PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geht ein Umbau von Varifuel zu Multifuel???



Skipper
05.01.2005, 20:07
Hallo zusammen!

Da ich schon länger dieses Forum verfolge und begeistert bin, wieviele Informationen hier sehr brauchbar sind, brauche ich nun Rat bei folgender Frage:
Kann ich meinen 2004er Primus Varifuel (mit neuer Pumpe) in einen Multifuel mit Gas-Funktion umbauen???

Mein Outdoorgeschäft (Tapire) kann mir nicht weiterhelfen. Danach habe ich mich an Primus gewandt, welche den Umbau verneint haben, da es den Brenner (!) nicht als Ersatzteil gäbe!

Auf die Idee des Umbaus bin ich durch nachfolgenden Beitrag aus der Globetrotter-Bewertung des Varifuel gekommen:

"Mit Gas gehts auch! LFS zu MFS
Ich habe mir nun auch diesen Brenner geholt. Bei diesem Preis kann man einfach nicht widerstehen (39,95€ dank HotOffer und GlobeWeihnachts-Gutschein über 10€).

...
Ich habe aber immer gerne die Gasfunktion benutzt. Wenn Gas verfügbar ist, ist es einfach weniger Aufwand...

Dazu braucht man nur den MFS Gas-Ersatzschlauch zu kaufen, montieren und der LFS wird zum viel teureren Allesfresser MFS. Der Umbau hat mich komplett 18€ beim Händler um die Ecke gekostet.

...
Sehr positiv ist mir die VollMetall-Pumpe aufgefallen. Sehr robust und pflegeleicht. Das Gewinde ist aber aus Kunststoff.

...

Alles in Allem: ein toller Brenner mit Ausbaufunktion zu einem SUPER-Preis. " (Globetrotter Kunden-Varifuel Bewertung)

Funktioniert es nun oder doch nicht???
Hat die Primus-Vertretung nur "NEIN gesagt", damit man nicht den billigen Brenner kauft und dann zum Teuren umbaut??? Taktik? :roll:
Brauche ich neben dem Schlauch auch eine neue Düse???

Es wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Im voraus besten Dank!

Gruß
Max

outdoorbaer
05.01.2005, 20:16
... wenn Dir die Tapire nicht helfen konnten, würd ich die Finger davon lassen . Hab beruflich selbst oft mit Flüssiggas zu tun und glaub mir, damit ist nicht zu spaßen...

david0815
05.01.2005, 21:11
ein Freund von mir hat das auch gemacht.
Er hat den Varifuel und hat sich den Gasschlauch extra gekauft. Funktioniert tadellos. Er muß halt den ganzen Schlauch umschrauben, wenn er auf Flüssigbrennstoffe umstellen will, da seine Pumpe nicht die Möglichkeit hat das GAsventil anzukoppeln.

mfg

David

Thomas
05.01.2005, 21:32
Laut Bedienungsanleitung unterscheidet sich der MFS vom LFS nur in der Pumpe und der Brennstoffleitung mit dem Verbindungsstück.
Wenn Du aber diese Teile nachkaufst, wirst Du wieder auf den Preis des MFS kommen, die Pumpe kostet imho schon knapp 60€.

Oder ist die "neue Pumpe", von der Du schreibst, identisch mit der MFS-Pumpe?

Christine M
05.01.2005, 22:13
Die Frage würde mich auch "brennend" interessieren. In dem Bewertungskommentar steht etwas von 18 Euro, das wäre es mir wert. Ist eigentlich auch nicht unlogisch, da Varifuel (LFS) und Multifuel im Originalpreis nur 10 Euro auseinanderlagen. In einem früheren Bewertungskommentar hies es ebenfalls:


ich hab mein lfs system nach dem kauf auf ein mfs umgerüstet, da ich die die gas option dann doch vermisst habe. einfach die zuleitung vom mfs gekauft, drangeschraubt, fertig
super gerät, wenn nur der krach nich wäre. mehr dazu beim mfs

Hat jemand eine Idee, wo man die Zuleitung vom MFS bekommen könnte?

Christine

Skipper
05.01.2005, 22:21
Besten Dank schonmal für die Antworten!

