PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wasserdichter Trekkingrucksack ?



oversetop
11.04.2013, 13:30
Hallo,

ich suche einen wasserdichten Trekkingrucksack (mehr als 60 Liter Volumen), d.h. einen Rucksack, der auch ohne Regenhülle kein Wasser ins Innere lässt. Hintergrund ist folgender: Da ich oft längere Kanutouren (zur Zeit nutze ich den Big Zip und andere Taschen von Ortlieb, die aber leider zum längeren Wandern weniger geeignet sind...) mache, liegt der Rucksack im Kanu auf dem Boden, der natürlich, wenn Spritzwasser oder Regen etc. ins Boot eindringt, oftmals nass ist, weshalb eine Regenhülle meines Erachtens nicht funktioniert.

Vielen Dank für Eure Vorschläge!

hotdog
11.04.2013, 13:35
Ist eventuell hier (http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/69962-Wasserdichte-Rucks%C3%A4cke-%2850-80-Liter%29) was für dich dabei?

Schmusebaerchen
11.04.2013, 18:58
Wenn du Wander ODER Kanutouren machst, dann würde ich einen ganz normalen Rucksack empfehlen.

Ansonsten etwas in Richtung Kraxe und deine Packsäcke weiter benutzen.
Ula Epic ist z.B. genau für solche Ortlieb Packtaschen. Gibt aber auch günstigere Versionen, wie Gearskin und viele mehr.

Kaesehobler
11.04.2013, 21:17
Kraxe wurde ja schon angesprochen.

Hier also mein Vorschlag:

https://www.globetrotter.de/shop/rucksaecke-taschen/sack-pack/eureka-barrel-harness-universal-127796/

Hab aber keine Erfahrung damit, kenne es nur aus dem Katalog...

oversetop
11.04.2013, 21:59
Vielen Dank für Eure Antworten!

Ein weiteres 'Problem' ist, dass ich auf meinem nächsten Trip - werde ausgeflogen, errichte eine Art Basecamp und 'verschwinde' dann für ca. 10 Tage in die Berge, bevor es dann mit dem Kanu weitergeht - auch mehrere Flüsse schwimmend überqueren muss, was mit einem 'normalen' Rucksack, auf Grund bekannter Gründe, eher suboptimal ist.

Ich verstehe nicht, warum Deuter etc. keine 'großen' wasserdichten Trekkingrucksäcke anfertigen - das bisschen mehr an Gewicht, was eventuell auf Grund der zu verwendenden Materialien entstände - würde bestimmt viele nicht stören, weil die praktischen Vorteile meines Erachtens ganz klar überwiegen!

Bis dann

Fiippssii
11.04.2013, 22:07
Exped Torrent, die gibt es auch in groß.

MfG Fiippssii

oversetop
11.04.2013, 22:27
Besitze bereits einen Torrent in der 50 Liter Version, die aber leider schon die größte Version dieses Modells ist...!

Trotzdem danke!

Fiippssii
11.04.2013, 22:29
Besitze bereits einen Torrent in der 50 Liter Version, die aber leider schon die größte Version dieses Modells ist...!

Trotzdem danke!

Die gibt es auch in groß! Einfach mal anrufen.

MfG Fiippssii

Schmusebaerchen
11.04.2013, 22:52
Ich verstehe nicht, warum Deuter etc. keine 'großen' wasserdichten Trekkingrucksäcke anfertigen - das bisschen mehr an Gewicht, was eventuell auf Grund der zu verwendenden Materialien entstände - würde bestimmt viele nicht stören, weil die praktischen Vorteile meines Erachtens ganz klar überwiegen!

Deuter macht das größte Geschäft mit dem Massenmarkt. Der Massenmarkt will Rucksäcke mit Blümchen, passend zu den Schuhen.
Problem ist bei weitem nicht das Gewicht. Viel mehr die Tatsache, dass es so gut wie keiner braucht, da es Regenhüllen und Plastikbeutel gibt, welches wesentlich günstiger ist und damit attraktiver für den Kunden. Und weitere Probleme: alle Nähte abdichten, unhandlicher wasserdichter Verschluss für jede Öffnung, entweder Material was nicht lange dicht hält oder sackschweres Material welches mit schwerem Gerät verarbeitet werden muss .... das alles schlägt sich unnötig im Preis nieder. Ich sehe darin keine Vorteile.

