PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Lowe Alpin Appalachian



Marauder
16.01.2005, 12:28
Moin
ich wollte mir in nächster Zeit endlich mal einen gescheiten Trekking Rucksack zulegen, und in die engere Wahl würde der Lowe Appalachian fallen.
Weil hab bisher einges Gutes gehöhrt und mehr ist bei mir Finanziell nicht drin. 150€ ist das obere Limit.
Bin mir nur noch nicht ganz sicher ob ich mir den 60+15 oder den 70+15 hohlen soll.

Nun aber mal zu meiner Frage, hat schon jemand Erfahrung damit bis zu welchem Gewicht er bequem zu tragen ist.
Schätze mal das ich ihn mit max. 25 Kilo beladen werden.
Klar ich werde es beim Händler mal testen mit Gewicht zu tragen aber ob beim Händler ne halbe Stunde oder 3 Wochen in der Pampa ist doch ein Unterschied.

Danke schon mal für die Infos, die so wie ich das Forum kenne bistimmt schnell kommen werden 8)

Christian J.
16.01.2005, 12:44
Hey, ich hab u.a. den Appalachian und finde ihn spitze. 25kg sind realistisch, das schafft er.

Hier (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=1004&postdays=0&postorder=asc&highlight=alpamayo+90&start=20) habe ich schon mal was über das baby geschrieben wobei ich einiges realtivieren muss:

1. Der Hüftgurt öffnet sich nicht mehr, war wohl nur 'ne kurzzeitige Macke.
2. 28kg sind schon arg hoch angesetzt aber 25 gehen gut.
3. Ein weiterer Vorteil: Ultrarobust. Meiner wird regelmässig durch enge Sandsteinspalten gequetscht und hat das fast ungeschadet überstanden. Auch sonstige ruppige Behandlung nimmt er mir nicht übel.

Meiner Meinung nach ein guter Mittelklasserucksack.

Noch Fragen, her damit!

Grüßle, Christian

Carsten010
16.01.2005, 13:33
Hallo zusammen,

ich Suche/Biete-Forum steht auch ein Frontier 65+15 zum Verkauf, der übrigens genau das gleiche Tragesystem wie der Appalachian hat.

Einziger Unterschied sind die zusätzlichen Balgentaschen an der Seite, die dann auch zu 5 Liter mehr Volumen im Vergleich zum Appalachian führen.

CU

Carsten

jackknife
17.01.2005, 01:23
Empfehle dir den Cerro torre in 65+20. Spar noch ein bischen und hol dir den. Das Tragesystem ist nochmals viel bequemer und du kannst ihn an der Front öffnen. Im Netz ist der bestimmt unter Listenpreis zu bekommen.
Matthias

Hawe
17.01.2005, 11:00
Appalachian ist ein sehr guter Rucksack für Gewichte bis ca. 20 kg. Abgesehen davon, dass mehr Gewicht mE einen wesentlichen Fehler bei der Tourvorbereitung voraussetzt, kann er natürlich auch mit mehr Gewicht getragen werden, aber mit deutlichem Komfortverlust.
Bei mehr Gewicht würde ich bei Lowe zu CerroTorre raten, oder zu ganz anderen Rucksäcken von Gregory oder MacPac.
Welche Grösse ?
Heutzutage ist "bigger better"... kommt auf Deine geplanten Touren an. Für alle normalen Touren dürften die 60 l mit 15 l Reserve ausreichen.
für grosse Langtouren oder Wintertouren den grösseren.
Wobei Du die Dinger auch mal anprobieren solltest, am besten im direkten Vergleich der beiden Rückenlängen, und mit Gewicht.
Meist sind die Rückenlängen bei unterschiedlicher Packsackgrösse auch unterschiedlich - das ist etwa so wie bei Schuhen, wo man auch nicht nur einfach nach der Schuhgrösse und der Farbe gehen sollte...
Hawe

JC-N
17.01.2005, 21:07
der Appalachian ist ein spitzen Rucksack, hab ihn mir auch zugelegt! max gewicht bei mir war mal testweise 34kg, ist auch noch tragbar aber auf längeren strecken eine ziemliche balgerei... bis 30kg bestens zu empfehlen in der Preiskalsse, sehr robust spitzen bestückung mti halteschlaufen... empfehlung von mir, kauf dir gleich die Lowe Seitentaschen zu dem rucksack ka wieviel die gerade kosten bekommste aber auch bei globi.


MfG JC-N

Corton
17.01.2005, 21:57
der Appalachian ist ein spitzen Rucksack, hab ihn mir auch zugelegt! max gewicht bei mir war mal testweise 34kg
Welcher Eindruck soll mit dieser Aussage erweckt werden? Dass der Appalachian für 34kg gut ist? Klingt für mich wie:

- Hab im Yeti Pound bei -20°C übernachtet, um 9.30 Uhr ging´s ab ins "Bett". Nach einer Flasche Wein war mir "gut warm"
- Zwischen 10 und 11 Uhr war mir nur abartig kalt
- ab 12 verstummten die Rückmeldungen meiner Extremitäten
- ab 1 Uhr wurden die Zehen schwarz und ab 1.30 Uhr die Hände
- um 2.30 Uhr war ich tot (dachte ich)
- um 3.00 Uhr wurde ich reanimmiert

--> Fazit: Der Yeti Pound ist für -20°C ok (aber *pssst* nur für ne halbe Stunde - muss ja keiner wissen... :wink:)

Derartige Aussagen führen Leute in die Irre und sind definitv für´n Ar***. Ich kenne aus eigner Erfahrung den Alpamayo und mittlerweile auch den Cerro Torre und würde mich der Einschätzung von jackknife und Hawe anschließen.

@ Marauder
Appalachian und Cerro Torre gibt´s z. Zt. reduziert bei Larca.

Corton (eigentlich bestens gelaunt :wink:)

Christian J.
17.01.2005, 22:55
Hey, ich hab auch schon 35kg mit dem Appalachian getragen. Frag mal Luna und bubu dazu. :bg: Das bedeutet aber nicht, dass das irgend eine Form von Spaß gemacht hat. 25kg sind realistisch. Wenn du nur Bier vom Kios um die Ecke holen musst kannst du sicher auch dem dem Appalachian mal 5 Minuten 40kg tragen. Aber diese Aussage ist praxisfern. Also, zum 3. mal: 25kg, für harte Kerle meinetwegen auch 27kg...aber nicht mehr.

Christian

MichiH
20.01.2005, 20:51
Den Cerro Torre 65+20 gibts zur Zeit bei www.mountain-sport.de für 149 Euro. Selbst Globi verlangt z.Zt. 200 Euro. Hab ihn da auch gekauft und kann das Geschäft nur empfehlen.

Michi

Blinder
22.01.2005, 01:25
bissl OT, aber weil es gerade um lowe rucksaecke ging und wieviel man traegt ...

ich hab einen contour III (70+15lt) und wuerde gerne wissen, ob wer von euch schon tragbarkeitserfahrungen damit gemacht hat. er scheint zumindest cerro torre aehnlich zu sein, wenn ich mir die webseite anschaue. aber event. sind die ja gar nicht vergleichbar?

so long
Othmar

Marauder
26.01.2005, 18:47
So
ich hab jetzt einen Appalachian 70+15 für 120€ bei unserem Händler hier in Darmstadt erstanden, das "Kleine Fluchten", sind auch noch ein paar da.
Nur wenn jemand auf der Suche ist :wink:

Der Cerro Torre hätte 210€ kosten sollen, es stimmt das Tragesythem ist besser, hab beide mit Gewicht aufgehabt, und der Fronteingriff ist auch praktisch.
Aber 90€ Preisunterschied :o
Und da ich bei 2 1/2 Wochen Schottland mit einen 50€ Rucksack mit ca. 25kg kaum Probleme hatte, bin ich mir sicher das ich mit dem Appalachian auch gut zurecht kommen werde und auf das etwas bessere Tragesysthem des Cerro Torre verzichten kann. 8)

Gruß Marauder
PS: Danke an alle für die Infos, hat mich auf jedenfall bestärk den Rucksack zu nehmen

schizomatic
26.01.2005, 19:25
http://www.trekking-koenig.de/

Hier gibbet den Lowe Alpine Appalachian für 94,95 €

Marauder
26.01.2005, 20:09
Hm
stimmt schon. Aber da es mein erster gescheiter Rucksack war wollte ich Ihn doch ganz gerne mal richtig anprobieren.

Und ich zähle nicht zu den Ars******** die sich in einem Fachladen beraten lassen und dann zum diskounter rennen und somit den kleinen Läden wirklich Schaden zufügen. :grrr:
Ich hab nichts dagegen was im Netz zu bestellen aber wenn ich Beratung haben möchte dann kauf ich auch da wo ich sie bekomme. :D