PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sony DSC-V3 <--> Canon Powershot G6



Corton
05.03.2005, 12:42
Für welche dieser beiden Kameras würdet Ihr Euch entscheiden (oder habt Euch schon entschieden) und warum?

Corton

Traeuma
05.03.2005, 13:10
:bg:
Powershot G6

Warum?
- minimal bessere Qualität (Test in der C't glaub ich)
- schwenkbares Display (absolut wertvoll!)
- Menüführung (die der Sony hat mir überhaupt nicht zugesagt)
- Aussehen und Gefühl (die Sony hat sich einfach nicht "richtig" angefühlt... wohl Gesschmackssache)
- überflüssige Features bei der Sony (brauche schlichtweg keinen Laser-Fokus)


Den einzigen Vorteil, den ich bei der Sony gesehen habe (und der für mich wichtig gewesen wäre) ist die Robustheit. Die Sony sieht einfach aus, als ob sie mehr abkönnte.

Der Nachteil mit der längeren Fokusierzeit bei der Canon ist mir beim besten willen nicht negativ aufgefallen.


In der Vidda hat sich die Camera absolut bewährt. Selbst bei -15° ohne Probleme. Die Bilder sind von der Qualität her sehr gut. Habe nichts nachbessern müssen.
Die mitgelieferte Software find ich genial. Weiß allerdings nicht, was Sony mitliefert.

Fazit: würde wieder zur G6 greifen

Cardhu
05.03.2005, 14:53
Hallo Corton,

von den beiden Kameras würde ich mir die OLYMPUS 5060 Wide Zoom kaufen :bg: .

Im Ernst, hast Du Dir das Teil mal angeschaut. Hat zwar auf den ersten Blick nominell weniger Pixel (5,1 Mio) aber lt. unterschiedlichster Tests die bessere Bildqualität. Denn, wie wir alle wissen, sind nicht nur die Pixel ,sondern das Gesamtpaket Objektiv/Chip für die Bildergebnisse verantwortlich.

Bildqualität lt. "Color Foto":

Canon G6 :44 Pkt.
Sony DSC-V3 :45 Pkt.
Olympus 5060 :46,5 Pkt

Die Olympus hat ein sehr robustes Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung und läßt bzgl. Ausstattung keine Wünsche offen.

Was sie allerdings vor allem über die von Dir ins Auge gefaßten Modelle hebt ist der bei 27mm beginnende Zoombereich, was für mich bei Landschaft ein absolut entscheidendes Kriterium der Bildgestaltung ist.
Daß das andere Ende des Zoombereichs dann "nur" bis 110mm geht reicht in 90 % der Fälle aus. Für die restlichen 10% bekommst du Konverter die den Brennweitenbereich runter bis 20mm!! und rauf bis 380mm erweitern.

Sollten es unbedingt 7 Mio. Pixel sein, dann kann Dir auch da bei Olympus geholfen werden. Ab März gibts die baugleiche Kamera mit 7,1 Mio.

Ist allerding wiederum teuerer. Die 5060 bekommst du mittlerweile für 380,00 Euro.

Gruß

Roman 8)

seni
10.03.2005, 22:07
Cardhu hat nicht ganz unrecht. Olympus hat in bei den Kompakten, wozu ich auch SLR ohne Wechselzoom zähle schon immer die Nase vorne weg gehabt. Gerade was Abbildungsleistung angeht usw. Kann man vielleicht mit einer Guten Kompakt-HiFi-Anlage vergleichen wo die Bauteile eben auch aufeinander abgestimmt ist, Wohingegen man beim Einzelkauf wissen muss was man will.

Aber mein Tip ist: Geh in den Laden, nimm die Kameras in die Hand und Entscheide danach welche dir besser in der Hand liegt. Ich weiss klingt abgedroschen, aber was nützen dir irgendwelche Features wenn du mit der Bedienung überhaupt nicht klar kommst.