Die Mitarbeiter hier bei Tapire haben nicht wirklich viel Ahnung von den Primus-Kochern. Sie haben auch nur den Omnifuel dort im Laden, so dass man absolut nicht vergleichen kann.

Wenn man nach der Bewertung des Globetrotter-Kunden geht, funktioniert der Tausch auch mit der neuen Pumpe. Das Primus-Prospekt deutet allerdings eher auf (neuerdings???) unterschiedliche Pumpen von Varifuel und Multifuel hin. Merkwürdig! :-?

Auf gut Glück will ich den Schlauch allerdings auch nicht bestellen, da ich ihn dann natürlich nehmen muss. :(

Vielleicht hat jemand den neuen Multifuel oder kennt die beiden (Mitarbeiter eines fachkundigen Outdoorladens :wink: )???

Gruß
Max

Skipper
05.01.2005, 22:48
Habe gerade nochmal auf der Primus-Site nachgesehen.
Da Multifuel und Varifuel an sich scheinbar die selben Kocher sind, müsste man nur die "Leitung" austauschen. War ja soweit eigentlich klar.

Man benötigt nach Skizze:
Teil Nr. 721360 - Hose incl. valve for 3288xx
und vielleicht noch:
888006 - O-ring for LP-gas stoves & lanterns

Die Teile kann man *afaik* in jedem Outdoorladen bestellen.

Ich weiß jetzt nicht wie die Verbindung von dem Gasventil zur Pumpe ist, allerdings müsste man "schlimmstenfalls" (wenn es nicht passt) nur den Schlauch beim Wechseln von Benzin zu Gas tauschen (ist eigentlich nicht so wild).

Ich werde mich nochmal genauer informieren.

Max

flying-man
06.01.2005, 09:41
können vielleicht schon ABER es macht keinen sinn. du brauchts auf jeden fall ne ne gasleitung. die ist aber nicht wirklich billig... und was gewinnt man dadurch? nix. zum einen verfällt jede garantie und sicherheitsanspruch... zum anderen hab ich die erfahrung gemacht dass ich ENTWEDER benzin auf ner tour beutzt habe ODERE gas. nie beides. für einen gasbetrieb ist das ding aber zu schwer... dann lieber nen kleinen gaskocher für die kurzen touren und den benziner fürs längere/winter...

von nem umbau würd ich die finger lassen

flying-man

Hawe
06.01.2005, 10:18
Autsch - da habe ich wohl den Newsletter nicht aufmerksam genug durchgelesen - die Aktion mit den Primus Varifuel zu 50 Euronen ist mir glatt durch die Lappen gegangen...
Möglicherweise war es auch der Varifuel, nicht der Multifuel (wie ich in einem anderen Posting letztens angekündigt habe), der als Auslaufmodell von Primus auf den Markt geworfen wurde (nicht "wird", wie dort von mir angekündigt.)
Bei den Globis gibt es zur Zeit ja keine mehr, jedenfalls finde ich ihn bei den HotOffers nicht mehr, sonst steht er dort zum Normalpreis als "Nicht Lieferbar", was ja beides nicht hilft...

Habe gestern abend in meinem mit Kochern gut bestückten Bekanntenkreis die Runde gemacht und Kocher verglichen...

Also für mich sieht es so aus, als ob der Wechsel tatsächlich problemlos funktioniert !
Eine andere Düse ist m.E. nicht nötig - auch der MFS kommt nur mit 2en.
Der Brennstoffschlauch (nenne ich lieber so neutral, ist ja nichts spezielles bei Gas) ist mit einer einfachen Mutter am Brenneransatz befestigt. Lässt sich mit einem Leatherman oder passenden Schlüssel leicht lösen und der Schlauch gegen einen Brennstoffschlauch mit Gas-Kartuschen-Ventil tauschen.
Optisch sehen beide Brenner sonst identisch aus, wenn nicht irgendwas spezielles für Gas unsichtbar im Inneren steckt, müste es klappen !

Aufruf an die Umbauer: bitte Erfahrungsberichte nach sagen wir mal 2 Wochen Wechselbetrieb posten !
Die Möglichkeit, einen Variefuel für um die 50, falls noch irgendwo welche zu kriegen sind, mit Euro 18 Einsatz zu einem Varifuel umzubauen lässt bei Euro 31 Ersparnis die kleine Unbequemlichkeit des Schlauchumbaus vergessen. Überhaupt: wer tut das schon dauernd ?
Ich wenigstens bin auf Touren entweder mit Gas oder mit Benzin unterwegs. Nett, bei Bedarf wechseln zu können, tue ich aber unterwegs nicht dauernd...

Hawe

flying-man
06.01.2005, 11:05
aber eben darum macht doch ein multfuel kocher gar kein sinn - entweder benutz man gas oder banzin. und es gibt leichtere und bessere gaskocher die auch nicht teuer sind (z.b. pocketrocket/f1,...)... die kosten auch nicht viel mehr wie ein ersatz schlauch + volle garantie und gewährleistung...

flying-man

Hawe
06.01.2005, 11:38
aber eben darum macht doch ein multfuel kocher gar kein sinn - entweder benutz man gas oder banzin. und es gibt leichtere und bessere gaskocher die auch nicht teuer sind (z.b. pocketrocket/f1,...)... die kosten auch nicht viel mehr wie ein ersatz schlauch + volle garantie und gewährleistung...Stimmt schon das mit den Gaskochern. Bloss gibt es Einsätze, bei denen ein Beziner besser geeignet ist (oder auf die lange Sicht billiger im Verbrauch), und es gibt sogar sinnviolle Einsätze für Petroleumkocher... Und die Kosten für einen separaten guten Gaskocher und einen guten Benziner sind doch höher als ein Combikocher.

Na gut, zurück zum Variefuel-Umbau zum MFS:
habe noch ein bischen herumtelefoniert und folgende Info zusammengekratzt:

es gibt doch einen Unterschied beim Brenner von Variefuel und Multifuel: die Grösse der Löcher, durch die der Brenner seinen Sauerstoff bekommt. Beim Bultifuel sind die kleiner, da bessr für optimalen Gasbetrieb.
Der Variefuel kann im Gegensatz zum Multifuel auch mit Diesel oder Kerosin betrieben werden, diese Brennstoffe brauchen mehr Luft, daher sind die Luftlöcher hier deutlich grösser.
Welche Auswirkungen das auf den tatsächlichen Einsatz hat, weiss ich nicht. Verschlechtert das nun die Brennleistung (mehr Luft als nötig beim Gasbetrieb), verändert das nur die Abgaswerte ?

Eben daher nochmal der Aufruf an die, die den Variefuel umgebaut haben: gebt mal Bescheid, wie das Brennverhalten denn wirklich ist !

Wenn es funktioniert, hat man mit dem Umbau nicht nur einen Multifuel, sondern eigentllich doch wohl einen Omnifuel ? Für alle Brennstoffe von Gas bis Kerosin ?
Beim Original-Omnifuel soll übrigens der Brenner ganz anders aufgebaut sein, daher ist dort der Betrieb der Brennsoffe Gas bis Kerosin trotz der unterschielidchen Anforderung an die Luft einfach so möglich. Na gut, und der Brennerkopf ist glaube ich auch weiterhin aus Messing.

Hawe

flying-man
06.01.2005, 11:51
@hawe

genau das sag ich doch. :o

und es stimmt doch nicht dass die kosten wirklich höher sind - angenommen du musst 20.- ? für den umbau bezahlen. dafür bekommst du ein nicht hersteller konformes teil ohne garantie --> höheres risiko...

für 29.95 bekommst du den: http://www.peak-berlin.com/index/art/i6749.html.

für 86g ein genialer kocher. wenn ich nen gaskocher mitnehme will ich idr keinen 350 g multifuel kocher mitnehmen...

also welchen sinn hat der umbau????

flying-man (der nen dragonfly + ne pocket rocket hat) 8)

Kai
07.01.2005, 09:08
...Ich weiß jetzt nicht wie die Verbindung von dem Gasventil zur Pumpe ist, allerdings müsste man "schlimmstenfalls" (wenn es nicht passt) nur den Schlauch beim Wechseln von Benzin zu Gas tauschen (ist eigentlich nicht so wild).
Max

