PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Victorinox Swisstool



weitewege
30.04.2008, 20:05
Das Swisstool von Victorinox ist die Schweizer Antwort auf die Multitools von Firmen wie Leatherman oder Gerber. Und die Designer aus dem Alpenländle haben einen wirklich guten Job gemacht. Zwar sieht das Swisstool etwas rustikaler und simpler aus, als die meisten modernen Multitools, aber es ist ein wirklich durchdachtes und praxisnahes Outdoor-Werkzeug.

Auf Rucksacktouren habe ich mein Swisstool selten im Gepäck, da es mir dafür viel zu schwer ist und ich eigentlich keine Verwendung für eine Zange und diverse Schraubenzieher habe. Aber auf Fahrradtouren, Skitouren (Bindungen reparieren und Benzinkocher zerlegen), auf Hundeschlittentouren (Schlitten flicken, vereiste Schnappkarabiner oder angerostete Kettenschlösser öffnen) und beim Angeln (zum Befestigen von Schrotbleien und als Hakenlöser bei großer Beute) ist das Tool immer dabei.

Alle Werkzeuge (außer der Zange) sind erreichbar, wenn die Zange geschlossen ist. Das hat den Vorteil, dass man nicht vor jedem Einsatz der Schraubenzieher, Messer, etc. erst die Zange aufklappen muss, um die Werkzeuge zu erreichen. Darüber hinaus ist jedes Werkzeug arretierbar. Das ist besonders bei den Schraubenziehern eine große Hilfe. Sie würden sonst ständig wegklappen, wenn man den Druck auf das Tool und seine Schraubenzieher nicht vollkommen gerade ausüben kann.

Wenn die Zange geöffnet ist, sind die Griffbacken abgerundet. So kann man wirklich Druck auf die Zange ausüben, ohne sich scharfe Kanten ins die Hand zu drücken, wie es bei einigen anderen Tools der Fall ist.

Nachteile sind das relativ hohe Gewicht und die Größe. Würde Victorinox das Swisstool etwa einen Zentimeter kürzer gestalten und sich insgesamt zwei Werkzeuge sparen (ich habe den ganz breiten Schraubenzieher und den Stechbeitel noch nie benutzt), wäre die Zange vermutlich immer noch ausreichend groß. Aber das gesamte Tool wäre etwas leichter und handlicher und ließe sich etwas bequemer im Gürteletui oder in der Hosentasche tragen. Nicht so gut gefällt mir die Säge des Swisstool. Da habe ich - auch an Taschenmessern und Multitools - schon effektivere gesehen.

Fazit: Schnörkelloses und praxistaugliches, aber etwas schweres Multitool für einfache Reparaturen im Outdoor-Einsatz mit Schwächen bei der Säge.

Gruß Fabian

DerNorweger
24.03.2015, 17:19
Das Swisstool von Victorinox ist die Schweizer Antwort auf die Multitools von Firmen wie Leatherman oder Gerber. Und die Designer aus dem Alpenländle haben einen wirklich guten Job gemacht. Zwar sieht das Swisstool etwas rustikaler und simpler aus, als die meisten modernen Multitools, aber es ist ein wirklich durchdachtes und praxisnahes Outdoor-Werkzeug.

Auf Rucksacktouren habe ich mein Swisstool selten im Gepäck, da es mir dafür viel zu schwer ist und ich eigentlich keine Verwendung für eine Zange und diverse Schraubenzieher habe. Aber auf Fahrradtouren, Skitouren (Bindungen reparieren und Benzinkocher zerlegen), auf Hundeschlittentouren (Schlitten flicken, vereiste Schnappkarabiner oder angerostete Kettenschlösser öffnen) und beim Angeln (zum Befestigen von Schrotbleien und als Hakenlöser bei großer Beute) ist das Tool immer dabei.

Alle Werkzeuge (außer der Zange) sind erreichbar, wenn die Zange geschlossen ist. Das hat den Vorteil, dass man nicht vor jedem Einsatz der Schraubenzieher, Messer, etc. erst die Zange aufklappen muss, um die Werkzeuge zu erreichen. Darüber hinaus ist jedes Werkzeug arretierbar. Das ist besonders bei den Schraubenziehern eine große Hilfe. Sie würden sonst ständig wegklappen, wenn man den Druck auf das Tool und seine Schraubenzieher nicht vollkommen gerade ausüben kann.

Wenn die Zange geöffnet ist, sind die Griffbacken abgerundet. So kann man wirklich Druck auf die Zange ausüben, ohne sich scharfe Kanten ins die Hand zu drücken, wie es bei einigen anderen Tools der Fall ist.

Nachteile sind das relativ hohe Gewicht und die Größe. Würde Victorinox das Swisstool etwa einen Zentimeter kürzer gestalten und sich insgesamt zwei Werkzeuge sparen (ich habe den ganz breiten Schraubenzieher und den Stechbeitel noch nie benutzt), wäre die Zange vermutlich immer noch ausreichend groß. Aber das gesamte Tool wäre etwas leichter und handlicher und ließe sich etwas bequemer im Gürteletui oder in der Hosentasche tragen. Nicht so gut gefällt mir die Säge des Swisstool. Da habe ich - auch an Taschenmessern und Multitools - schon effektivere gesehen.

Fazit: Schnörkelloses und praxistaugliches, aber etwas schweres Multitool für einfache Reparaturen im Outdoor-Einsatz mit Schwächen bei der Säge.

Gruß Fabian


Hallo Fabian,

Ich habe mir lange überlegt ob ich mir ein Victorinox Swisstool. Oder lieber ein vergleichbares Modell von Leatherman kaufen möchte.

Ich habe mich viel im Internet informiert da ist doch ein recht teures Werkzeug ist wie ich finde. Nachdem ich mir einige Leatherman Wave Test (http://leatherman-test.de/testberichte/leatherman-wave-test/)-Bericht durchgelesen habe bin ich zu dem Entschluss gekommen das das Swiss Tool doch qualitativ etwas besser ist als der vergleichbarer Konkurrenz von Leatherman.

Auch wenn du die Säge etwas schwach findest kann ich das nicht bestätigen. Ich hatte das Leatherman Surge von einem Freund in der Hand und diese war ungefähr vergleichbar.

Danke für den netten Testbericht mehr davon

Liebe Grüße der Norweger