PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pump-Sitzsack Neoair



changes
06.07.2013, 16:29
Da mir das Aufpumpen der xtherm mit dem Packsack oder per Lunge zu Langwierig und anstrengend ist, habe ich mir nun auch einen Pumpsack gebastelt.
Angeregt von Der Multifunktionalität des TAR Pump-Sitzsack (http://www.campz.de/outdoor/outdoor-hartware/thermarest-neoair-pump-sack-daybreak-orange/324159.html?gclid=CImr7MiDm7gCFYJc3godXmYAGw&_cid=21_1_-1_9_1924_324159_21994060486_) habe ich diesen als Vorlage herangezogen.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/thumbs/als_Sitzsack.JPG (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=80540&title=als-sitzsack&cat=500) http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/thumbs/als_Pump-Packsack.JPG (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=80539&title=als-pump-packsack&cat=500)

Die Maße sind mit 33x69cm Identisch.
Das Gewicht fast, mit 78 zu 77gramm. Ein leichterer Tanka oder Leichtere Schnur würden das wahrscheinlich noch ändern.

Ich finde das Gewicht auch nicht zu Tragisch, da er Stabiler sein dürfte als eine Mülltüte und 3 Aufgaben erfüllt.
Unterwegs als Regenschutzhülle für den Schlafsack, am Lager pumpsack und Hülle für die Tar zum Sitzen(quer, bei Mumienform wie der xtherm), falls ich nicht auf Bodenniveau sitzen mag.

Material:
- Ripstop-Nylon-Zeltstoff-silikonbeschichtet-65-g-qm-2-Wahl (http://www.extremtextil.de/catalog/Ripstop-Nylon-Zeltstoff-silikonbeschichtet-65-g-qm-2-Wahl::1197.html)
- Kanteneinfaßband, Ripsband, Polyester, 12mm (http://www.extremtextil.de/catalog/Kanteneinfa%DFband-Ripsband-Polyester-12mm::748.html)
- Nähgarn rasant, 75Nm, PES-BW-Corespun (rot) (http://www.extremtextil.de/catalog/N%E4hgarn-rasant-75Nm-PES-BW-Corespun::281.html)
- Silnet+ Waschbenzin(white spirit)
- 3,5cm Transparenter Schlauch ähnlich wie dieser (http://praktiker.de/ShowProduct.action?productCode=4047726092267)
- Schnur und Tanka

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Ventilabdeckung.JPG (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=80538&title=ventilabdeckung&cat=500)
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Ventil_Aussen.JPG (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=80536&title=ventil-aussen&cat=500)
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Ventil_Innen.JPG (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=80537&title=ventil-innen&cat=500)
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Kordelzug_mit_Tanka.JPG (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=80534&title=kordelzug-mit-tanka&cat=500)
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Seitennaht.JPG (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=80535&title=seitennaht&cat=500)

Die Nähte sind von innen mit Silnet abgedichtet (waren auch vorher schon fast dicht), das Verbindungsstück ist aus dem Schlauchstück, etwas Stoff und Silnet zusammengebastelt und am Schluss in den fertigen Sack integriert und mit Silnet festgeklebt. (ich habe fast ausschließlich mit verdünntem Silnet gearbeitet, außer einer kleinen Stelle die noch offen war, für nen kleinen Klecks lohnte das Mischen nicht)

Linnaeus
06.07.2013, 19:37
Tolles Teil!

