PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nur ein Tarp...



Fisherman
06.04.2013, 19:24
Hatte ein bisschen Zeit und noch ein paar Meter Stoff rumliegen und hab mal eben ein Tarp genäht. Alles in Allem nichts besonderes... DAS KANN JEDER!!!

Das Tarp hat die Maße 275cm x 155cm und wiegt 182g. Das Stöffchen ist Gleitschirmnylon mit 37g/m² und 1500mm Wassersäule von Etex. Gibt's leider im Moment nicht mehr...

PS: Die Markierungen verschwinden noch...

[IMG-L]http://farm9.staticflickr.com/8543/8621762451_5fb67c329d_z.jpg[/IMG-L]

[IMG-L]http://farm9.staticflickr.com/8112/8622866226_d74ee9e25e_z.jpg[/IMG-L]

[IMG-L]http://farm9.staticflickr.com/8546/8621760855_98780b44e2_z.jpg[/IMG-L]

[IMG-L]http://farm9.staticflickr.com/8102/8622864404_41a499d69f_z.jpg[/IMG-L]

[IMG-L]http://farm9.staticflickr.com/8264/8621759381_3fa12aac14_z.jpg[/IMG-L]

xsamel
06.04.2013, 19:30
Sieht sehr gekonnt aus!

Wie lange hast du dafür ungefähr gebraucht?

Mario294
06.04.2013, 19:32
hey,

sieht schön aus :)

Ist das eine Stoffbahn? oder hast du 2 Bahnen zusammengenäht?

Meine Nähmaschine ist kaputt, sobald ich meine neue ankommt und ich etwas Zeit finde werd ich wohl auch mal ein tarp nähen :)

Was hast du für Stangen für den Aufbau verwendet?

mfg mario

Fisherman
06.04.2013, 19:41
Gebraucht hab ich 4,5 Std. Der Schnitt ist keine Kunst - einfach 2,80m von der Rolle (Breite ~1,60m) abgeschnitten, Verstärkungen aufgenäht, Nahtzugabe mit den Gurtbändern umgeschlagen und sauber vernäht.

Die Stangen sind aus Easton Nanolight, 1,14m, und 52g das Stück.

Fisherman
10.05.2013, 21:58
Auf der Suche nach leichten Materialien bin ich auf Skytex27 von Porcher Sport gestoßen. Meiner Meinung nach ist es ein echter Kompromiss zwischen dem leichten, teuren Cuben und dem schwereren, aber billigen Silnylon. Der Meter ist für 9,90€/m bei metropolis-drachen.de erhältlich.
Der Hersteller gibt für das Material ein Gewicht von 27g/m² an. Das stimmt so leider nicht - nachgewogen und nachgerechnet wiegt es tatsächliche 30g/m².
Skytex27 wird in der Beschreibung als beidseitig beschichtet angegeben, Angaben zur Wassersäule fehlen leider.

Ich habe nun in der zurückliegenden Woche nochmal ein Tarp mit den Maßen 280cmx155cm aus Skytex27 genäht. Das Resultat wiegt 152g.
Gestern Nacht hatte ich es im Test bei mäßigem Regen. Unter diesen Umständen war es wasserdicht.
Das Material ist steifer bzw. dehnungsärmer wie Silnylon oder Gleitschirmnylon, und das Rechtecktarp daraus lässt sich deshalb nicht ganz so einfach, aber dennoch sauber abspannen. Bei größeren Ausmaßen oder anderen Bauformen würde sich wohl ein Catenary cut empfehlen.