Moin
ich hab den MFS allerdings noch mit der alten Pumpe.
Soweit ich weiß unterscheiden sich die beiden Modelle grundlegend darin, dass das Ventil und das Stellrad beim Vario in/an der Pumpe installiert sind, beim Multi ist das Stellrad am Schlauch und das Ventil an der Pumpe. Die Pumpe simuliert somit den Anschluß einer Gaskartusche.
Wenn ich mir die Pumpen vom
Multifuel (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=pr_01001&artbez=Primus+Multifuel&k_id=12&h_kat=Outdoor-K%FCche%2CBeh%E4lter) und Omnifuel (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=pr_01003&artbez=Primus+Omni+Fuel&k_id=12&h_kat=Outdoor-K%FCche%2CBeh%E4lter) (der seine Regulierung am Brenner hat) ansehe, wird deutlich, dass Primus auch weiterhin die gleiche Pumpe für alle Modelle einsetzt. (Der graue Stopfen wo normalerweise das Stellrad ist, ist deutlich zu sehen)
Wenn der Ventilaufsatz der MFS Pumpe einzeln zu kaufen ist, müßtest du deine Pumpe eigentlich umbauen können. Dann hast du zwar zwei Ventile und ein bißchen mehr Gewicht aber immer noch leichter als zwei Schleuche mitnehmen.
Ich hoffe ich hab nichts wiederholt, was schon geschrieben wurde :ignore:
kai

Hawe
10.01.2005, 14:34
Hallo Junx und Mädels
wo ich mich gerade beim US-Einkauf darüber beklage, dass ein thread einfach so mittendrin abbricht, ohne dass Erfahrungsbericht aus der Praxis "ein bischen später" kommen, kann ich ja hier gleich weitermachen:

was ist jetzt mit dem Umbau ? Hat ihn ausser dem Anonymus im Globe-Forum noch jemand gemacht und für einige Zeit mit welchem Ergebnis ausprobiert ?
Oder bin ich nur zu schnell, die Tester sind noch unterwegs ?
Wissbegierig

Hawe

mv
29.10.2005, 01:57
Muss den Threat mal wieder vorkramen.

Globi hat den Kocher ja wieder im Angebot (50 €)!
Gibts den mittlerweile Erfahrungswerte mit dem Umbau?

mv

Maggs
03.02.2006, 11:46
vielleicht komme ich nen bißchen spät zu diesem thread aber mein variofuel funktioniert nun auch mit gas.
habe mir auch den variofuel als hot offer gekauft. dazu den original gasschlauch (29,95.-)! weil es ein adapterstück für 18.- wie bei globi beschrieben nicht gibt.
es funktioniert auf jeden fall. preislich ist es natürlich nicht mehr so der bringer aber immerhin kann ich jetzt in meinem trangia, benzin und gas für ca. 75.- euro (inkl. umbau) nutzen. wenn man bedenkt was eine mehrstoff-kocherlösung für den trangia sonst kostet ist das OK.
PS: nein ich nutze kein gas aber, ich hatte noch ne kartusche über und jetzt KÖNNTE ich wenn ich wollte... ;-)

pvt.randleman
04.02.2006, 18:06
hallo forum,
hab auch den varifuel-brenner mit dem nachbestellten gasschlauch auf gas betrieb umgerüstet. der schlauch hat 28€ gekostet. primus hat meinen händler gebeten mir mitzuteilen das der kocher so keinen tüv mehr hat...!?
was ich nicht ganz einleuchtend finde, da der brenner wirklich baugleich mit dem mfs ist.

jetzt suche ich noch nach einer lösung um das teil mit diesel zu betreiben. meint ihr eine größere düse alleine würde reichen? vorheizen?

gruß,
randleman

(p.s: mein erster beitrag; guten tag :D )

Thomas
04.02.2006, 18:35
Moin.

Soweit ich weiß, brauchst Du für Diesel eine kleinere Düse als für Benzin.
Diesel brennt noch schlechter als Petroleum, muss also lange vorgeheizt werden (mit Brennpaste oder ähnlichem) und soll ziemlich rußen.

Gruß, Thomas