PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rucksack um 50,- gesucht



Chaosgoettin
08.12.2012, 21:58
Hallo,

ich habe mich nun hier angemeldet, weil ich schlichtweg überfordert bin und hoffe, dass man mir
helfen kann, auch wenn ich keine Profiausrüstung suche.

Meine Schwester möchte mir einen Rucksack um die 50,- schenken. Dabei muss es kostenmässig auch bleiben,
da ich finanziell sehr schlecht gestellt bin. Ich werde damit auch keine Touren in dem Sinn leider bewerkstelligen müssen, da ich seit 3 jahren chron. Hüftschmerzen habe. Ich gebe aber die Hoffnung nicht ganz auf, dass ich irgendwann doch noch schmerzfrei bin und dann einen Rucksack habe, mit dem ich evtl kleinere Touren machen kann.

In erster linie möchte ich daher einen Rucksack, mit dem ich verreisen kann, also eher kurze Strecken zu tragen.
Ich finde Trolleys einfach zu affig und ich liebe Rucksäcke und auch den Lebensstil, weshalb ich daran festhalten mag. Außerdem mag ich es, wenn ich die Hände frei habe, ich fühle mich so einfach flexibler und mobiler.

Bis jetzt hatte ich einen größeren Rucksack von Burton. es passte schon Einiges rein, aber - und da bin ich als Frau glaub ganz gut^^, hatte ich nur mit größter Mühe Zeug für 1 Woche in der Zivilisation reinbekommen (in die Natur würde ich andere Sachen mitnehmen). Deshalb dachte ich so an 40 L. Würde auch etwas weniger ausreichen? Ich war in einem sportgeschäft und fand die Rucksäcke, zb von Deuter, um die 32-35 L irgendwie klein, kleiner als mein inzwischen kaputter Burton.

Nun hatte ich zuerst so no name Teile rausgesucht, aber ich fand nicht einen Erafhrungsbericht, und da er ja schon eine weile halten soll, denke ich, ist das keine gute Idee (Markennamen waren regatta, XQ Max, Eye Mointaineer). Ich habe sie nun wieder verworfen. Im Laden sind die teile zu teuer und so kann ich sie auch nicht Probe tragen. Aberw enn ich bedenke, dass ich jahrelang einen ollen Trekkingrucksack (70 L) vom Flohmarkt hatte, der mir völlig zu groß udn lang war...also was solls. Schlimmer kanns also nicht werden :-) Er sollte also zumindest qualitativ für den Preis gut sein, so dass ich damit einige Zeit Freude habe. Es war garnicht so einfach die Preisklasse zu finden, die dann mit der Länge einigermaßen hinhaut. Aber mir ist auch nicht klar, ob Gesamtlängenangabe direkt die Rückenlänge aussagt?

Habe selbst meine Rückenlänge gemessen, daher garantiert nicht 100% korrekt. Aber ich habe wohl eine Rückenlänge an die 50cm. Die Rucksäcke, die ich jetzt ausgesucht ahbe sind etwas länger. Über High Peak finde ich zumindest Erfahrungsberichte und sie schneiden wohl garnicht so schlecht ab. Was haltet ihr von den folgenden Modellen?

- Malin light 38 L, B 57 cm x H 32 cm x T 19 cm, 1,585 kg (Rücken eigtl. zu lang), 64,- inkl. Versand
http://www.lidl.de/de/Sport-Freizeit/HIGH-PEAK-Damen-Trekking-Rucksack-Malin-Light-38?et_cid=9&et_lid=795670&et_sub=preissuchmaschine
- Aspen 36 L, B 53 cm x H 30 cm x T 20 cm, 1,325 kg (bestimmt zu klein?), 54,- inkl. Versand
http://www.lidl.de/de/Outdoorrucksaecke/HIGH-PEAK-Wanderrucksack-Aspen-36?et_cid=9&et_lid=795670&et_sub=testberichte

- Stratos 50 L, 56x34x22cm, 1560g gefunden (optisch mein Lieblings^^), 57,50 rum inkl. Versand
http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=170845021555&clk_rvr_id=422532631409&item=170845021555&lgeo=1&vectorid=229487

Habt ihr noch andere Vorschläge? Bitte um Hilfe :-) Ich kenne mich halt null aus, und die meisten Marken kenne ich nur vom Hören-Sagen, wenn überhaupt. Und die mir bekannten Marken sind nicht meine Preisklasse. Vielen Dank!

