PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Urbanes] Not forgotten



fjellstorm
09.12.2012, 16:34
Eine Aussenaufnahme vom "House of Terror", Budapest.

http://farm9.staticflickr.com/8063/8258004010_af9f023248_z.jpg

bjoernsson
10.12.2012, 17:33
Ganz so einfach finde ich es hier nicht, eine Kritik auszusprechen. Dafür fehlt mir eigentlich zu sehr der Bezug zur "urbanen Fotografie". Ich will es trotzdem probieren, denn dein Bild hat mich - auch auf Grund der kurzen Beschreibung - zu einem längeren Blick verleitet.

Sehr schön finde ich durch die etwas "gedämpften" Farben die Stimmung umgesetzt, die "House of Terror" bei mir vermittelt. Aber leider führen diese gedämpften Farben dazu, dass der Blumenkranz etwas verwelkt wirkt. Ich glaube, ich hätte diesen lieber als farbigen Kontrapunkt zum Grau der Hausfassade gesehen, symbolisch als "Die Erinnerung verblasst nicht".

Schade finde ich, dass das Bild des Mannes rechts vorne leicht unscharf ist. Ich glaube, ein idealer Schärfeverlauf wäre vom Kranz bis zum zweiten Portraifoto gewesen. Und ganz rechts solltest du noch ein bisschen was wegschneiden, damit der schwarze Bilderrahmenrand nicht in das Bild hineinragt.

fjellstorm
10.12.2012, 18:20
Danke für deine Rückmeldung!



Sehr schön finde ich durch die etwas "gedämpften" Farben die Stimmung umgesetzt, die "House of Terror" bei mir vermittelt. Aber leider führen diese gedämpften Farben dazu, dass der Blumenkranz etwas verwelkt wirkt. Ich glaube, ich hätte diesen lieber als farbigen Kontrapunkt zum Grau der Hausfassade gesehen, symbolisch als "Die Erinnerung verblasst nicht".

Hm, das mit den gedämpften Farben wollte ich mal probieren, war mir aber bis zum Schluss etwas unsicher. In der Landschaftsfotografie hatte ich immer das gegenteilige Problem-zu viel Sättigung, Filmbedingt. Ich finde gerade bei solchen Aufnahmen wie oben-ist der Entsättifungseffekt sehr interessant, wenn auch für mich noch eher Neuland-aber ich denke so ist das mit der künstlerischen Gestaltung;-)



Schade finde ich, dass das Bild des Mannes rechts vorne leicht unscharf ist. Ich glaube, ein idealer Schärfeverlauf wäre vom Kranz bis zum zweiten Portraifoto gewesen. Und ganz rechts solltest du noch ein bisschen was wegschneiden, damit der schwarze Bilderrahmenrand nicht in das Bild hineinragt.
Ja leider. Ist mir im nachhinein auch aufgefallen, dass der Schärfeverlauf nicht ganz optimal ist.

Hab jetzt eine zweite Version gemacht, (sinnvollerweise) etwas beschnitten, nur partiell entsättigt,
Der Kranz war übrigens tatsächlich ein wenig verwelkt-deshalb fand ich es interessant diesen Effekt auch nochmal künstlerisch zu verstärken (in obiger Version).
Hier sind die Farben des Kranzes mehr oder weniger im Rohzustand, nur etwas betont:
http://farm9.staticflickr.com/8341/8261760024_af7554b43c_z.jpg

bjoernsson
10.12.2012, 18:29
Ich glaube, jetzt wo ich den Kranz in "Originalfarben" sehe und das Verwelkte noch stärker herauskommt ... da gefällt mir die entsättigte Version doch besser. Allerdings überzeugt mich jetzt der Zuschnitt des Bildes.

fjellstorm
10.12.2012, 18:42
Ich glaube, jetzt wo ich den Kranz in "Originalfarben" sehe und das Verwelkte noch stärker herauskommt ... da gefällt mir die entsättigte Version doch besser. Allerdings überzeugt mich jetzt der Zuschnitt des Bildes.
Kein Problem:

http://farm9.staticflickr.com/8078/8260770425_a9b9574fef_z.jpg

bjoernsson
10.12.2012, 18:58
Japp - ich denke, so hast du das Optimum aus dem Bild herausgeholt.