PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ansmann Digispeed 4



kai k
20.01.2005, 17:44
Hi, ich suche für meine Canon Powershot S1 IS neue Akkus, da die Kamera ein Stromfresser ist und mein Ladegerät etwas Überholt ist.

Ich habe das Ansmann Digispeed 4 Ladegerät gesehen. Dabei ist sogar ein 12Volt Anschluß für PKW Steckdosen.

Hat jemand Erfahrung mit diesem Ladegerät gemacht ?

Freue mich auf Eure Erfahrungen - Kai!

Thomas
20.01.2005, 18:10
Hallo kai,

Ja, ich habe das Digispeed 4 jetzt ungefähr ein Jahr. Bläst die Akkus auf jeden Fall ordentlich schnell voll (1.750 mA), allerdings ist die sporadische Lüftung verhältnismäßig laut, sodas das Gerät nicht unbedingt im Schlafraum stehen sollte.
Praktisch ist die 12V-Versorgung und das handliche Netzteil. Mit Steckerladegeräten konnte ich noch nie etwas anfangen.
Wenn ich mir heute ein Ladegerät kaufen würde, dann hätte es jedoch eine Entlade- bzw. Formatierungsfunktion.
Dafür ist das Digispeed 4 aber wirklich ungemein kompakt.

Gruß, Thomas.

kai k
21.01.2005, 08:23
Hi Thomas,

danke für deine Antwort, das macht eine Kaufentscheidung leichter. Ich denke ich werde mir das Digispeed holen. Mittlerweile bekommt man das Digispeed inkl. 4 Akkus (2400mAh) für unter 50 €

Gruß Kai

Thomas
21.01.2005, 10:43
Achso, Produktbeschreibungen wie:

"Die spezielle Lüftertechnologie garantiert akkuschonende Aufladung der Akkus, da die Zellentemperatur permanent überwacht wird."

sind natürlich gelogen. Da wird nirgends eine Zellentemperatur gemessen. Der Lüfter wird in festen, regelmäßigen Abständen an- und abgeschaltet.

Die -dV Abschaltung funktioniert übrigens einwandfrei, selbst bei versehentlich eingelegten vollen Akkus. Nach spätestens 5 Minuten zeigt die LED grün.

Corton
21.01.2005, 10:58
Hab auch das Digispeed 4 und kann das, was Thomas gesagt hat nur unterstreichen. Wenn´s noch schneller gehen soll: GP U-Smart

http://www.digitalwelt24.de/pd2007331117.htm

kai k
21.01.2005, 14:15
hab das Digispeed 4 inkl. 4 Akkus jetzt bestellt.

Bin schon gespannt drauf, dann macht das Digiknipsnen auch wieder Spass, wenn man mehr als 20 Fotos ohne Akkuwechsel schiessen kann, besonders wenn man Outdoor unterwegs ist.

Kai

Fledi
05.02.2005, 14:24
Kann mir mal einer näher erklären, was das sein soll? Ein Ladegerät, das ist mir schon klar.
Aber was läd es? Normale Akkus, spezielle Akkus oder kann ich da einfach alle Akkus reinschmeißen die es gibt? Zum Beispiel auch meinen rechteckigen Akku der Kodak LS 743?

Gruß,
Britta

jfkoehle
05.02.2005, 14:54
Wuah!!!

Nein, das Gerät lädt NiMh und NiCd Akkus, wenn du deinen Li-Ion Akku da ran fummelst bekommst du den nicht geladen, sondern mit ein wenig Glück eine anständige Explosion.

http://images.imaging-one.de/M/MN-Ansmann-DigiSpeed4.jpg

Fledi
05.02.2005, 16:39
Nö, ne Explosion will ich nicht. :bg:

Aber jetzt weiß ich wenigstens was das ist, danke. :)

Gruß,
Britta

El Caminante
24.02.2005, 20:54
Moin,

hier ist eine gute Seite um sich über Akkus und Ladegeräte zu informieren.

www.accu-select.de

Dort habe ich bestellt und bin sehr zufrieden.
Habe vorher nie gedacht, dass man z.B. mit Akkus so viel falsch machen kann.

Gruss

Horst

Thomas
20.08.2005, 19:39
Mein Digispeed 4 habe ich übrigens, nachdem es meine Akkus immer öfter regelrecht heißgeladen oder schon zu früh voll gemeldet hat und meine Kamera immer weniger Bilder pro Akkuladung gemacht hat, inzwischen durch den "Akkutrainer AT-3+" ersetzt.

Das hat eine Kapazitätsanzeige, Entlade-/Recyclefunktion und kann genauso wie das Digispeed auch am 12V-Netz betrieben werden.

So wie es ausschaut, sind die Akkus in Bezug auf die Kapazität ein wenig eingesackt und auseinandergedriftet.
(aus ursprünglich 4x2300mAh wurden z.B. inzwischen 1640, 1740, 1640, 1600 mAh)

Es scheint also, dass u.a. das schnelle Laden zumindest Ansmann-Akkus nicht sonderlich bekommt.
Um so unverständlicher finde ich es, dass inzwischen ein Digispeed Ultra mit einem sagenhaften Ladestrom von 4,3 A auf dem Markt ist. Ich vermute mal, dass das Gerät mehr oder weniger ein Akkukiller ist.
Das geht höchstens mit sortenreinen GP-, Sanyo- oder Panasonic-Akkus gut.

Ich bin jedenfalls wieder dazu übergegangen, meine Akkus langsamer zu laden.

Grüße, Thomas.