PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gaskatuschen wärmen??



Timmey
29.01.2005, 20:01
Nabend,
ich habe mal eine Frage.
Da morgens wen es kalt ist und die gaskatuschen draußen lagen immer nicht seh leistungstark sind.Empfiehlt es sich die dinger nachts mit in den Schlafsack zu nehmen?
Den wenn ich mir morgens grieß koche oder so was und die dinger die ganze nacht untern tap lagen speziell in den Kalten Jahreszeiten. Funktionieren sie einfach nicht so gut.

CGS
29.01.2005, 20:31
Jau entweder Schlafsack oder so'n wiederverwendbares Heat Pad unten an die Kartusche? Gabs mal von Primus, gibts aber ab und an auch als Gagartikel (in Herzchenform ;) ), bei Tchibo etc.
Aber das teil muss man ja dann auch wieder reaktivieren...? :o

haase
29.01.2005, 21:00
Hi,

ich nehme die Kartuschen mit in den Schlafsack, funktioniert super. Mit diesen Wärmepats hab ich noch keine Kartusche gewärmt, wohl aber meine Hände :) . Funktioniert sicherlich ganz gut, man muss die Dinger halt nur in kochendes Wasser schmeißen und warten bis die wieder flüssig sind. Dürfte aber eine ziemliche Brennstoffverblasung sein, da das je nach Modell recht lange dauern kann. Ich bleibe beim Schlafsack :wink:

Tschö
Tobi

Felix
29.01.2005, 21:02
Wenn man einen Gasbrenner mit Schlauchanschluß (z.B. den Trangia Gaseinsatz) hat, dann kann man auch einfach die Kartusche auf den Topf stellen. Am Anfang noch kurz mit den Händen angewärmt und sobald der Topfdeckel warm wird, geht es los. Wenn die Kartusche dann handwarm ist, kann man sie wieder vom Topf nehmen.

Gruß

Felix

Thomas
29.01.2005, 22:46
Mein Vater hat sich für den Gaskocher ein mittelgroßes Kupferblech angepasst, welches sich an die Kartusche schmiegt, oben schmaler wird und mit der Spitze in der Gasflamme steht.
Befestigt wird das Ding mit einem Spannriemen. Der Kocher geht auch ganz gut ab damit, allerdings sollte man nicht nach dem Gewicht fragen. :bg:

Timmey
30.01.2005, 17:35
kann man eine Gaskatusche auf einen Esbit Kocher stellen?
wäre ja eigentlich eine Idee oder?
Wie lange geht das das denn gut?

Onkel Tom
30.01.2005, 18:17
@ Timmey: Wäre mir zu gefährlich... Könnte schnell ins Auge gehen :o
TOM

Christian J.
30.01.2005, 18:27
NEIN!...das könnte echt schief gehen.

Über die Gefährlichkeit von explodierenden Gaskartuschen kannst du hier (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=4163&highlight=gaskartusche+explodieren) was lesen.

Christian

Becks
31.01.2005, 08:19
Bei welchen Temperaturen kocht Ihr denn ?

Wir hatten am WE jetzt laut Thermometer nachts -22°C (konnte ich erst tagsüber ablesen da das Display eingefroren war) und tagsüber etwa -18°C. Meine Kartusche lag die zwei Tage über frei rum.
Abends und moorgens Kocher draufgeschraubt und gekocht. Keine Probs.

Alex

underwater
31.01.2005, 09:52
Das hängt evtl. aber auch an dem benutzten Gasgemsich!!!

Onkel Tom
31.01.2005, 10:10
@ Becks: Welche Kartusche hattest Du da?
TOM

Becks
31.01.2005, 10:25
MSR, Butan/Propan-Mix. Die Kartusche wurde tagsüber im Kofferraum gelagert, der nicht isoliert ist. Alles was da drin lag (1.5 L-Pullen Wasser, Bier usw.) war tiefgefroren. Die Kartusche funzte prächtig. Nachts dann einfach in den Schnee gelegt und morgens damit gekocht - wieder problemlos.
ich mußte lediglich den Kocher etwas fester aufschrauben, da der Dichtungsgummi ziemlich steif und widerspenstig war. Aber Gas kam, und zwar nicht zu knapp.

Alex

CGS
31.01.2005, 10:51
...Wir hatten am WE jetzt laut Thermometer nachts -22°C (konnte ich erst tagsüber ablesen da das Display eingefroren war) und tagsüber etwa -18°C. Meine Kartusche lag die zwei Tage über frei rum.
Abends und moorgens Kocher draufgeschraubt und gekocht. Keine Probs...

Wow :o ! Da war die Kartusche aber (fast) knallvoll, oder?
Also ich kenn' das bei aehnlichen Temperaturen ganz anders. Allerdings eben am Anfang noch mit halbwegs gutem Druck (voll ) und nach ein paar Tagen gaaaanz mies (auch mit Vorwaerm-Aktionen etc..!)!
Hat jedenfalls nicht mehr richtig Spass gemacht damit Schnee schmelzen zu muessen um zwei Presonen mit Wassr zu versorgen (bei sowas wuerd' ich in der Zwischenzeit 'nen Benzinbrenner mitnehmen).
Is aber auch schon drei Jaehrchen her - vielleicht haben die Hersteller mehr Druck gemacht ;)
Gruesse, Chris

Thomas
31.01.2005, 10:52
Dann war die Kartusche sicherlich gut gefüllt, oder?

[oups, zu spät :bg: ]

Corton
31.01.2005, 11:23
Des Rätsels Lösung ist vermutlich eine MSR Iso Pro Kartusche, die aufgrund der Gaszusammensetzung (80% Isobutan, 20% Propan) auch bei -20°C noch einigermaßen funktionieren soll. Klick (http://www.pathfinder-equipment.de/oxid.php/sid=fb64ff18fa20b8f6965145745d3afa39/cl=details/cnid=0013efaeb78677eb/anid=0013fbde979f3ac1).

http://www.arkansasoutfitters.net/msrisoprofuel.htm

Hawe
01.02.2005, 09:56
Primus behauptet ebenfalls, eine spezielle gasmischung für tiefe Temperaturen zu haben. Wenn die Kartusche leerer wird, ist der für tiefe Temepraturen nützlich Gas-Gemischanteil eher verbraucht, die Kartusche wird deutlich unwilliger.
Hawe

Thomas
01.02.2005, 10:01
Dann lohnt sich u.U. wieder ein Kocher mit Schlauch und Generator, denn dann dreht man die Kartusche einfach um und lässt das Gas flüssig in die Leitung laufen.

Warum wird nochmal kein reines Propan verkauft? Wegen dem hohen Druck, den eine solche Kartusche besitzen würde?

Corton
01.02.2005, 10:16
Der große Vorteil der MSR Iso Pro Kartusche gegenüber der Primus ist die Tatsache, dass sie überhaupt kein "normales" Butan enthält, das bei Temps unter 0°C nicht mehr aus der Kartusche kommt (Siedepunkt: -0,5°C). Gleiches gilt im übrigen für die Snowpeak Kartuschen.


Primus behauptet ebenfalls, eine spezielle gasmischung für tiefe Temperaturen zu haben.
Primus Gas enthält 60% Butan, 25% Propan (-42,1°C) und 15% Isobutan (-11,6°C). --> Wenn die Kartusche nur noch zu knapp 2/3 voll ist, weil Propan und Isobutan verheizt sind, hat man bei Kälte ein Problem.


Warum wird nochmal kein reines Propan verkauft? Wegen dem hohen Druck, den eine solche Kartusche besitzen würde?
Jo, für 100% Propan müsste man AFAIK viel dickwandigere (= schwerere) Kartuschen verwenden. Außerdem scheint´s da noch andere Bedenken zu geben. Snowpeak verkauft z.B. seine 35% Propan / 65% Isobutan Mischung (wegen Explosionsgefahr bei höheren Temperaturen) nur in Japan. Die Export Kartusche enthält stattdessen nur 15% Propan und 85% Isobutan.

Becks
01.02.2005, 10:21
Ich hatte ne MSR Butan/Propan-Kartusche, die noch voll war.

Alex