PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spitze Nähen von einem Lavvu



howtnted
23.05.2013, 15:25
Huhu =)

ich zerbreche mir gerade den Kopf, wie man die Spitze eines Lavvus (Als Vorbild soll das Shangri-La 3 dienen) näht. Wie stellt man es an, damit zwischen den 6 Dreiecken oben kein Loch bleibt? Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

lg, hotte

Eisenzwerg
23.05.2013, 17:14
Indem du an den Dreiecken die du zusammennähst oben einfach die Spitze abschneidest. Wo nichts ist kann nichts genäht werden und so bleibt da halt einfach ein Loch.

Gruß

Zwerg

howtnted
23.05.2013, 17:20
hehe,

es soll ja eben kein Loch bleiben.

lg, hotte

lina
23.05.2013, 17:26
Kreisförmiges Stoffstück ausschneiden, drüberlegen, wie benötigt falten, fixieren?

howtnted
23.05.2013, 20:09
Zwei Dinge die ich mir noch schwierig vorstelle.

Das Kreisrunde aufnähen wäre dann kein Problem, wenn der Stoff flach da liegt. Da die Spitze 3d förmig ist, finde ich das ziemlich schwer.

Das zweite Problem, das ich sehe, ist das Säumen von rundem Stoff. Ohne das Säumen würde es ausfranzen.

Kann mir das gar nicht richtig vorstellen. Hat jemand vielleicht Nachaufnahmen wie er das gelöst hat?

lg, hotte

lina
23.05.2013, 20:26
Du könntest aus einem großen Stück Pack-Papier eine Tüte drehen und die als Modell benutzen.
Darauf den Kreis legen (linke Stoffseite nach oben), falten und feststecken, dann an der Stecklinie entlang abnähen.

Kreisförmige Teile bekommt man gesäumt, indem man z.B. von Hand nahe am Rand entlang näht (kleine Stiche, immer rauf und runter, keine Rückstiche) und dann den Faden zusammenzieht, sodass sich die Kante nach innen biegt. Dann kann man diese rundherum anbügeln und z.B. an der Kante mit der Maschine entlang nähen.

Anschließend die Kappe auf die Spitze legen, feststecken und festnähen.

Damit hättest Du eine perfekte Spitze :-)


Es gibt aber auch die Möglichkeit, alles nicht ganz so perfekt zu machen, den Stoff einfach oben 2x umzufalten und irgendwie festzunähen. Das Stangenende braucht ja auch ein bisschen Polsterung.

lina
23.05.2013, 20:41
Schnelles Papiermodell:

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/LavvuuSpitze.jpg (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=78023&title=spitze&cat=500)

howtnted
23.05.2013, 21:00
wooooow DANKE dir für die Mühe =)

Danke für das Papiermodell. Ich werde mich gleich mal ran setzen und das an einem kleinen Stoffmodell probieren.

lg, hotte

Mathews
23.05.2013, 22:44
mal ne andere idee,

wenn du jeweils 3 teile zusammennähst und dann die zwei hälften, je nach winkel müsste der ganze stoff doch schon durch dehnung plan aufliegen und dann über beide hälften eine kappnaht ziehen und so würdest du das Problem mit der spitze umgehen

lina
23.05.2013, 22:51
Der Vorteil der Kreis-Lösung ist, dass es weniger Nähte gibt, die man abdichten muss.

Interessant ist aber auch so eine (http://www.zeltstadt.at/zelte/leichtzelte/lavvus/varanger-4-6.html) Lösung, und darunter z.B. so wie hier (http://renrajd.com/lappland-produkte/lavvus/einstangen-lavvus/einstangen-lavvu-330cm.html) oder kombiniert als Regen- und Mückenschutz wie hier (http://www.jurtenland.de/shop/bilder/produkte/gross/555-70-480-300_Lavvu-Adventure.jpg), wobei das hier (http://www.jurtenland.de/shop/bilder/produkte/gross/555-70-480-300_Lavvu-Adventure_b3.jpg) fast nach eingearbeitem Reißverschluss aussieht.

evernorth
24.05.2013, 00:29
Das hat mir - schon lange der Geometrie entwachsen - auch einige rastlose Stunden bereitet.
Für mein selbstgenähtes IZ für das SL-3 habe ich das folgendermaßen gelöst:
Ausgangs - Situation: Ich suchte eine Spitze aus robustem Material, da ich dort noch einen O - Ring mit einnähen wollte.
Dieser sollte innen in einen kleinen Karabiner eingehängt werden.
Im Prinzip hat Lina schon die richtige Grundidee geliefert. Ich habe auch zunächst aus Zeltbodenstoff ein kreisrundes Stück ausgeschnitten. Dann habe ich das Stück Stoff halbiert ( = 2 Halbkreise ) und mit einem Halbkreis weitergearbeitet und den zur Spitze aufgerollt. Dann mit der Maschine die Überlappung fest vernäht, die IZ - Spitze vorher soweit kurz abgeschnitten, dass sich ein kreisrundes Loch ergab. Die Spitze aus Zeltbodenstoff habe ich dann einmal im Kreis rundherum mit dem IZ - Stoff mit der Maschine fest vernäht ( vorher noch versäumt, damit es eben nicht ausfranzt ). Die geschlossene Spitze dann ganz knapp abgeschnitten, so dass sich ein kleines Loch ergab. Durch das Loch konnte ich ein schmales Stück Gurtband mit dem O - Ring einführen - von innen vernähen - fertig.

Ich werde mal ein Foto nachreichen.