PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gregory Palisade vs. Gregory Lassen



delago3000
27.01.2005, 15:08
Hallo zusammen,

ich bin kurz davor mir aus den USA entweder den Lassen oder den Palisade in M mitbringen zu lassen.

Beide sind eigentlich ziemlich ähnlich bis auf einige kleine unterschiede:

Lassen: extra Zugang von beiden Seiten, nur zwei Kompressionsriemen, ...
Palisade: extra Zugang von vorne, drei Kompressionsriemen, ...

Der Palisade in den USA ist ganz anders als der den sie in Deutschland über Invia anbieten, den Lassen gibts hier gar nicht. Beide haben auch schon das neuere, leichtere 210 Material.

Nun meine Frage: Kennt jemand die beiden Rucksäcke, kann jemand nee empfehlung abgeben. Eigentlich gehts mir um folgende Frage: Seiteneingriff vs. Fronteingriff - was ist besser?

Die beiden Rucksäcke kann man hier anschauen:

http://www.gregorypacks.com/seriesintro.php?SeriesName=Adventure

Danke schon mal

flo

Carsten010
27.01.2005, 16:18
Naja,

der Palisade hat auch nochmal 10 Liter mehr Volumen, wenn ich das richtig gesehen habe.

Eine andere Sache ist, dass ich mir gar nicht sicher bin, dass der Lassen
keinen Frontzugriff hat. Wär ziemlich dämlich, wenn man über die
aufgesetzte Fronttasche nicht auch ins innere des Rucksacks kommen
könntest (wie beim Whitney).

Ich sag nur Lassen vor noch ein Tor.

CU

delago3000
27.01.2005, 17:09
Hi auch,

bei dem Lassen kommt man nicht ins Hauptfach. Nur von den Seiten. Deswegen bin ich hin und hergerissen zwischen Palisade oder Lassen.

Von vorne oder von der seite rein ....


der flo

MaMa
28.01.2005, 07:25
Also ich hab einen Gregory Lassen, allerdings ein älteres Modell, und da kommt man sehr wohl von der Fronttasche ins Hauptfach. Die Trennung besteht aus einem robusten Netz und kann mit RV geöffnet werden. Im Zweifelsfall könnte eine Mail an Gregory Klarheit verschaffen.