PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Maßstabsgetreue Karten aus OSM-Material



Alprausch84
26.11.2012, 22:21
Hallo,

in Vorbereitung einer Tour im April würde ich gerne eine Karte als Backup zum GPS erstellen. Da ich im Maßstab 1:50.000 4 der Karten bräuchte und über 50 € zu viel für ein Backup sind, würde ich die Karten gerne aus OSM-Material im genannten Maßstab erstellen.

Hat jemand Erfahrung damit und kann eine Softwareempfehlung oder How-To empfehlen?

Grüße

Hannes

umeier
26.11.2012, 22:26
Vielleicht ist http://maperitive.net/ was für Dich.

Alprausch84
26.11.2012, 22:28
Sieht gut aus. Hatte ich auch schon gefunden. Hast du Erfahrungen damit?

umeier
26.11.2012, 23:26
Wenig. Zu wenig um irgendwelche zielführenen Aussagen dazu zu treffen ...
Aber es erscheint mir deutlich einfacher als sich mit Mapnik und den Planet-Daten selbst einen Render-Script zu bauen ;-)

Alprausch84
26.11.2012, 23:30
Schade.. Kann man evtl. weitere Datenquellen einbinden?

thefly
26.11.2012, 23:39
Schade.. Kann man evtl. weitere Datenquellen einbinden?

probier es doch einfach aus? Qgis (http://www.qgis.org/) kann sowohl OSM als auch andere Daten, ist aber Aufwand sich da einzuarbeiten.


viele Grüße

Fred

blauloke
27.11.2012, 15:14
Wenn es nicht zu genau sein kannst du dir von der Reit- und Wanderkarte (http://www.wanderreitkarte.de/index.php?lon=11.9881&lat=49.5563&zoom=13) Bildschirmfotos machen.

Für meine letzte Wanderung habe ich mir so ein paar Ausdrucke erstellt.
Zoomstufe 13 eingestellt. das ist dann ein Maßstab von 1:54168.
Dann mit dem Routeneditor einen Rahmen um das gewünschte Gebiet gezogen, der 14x10km groß war.
Knapp innerhalb des Rahmens ein Bildschirmfoto gemacht und dieses anschliesend auf eine DIN A4 Seite seitenfüllend gedruckt.
Ist keine elegante und besonders genaue Methode, hat aber bei mir ausreichend funktioniert.

Alprausch84
27.11.2012, 15:53
Womit ich mehrere Probleme habe. Für den benötigten Bereich wären das in ausreichender Detailgenauigkeit min. 10 Seiten. Ich hätte lieber ein großeß Blatt, also wie eine richtige Karte, welches ich mir dann im Copyshop drucken lasse.

Die Reit- und Wanderkarte hat schon ne gute Menge Details drauf, allerdings deckt Sie nicht mein Reiseziel, es soll nach Schottland gehen, ab.

Die ersten versuche mit Mapnik sahen nicht schlecht aus, die eingestellte Datenquelle gibt allerdings nicht genug Details her. D. h. der Weg den ich gehen möcte ist dort nicht einmal eingezeichnet :)

blauloke
27.11.2012, 16:38
Damit hast du einen Grund den Weg nach deiner Wanderung bei OSM einzutragen.;-)

Ich habe nur drei Blätter benötigt um eine Lücke zu überbrücken. Mit 10 Blättern sieht das natürlich anders aus und eine richtige Karte ist schon was feines.

Alprausch84
27.11.2012, 17:10
Ja, die Alternative wäre eine Karte eines anderen Anbieters zu finden die genau das Gebiet abdeckt. Aber die Teilen alle recht ähnlich auf. Es würde also wahrscheinlich bei den 4 Karten bleiben.

Edit: Bei openmtb ist die Route drauf. Ich muss heute Abend mal schauen ob ich die Karte als Datenquelle eingebunden bekomme.

Pfad-Finder
27.11.2012, 21:55
Sach mal: Es geht doch anscheinend um vier OS-Landranger-Karten. Die kosten vor Ort 6,99 GBP, macht pi mal Daumen 34 EUR. Lohnt sich da der Bohei mit OSM-Hinfizzeln und Drucken, wenn Du die benötigte Arbeitszeit nüchtern in Geld umrechnest?