Hier zu den Bildern:

http://farm8.staticflickr.com/7350/8727085232_a214dcd2a4_z.jpg

http://farm8.staticflickr.com/7438/8725964753_d4f4a54226_z.jpg

http://farm8.staticflickr.com/7409/8725963823_b18694ed81_z.jpg

http://farm8.staticflickr.com/7290/8725963195_641a2c186a_z.jpg

http://farm8.staticflickr.com/7420/8727081552_d7581e62e8_z.jpg

wulxc
12.05.2013, 20:30
Das Tarp steht schon schön, aber die Öse im Saum würde mir Bauchschmerzen machen. Sie schwächt den Saum an der am stärksten belasteten Stelle, eine kleine Schlaufe in der Abspannleine würde auch einen Punkt für die Stange bieten, ohne etwas zu schwächen.
Grüße, wulxc

Fiippssii
12.05.2013, 21:22
Bisschen luftig das ganze und bitte das Gewicht mit Leinen, Spannern und Heringen ( Packsack) angeben ;-)

MfG Fiippssii

Kille
14.05.2013, 15:47
Das Tarp steht schon schön, aber die Öse im Saum würde mir Bauchschmerzen machen. Sie schwächt den Saum an der am stärksten belasteten Stelle, eine kleine Schlaufe in der Abspannleine würde auch einen Punkt für die Stange bieten, ohne etwas zu schwächen.
Grüße, wulxc

ich hätte auch Angst um die Ösen.. Schlaufen sind da sicherer, vor allem wenn man sie ein Stück weit reinnäht (hoffe das war verständlich)

was für eine Schnur hast du genommen? habe bei meinem Tarp zu dünne Dinger dran, die dehnen sich endlos :(

Bodenanker
14.05.2013, 18:43
Auf der Suche nach leichten Materialien bin ich auf Skytex27 von Porcher Sport gestoßen. Meiner Meinung nach ist es ein echter Kompromiss zwischen dem leichten, teuren Cuben und dem schwereren, aber billigen Silnylon. Der Meter ist für 9,90€/m bei metropolis-drachen.de erhältlich.
Der Hersteller gibt für das Material ein Gewicht von 27g/m² an. Das stimmt so leider nicht - nachgewogen und nachgerechnet wiegt es tatsächliche 30g/m².
Skytex27 wird in der Beschreibung als beidseitig beschichtet angegeben, Angaben zur Wassersäule fehlen leider.




Da würde ich gerne einhaken!
Die 27g/m² sind ein Fehler des Shop.
Porcher gibt nicht das Gewicht sondern die Fadenstärke an, es handelt sich als um 27D-Tuch....
Das bedeutet, das Tuch wird aus Fäden mit 27 Denier gewebt (Denier beschreibt die Fadenstärke).
Wer noch mehr Wissen will, sollte sich im Lenkdrachenbereich umhören.... Da gibt's zu den Tüchern einige Fachmänner...


Die beiden Tarp's finde ich Tiptop!

Fisherman
17.05.2013, 17:18
Da würde ich gerne einhaken!
Die 27g/m² sind ein Fehler des Shop.
Porcher gibt nicht das Gewicht sondern die Fadenstärke an, es handelt sich als um 27D-Tuch....
Das bedeutet, das Tuch wird aus Fäden mit 27 Denier gewebt (Denier beschreibt die Fadenstärke).
Wer noch mehr Wissen will, sollte sich im Lenkdrachenbereich umhören.... Da gibt's zu den Tüchern einige Fachmänner...


Danke für die Info! 5sterne
Ich hab in der Zwischenzeit auch an den Hersteller geschrieben um zusätzliche Details zu Skytex27 zu erfahren, habe aber leider noch keine Antwort erhalten. Spätestens mit dieser Mail wäre dann der "Schwindel" um die g/m² durch den Shop aufgefallen.


was für eine Schnur hast du genommen? habe bei meinem Tarp zu dünne Dinger dran, die dehnen sich endlos

Ich verwende die 1,5mm gemantelte Dyneema-Kordel von Etex. In Verbindung mit den Line-Lok Mini funktioniert die tadellos und dehnt sich quasi gar nicht.


Das Tarp steht schon schön, aber die Öse im Saum würde mir Bauchschmerzen machen. Sie schwächt den Saum an der am stärksten belasteten Stelle

Um die Ösen mache ich mir ehrlich gesagt keine Sorgen. Das Gurtband ist mehrfach mit dem Saum umgelegt und vernäht, so dass sich die dort wirkenden Zugkräfte gut verteilen. Abgesehen Davon würde ich das Tarp eh nicht in einem Orkan aufbauen wollen.