Zudem verlangst du Wassersportproduktmerkmale von einem Wandersportgerätehersteller.

Schau dir den Ula Epic an, das ist genau das was du suchst. Der Komfort eines Trekkingrucksacks, mit (im wahrsten Sinne des Wortes) der Wasserdichtigkeit von Ortlieb Packtaschen.

wilbert
12.04.2013, 00:12
wie breit ist dein kanu?
hat eventuell ein rucksack-aussengestell dort am boden platz??

wenn dem so sein sollte, kannst du deine wasserdichten packsäcke nutzen und diese zu einem rucksack schnüren.
das wird sicherlich keinen ultraleicht award gewinnen, ist aber flexiebel und für deine zwecke wahrscheinlich optimal.

ich nutzte seit jahren ein bergans powerframe, OHNE PACKSACK, und habe darauf zwei ortlieb "travel-biker" taschen montiert.
ganz unten war platz für die schlafsackrolle und ganz oben noch platz für einen zeltsack oder ähnliches.
die "travel-biker" sind immer noch 100% regenwasserdicht, und wenn es tauchwasserdicht sein soll, nimmst du halt rollrandsäcke.

zur anregung hier:
http://www.youtube.com/watch?v=c6E2Dpas0ss

lg. -wilbert-

lemon
12.04.2013, 00:15
Zum Thema: Schon mal dran gedacht, dir nen ggf. vorhandenen Rucksack zu nehmen und einfach nen Ortlieb RackPack oder anderen wasserdichten Sack zu kaufen und den dann während der "Wassertour" im Rucksack zu verstauen? Kann während deiner Abwesenheit in den Bergen ja im Kanu bleiben!

PS: Unternehmen haben die "alten" Outdoorausrüster aufgekauft, damit sie unter deren Label den Markt mit billiger Massenware fluten können! Du musst mal im Winter durch Frankfurt gehen, da hat gefühlt jeder 3. Mensch eine Jacke mit der Jack Wolfskin Tatze! Weltweit gibt es auch viele Regionalmarken, d.h. ein Hersteller beklebt seine Produkte, je nach Zielland, mit einer anderen Marke! Einfaches Beispiel: USA = BRUNTON, GERMANY = RELAGS! Ganz konkret und Themenbezogen: Habe 2 Rucksäcke von Deuter (BW-Bestand) bei eBay gekauft, einen Neuen und einen Gebrauchten und im Dauereinsatz ist nur der 20 Jahre alte Rucksack! Rate mal, warum!

hotdog
12.04.2013, 00:21
Da du den Rucksack wohl lange auch auf dem Rücken tragen möchtest, würde sich in deinem Fall ein Trekkingrucksack mit vernünftigem Tragesystem und einen innenliegenden dünnen Liner anbieten.

blubbl
12.04.2013, 16:01
Mir wurde mal gesagt, dass der Zealot von TNF wasserdicht ist. Und nachdem es von dem schon das Nachfolgemodell gibt kommt man an den vielleicht günstiger ran?

Ingwer
12.04.2013, 16:04
Ich glaube der Ak Crux 70 würde da noch in dein Anforderungsprofil passen.
Ansonsten mach das doch wie Hotdog schon schrieb, wasserdichten Liner rein und fertig.;-)

Prachttaucher
12.04.2013, 16:35
Ich geh mit dem AK70 wirklich ohne Regenhülle auf Tour und einige Stunden Dauerregen hat er bei mir gut überstanden. Wenn der aber im Boot richtig in einer Wasserlache liegt, wäre ich da eher skeptisch.

Die Variante normaler Trekkingsack + Ortliebsack ist sicher am besten. Solange das ganze nicht in ein enges Kajak gezwängt werden muß, was hier ja nicht der Fall ist...Klar : Will man 60 Liter oder mehr auf dem Rücken tragen, braucht es schon ein ordentliches Tragesystem.

thefly
12.04.2013, 17:46
Ich glaube der Ak Crux 70 würde da noch in dein Anforderungsprofil passen.
Ansonsten mach das doch wie Hotdog schon schrieb, wasserdichten Liner rein und fertig.;-)

Der AK70 ist sicher ein schöner Rucksack, aber in eine Wasserlache würde ich ihn jetzt nicht unbedingt legen, bei starkem Regen und Wind drückt es bei meinem schonmal ein bisschen rein.