Gruß Micha

Andreas H.
07.04.2005, 10:14
Hallo,

wenn es noch aktuell ist: ich würde auch dringend zur Olympus 5060 (oder, wenn mehr Geld vorhanden ist, zur Olympus 7070) raten. Momentan gibt es die 5060 (ich glaube im Kaufhof( für lächerliche 299 Euro - hat mal vor einem Jahr über 700 gekostet!
Ich stand vor der gleichen Wahl, habe mich für die Olympus entschieden und bin begeistert! Hauptargumente ware das Objektiv mit dem tollen Weitwinkel, die absolut tolle Bauqualität mit viel solidem Metall (Zitat: "build like a tank..."), das Schwenkdisplay, die super Bildqualität und auch (als Zugabe) die gute Videoqualität in VGA-Auflösung. Sie ist schnell genug, und die Dateien sind bei 5.1 Megapixel sicherlich mehr als ausreichend groß. Ich denke, dass man momentan kaum mehr Kamera fürs Geld bekommen kann als mit der 5060!
Ach ja, ich vergaß: bei der Olympus kann man Filter ohne Adapter direkt aufs Objektiv schrauben, ein zusätzlicher Vorteil gegenüber den beiden anderen Kandidaten. außerdem kann man zwei Speichersysteme parallel verwenden, Olympus-xD-Card und Compact-Flash, sehr praktisch. Sogar eine durchaus brauchbare Bereitschaftstasche ist im Lieferumfang bereits enthalten!
An zweiter Stelle hätte ich die Canon gewählt, die auch sehr gut ist und vor allem ein lichtstärkeres Objektiv hat - aber eben nur 35 mm als kürzeste Brennweite. Da ich vorher eine Canon G5 benutzt habe und vor allem wegen der grässlichen Farbsäume bitter enttäuscht war (wenn sie jemand günstig kaufen will...?), habe ich aber zur Olympus gegriffen.

Viel Glück bei der Entscheidung,

Andreas

Flachlandtiroler
07.04.2005, 12:16
Momentan gibt es die 5060 (ich glaube im Kaufhof( für lächerliche 299 Euro - hat mal vor einem Jahr über 700 gekostet!
Wo bitte?

Gruß, Martin *schonmaldreihunderteurozusammenkratzend*

Andreas H.
07.04.2005, 12:21
Hallo,

bei uns in Bonn war in der vergangenen (oder vorvergangenen?) Woche ein Prospekt von Galeria Kaufhof in der Zeitung, in dem die 5060 für 299 € angeboten wurde. Ich selbst habe vor etwa zwei Monaten bei Photo Porst (ebenfalls in Bonn) noch 449 € bezahlt (fand und finde ich eigentlich auch noch günstig), jetzt habe ich sie bei Porst für 399 € gesehen - ist dann glaube ich die letzte dort.

Viel Glück bei der Schnäppchenjagd,

Andreas

Flachlandtiroler
07.04.2005, 12:45
Online ist die C5060 jedenfalls nicht (mehr). (http://www.galeria-kaufhof.de/sales/aktionen/resultlist.asp?FLEXID=0&Sub=1&Sub1=36524&Sub2=36540&Sub3=36585&Sub4=36587&Sub5=36591&PAGE=1)
Denke das war ein Mißverständnis, schade ;)

Gruß, Martin

Corton
04.05.2005, 13:22
minimal bessere Qualität (Test in der C't glaub ich)
Color Foto: V3 56,5 Punkte, G6 53,5 Punkte :)


schwenkbares Display (absolut wertvoll!)
Wofür?


Menüführung (die der Sony hat mir überhaupt nicht zugesagt)
Geschmackssache


überflüssige Features bei der Sony (brauche schlichtweg keinen Laser-Fokus)
Weil die G6 das nicht kann, soll das ein Argument für sie sein? :bg:


von den beiden Kameras würde ich mir die OLYMPUS 5060 Wide Zoom kaufen :bg:
Die 5060 bzw. die 7070 ist mir mit ca. 530g Gewicht (lt. Digitalkamera.de) einfach zu schwer.