Kunie
31.05.2013, 10:34
Das sieht gut aus. Tolle farbe auch.
Wie du sagst gibt es leider die Gleitschirmnylon mit 37g/m² und 1500mm Wassersäule nicht mehr beim Etex
Aber es gibt noch Gleitschirmnylon mit 1000mm Wassersäule Ripstop-Nylon-f-paraglider-PU-coated-37g- (http://www.extremtextil.de/catalog/Ripstop-Nylon-f-paraglider-PU-coated-37g-sqm-2nd-choice::1769.html)
Sollte das auch reichen mit ein Tyvek Bivy da unter? Ich habe auch einige Tyvek tarps gesehen unt Tyvek hat ja nur 750mm Wassersäule

Fisherman
31.05.2013, 10:39
Das sieht gut aus. Tolle farbe auch.
Wie du sagst gibt es leider die Gleitschirmnylon mit 37g/m² und 1500mm Wassersäule nicht mehr beim Etex
Aber es gibt noch Gleitschirmnylon mit 1000mm Wassersäule Ripstop-Nylon-f-paraglider-PU-coated-37g- (http://www.extremtextil.de/catalog/Ripstop-Nylon-f-paraglider-PU-coated-37g-sqm-2nd-choice::1769.html)
Sollte das auch reichen mit ein Tyvek Bivy da unter? Ich habe auch einige Tyvek tarps gesehen unt Tyvek hat ja nur 750mm Wassersäule


Laut einer Anfrage bei Extremtextil handelt es sich um das selbe Gleitschirmnylon. Keine Ahnung wie die abweichende Wassersäule zustande kommt. Ich denke schon das die Wassersäule ausreicht, man müsste es halt selbst mal bei Sauwetter testen. In der Beschreibung bei Extremtextil steht, dass es bei sehr starken Regen zum Durchnieseln kommen kann.

Fisherman
10.06.2013, 10:13
Mit dem Skytex27 als Grundlage für ein Tarp bin ich bisher sehr zufrieden. Aber wie schon in einem Beitrag zuvor erwähnt, ist das Material sehr steif und dehnt sich kaum. Deshalb hab ich nochmal am Schnitt gefeilt und habe die Firstlinie und die Längsseiten des Tarps mit einem Catenary Cut versehen.

Im Ergebnis steht das Tarp nun blitzsauber und man braucht auch nicht mehr soviel Zug auf den Abspannleinen.

Ich habe versuchsweise noch ein Paar Abspannpunkte weggelassen - mal sehen ob ich die vermissen werde.

Alles in allem habe ich nochmals ein paar Gramm eingespart und das Tarp wiegt jetzt bei 275x155cm nur noch 140g.

http://farm6.staticflickr.com/5344/9003847791_531e98af69_c.jpg

http://farm6.staticflickr.com/5332/9005022972_d4e0e0de5c_c.jpg

http://farm3.staticflickr.com/2857/9003843423_a9d50f8f7f_c.jpg

tjelrik
10.06.2013, 10:26
Ich habe dazu mal eine technische Frage:

Steckst du den Stoff-Falz mit Nadeln ab, bevor du nähst?

Fisherman
10.06.2013, 10:58
Nein. Ich fixiere den Stoff mit einem Klebestifft (Pritt oder UHU). Läßt sich später in der Waschmaschine gut rauswaschen.

tjelrik
10.06.2013, 11:17
Gute Idee!

Fisherman
13.06.2013, 10:29
Der Catenary Cut hat sich rentiert - ich war letzte Nacht Draußen und am Morgen stand das Tarp immer noch wie eine 1, also absolut faltenfrei.

Bilder gibt's hier (http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/72808-Ein-Bug-Bivi?p=1176388&viewfull=1#post1176388)

Fisherman
06.11.2014, 16:50
*Update*

Eineinhalb Jahre sind vergangen - Zeit für eine Neuerung. Ich präsentiere hier das „Sägewerk 1.5“, ein geräumiges Tarp für eine Person. (Daher die 1.5)


Das Tarp hat die Maße (LxB) 290x220cm
Der Schnitt der Flächen ist mit Kettenlinien versehen.
Insgesamt finden sich am Tarp Acht verstärkte Abspannpunkte - einer in jeder Ecke und einer in der Mitte jeder Kante.
Die Materialien sind Chikara für das Tarp selbst und Nylon Zeltboden mit 90g/m² für die Verstärkungen.
Das Gewicht beträgt 270g


Hier ein paar Bilder:

https://farm8.staticflickr.com/7581/15105461393_3e3c05de42_b.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7523/15724847985_f60c534c59_b.jpg

https://farm6.staticflickr.com/5614/15726400802_9f0220d600_b.jpg

https://farm4.staticflickr.com/3956/15538957339_bda9704989_b.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7546/15726402432_164515b3e3_b.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7560/15104890984_ee52fd2cf7_b.jpg



In Kürze soll es noch das "Sägewerk 1" geben, ein sehr schmales Tarp, minimal eben, mit den Maßen 290x148cm, mit einem Gewicht von 180g...

...und das "Sägewerk 2" mit den Maßen 290x290cm und einem Gewicht von rund 365g.
Bei dieser Version wird es pro Kante zwei zusätzliche Abspannpunkte geben, sowie drei Stück auf der Mittelnaht.

AlfBerlin
06.11.2014, 17:15
290x220 sind eine gute Größe und 270g super leicht. Gibt es denn schon Langzeiterfahrungen mit Chikara?

Mit meinem etwas kleineren Tarp 240x200 baue ich am liebsten eine Halbpyramide gegen einen Baum: Schnell gebaut und gut zum Sitzen. Liegend wird es bei Regen etwas knapp, aber ich verwende einen Biwaksack. Ein Abspannpunkt auf der Fläche macht die Halbpyramide hinten höher. Bei Deinem Tarp würde ich mir sogar 3 bis 4 Abspannpunkte auf der Fläche wünschen, um immer einen passenden zu finden.

Fisherman
06.11.2014, 17:41
Ei Alf... Du hast ja schon ein paar Mal danach gefragt ;-)

Schau mal hier (http://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/1643-solo-pyramide/page-2#entry29566) z.B. im Nachbarforum, Ibex hat Langzeiterfahrungen mit Chikara.
Ich und auch Bieber1 hatten Chikara auch schon bei starken, anhaltenden Regen im Einsatz.

Die zusätzlichen Abspannpunkte, die Du Dir wünscht, wird es bei der 290x290cm Version geben. Steht auch so unter den Bildern.

AlfBerlin
06.11.2014, 18:29
@Fisherman: Ok ibex hat Chikara schon länger als Boden und ist zufrieden. Aber Du scheinst Dir ja für jede Tour etwas Neues zu nähen. Und die Beiträge zur Regendichtigkeit hören sich noch nicht nach echter Langzeiterfahrung an. Da muss ich gelegentlich mal wieder fragen ;-)

berlinbyebye
06.11.2014, 18:39
Ei Alf...

hmm, Saarländer? ;-)

Fisherman
06.11.2014, 18:43
Nein, Franke! :bg:

berlinbyebye
06.11.2014, 18:48
@ Fisherman: Also das sieht ja ´mal dermaßen professionell aus und gut designed, vor allem auch farblich, z.B. das rot in Verbindung mit den gelben Schnüren. Toll. Besser als bei Terra Nova.

So, hab´jetzt ´mal Mutti angerufen. Sie hat noch eine alte Nähmaschine. ;-)

Fisherman
06.11.2014, 18:55
Dann mal ran. Viel Erfolg!