Schönes Wochenende, gemütlichen 2. Advent, usw., Chaosgoettin

Torres
08.12.2012, 22:02
guck doch mal hier: Klick (http://www.decathlon.de/C-313423-rucksacke,-taschen/N-75274-rucksack_typ~trekkingrucksacke-ab-40l). Da sind auch größere dabei. Ich habe dabei den 60er Forclaz ganz unten im Auge.

Ein Rucksack sollte allerdings passen - gerade, wenn Du Hüftprobleme hast. Also am besten das Geschäft aufsuchen und ausprobieren!

lutz-berlin
08.12.2012, 22:10
Larca Air tour 45 koennte passen,ist ein abgeaendeter Deuter
Larca Sparfestival 50€,aber einen Rucksack sollte man vorher probieren koennen

woodcutter
08.12.2012, 22:18
Meine Schwester möchte mir einen Rucksack um die 50,- schenken. Dabei muss es kostenmässig auch bleiben,
da ich finanziell sehr schlecht gestellt bin. Ich werde damit auch keine Touren in dem Sinn leider bewerkstelligen müssen, da ich seit 3 jahren chron. Hüftschmerzen habe. Ich gebe aber die Hoffnung nicht ganz auf, dass ich irgendwann doch noch schmerzfrei bin und dann einen Rucksack habe, mit dem ich evtl kleinere Touren machen kann.

In erster linie möchte ich daher einen Rucksack, mit dem ich verreisen kann, also eher kurze Strecken zu tragen.
Ich finde Trolleys einfach zu affig und ich liebe Rucksäcke und auch den Lebensstil, weshalb ich daran festhalten mag. Außerdem mag ich es, wenn ich die Hände frei habe, ich fühle mich so einfach flexibler und mobiler.

Bis jetzt hatte ich einen größeren Rucksack von Burton. es passte schon Einiges rein, aber - und da bin ich als Frau glaub ganz gut^^, hatte ich nur mit größter Mühe Zeug für 1 Woche in der Zivilisation reinbekommen (in die Natur würde ich andere Sachen mitnehmen). Deshalb dachte ich so an 40 L. Würde auch etwas weniger ausreichen? Ich war in einem sportgeschäft und fand die Rucksäcke, zb von Deuter, um die 32-35 L irgendwie klein, kleiner als mein inzwischen kaputter Burton.

Geht diese Rechnung wirklich auf, sich was Billiges zu suchen, dass bald wieder kaputt geht ... und dann? Wieder was Billiges kaufen ? :roll:

Und das bei bereits vorhandenen Hüftschmerzen ?

Rate dir zu gebrauchtem Marken-Rucksack.

Schmusebaerchen
08.12.2012, 23:32
High Peak Zelte und Schlafsäcke sind sehr gut für gemäßigte Touren geeignet. High Peak Rucksäcke habe ich keine Erfahrung, würde ich aber eher lassen.

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=194742&k_id=0400&hot=0
Diesen gab es vor ca 3/4 bis einem Jahr für 50€ in den "Hot Offers". Mal etwas abwarten und in den Hot Offers Rucksäcke beobachten. Den Meru Hudson habe ich einem Freund empfohlen und selbst Probe getragen. Hab nichts zum Meckern gefunden. Verarbeitung sah auch so weit ok aus. Für 50€ auf jeden Fall ein gutes Angebot.

Ansonsten z.B. noch die von McKinley. Jedoch weiß ich nicht, wie die Qualität der neuen Rucksäcke ist.
http://www.amazon.de/McKINLEY-Wander-RS-Falcon-blau-anthrazit/dp/B007C3MLMI/ref=sr_1_2?s=sports&ie=UTF8&qid=1355000949&sr=1-2

Das mit den Literangaben sind häufig Herstellerangaben. Da wird natürlich getrickst, wo es nur geht. Mein Kaitium 40l hat effektiv ca 35l. Der BW Kampfrucksack wird mit 65l beworben, ist aber nur minimalst größer als der Kaitium 40l.
Globi misst so weit ich weiß alle Rucksäcke selbst aus.

Ob es reicht...schwer zu sagen. Ohne Waschen komme ich mit einem 40l Rucksack vielleicht sogar nen Monat hin, wenn es um Städtereisen im Sommer geht. (Tipp: Unterwäsche mit Duschgel im Waschbecken waschen)
Für eine Wochenendtour im Sommer, nur wenn ich mich absolut zusammen reißen würde.....eher nicht. Aber dafür hast du ja noch deinen anderen Rucksack.