Abgesehen davon ist meine Erfahrung mit OSM in den Highlands, dass mehr fehlt als drin ist. Und was drin ist, ist teilweise (legal) aus >50 Jahre alten OS-Karten durchgepaust. Ich habe da im zweistelligen Kilometerbereich Wege nachgezeichnet.

Alprausch84
27.11.2012, 22:05
Aber auch 34 € finde ich als BackUp noch recht teuer. Aber wenn alle Stricke reißen wird mir da nix anderes über bleiben. Wieso Arbeitszeit in Geld umrechnen? Ich mach das doch nur während meiner Arbeitszeit :ignore:

Die Karte die ich bisher für den Weg angeschaut habe, hatte eigentlich den gesamten Track abgedeckt. Hab den Track vorher mal drübergelegt um zu schauen. Von daher scheint Sie für mein Ziel ausreichend.

Kris
28.11.2012, 00:01
Schreib (mir) mal, wo es hingehen soll. Ich hatte mir mal die Mühe gemacht, ein paar OS und Get-a-Map (http://getamap.ordnancesurvey.co.uk/getamap/frames.htm)-Ausschnitte digital zusammenzufrickeln...

tiwaz
28.11.2012, 00:34
Ich kann empfehlen die Karten als Foto entwickeln zu lassen. A4 Bild von Lidl kostst zB. nur 30 ct und da kann es dann drauf regnen wie es will :-) Hatte solche dabei beim Radwandern mit Kartenmaterial von "Radweit.de" und das war spitze ;-)

Balrok
29.12.2012, 01:22
Habe das kostenlose Programm mapview.
Für Deutschland sind da auf einem Server alle Topos im Maßstab 1:25000 auf einem Onlineserver abgelegt.
Du kannst eine GPS Route integrieren und dir beliebige ausdrucken.
Es sind auch extrem viele Karten anderer Länder vorhanden.

Hier der Link für das Programm: http://mapview.shareware.my/products/

khyal
29.12.2012, 06:56
Wenn es nicht zu genau sein kannst du dir von der Reit- und Wanderkarte (http://www.wanderreitkarte.de/index.php?lon=11.9881&lat=49.5563&zoom=13) Bildschirmfotos machen.

Für meine letzte Wanderung habe ich mir so ein paar Ausdrucke erstellt.
Zoomstufe 13 eingestellt. das ist dann ein Maßstab von 1:54168.
Dann mit dem Routeneditor einen Rahmen um das gewünschte Gebiet gezogen, der 14x10km groß war.
Knapp innerhalb des Rahmens ein Bildschirmfoto gemacht und dieses anschliesend auf eine DIN A4 Seite seitenfüllend gedruckt.
Ist keine elegante und besonders genaue Methode, hat aber bei mir ausreichend funktioniert.

Irgendwie verstehe ich Deine Vorgehensweise nicht...

Warum hast Du nicht einfach die entsprechenden Kartenausschnitte ueber die Druckfunktion generieren lassen und ausgedruckt ?

Alprausch84
29.12.2012, 07:28
Ich habe inzwischen doch noch eine kostengünstige Möglichkeit gefunden. Leider funktioniert Sie nur für den Bereich GB. Bei Ordnance Survey kann man eigene Karten für ca. 20 € erstellen. Mit ein bisschen Gekniffel war der zentrale Punkt der Karte gefunden, welche nun den gesamten Bereich abdeckt den ich benötige.

blauloke
29.12.2012, 11:31
Irgendwie verstehe ich Deine Vorgehensweise nicht...

Warum hast Du nicht einfach die entsprechenden Kartenausschnitte ueber die Druckfunktion generieren lassen und ausgedruckt ?

Weil ich nicht wusste, dass die Reit- und Wanderkarte eine Druckfunktion hat.
Durch deinen Hinweis habe ich sie jetzt gefunden. Ist natürlich einfacher und werde ich in Zukunft so machen. Danke.

khyal
29.12.2012, 19:50
Weil ich nicht wusste, dass die Reit- und Wanderkarte eine Druckfunktion hat.
Durch deinen Hinweis habe ich sie jetzt gefunden. Ist natürlich einfacher und werde ich in Zukunft so machen. Danke.

