PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Testbericht] TFX Annapurna ND65:80



roman.rxs
06.09.2012, 19:22
Einsatzart: Wandern in den Schweizer Bergen

In der Schweiz für 359 SFr. gekauft hat dieser Rucksack sofort überzeugt.
Da das billige Vormodell (McKinley) meiner Freundin durch einen unangenehmen / unbequemen Knick in der Rückenwand negativ auffiel, beschlossen wir, fachkundige Beratung im Outdoor-Laden aufzusuchen.

Schnell wurde zu einem Damenmodell geraten und schlussendlich ging der Annapurna aus drei Modellen von Lowe Alpine als Sieger hervor. Meine Freundin hat nicht bereut, nun auf ein Damenmodell gewechselt zu haben, da es deutlich bequemer als das vorher verwendete Unisex Modell ausfällt.
Der persönliche Kauf im Outdoor-Laden hat auch den Vorteil, dass man mittels Gewichten den Rucksack mit Real-Belastung anziehen und daher ausgiebig prüfen kann, ob er auch beladen behagt.

Körpergrösse der Testerin: 161cm
Ungefähre Beladung auf unseren Wanderungen: ca. 10-12kg
Leergewicht des Rucksacks: rund 2300-2400g (unsere Waage ist nicht so genau)
Obwohl das Leergewicht für einen Rucksack nicht wenig ist, wirkt der Rucksack sehr leicht, wenn man ihn unbeladen hebt.

Schon das dem Kauf folgende Wochenende kamen wir dazu, das Modell auf einer dreitägigen Wanderung auszuprobieren. Und es überzeugte auf ganzer Linie! Laut meiner Freundin ist der Rucksack super bequem - vor allem im Vergleich zum zuvor verwendeten Modell welches wir 2 Wochen vor dem Praxistest des Annapurna gerade noch auf einer viertägigen Wanderung dabei hatten. Er ist gut und bequem zu tragen.

Besonders gefallen hat uns der grosse Stauraum, der uns beim mehrtägigen Wandern für Schlafsäcke, Wechsel-Kleidung und Essen und und und absolut ausreicht.
Der Rucksack hat mehrere Fächer, die jeweils immer gegen unten etwas in die Breite gehen. Dadurch hat man überall ausreichend Platz, Dinge zu verstauen und der Rucksack wirkt auch voll gefüllt nicht zu mächtig sondern im Gegenteil sehr kompakt.
Auch ich (das Männlein) hab einen ca. 80 Liter Rucksack, der Annapurna wirkt dagegen jedoch kompakter, da er nicht so hoch ausfällt, sondern in die Breite geht. Meiner ist schmaler und dafür länger, was bei meiner Körpergrösse von 183cm auch in Ordnung ist. Der Annapurna ist für meine 161cm grosse Freundin gut zu tragen [ich finde es immer unästhetisch wenn der Rucksack weit über die tragende Person hinausragt ;-) ].

Der Rucksack hat das TFX 8 Tragsystem, welches sehr bequem ist. Im Laden konnten wir auch neuere TFX Systeme begutachten und meine Freundin hat beim Testtragen keinen grossen Unterschied festgestellt.

Man kann also schliessen dass der Ersatz des zuvor verwendeten Unisex Modells durch ein Damenmodell die richtige Entscheidung war - Wir haben den Kauf nicht bereut und freuen uns auf künftige Touren!

Fazit

Der Annapurna von Lowe Alpine ist ein super Damenmodell und bietet mit bis zu 80 Litern ausreichend Platz!