PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Tiere] Lachmöve



redragon
26.11.2012, 11:27
Das folgende Bild gefällt mir an sich ganz gut.
Kritikpunkt meinerseits ist vor allem die teilweise unscharfen bereiche der Möve. Da hab ichs mit der Blende wohl etwas gut gemeint ;-)

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/IMG_8659_b1.JPG

Was meint ihr dazu?

bjoernsson
26.11.2012, 13:01
Fliegende Möwen zu fotografieren ist nicht einfach, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Selbst an Steilküsten mit kräftigen Aufwinden oder auf Schiffen haben diese immer einen "Schabernack" im Hinterkopf, um den Fotografen zu ärgern.

Aus diesem Gesichtspunkt heraus gefällt mir das Bild. Allerdings stört es mich, dass die Möwe sehr deutlich aus diesem hinausfliegt, was durch die Masse an Luft links bedingt wird. Die Unschärfe an sich finde ich weniger störend, verstärkt diese doch den Eindruck von Bewegung - und die Bereiche, auf die es ankommt, sind meines Erachtens nach scharf.

SavinKuk
26.11.2012, 15:30
Eine schöne, dynamische Aufnahme. Die Unschärfe schadet bei diesem Bild überhaupt nicht, sondern verstärkt nur den Eindruck, dass sich die Möwe bewegt.

Als Kritik verbleiben:
1) Die Möwe fliegt aus dem Bild raus und nicht in dieses rein (hat Björnson auch schon angemerkt). Bei zukünftigen Aufnahmen also darauf achten, dass sich das Tier in das Bild hineinbewegt.
2) Das Gefieder ist teilweise überbelichtet, was allerdings bei einem weißen Vogel und Sonnenschein leider kaum vermeidbar sein dürfte.

redragon
26.11.2012, 17:26
Ja, das mit dem aus dem Bild herausfliegen hatte ich auch im Hinterkopf. Aber wie Björnson schon gesagt hat, es ist verdammt schwer ne Möve im Flug zu erwischen ^^

Die Überbelichtung ist eine Folge der farblichen Nachbearbeitung, ist mir aber persönlich noch gar nicht aufgefallen ;-)
Im Original ist nur die Stelle über dem Schwanzgefieder überbelichtet.
Von Sonne kann allerdings keine Rede sein -> Nebel mit Sichtweiten unter 50 m war angesagt :D

ronaldo
28.11.2012, 22:10
Hi,

denk dir nichts, Möven gut zu fotografieren ist praktisch unmöglich - genauso wie Rabenvögel übrigens. Beweglichkeit, Gefiederfarbe,... nix zu machen, es sei denn, du verwendest wirklich sehr, sehr viel Zeit (und solides Equipment) darauf.

Grüße, Ronald

redragon
28.11.2012, 22:39
Hi,

denk dir nichts, Möven gut zu fotografieren ist praktisch unmöglich - genauso wie Rabenvögel übrigens. Beweglichkeit, Gefiederfarbe,... nix zu machen, es sei denn, du verwendest wirklich sehr, sehr viel Zeit (und solides Equipment) darauf.

Grüße, Ronald

Das ist sehr schade, als nächstes steht bei mir eig. n Kolkrabe auf der zu-knipsen-liste.:-?

na werd ich schon iwie hinbekommen :)

Chouchen
28.11.2012, 22:40
Ich finde es gut. Mich stört auch nicht, dass sie aus dem Bild heraus fliegt. Das vermittelt im Gegenteil eine Ahnung von ihrer Geschwindigkeit und Dynamik und ist mal was anderes als die immer gleichen, etablierten Schnitte.

Rattus
28.11.2012, 23:14
Mir gefällt das Foto - gerade die Unschärfe in manchen Bereichen ist doch realistisch, so sieht man auch. Superscharfe Aufnahmen von sich schnell bewegenden Lebewesen sind immer irgendwie künstlich. Für mich ist es authentisch und sehr lebendig.