Jetzt mal ein paar Argumente für die Sony:

- 2,5" Display (G6: 2")
- Unbegrenzte Videoaufzeichnung in VGA-Qualität mit 30fps (G6: max. 3 Min.)
- Gewicht: 390g (G6: 470g)
- Preis: 400 EUR (G6: 500 EUR)
- in jeder Hinsicht schneller als die G6 (Einsatzbereitschaft, Auslöseverzögerung, Autofocus)
- NightShot, NightFraming, Laser AF
- schwäbisches Objektiv! :bg:
- sieht besser aus :)

@ Flachlandtiroler
Würdest Du auch die Olympus den beiden anderen vorziehen? Falls ja: Warum? Inzwischen gibt´s die 5060 ja schon für 340 EUR.

Gruß,
Corton

dike
04.05.2005, 15:02
...- 2,5" Display (G6: 2")
...

Ich bin ja auch ein Verfechter von großen Displays, da man auf der Tour besser entscheiden kann, welche Bilder verbleiben oder gelöscht werden solle. (... zusätzlich zum Histogramm und so ...)
Es bringt jedoch ein größeres Display nur was, wenn auch die Auflösung höher ist. Sonst frißt es nur mehr Strom und ist unschärfer als ein Kleineres bei gleicher Auflösung.
Die geringe Auflösung wird bei der Sony bemängelt.

Ich hatte die Kamera durch einen Freund mal eine halbe Stunde im Test und sie machte einen soliden Eindruck. Mir sagt eine Zoom-Wippe nicht zu. Ist mir zu fummlich. Von der Bildqualität weiß ich nichts. Gewisse Specials (Belichtungsreihen) haben mir gefehlt. Außerdem war mir der Zoombereich zu klein. Daher kam sie für mich nicht in Frage. Ich kenne das Vergleichsmodell nicht.

DiKe

Corton
04.05.2005, 16:03
Die geringe Auflösung wird bei der Sony bemängelt.
Sie ist mit 123.000 Pixel sicher nicht so gut wie bei manch anderer Kamera, aber meiner Meinung nach noch ok. Ich find diesen Riesen-Bildschirm einfach klasse. :)


Mir sagt eine Zoom-Wippe nicht zu. Ist mir zu fummlich.
Mich stört vor allem, dass sie zu weit rechts sitzt.


Gewisse Specials (Belichtungsreihen) haben mir gefehlt.
Die V3 hat aber anscheinend eine Belichtungsreihenfunktion

http://www.digitalkamera.de/Kameras/Sony-DSC-V3.asp


Außerdem war mir der Zoombereich zu klein.
4-fach Zoom reicht mir. Was hast Du für ne Cam?

Was mich bei Sony immer wieder überrascht ist der im Vergleich zu Canon relativ starke Preisverfall. Zur Markteinführung im September/Oktober 04 lagen immerhin beide Kameras noch bei ca. 750 EUR. Ähnliches war bei der DSC-V1 zu beobachten, die anfangs noch auf dem Niveau der G5 lag.

Corton

dike
04.05.2005, 16:19
...
Die V3 hat aber anscheinend eine Belichtungsreihenfunktion

http://www.digitalkamera.de/Kameras/Sony-DSC-V3.asp
...

OK, lag sicherlich an dem begrenzten Zeitbereich, den ich im Menü rumsuchen konnte.


...
...Was mich bei Sony immer wieder überrascht ist der im Vergleich zu Canon relativ starke Preisverfall. Zur Markteinführung im September/Oktober 04 lagen immerhin beide Kameras noch bei ca. 750 EUR. Ähnliches war bei der DSC-V1 zu beobachten, die anfangs noch auf dem Niveau der G5 lag.
...

Die Sonys scheinen einen kürzeren Produktlebenszyklus zu haben. Mein Freund hat sich die Kamera auch vor 3 Wochen gekauft, da Anzeichen da waren, dass sie vom Markt geht.

DiKe

Corton
04.05.2005, 16:26
Mein Freund hat sich die Kamera auch vor 3 Wochen gekauft, da Anzeichen da waren, dass sie vom Markt geht.
Die V3? :o Ist denn schon irgendwas über ein Nachfolge-Modell bekannt?

Corton

P.S. Hab übrigens einen Beitrag weiter oben noch ne Frage eingeschoben.

dike
04.05.2005, 23:22
Mein Freund hat sich die Kamera auch vor 3 Wochen gekauft, da Anzeichen da waren, dass sie vom Markt geht.
Die V3? :o Ist denn schon irgendwas über ein Nachfolge-Modell bekannt?

Corton

P.S. Hab übrigens einen Beitrag weiter oben noch ne Frage eingeschoben.

Aha, hab die ergänzende Frage gefunden. Ich hab einen A2 von Minolta. Spielt hier sicher keine Rolle, da sie Dir zu groß und schwer sein wird.

Die Annahme, die V3 ginge vom Markt basierte auf einem plötzlichen massiven Preissturz, plötzlich weniger Anbieter und einen vergleichbaren Ausstiegspreis, wie die V1 zuvor, hervor. Ob die Annahme begründet ist und ob es ein Nachfolgemodell gibt, weiß der Himmel. Wie gesagt, kam das Modell aus obigen Gründen für mich nicht in Betracht.

DiKe

Corton
07.05.2005, 16:18
Ich hab einen A2 von Minolta.
Nett :) Hab mir neulich mal die Schwester A200 angeschaut, die wohl so was wie das Konica-Minolta Pendant zur Canon Powershot Pro 1 sein soll. Die Möglichkeiten, die man mit so einem Teil hat, sind natürlich beeindruckend, für mich aber Overkill.


Spielt hier sicher keine Rolle, da sie Dir zu groß und schwer sein wird.
Jo. :)

Hab in letzter Zeit auch lange mit den kleineren (und deutlich leichteren) Fuji Modellen E550 und F810 geliebäugelt, davon letzten Endes aber wieder Abstand genommen, weil außergewöhnlich viele Leute über Probleme mit diesen Cams berichten (Streifen im Bild etc.). Davon ab soll der Fuji Service nicht gerade herausragend sein. Im Rennen waren auch noch die Olympus C-70 und die Casio EX-P700 aber ich hab mich jetzt letzten Endes doch für die Sony DSC-V3 entschieden und sie inzwischen auch bestellt. ("Mein" Media-Markt wollte leider 500 EUR dafür... :-?)

Der Mehrpreis der Canon G6 von gut 100 EUR erscheint mir (als Laie) in keinster Weise gerechfertigt, da das lichtstärkere Objektiv in der Praxis (im direkten Vergleich) offenbar keine wirklichen Vorteile bringt. Davon ab hat die G6 außer dem schwenkbaren Display und der etwas besseren Akkulaufzeit meinem Eindruck nach eigentlich keine Vorteile, sondern nur Nachteile gegenüber der V3. Im Ranking von "Color Foto" ist die V3 im Bereich der 7MP-Cams jedenfalls auf Platz 1 (falls das irgendwas zu bedeuten hat - hoffe, dass ist nicht so ne Art "Foto-Outdoor" :bg:). Wäre die Sony 100 EUR teurer, würd ich die Entscheidung für eine G6 ja verstehen, aber so...

Hab dazu noch nen 512er Memory Stick Pro bestellt. Wie viele 7 MP (jpg) Bilder (bzw. Minuten Film, 640x480, 30fps) passen denn auf so einen Stick?

Corton

Flachlandtiroler
08.05.2005, 22:36
Im Ranking von "Color Foto" ist die V3 im Bereich der 7MP-Cams jedenfalls auf Platz 1 (falls das irgendwas zu bedeuten hat - hoffe, dass ist nicht so ne Art "Foto-Outdoor" :bg:).
*hüstel*

7MPixel macht mein Scanner auch aus einem Dia, sind im Mittel als 90%jpg etwa 1.2MByte. Durch Detailreichtum, Verwacklung, Kontrast und nachträgliche Scharfzeichnung streut das allerdings zwischen 800kByte und 2MByte. Da die Digiknipsen IMHO meist etwas überzeichnet schärfen landest Du wahrscheinlich bei einem etwas höheren Mittelwert.

Gruß, Martin

Snuffy
08.05.2005, 22:42
Hmm 1.2MB bid 1.3MB sind ja schon die Bilder meiner 3MPKamera groß.


Snuffy

Cardhu
08.05.2005, 23:09
Also:

bei meiner 8MP-Kamera liegen die Dateigrößen bei Einstellung "Extrafein" zwischen 3,2 und 4,4 MB. (JPEG)

Im RAW-Format sind es zwischen 11 und 13 MB.