Prima, dann hat das Nachfragen ja Sinn gemacht, die Funktion haben sie aber auch gut versteckt :bg:

Fjaellraev
02.01.2013, 12:21
Ich habe inzwischen doch noch eine kostengünstige Möglichkeit gefunden. Leider funktioniert Sie nur für den Bereich GB. Bei Ordnance Survey kann man eigene Karten für ca. 20 € erstellen. Mit ein bisschen Gekniffel war der zentrale Punkt der Karte gefunden, welche nun den gesamten Bereich abdeckt den ich benötige.
Die Möglichkeit gibt es auch für andere Länder (Ich weiss es von der Schweiz und von Schweden), das "Problem" ist nur die entsprechende Stelle im Netz zu finden, denn oft sind ja Standardshop und Kartenherausgeber oder genauer Kartendatenverwalter/-erfasser (Den braucht man dafür) nicht identisch.

Gruss
Henning

Alprausch84
02.01.2013, 12:56
Ist es denn teurer/günstiger wenn ich soetwas für bspw. für Schweden direkt vom Kartendatenverwalter beziehe und dieser nicht gleichzeitig Herausgeber ist?

Fjaellraev
02.01.2013, 14:01
Ist es denn teurer/günstiger wenn ich soetwas für bspw. für Schweden direkt vom Kartendatenverwalter beziehe und dieser nicht gleichzeitig Herausgeber ist?
Verstehe deine Frage jetzt nicht ganz, aber vielleicht habe auch ich mich etwas missverständlich ausgedrückt. ;-)
Früher war in Schweden die Anlaufstelle klar: www.lantmateriet.se
Mittlerweile kann man dort aber keine Karten mehr kaufen und landet vermutlich meistens bei www.kartbutiken.se das ist quasi der direkte Nachfolger des ehemaligen Lantmäteriet-Shops.
Die individuellen Karten sucht man aber auch dort vergeblich, dazu muss man auf butiken.metria.se klicken. Das findet aber vermutlich nur jemand, der das eh schon weiss ;-)

Gruss
Henning

Alprausch84
02.01.2013, 14:21
Ich meine: Wenn ich eine Karte von einem Gebiet benötige, von der es eine "kaufbare" Karte gibt, wäre es günstiger oder teurer diese dann über, in deinem Beispiel butiken.metria.se zu beziehen? Bei sowas kann man ja evtl. doch den einen oder anderen Euro sparen. Gerade wenn es nur als Backup dient.

Fjaellraev
02.01.2013, 14:27
Die individuelle Karte ist ziemlich sicher (Ich bin versucht garantiert zu schreiben) teurer als ein Standarddruck. Wenn das deine Frage war.
Ansonsten
Für Schweden war früher der Shop von Lantmäteriet die günstigste Möglichkeit an schwedische Landkarten zu kommen, mittlerweile ist dem leider nicht mehr so und man kann durchaus günstigere Angebote finden. Meine letzten Karten habe ich auf www.bokus.com gekauft, da sie dort deutlich biliger waren.

Gruss
Henning

cd
02.01.2013, 21:18
Ich habe inzwischen doch noch eine kostengünstige Möglichkeit gefunden. Leider funktioniert Sie nur für den Bereich GB. Bei Ordnance Survey kann man eigene Karten für ca. 20 € erstellen. Mit ein bisschen Gekniffel war der zentrale Punkt der Karte gefunden, welche nun den gesamten Bereich abdeckt den ich benötige.


Die Möglichkeit gibt es auch für andere Länder (Ich weiss es von der Schweiz und von Schweden), das "Problem" ist nur die entsprechende Stelle im Netz zu finden, denn oft sind ja Standardshop und Kartenherausgeber oder genauer Kartendatenverwalter/-erfasser (Den braucht man dafür) nicht identisch.

Beispiel Frankreich:
Hier (Klick) (http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/33968-Individuelle-Karten-für-Frankreich-von-IGN) hatte ich mal von der französichen Möglichkeit erzählt. Hat damals gut funktioniert, und war auch erstaunlich günstig. Seither habe ich das aber nicht mehr verwendet.

Grüße,
Chris

Alprausch84
03.01.2013, 07:50
Ok, vielen Dank für die Infos. Auf jeden Fall gut zu wissen, das es so etwas auch für andere Länder gibt.