen Wasserfilter jedem empfehlen.

kleingestreift
31.05.2012, 14:02
Mh, der Filter ist hier im Test wie auch bei Katadyn selbst mit 550g Gewicht angegeben. Ältere Angaben oder Globetrotter sagen fast 800g. Hat Katadyn das Gewicht des Filters inzwischen reduziert, weiß das jemand ? Hat wer ein ganz aktuelles Modell und die Möglichkeit es zu wiegen, mit Schläuchen usw. also im Gebrauchszustand ?
Wäre toll, vielen Dank.

Gammagoblin
13.06.2012, 11:59
Nachgewogen:

Set Komplett, inkl. Kohlefilter und 2P Aktivkohle: 811g
Kathadyn Poket ohne Schläuche: 530g
Schlauch inkl. Vorfilter und Schwimmer: 60g
Schlauch für Sauberwasser inkl. Beutel 30g
Aktivkohlefilter leer: 50g
Reinigungszeug: 18g

LaFamilia
15.07.2012, 10:24
Ich wundere mich das bei meinem kein Aufsatz für die Nalgene Flasche und der aktivkohle dabei sind. Die Sachen werde ich mir aber noch nachbestellen.
http://www.outdoor-ranger.com/msr-sweetwater-schlammstopper-p-10226.html
Setzt man den als Vorfilter beim pumpen ein? Quasi anstatt des mitgelieferten schwämmchen zum ansaugen?
Wird durch die aktivkohle eigentlich auch der Geschmack neutraler?