Mit was verdünnst du SilNet, wenn ich fragen darf?
Edit: Zu blöd, jetzt seh´ ich´s!

meisterede
07.07.2013, 10:39
Hallo changes,
das "Ventil" ist doch einfach nur eine offene Verbindung, oder? Also nichts, was Luft nur in eine Richtung durchlässt. Wie genau pumpst du damit die Matte auf? Muss dazu sagen, dass ich das "Original" auch nicht kenne, habe es mir aber immer so vorgestellt, dass eine Art Rückschlagventil verhindert, dass bereits reingepumpte Luft aus der Matte wieder entweichen kann. Kann mir den Aufpump Vorgang gerade irgendwie nicht richtig vorstellen und würde mich freuen, wenn du mir auf die Sprünge hilfst ;-)

Gruß Felix

lutz-berlin
07.07.2013, 11:08
das ist ein Stueck Schlauch

meisterede
07.07.2013, 11:34
Ja eben :D Und ich verstehe nicht ganz, wie man damit die Matte voll bekommen soll, ohne das zwischen zweimal Pumpen die Luft wieder aus der Matte entweicht... :(

Gruß Felix

evernorth
07.07.2013, 11:50
Es gibt kein Rückschlag - Ventil. Natürlich entweicht etwas Luft beim Aufpump - Vorgang - das ist aber nur relativ wenig.
Die Matte ist dennoch - ruck zuck - gefüllt, je nach Größe des Pumpsacks zwischen ca. 3-6 Füllungen.

lutz-berlin
07.07.2013, 11:51
da entweicht nur wenig Luft
oder die exped minipump. oder schnozle nehmen

mbhh
07.07.2013, 20:05
Ja eben :D Und ich verstehe nicht ganz, wie man damit die Matte voll bekommen soll, ohne das zwischen zweimal Pumpen die Luft wieder aus der Matte entweicht... :( Die Luft entweicht ja nicht vollständig und schlagartig. Wenn das Volumen des Pumpsacks groß genug ist, bekommst man mit etwas Übung die Matte ruckzuck voll.
Hier (http://www.einbeispiel.de/rad/pack/xtherm/index.html) meine Variante. Sorgt auf Campingplätzen regelmäßig für Staunen bei blassen Mundbläsern. ;-)

meisterede
07.07.2013, 22:18
Ahja, wieder was gelernt :D Hatte mir das ganze irgendwie "komplizierter" vorgestellt. Danke euch!

Gruß Felix

changes
07.07.2013, 22:27
Ein Rückschlagventil würde an der Stelle gar nichts nutzen, da das TAR Ventil das zuviel an Luft schon rauslässt.
Wenn nach 2-3 Säcken Luft die Matte genug hat, TAR Ventil fix zudrehen, evtl noch kurz nachpusten wenn man nicht schnell genug war. ;-)

Hm und wenn man das Stück Schlauch oder beim Original dieses Plastikteil nicht als Ventil bezeichnet bitte sagt mir wie man das dann nennt, damit ich es ändern kann.

macroshooter
08.07.2013, 00:28
Hiermit taufe ich Dich auf den Namen "Verbindungsstück"!
So nennt es Therm-A-Rest es jedenfalls.

Hättest Du statt des Kordelzugs einen Rollverschluss mit Schnalle drangebaut, wäre ich vielleicht neidisch geworden.

meisterede
08.07.2013, 00:31
Hallo,


Das Ventil (vom lateinischen ventus für den „Wind“) ist ein Bauteil zur Absperrung oder Regelung des Durchflusses von Fluiden (Flüssigkeiten und Gasen). Quelle (http://de.wikipedia.org/wiki/Ventil)

Da dein kleines Schlauchstück nichts regelt oder sperrt, ist es wohl kein "echtes" Ventil. Eher ein Durchlass oder Verbindungsstück.
Oh, da war macroshooter schon schneller.
Wie auch immer, ich finde das Teil an sich sehr praktisch und deine Ausführung auch sehr sauber, sieht echt super aus! Bei sowas werde ich immer echt neidisch auf eure MYOG-Fertigkeiten! Ich grüble gerade über ein simples Moskitonetz und frage mich, ob ich mich nicht damit schon überfordere :ignore:

Gruß Felix

changes
08.07.2013, 01:39
Hättest Du statt des Kordelzugs einen Rollverschluss mit Schnalle drangebaut, wäre ich vielleicht neidisch geworden.