Schwimmen würde ich mit dem schon gar nicht, da läuft mit Sicherheit Wasser über den Deckel rein.

Ich würde auch einen Liner in den Rucksack packen und gut ist.

grüße

Fred

oversetop
12.04.2013, 23:09
Vielen Dank für die interessanten Vorschläge!

PaulH
07.09.2015, 17:34
Hallo,

ich suche einen wasserdichten Trekkingrucksack (mehr als 60 Liter Volumen), d.h. einen Rucksack, der auch ohne Regenhülle kein Wasser ins Innere lässt. Hintergrund ist folgender: Da ich oft längere Kanutouren (zur Zeit nutze ich den Big Zip und andere Taschen von Ortlieb, die aber leider zum längeren Wandern weniger geeignet sind...) mache, liegt der Rucksack im Kanu auf dem Boden, der natürlich, wenn Spritzwasser oder Regen etc. ins Boot eindringt, oftmals nass ist, weshalb eine Regenhülle meines Erachtens nicht funktioniert.

Vielen Dank für Eure Vorschläge!

Die Limone hats schon richtig erklärt.

Normaler Rucksack und wassersichter Sack rein (beim Chinamann für paar Euro fuffzich)

Alles andere ist Unsinn...

brokenMIRROR
07.09.2015, 18:19
ich denke nicht das "alles andere unsinn" ist.

von mountain hardwear gibt es z.b. das south col 70 - modell mit membrane:
70 liter rucksack mit etwa 1,7 kiloGramm

und von üla gibt es ein rucksack-tragegestell welches extra konzipiert wurde um packsäcke damit zu transportieren.
http://www.packrafting-store.de/Raftpacks/UeLA-EPIC-30-70l::392.html

beides kostet eben auch viel.

PaulH
07.09.2015, 19:44
ich denke nicht das "alles andere unsinn" ist.

von mountain hardwear gibt es z.b. das south col 70 - modell mit membrane:
70 liter rucksack mit etwa 1,7 kiloGramm

und von üla gibt es ein rucksack-tragegestell welches extra konzipiert wurde um packsäcke damit zu transportieren.
http://www.packrafting-store.de/Raftpacks/UeLA-EPIC-30-70l::392.html

beides kostet eben auch viel.

Der erste ist sicherlich nicht wirklich wasserdicht. Ist eben schwierig einen herkömmlichen Rucksack wasserdicht zu bekommen.

Der zweite - naja - kostet vielleicht auch nur das 4 - fache von der Billiglösung und echte Vorteile seh ich da keine...

brokenMIRROR
07.09.2015, 23:50
da von to rucksack (mindestens auch) fürs kanu gesucht wird macht üla-lösung eben schon sehr viel sinn, weil packsack leicht von rucksack getrennt werden kann.

für touren mit packraft macht das auch sinn.

und hängt ja auch davon ab was mensch* für prioritäten an trekking-ruckpacken stellt.

mountain hardwear teil kann schon waßerdicht sein - gibt ja auch von exped konzept mit packsack-mäßigen innenmaterial und dazugehörigen verschluß.
aber ist schon möglich das m.h. teil mehr für schneetouren konzipiert ist als dafür auch mal ins waßer zu fallen, ohne das inhalt naß wird.

selbst würde ich mir im moment wohl auch nichts in richtung holen, weil ansprüche dafür nicht da sind (fahre selbst kein kanu).

Freierfall
08.09.2015, 07:35
Der epic ist im Prinzip eine UL-Lastenkraxe. Hat den Vorteil dass wenn der verwendete Sack mal undicht wird, man den problemlos tauschen kann. Zudem (behaupte ich) bequemer bei den beschriebenen Lasten 18kg...) aber leider wirklich recht teuer.
Für normales trekking nehme ich auch einen MüllSack-liner...