Im Bereich 30-40l wirst du auf jeden Fall für den Preis etwas finden. Jedoch sind bei den 50-70l Rucksäcken die Trageeigenschaften besser. Wenn du dich beim Packen beherrschen kannst, dann lieber den Größeren. Packst du eher nach der Devise: Da ist ja noch Platz, was könnte ich noch einpacken, dann den kleineren.

Kunie
08.12.2012, 23:41
50 euro ist nicht viel. aber mit ein schones angebot sowie beim decathlon gibt es schone rucksacke.
Ich habe den Forclaz 37 Ultralight und liebe ihm. Der Forclaz 50 UL sollte auch recht gut sein. http://www.decathlon.de/rucksack-forclaz-50-ultralight-id_8090221.html Und 5 jahre garantie ist super!
Aber wie vorher schon gesagt Probier es im Lager

Chaosgoettin
09.12.2012, 00:21
Hallo,

danke schon mal für eure Tips.
Also bisher hatte ich sowas hier, nur von Burton, aber von Größe und Technik her ähnlich:
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=209821&k_id=04&hot=1
Zum Verreisen war der eh nie gedacht, aber ich habe ihn immer so benutzt und eben gequetscht und Abstriche gemacht, bis es gepasst hatte...der ist jetzt noch zum Einkaufen grad noch so zu gebrauchen (wobei das Rückenpolstersystem inzwischen meinen Rücken vor nichts mehr schützt wie früher, was also auch nicht mehr lange duldbar ist), aber ich brauche vor Weihnachten Ersatz zum Verreisen, dafür geht der echt garnicht mehr (da auch eine Naht aufgerissen ist inzwischen). Und der neue Ersatz soll eben etwas größer sein (damit ich mehr mitnehmen kann:-)) und mit einer etwas besseren Tragetechnik (vorallem echte Hüftpolsterung, um meine Hüfte zu schützen).

Ich habe nicht den Anspruch, dass er perfekt passt, denn das kann ich weder mit dem Budget, noch auf die Schnelle leisten - und ich bin wirklich Schlimmeres gewohnt. Der letzte Trekkingrucksack war wie gesagt viel zu groß für mich. Trotz Hüfte habe ich es damit 9 Tage quer durch Sardinien geschafft (natürlich viel Bus gefahren, aber es mussten auch mal kleinere Strecken gelaufen werden). Und da war dann das Hüftgürtelsystem schon kaputt gegangen (1 Schraube war gebrochen plötzlich). Aber genau das ist auch der Grund, warum ich vor einem Gebrauchten zurück schrecke. ich habe keine Lust wieder einen Rucksack zu haben, den irgendwer schon ne Weile benutzt und ausgeleiert hat und der womöglich nicht mehr lange hält. Und gebraucht muss ich ihn ja erst recht blind kaufen...zumindest wüsst ich jetzt nicht, wie ich die live ansehen und probieren kann.

Ich müsste wirklich wissen, wie ich die Längenangaben zu verstehen habe. Ein Vorschlag, ich glaube es war der Larca?
Da war die Länge 70cm, also 20cm länger als meine Rückenlänge. Wie lang soll denn so ein Rucksack ca. sein bei einer Rückenlänge um die 50cm? Das ist mir immernoch völlig unklar...

@Schmusebärchen: Ich pack ein, solange noch Platz ist und überschleppe mich dann wahnsinnig notfalls. Deshalb ist kleiner doch besser bei mir :-)

Liebe Grüße, Chaosgoettin

wasgehdn
09.12.2012, 13:37
Hi Chaosgöttin,

fals dir 36 Liter nicht zu klein sind schau dir mal den Salewa Summit 36 an :

http://www.sport-bittl.de/OutdoorBergsport/Wanderrucksaecke/SALEWA-Rucksack-Summit-36-Air-Bp::12567.html?campaign=google_shopping/SALEWA%20-%20Rucksack%20Summit%2036%20Air%20Bp


Salewa ist eigentlich sehr zu empfehlen, die Qualität ist anständig und man kann bei Vorjahresmodellen recht gute Schnäppchen machen....