Hätte ich machen können, wollte ich aber nicht.
Plan war den TAR Sack nachzubauen. Für Rollverschluss braucht man nur geschätzt 10 cm länger machen und im Rand eine entsprechende Verstärkung. Zwei Verschlußteile annähen (evtl da bissi mit dem Stoff verstärken)fertig.

Da der Sack durch den Schlauch aber eh nicht Wasserdicht ist, und ich auch so die Möglichkeit habe durch Gewicht zu komprimieren wie ich es eh meist mache, ist der Kordelzug ok.

mbhh
12.07.2013, 21:18
Jetzt hab ich mich endlich mal aufgerafft und ein Video (http://youtu.be/KPGDDLpfpA8) von der Aufblaserei gezimmert. Ich hoffe, man erkennt was.

changes
13.07.2013, 01:31
Jo
Viele nehmen dazu irgendeinen Plastiksack. Hatte ich auch erst überlegt aber ich war dann eher für die Mehrfachnutzung.

Fi156
16.07.2013, 09:34
@mbhh


Danke fürs Video!

wanderODIN
16.07.2013, 14:21
Das Video ist klasse... Wollte mir eigentlich einen original Pump Sack kaufen.

Nun überlege ob ich sowas nicht auch hin bekomme...so schwer sieht es ja echt nicht aus...



Gruß Andreas

Enja
16.07.2013, 17:44
Es geht tatsächlich jede Plastiktüte. Nur groß sollte sie sein. Die dünneren nehmen zusammengefaltet praktisch keinen Platz ein und wiegen auch nix. Die Mehrfachnutzung hat immer das Problem, dass das, was drin ist, erstmal raus muss. Sollte also vermutlich möglichst die Isomatte selbst sein. Und man muss dann damit leben, dass man ein Loch rein macht. Da bin ich dagegen und habe mich deshalb für die Variante Plastiktüte entschieden.

mbhh
17.07.2013, 10:47
Das Video ist klasse... Wollte mir eigentlich einen original Pump Sack kaufen.

Nun überlege ob ich sowas nicht auch hin bekomme...so schwer sieht es ja echt nicht aus...

Im Grunde hab ich nur das gemacht, was Therm a Rest selber empfiehlt (http://www.therm-a-rest.net/zubehoer/airtap-pumpe.php). Besagter Adapter war ja bei der Neoair Xtherm mit im Lieferumfang.

wanderODIN
17.07.2013, 13:22
Ich hab heute mal unseren Keller und die Garage auf den kopf gestellt...aber leider keine Tüte gefunden:grrr:

Werde ich wohl doch mal in den Baumarkt fahren..

Wie hast du den Adapter fest bekommen?

Gruß Andreas

lutz-berlin
17.07.2013, 13:54
ein großer Müllsack reicht,nimm deine Matte mit in den Baumakt und kauf eim Stück Schlauch das auf das TAR Ventil passt

mbhh
17.07.2013, 14:27
Wie hast du den Adapter fest bekommen?Der Adapter wird von innen durch den Sack gespießt und von außen kommt der Schlauch drauf. (http://www.einbeispiel.de/rad/pack/xtherm/index.html)

lutz-berlin
17.07.2013, 14:33
es geht auch ohne Adapter,Schlauch einfach mit Panzerzape oder Paketband fixieren
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC000891.JPG

eine Ecke vom Müllsachabschneiden, Schlauch durch,mit Klebeband fixieren-fertig:bg:

wanderODIN
17.07.2013, 14:46
Ich danke euch für tips...

Werde berichten sobald ich fertig bin...

Gruß Andreas

changes
17.07.2013, 18:17
Bei meiner x therm war das Adapterstück gar nicht bei. Nur bissi Flickzeug.

Daddyoffive
17.07.2013, 19:48
Bei meiner x therm war das Adapterstück gar nicht bei. Nur bissi Flickzeug.

