PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klättermusen Allsvinn



Bugsy
04.02.2013, 11:07
Hallo Leute!

Die Suchfunktion hat leider nicht viel über den oben genannten Rucksack ausgespuckt. Deswegen frage ich
einfach mal direkt nach.

Hat jemand diesen Rucksack oder einen ähnlich ( Tages- bzw. Wanderrucksack) von Klättermusen.

Was mir an diesen Rucksack gefällt:

-Regendicht ohne extra Hülle
-Relativ einfach, aber jederzeit mittels Zubehör erweiterbar
-Scheinbar gutes Tragesystem?!
-> Wie ist das Tragsystem?....ButterflyBridge ect.(Sieht ihrgendwie kompliziert aus)
-Laut der Materialbeschreibung sehr robust....sehr wichtig...(soll 10 Jahre halten)


Kann mir jemand ein bisschen Auskunft geben? Klättermusen ist leider nicht so in der Nähe vertreten das
ich ihne mir anschauen könnte.

Mfg und vielen Dank

Der Foerster
04.02.2013, 13:31
Ich habe den Flinta Classic von KM. Der ist vom Material und vom Tragesystem wohl sehr ähnlich (mir gefällt nur das klassische Design besser und Regendicht soll der ja auch sein).
Ich habe den seit nem guten halben Jahr und kann also noch nichts über die Haltbarkeit sagen, aber er wirkt sehr massiv. Stabiler als die meisten Rucksäcke der Konkurrenz.
Das Tragesystem ist ein wirklich ernstzunehmendes System (nicht wie sonst oft an Rucksäcken in dem Liter-Bereich), es entspricht von der Stabilität eher einem 55l Rucksack der Mitbewerber. Es ist also (der Flinta) ein Rucksack den man sehr gut für Kurztouren, Städtetrips oder Hüttentouren nutzen kann (und nicht nur als Daypack).
Die Butterflybridge ist nicht kompliziert, die soll das Gewicht halt auf die Knochen bringen. Ob es was bringt weiß ich nicht (ist ja eh kein Schwerlastmodell), aber er lässt sich einfach richtig gut (für mich) tragen.

Die ganzen KM Rucksäcke sind ja schweineteuer, es gibt natürlich was günstigeres (auch sehr gutes) in dem Bereich, mich haben aber die guten Details beim Flinta überzeugt und vor allem das Tragesystem. In dem Bereich wird meistens nicht so was hochwertiges verbaut. Bisher habe ich nie bereut, dass ich ihn mir geleistet habe, ich finde ihn aber auch einfach schick:grins: Insgesamt eine sehr gute Ergänzung nach unten zum klassischen Trekkingrucksack mit einem sehr guten Tragesystem und pfiffigen Details.

Die Verarbeitung ist insg. sehr gut (das erwarte ich aber auch bei dem Preis), es gab bei KM nur in letzter Zeit scheinbar Probleme mit der Qualitätskontrolle. D.h. nicht sonstwo kaufen sondern bei einem Fachhändler und wenn irgendwas falsch "montiert" ist halt umtauschen. Die eigentliche Qualität ist wie gesagt sehr gut.

Hier noch ein Link zum Flinta (da habe ich ihn auch gekauft und würde ihn auch dort wiederkaufen): http://www.unterwegs.biz/flinta-classic-487428.html

Bugsy
04.02.2013, 20:59
Vielen Dank erstmal für deine ausführliche Antwort!

Was mich bisschen an den Tragesystem stutzig macht sind diese beiden Seile die jeweils an den Gurten befestigt sind.
Die mit den Schloss Symbol....welchen Nutzen haben diese?

Gibt es sonst noch einen Nutzer der Erfahrungen oder Anregungen hat?

Mfg

Der Foerster
05.02.2013, 09:39
Die hat der Flinta auch nicht:bg: Aber ich kenne die vom Mjölner (den ich nicht habe), das sind wohl so was wie Lastenkontrollriemen. Dies Video erklärt den Mjölner (der ja ein ganz anderes Einsatzgebiet hat), dort wird jedoch auch das Prinzip Butterflybridge und was es mit diesen Schnüren auf sich hat erklärt. http://www.youtube.com/watch?v=JyO1PN6Y-P4

Wenn Dir das zu viel "Getüdel" ist, kann ich den Flinta wirklich empfehlen (wie gesagt, ein Langzeittest steht noch aus).;-)

Bugsy
05.02.2013, 10:48
Hallo,

das Video kenn ich schon....

Ihrgendwie macht das mit den Seilen beim Mjölner noch Sinn. An diesen ist ja dieser Alurahmen angebracht.
Beim Allsvinn ist dieser ja nicht vorhanden?!

Mfg

Der Foerster
05.02.2013, 11:32
Also der Flinta hat zwei kleine Alustreben im Rücken (parallel, links und rechst der Wirbelsäule) und normale Lasenkontrollriemen. Diese Schnüre habe ich da noch nie vermisst;-)
Auf den Bildern sind die in etwa da angenäht wo bei mir die Streben enden. Ich denke mal, dass es ziemlich egal ist ob da normale Lastenkontrollriemen sind oder diese Schnüre (aber das was derartiges da ist, ist wichtig). Die werden durch so Seilklemmen gehalten, ähnlich wie im Wassersport. Wäre für mich nicht kaufentscheident.
Alerdings gefiel/gefällt mir der Flinta einfach besser;-) Auf den Bildern sieht es so aus, als ob die Schnalle vom Hüftgurt aus Kunststoff ist, beim Flinta ist zumindest die eine Seite aus Alu.

Bestell ihn Dir und schick ihn wenn er nicht selig macht halt zurück. Rucksäcke muss man anprobieren.

namuk
10.02.2013, 16:44
Hallo

ich hoffe ich darf mich hier kurz ranhängen, habe ne Frage zum Flinta, lässt
sich der Hüfgurt auch komplett abnehmen, in den Internetbeschreibungen steht "nur"

Hüftgurt und Schulterriemen leicht in den Justierungsführungen verstaubar

Vielen Dank

gruss Dirk

Der Foerster
10.02.2013, 20:23
Ja lässt sich. Allerdings muss man dafür die seitlichen Kontrollriemen ausfädeln (die, damit das nicht aus Versehen passiert umgenähte Enden haben). Der Hüftgurt selber ist dann mit Klett fest.

Also nicht mal eben schnell, sondern mit ein bisschen Gefummel.

namuk
10.02.2013, 20:57
Super, Danke - Bestellung ist grad eben raus :grins:

Der Foerster
11.02.2013, 09:10
Gute Wahl:grins: Ich bin jedenfalls bisher sehr zufrieden;-)

namuk
13.02.2013, 21:28
Heute angekommen der Flinta:bg:

Dachte mir ja schon dass da was tolles kommt, aber nicht so:p

Verarbeitung wirklich top, sieht aus und fühlt sich auch an, als ob der für die Ewigkeit gemacht ist.

Am Wochenende wird getestet .... ;-)

Danke für Deine ausführliche Beschreibung oben,sonst hätte ich ..... wollte eigentlich einen Mammut Trion kaufen .....

Dickes Gruss

Dirk

Der Foerster
14.02.2013, 10:36
Gerne:D Ich finde einfach, dass das ein klasse Rucksack ist!

Eisenzwerg
08.03.2014, 20:44
Hallo zusammen,
ich bin gerade am überlegen ob ich mir den Flinta bestelle oder nicht.
Ich habe schon den Arvarker in 60l und bin absolut zufrieden mit der Qualität allerdings ist er mir für 1, 2, 3 Tagetrips zu groß.

1. Können die Aluschienen auf den Rücken angepaßt werden oder sind die fest vernäht?

2. Ist er wirklich Wasserdicht oder macht es Sinn sein Zeug extra einzupacken?

3. Wie sieht es mit dem Volumen aus? fällt er für 35l groß oder klein aus?

Und vor allem: Wie sind die Lanzeittests ausgefallen?

Gruß

Zwerg