Gruß

Roman 8)

Corton
13.05.2005, 17:12
Jetzt hab ich mir für die V3 extra nen Memory Stick Pro anstatt ner Compact Flash Card geholt, weil man nur damit Videos in bester Qualität (640x480, 30 fps) speichern kann (mit CF geht "nur" 640x480, 16 fps). Wenn ich gewusst hätte, wieviel Minuten auf einen 512 MB Stick gerade mal draufpassen, hätte ich mir zum gleichen Preis ne 1GB CF geholt: Es sind sage und schreibe nur 6 Minuten und 2 Sekunden! :ill: :bash: :ill:

Mit 16fps sind es immerhin knapp 22 Minuten. Auf den 512er passen übrigens mit 7MP im RAW Format gerade mal 25 Bilder, im TIFF Format sogar nur 19! :o

Na ja, jedenfalls ist die Kamera jetzt endlich da. Nachdem ist sie zunächst beim günstigsten Internet-Shop (Sam-Tec, Berlin) bestellt hatte und die Cam nach einer Woche immer noch nicht versandt war (lt. Shop "versandfertig in 24 Stunden" :roll:), habe ich den Auftrag storniert und sie stattdessen bei Media Markt Online am Mittwoch Morgen bestellt. Bereits einen Tag später (also gestern) war das Teil da - so soll es sein! 8)

Corton

Alpenkönig
24.05.2005, 13:43
@ Corton
...und, wie macht sich jetzt die V3 in der Praxis?

Corton
24.05.2005, 16:11
@ Alpenkönig
Allzu viel hab ich mit der Kamera noch nicht unternommen, aber bis jetzt bin ich wirklich beeindruckt - endlich! Die erste Digicam, die ich definitv länger als 14 Tage behalten werde. :bg: Sie wiegt übrigens incl. Akku und Memory Stick exakt 400g.

Alpenkönig
24.05.2005, 16:28
@ Corton
wiegt also fast doppelt so viel wie meine f810 (220g). Hab die jetzt ne Woche in der Praxis getestet. Ergebnisse schon super, nur:
bei hellem Sonnenlicht auf dem Display nichts zu erkennen,
um die ganze Kamera herum sind 16 (!) Einstellknöpfe verteilt, d.h. außer bei Automatik-Stellung muß man die Bedienungsanleitung dabei haben.
Einen echten Konstruktionsfehler (?) entdeckt: beim manuellen Einklappen des Blitzes schiebt sich dieser seitlich unter die Kamera-Außenwand und verklemmt sich. Bin in den Fotoladen gegangen und hab - der Händler wollte es nicht glauben- ihm das bei einer orignal verpackten vorgeführt. Jetzt hat er eine unverkäufliche Kamera rumliegen und wird mit Fuji darüber sprechen. 8)

Corton
19.08.2005, 13:40
Hä? Mir ist gerade aufgefallen, dass die Sony DSC-V3 inzwischen wieder min. 460 EUR kostet und somit inzwischen sogar teurer als die Canon Powershot G6 ist. Ich hab im Mai für unsere Sony (die wir im übrigen tatsächlich behalten haben) noch gut 390 EUR bezahlt und damals lag die G6 noch bei 500 EUR. Hat dafür irgendjemand eine Erklärung? :o

Grübelnd,
Corton

Alpenkönig
20.08.2005, 08:46
Hä? Mir ist gerade aufgefallen, dass die Sony DSC-V3 inzwischen wieder min. 460 EUR kostet und somit inzwischen sogar teurer als die Canon Powershot G6 ist. Ich hab im Mai für unsere Sony (die wir im übrigen tatsächlich behalten haben) noch gut 390 EUR bezahlt und damals lag die G6 noch bei 500 EUR. Hat dafür irgendjemand eine Erklärung? :o

Grübelnd,
Corton

Ich schau nach dem Kauf nie auf die neuesten Preise. Will mich nicht totärgern. Wertverlust bei diesen Konsumartikeln ist proportional zur technischen Veralterung. Aber wie man sieht gibt,s seltene Außnahmen.