Fisherman
06.11.2014, 21:37
@Fisherman: Ok ibex hat Chikara schon länger als Boden und ist zufrieden. Aber Du scheinst Dir ja für jede Tour etwas Neues zu nähen. Und die Beiträge zur Regendichtigkeit hören sich noch nicht nach echter Langzeiterfahrung an. Da muss ich gelegentlich mal wieder fragen ;-)

Nein, ich nehme eigentlich immer nur die Pyramide. Meine Näherei die ich betreibe, dient dazu die Produktpalette auszubauen ;-)

Im übrigen - Ookworks verbaut schon seit Jahren Chikara als Bodenmaterial...

Fisherman
18.11.2014, 11:38
*Update*

Wie angekündigt kann ich nun auch das Sägewerk 2 vorzeigen:

Das Tarp hat die Maße 290x290cm.
Der Schnitt der Flächen ist mit Kettenlinien versehen.
Allerlei Aufbauvarianten sind trotzdem uneingeschränkt möglich, wie anhand eines Beispiels bei den Fotos zu sehen sein wird.
Insgesamt verfügt das Sägewerk über 21 verstärkte Abspannpunkte: Einen an jeder Ecke, drei pro Seite, drei auf der Firstnaht und je Fläche einen auf deren Mittelpunkt.
Die Materialien sind Chikara für das Tarp und Nylon Zeltboden 90g/m² für die Verstärkungen.
Das Gewicht beträgt 364g.


Und hier die Fotos:

https://farm8.staticflickr.com/7571/15633088997_8731e83551_b.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7540/15818286265_2f40162b48_b.jpg

https://farm6.staticflickr.com/5609/15632868518_aa6eda7ebc_b.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7519/15632867238_b81bc05ec3_b.jpg

https://farm9.staticflickr.com/8127/15198315744_8732d32288_b.jpg

https://farm6.staticflickr.com/5605/15819836512_25ff94e446_b.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7463/15198312664_5082857779_b.jpg

https://farm6.staticflickr.com/5607/15633418090_ed73feef5d_b.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7514/15816382821_6298d1577f_b.jpg

https://farm6.staticflickr.com/5610/15633088617_53df6393d3_b.jpg

JoSt
05.12.2014, 18:35
Hallo,
Ich bin neu hier, lese aber schon einige Zeit hier im Forum mit.

Da ich von einigen hier vorgestellten Tarp- und Zeltprojekten sehr begeistert bin, wollte ich dies auch mal probieren.
Meine Fragen:

Darf man dieses Sägewerk 2.0 nachbauen?
Ist es möglich, dieses mit Silnylon (55g/qm) zu fertigen, oder dehnt sich dieses Material zu sehr für die Abspannpunkte auf der Firstnaht und in der Mitte der Flächen.
Kann man mit Silnylon auf den Catenary-Cut verzichten?

Weite Fragen zur Vorgehensweise vermutlich eher in einen eigenen Thread?

Danke für Antworten
JoSt

Fisherman
05.12.2014, 22:22
Hallo,

zu 1) ja darf man, ich habe kein Patent darauf :bg:
zu 2) Natürlich kann man das
zu 3) Kettenlinie bei dehnbaren Materialien kannst Du Dir sparen

Ich denke ein eigener Thread wäre sinnvoll!

berlinbyebye
08.06.2015, 16:20
Vielleicht dumme Frage:

was sind Kettenlinien?

derray
08.06.2015, 16:41
Wenn du Kettenlinie bei der Suchmaschine deiner Wahl eingibst müsstest du zumindest schonmal eine grundsätzliche Erklärung des Begriffs finden.
Um dann herauszufinden was das ganze mit Outdoor, MYOG und Tarps zu tun hat suche nach dem Begriff "Catenary Cut".
Dazu schaust du dir die Zeichnung von Andreas (https://farm8.staticflickr.com/7571/15633088997_8731e83551_b.jpg) an. Der Catenary Cut beschreibt die konkav geschnittenen Aussenkanten des Tarps.
mfg
der Ray

berlinbyebye
08.06.2015, 16:54
Thanks and sorry, wenn ich wieder vergessen hab´, dass es google gibt....
Edit: Deine Erläuterung war aber besser als das, was es bei google gab. :grins: