PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LED an Zebralight austauschen?



ToniBaer
08.01.2013, 23:35
Ich hätte mal eine Frage zu den Zebralight Lampen. Lässt sich da die LED mit herkömmlichen Mitteln (Lötkolben, "leichtes" Werkzeug) austauschen?
Der Hintergrund ist folgender, die Lampen sind offensichtlich recht gut, allerdings erscheinen auch "ständig" neue Modelle die sich (für mich) nur in der verwendeten LED unterscheiden und genau diese gibt es relativ Preiswert im Netz. Es ist mir auch klar das dadurch eventuelle Garantie und Gewährleistungsansprüche verloren gehen. Vielen Dank schon einmal.

Viele Grüße
Toni

Fritsche
09.01.2013, 09:35
Ich fürchte, das wird nicht gehen. Die Pills (=LED+Treiber) sind fest mit dem Gehäuse verbunden, um eine gute Wärmeleitung zu erzeugen. Nur die LED zu tauschen würde ohnehin nichts bringen, der Treiber muss zu der entsprechenden LED passen.

blitz-schlag-mann
09.01.2013, 10:49
Das ist ja ein “Problem“ bei fast allen Lampen. Imho lässt sich das nur im Kopf lösen. Ich muss nicht immer die neuste LED haben. Ich habe zwei ältere Zebralights, sogar noch die erste mit Drehschalter. Immer noch meine meist genutzten Lampen...

Viele Grüße
Ingmar

Homer
09.01.2013, 10:54
Imho lässt sich das nur im Kopf lösen (http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/38004-Pimp-your-Petzl-(Tikka-XP)?p=570841&viewfull=1#post570841).

scnr:ignore:

ToniBaer
09.01.2013, 13:42
Ich muss nicht immer die neuste LED haben.

Ich will auch gar nicht immer die neueste Lampe haben (sonst würde ich mir einfach ne neue kaufen), aber der Gedanke bei gleicher Batterieleistung helleres Licht (oder länger helles Licht) zu haben ist schon verlockend.

Viele Grüße
Toni

TanteElfriede
09.01.2013, 16:11
sogar noch die erste mit Drehschalter.

Drehschalter? Meinst Du die AA mit Deckel zudrehen an, Deckel leicht aufdrehen aus? ....die habe ich auch und die liebe ich. Ich glaube alle folgenden waren größer und schwerer....

blitz-schlag-mann
10.01.2013, 06:28
Jup, genau die, hatte ich auch beim Kill 50 auf :D

Bei meinen beiden Zebralights kommt man weder von innen noch von außen an die LEDs.

Viele Grüße
Ingmar

Svenlein
10.01.2013, 09:27
Ich hatte mal eine Zebralight H50.
Die hatte irgend einen Pickel auf der LED, der einen sichtbaren, störenden Schatten geworfen hat.
Eine Nachfrage bei Zebralight, ob man die Lampe denn irgendwie reparieren könnte,
brachte Ernüchterung.
Man kann die Dinger nicht mehr öffnen. Weder der Privatanwender, noch Zebralight selbst.

Übrigens: Bei der Lichtleistung merkt man sowieso erst eine Veränderung,
wenn eine Lampe um mindestens 50% heller ist.
Selbst im direkten Vergleich, wenn man eine duklere und eine hellere Lampe nebeneinander hält,
sieht man erst ab 20% Unterschied überhaupt einen merklichen Unterschied.

Also: Freu dich an deiner tollen Lampe und nutze sie, solange es geht.
Ich nutze selber meine ZL H501 sehr gerne.
Meistens sind deren maximal 85 Lumen totaler Overkill, und selbst meine alte H50 mit ihren 60??? Lumen
nutze ich noch exzessiv, da die Lampe einfach super gut ist.

Grüße

Sven