Echt? Bei Deiner war kein Packbeutel dabei? An dem ist ja auch das Verbindungsstück, das man einfach abmontieren kann.

wanderODIN
17.07.2013, 21:03
So war im Baumarkt..hab mir ein Stück Schlauch geholt und etwas dickere Mülltüten 75l kleines Loch rein etwas Klebeband fertig....

Für meine gelbe Neo beim 3x voll die all Season bei 4x..

Danke an alle für diese klasse Idee..

Gruß Andreas

lutz-berlin
17.07.2013, 22:18
Bei meiner x therm war das Adapterstück gar nicht bei. Nur bissi Flickzeug.

reklamieren:D

changes
18.07.2013, 02:57
Packbeutel mit Gummistück dran zum aufpumpen ja aber nicht ein "Zusätzliches Adapterteil"* um ne Tüte oder so zu nutzen.

*liesst sich bei manchen so, als ob da noch was lose bei gewesen wäre.

@lutz-berlin:
Öhm... nö nicht bei dem Preis und hab ja nu nen hoffentlich* brauchbaren Pumpsack.
* weiß ja noch nicht wie haltbar die Silikonverbindung ist

changes
18.07.2013, 02:58
So war im Baumarkt..hab mir ein Stück Schlauch geholt und etwas dickere Mülltüten 75l kleines Loch rein etwas Klebeband fertig....

Wie schwer mit so nem großen "dickeren" Müllbeutel?

mbhh
18.07.2013, 09:56
Packbeutel mit Gummistück dran zum aufpumpen ja aber nicht ein "Zusätzliches Adapterteil"* um ne Tüte oder so zu nutzen.

*liesst sich bei manchen so, als ob da noch was lose bei gewesen wäre.


Nein, lose ist da nichts. Der Adapter verbindet das Gummistück mit dem Packbeutel. Ist im Prinzip nur ein Stück schwarzes Plastikrohr. Schau noch mal nach.

wanderODIN
18.07.2013, 10:04
Wie schwer mit so nem großen "dickeren" Müllbeutel?

Es wiegt laut meiner wage zusammen alles 127g.

Deiner ist natürlich leichter uns sieht auch noch besser aus..

Enja
18.07.2013, 10:23
Den ersten Müllsack haben wir schon zerknallt. Wir experimentieren mit Säcken, Beuteln usw. jeder Art. Besser ist es, wenn sie nicht zu klein sind. Ziel ist, mit dreimal pumpen, die Matte zu füllen. Sind sie aber zu groß, ist es wieder schwieriger, die Luft Richtung Matte zu drücken.

Die komplizierte Bauanleitung (genau passendes Loch schneiden, Adapter mit Seamgrip einkleben) haben wir gleich mal vergessen. Das ist gar nicht nötig. Einfach durchstecken und los.

Meine Vorstellung geht dahin, irgendeine Beutelei, die sowieso dabei ist, zu nutzen. Und am besten eine, die sich jederzeit ersetzen lässt. Also eher eine normale Einkaufstüte. Professionellere Säcke mit Rollverschlüssen lassen sich allerdings leichter "füllen".

changes
18.07.2013, 17:22
Nein, lose ist da nichts. Der Adapter verbindet das Gummistück mit dem Packbeutel. Ist im Prinzip nur ein Stück schwarzes Plastikrohr. Schau noch mal nach.

Hab nachgeschaut, danke für die Beschreibung. Dachte das wäre untrennbar verbunden. :bang: Ich versuch meist nicht sowas auseinander zu friemeln.
Hätte ich mir das Schlauchsuchen und "wie bekomm ich das gut dicht eingebaut" sparen können.

Naja, wenn meine Konstruktion irgendwann mal nicht mehr will, hab ich wenigst Ersatz.

Werner Hohn
21.07.2013, 12:19
Ich mach dann mal den Ketzer.

Leute, ihr kauft euch für viel Geld eine UL-Matte und dann schleppt ihr zusätzlich noch eine "Pumpe" mit, die zwischen 80 und 130 Gramm wiegt. Warum lasst ihr den Sack nicht weg? Den kurzen Schlauch, Verbindungsstück Oder-was-weiß-ich auf das Ventil klemmen und blasen. Eine SynMat 7 UL pumpe ich so in 30 bis 60 Sekunden auf, ohne das ich außer Puste bin oder gar Schwindelanfälle bekomme. Gewicht: 6 Gramm.

Ausdrücklich gilt das nicht für den Pump-Sitzsack, denn dessen Doppelfunktion gefällt mir.

peter-hoehle
21.07.2013, 12:37
@ Werner

5sterne :grins:

Gruß Peter

iwp
21.07.2013, 12:56
Durch die Atemluft kommt Feuchtigkeit in die Matte, die mit der Zeit anfängt zu schimmeln.
Das gibt dann schicke Flecken von innen und das Einatmen dieser "Luft" ist bestimmt auch nicht sehr lecker...

Werner Hohn
21.07.2013, 13:33
Das ist an den Haaren herbeigezogen. Das ist bei jeder Matte so, die mit Atemluft aufgeblasen wird, sogar bei den selbstaufblasenden, die wohl jeder mit dem Mund auf-, bzw. nachbläst, und mit denen bin ich schon verdammt lange unterwegs. Wer das vermeiden will, bastelt einen Filter ans Schlauchstück.

lina
21.07.2013, 13:47
Für die Entwicklung von Schimmelpilzen müssen da doch erstmal Sporen vorhanden sein. Wie sollen die denn in die Matte kommen?

iwp
21.07.2013, 14:01
Die durchsichtigen Schläuche, die an meinem Nautiraid fest montiert sind sind mittlerweile an vielen Stellen innen schwarz und lassen sich leider nicht reinigen, weil in das Mundstück keine noch so kleine Bürste passt.
Der Vorteil von Isomatten ist natürlich, dass diese nicht durchsichtig sind und man deswegen den Ekel nicht sehen kann.

Prachttaucher
21.07.2013, 14:19
Ich mach dann mal den Ketzer.

Leute, ihr kauft euch für viel Geld eine UL-Matte und dann schleppt ihr zusätzlich noch eine "Pumpe" mit, die zwischen 80 und 130 Gramm wiegt....

Seh ich ja auch so. Meine Variante (Schlauchstück + gelber Sack) wiegt etwa 30 g, was ich noch für vertretbar halte. Mit etwas Übung / Feingefühl hält auch diese Variante eine 2 wöchige Tour gut durch.

Den Sitzsack finde ich allerdings auch interessant und wenn man sich den Schlafsackbeutel spart...

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/thumbs/Gardena.jpg (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=79594&title=gardena&cat=500)

Enja
21.07.2013, 14:29
Ich muss errötend gestehen, dass ich die Dinger nicht schwindelfrei aufgeblasen kriege und deshalb bisher einen Blasebalg benutze. Den würde ich gern einsparen. Wie meine Matten von innen aussehen, interessiert mich nicht so.

iwp
21.07.2013, 14:33
http://img.tapatalk.com/d/13/07/21/y2udedeb.jpg
Wiegt mit Batterien 74gr und hat 14 Tage lang jeden Tag meine All Seasons large aufgepumpt, während ich mein Allak aufgebaut habe. Und die Batterien sind noch nicht leer.

Enja
21.07.2013, 14:42
Ich habe die NeoAir Trekker. Die schafft das Teil nicht. Nach 10 Minuten Pumpen war noch nicht viel drin. Ansonsten ist das Teil wirklich winzig und leicht. Und die Batterien würde mein Nabendynamo problemlos nachladen.

Fletcher
21.07.2013, 16:33
Für die Entwicklung von Schimmelpilzen müssen da doch erstmal Sporen vorhanden sein. Wie sollen die denn in die Matte kommen?

Die befinden sich in schwacher Konzentration in der Luft; genau wie Hefesporen. Wenn das nicht so wäre, hätte der Mensch die alkoholische Gärung nicht schon vor ein paar tausend Jahren entdeckt.;-)

mbhh
21.07.2013, 19:26
Ich mach dann mal den Ketzer. Du weisst, wie solche enden?:cool:


Leute, ihr kauft euch für viel Geld eine UL-Matte und dann schleppt ihr zusätzlich noch eine "Pumpe" mit, die zwischen 80 und 130 Gramm wiegt. Warum lasst ihr den Sack nicht weg? Wundert mich, dass das jetzt erst kommt. Aber sieh's mal so...
Die Neoair Xtherm hab ich gekauft, weil sie ein guter Kompromiss aus bequem, klein und leicht ist. Und zwar in dieser Reihenfolge. Das eingesparte Gewicht kann ich mit zusätzlichem Komfort in Gestalt eines Pumpsacks wieder auffüllen, denn damit ist das Aufblasen der Matte für mich um Längen bequemer. Ich fahr Rad, da sind 200g nicht realisierte Gewichtseinsparung idR keine signifikante Größe.


Den kurzen Schlauch, Verbindungsstück Oder-was-weiß-ich auf das Ventil klemmen und blasen.
Du kaufst dir eine UL-Matte und schleppst dann noch ein zusätzliches Stück Schlauch mit? Chuck Norris pustet ins blanke Ventil! Gewicht: 0 Gramm


Eine SynMat 7 UL pumpe ich so in 30 bis 60 Sekunden auf, ohne das ich außer Puste bin oder gar Schwindelanfälle bekomme. In ca. 5 Wochen bin ich wieder unterwegs. Hättest du denn dann so ungefähr drei Wochen lang Zeit? Täglich immer so zwischen 18:00 und 20:00 Uhr? Wo, ist noch nicht raus, aber dann könnte ich meine 200g-Pumpe zu Hause lassen.


Ausdrücklich gilt das nicht für den Pump-Sitzsack, denn dessen Doppelfunktion gefällt mir.
Gut, ich hätte erwähnen sollen, dass meine Tüte und ihre Vorgänger auch schon als Footprint, Wäschesack, Regenschutz, Sitzunterlage und Obsttüte gedient haben. Aber, hey, ich nahm an, dass die Gemeinde weiss, was man mit einer Plastiktüte alles anstellen kann.

Werner Hohn
21.07.2013, 19:56
...
In ca. 5 Wochen bin ich wieder unterwegs. Hättest du denn dann so ungefähr drei Wochen lang Zeit? Täglich immer so zwischen 18:00 und 20:00 Uhr? Wo, ist noch nicht raus, aber dann könnte ich meine 200g-Pumpe zu Hause lassen.

Ich gönne jedem seine Pumpe, nur unter UL-Gesichtspunkten - und deshalb werden diese Matten gekauft - verstehe ich nicht, warum man 20 % Mehrgewicht mitschleppen will.

So, das war der Satz, um nicht ganz OT zu werden.

mbhh, das mit der Einladung könnte ich wörtlich nehmen. Es gibt hier Leute mit 'ne Menge Zeit. Indizien findest du unter "Meine Reisen".

Gerne würde ich mitkommen und dir deine Matte aufblasen, doch die Strecke, die du in diesem Jahr fahren möchtest war Teil meiner zweiten Radtour im letzten Jahr, nur anders rum. In Cadzand-Bad war ich am vierten Fahrtag, am Dollart etwas später. Dabei fällt mir ein, dass ich noch einen Reisebericht schreiben muss. Die Belgische Küste bin ich 2009 abgewandert. Wenn du eine andere Strecke anbieten könntest ... 100 km/Tag passt schon.

Werner

mbhh
21.07.2013, 20:43
Ich gönne jedem seine Pumpe, nur unter UL-Gesichtspunkten - und deshalb werden diese Matten gekauft - verstehe ich nicht, warum man 20 % Mehrgewicht mitschleppen will.Was meine Gründe betrifft, es trotzdem zu tun, denke ich, die habe ich erläutert.



So, das war der Satz, um nicht ganz OT zu werden.

mbhh, das mit der Einladung könnte ich wörtlich nehmen. Es gibt hier Leute mit 'ne Menge Zeit. Indizien findest du unter "Meine Reisen".

Gerne würde ich mitkommen und dir deine Matte aufblasen, doch die Strecke, die du in diesem Jahr fahren möchtest war Teil meiner zweiten Radtour im letzten Jahr, nur anders rum. In Cadzand-Bad war ich am vierten Fahrtag, am Dollart etwas später. Dabei fällt mir ein, dass ich noch einen Reisebericht schreiben muss. Die Belgische Küste bin ich 2009 abgewandert. Wenn du eine andere Strecke anbieten könntest ... 100 km/Tag passt schon.

WernerNee, lass mal gut sein, ich reise idR alleine. Ich möchte es wirklich niemandem zumuten, mit mir altem Zausel den Tag verbringen zu müssen. Eine Plastiktüte ist da schmerzfrei. ;-)

Enja
21.07.2013, 20:59
Ich habe meine Matte gekauft, weil sie angeblich robust ist. Das muss sie allerdings erst noch beweisen. Etwas mehr Gewicht und ein etwas größeres Packmaß wäre verkraftbar.

Im Endeffekt benutze ich die 3-Stapel-Methode.

1. muss mit, weil völlig unentbehrlich
2. kann mit, weil ganz nett
3. Luxus

Der Pumpsack käme wohl auf Stapel 2. Er wird wahrscheinlich ein Müllsack sein. Und davon habe ich sowieso immer einige mit. Wäre also kein zusätzliches Gewicht.

lutz-berlin
21.07.2013, 22:00
ob mit oder ohne pumphilfe, schimmelsporen sind ueberall.
nur bei den ul matten sieht man den pilz

Prachttaucher
22.07.2013, 09:18
Ich dachte zunächst auch, daß ich ohne Pumpsack leben kann. Wenn man´s aber mal ausprobiert hat : :grins:Es ist einfach ein deutlicher Komfortgewinn, der mir die 30 g wert ist und im Winter sicher auch sinnvoll. Da es aber nicht lebensnotwendig ist, muß ich auch keinen "ich halte 30 Jahre"-Sack mitschleppen. Aufblasen kann ich im Notfall (der in 2 Jahren aber noch nie eintrat) immer noch.

rotfuxx
22.07.2013, 17:18
Meine Freundin und ich haben die TAR Neoair und und eine TAR Prolite 4 large.

Die gelbe Neoair hat noch die Rechteckform und dürfte daher das Modell sein, bei der noch kein Pumpsack mit dabei war.

Macht es Sinn das Ventil von TAR für 10 Euro zu kaufen und in den Prolite-Packsack zu bassteln oder ist dessen Volumen noch zu uninteressant?

Wäre das auch für die Prolite nutzbar?

macroshooter
22.07.2013, 17:50
Das dürfte uninteressant sein.
Der Packsack hat ein Volumen von weniger als 5 Liter.
Zum Vergleich: Mein Pumpsack hat ein Volumen von 40 Liter.

lutz-berlin
22.07.2013, 21:32
sinnvoller ist eine grosse gelbe muelltuete und ein stueck schlauch

rotfuxx
22.07.2013, 23:03
Hat zufällig jemand den Innendurchmesser des Schlauchs parat?

mbhh
22.07.2013, 23:35
Hat zufällig jemand den Innendurchmesser des Schlauchs parat?

16mm