Gruß

Tobi

Schmusebaerchen
09.12.2012, 16:19
Ich müsste wirklich wissen, wie ich die Längenangaben zu verstehen habe. Ein Vorschlag, ich glaube es war der Larca?
Da war die Länge 70cm, also 20cm länger als meine Rückenlänge. Wie lang soll denn so ein Rucksack ca. sein bei einer Rückenlänge um die 50cm? Das ist mir immernoch völlig unklar...

Wenn er richtig auf dem Becken zu tragen sein soll, dann muss der Rucksack("Maße") so lang sein, dass er von der Mitte des Beckens bis ca 10 cm über die Schultern ragt. Vorteilhaft ist es natürlich, wenn die "Rückenlänge" angegeben ist. Leider gibt es da nichts einheitliches, daher: probieren. Manche Hersteller geben an, von wo bis wo man messen muss. Aber da es wieder von Modell zu Modell verschieden sein kann...

Bei Rucksäcken ohne Beckengurt: Etwas unter den Schultern bis zum A. So ca. Ist bei dieser Rucksackart recht egal.

Wenn du den Rucksack stopfst, dann wäre einer mit Deckel statt RV zu empfehlen: robuster, stopffähig, kein Totalausfall, leichte Reparatur

Chaosgoettin
10.12.2012, 23:37
Danke euch :-)
Der Straos ist in Rückenlänge einstellbar, das wäre dann doch garnicht so schlecht.
Ich glaube, den nehm ich ganz einfach. Und falls es ganz udn garnicht gehen sollte, hab ich zumindest noch die Möglichkeit, ihn
zurück zu schicken (so ganz notfalls). High Peak Rucksäcke kriegen ansich gute Rezensionen, in der outdoor, so las ich, bekam ein High Peak sogar mal den 1. Platz im Testvergleich. Und optisch gefällt der mir einfacha uch am allerbesten. Er ist mit 50 L eingetragen, aber ich bin mir sicher, dass er nicht mehr als 40L hat (von den Maßen her). Er hat oben zwar einen RV aber ich hoffe, bei 40L nicht mehr stopfen zu müssen^^
Dann ist es doch das, was ich suche :) Ihr habt mir trotzdem gut geholfen, versch. Fragen und Unsicherheiten zu klären. Vielen Dank deshalb!

lg, Chaosgoettin

Hencrux
12.12.2012, 12:29
Also ich hab den Forclaz 40 Air von Decathlon http://www.decathlon.de/wanderrucksack-forclaz-40-air-id_8172779.html und nehm den für auf den Weg zur Arbeit (Fahre bei jedem Wetter mit dem Fahrrad jeden Tag 25km zur Arbeit). Würde da alles für 1 Woche sommercamping reinkriegen. Hatte sogar schon 2 komplette BW-Parkas mit Innenfutter drin (wer die ungetüme kennt weiß wie sperrig die sind xD). In die Seitentaschen kriegste stehend 1,5l PET-Flaschen rein, ohne zu quetschen. Die Belüftung ist 1a, der Schaumstoff ist gute 2cm (Daumenbreit) dick von den Pads auf dem Rücken, zudem hat er eine Rückenplatte aus Kunststoff und Alu-Stangen als Rahmen. Da ich öfters Probleme mit den Lendenwirbeln am Steiß habe kann ich so trotzdem den Beckengurt stramm anziehen ohne das Druck auf den Wirbel ausgeübt wird weil dort genau der Luftkanal ist. Zudem sind die Beckenflossen recht großzügig geschnitten und nicht so kurz wie teils bei anderen modellen bekannter hersteller.

Naturalista
24.02.2013, 22:06
Verkäufe bitte nur über "Suche&Biete" abwickeln. Dafür sind Mindestbeiträge erforderlich da das Verkaufen nicht im Vordergrund des Forums steht; lhd.

Sorry, werde ich morgen machen ;)

zeppo1
05.03.2013, 18:06
Hallo, vielleicht wäre ja ein Cox Swain Rucksack was für dich...

Cox Swain Rucksack 45l für 49,99.-

http://www.amazon.de/Cox-Swain-Trekkingrucksack-hervorragenden-Trageeigenschaften/dp/B003U528YS/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1362499282&sr=8-5

oder vielleicht doch eine große Varriante.. 65l Version für 55,99.-
der Vorteil ist, dass man die Seitentaschen abmachen kann :p

http://www.amazon.de/Cox-Swain-Trekkingrucksack-hervorragenden-Trageeigenschaften/dp/B007N9QRPS/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1362499556&sr=8-4


Gruß Eric:bg::cool: