PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lavaerde - 100% ökologische Seife



Tiberius
05.01.2005, 03:06
Hallo zusammen!

Ich hab grad wieder bissl hier im Forum rumgestöbert und einige Threads zum Thema Seife in der Natur gelesen. Mein Tip für unterwegs ist Lavaerde (genaueres unter http://www.omikron-online.de/naturhaus/angebote/info/lavaerde.htm).

Enthält keine Tenside und besteht eigentlich nur aus zerriebener Mineralerde. Ich hab das Zeug mal auf ner 2-wöchigen Zelttour in Schweden benutzt und war ziemlich begeistert. Ich hatte ne Tube mit etwa 100ml dabei, und die war nach den zwei Wochen noch etwa zur Hälfte voll, bei täglichem Gebrauch. Man braucht nur ganz wenig davon und ich wollt den Text auf der Verpackung am Anfang nicht glauben, aber es macht wirklich sehr sauber und macht ne ganz weiche Haut ;-)

Gekauft hab ich das Ganze in nem Ökoladen. Gibt's entweder als Brei in der Tube (zugegeben es ist ein ziemlich brauner Brei und sieht nicht soo schön aus) oder als Pulver zum Selbermischen. Dann ist's auch günstiger und ne Tube kann man sich ja selber füllen.
Grüße

Tiberius

Fernwanderer
05.01.2005, 11:02
Ersetzt die Paste auch ein Duschgel?

Fernwanderer

Tiberius
05.01.2005, 11:35
Hi

Ja, ich hab damit auch ganz normal geduscht und Haare gewaschen.
Mein Geschirr hab ich damit nicht gespült, ich wüsste aber nichts, was dagegen spricht. Nur die Zähne würd ich damit nicht putzen ;-)
Grüße

Tiberius

Hawe
05.01.2005, 11:47
Das mit dem "100% ökologisch" beruht dann allein auf dem Nicht-enthalt von Tensiden ?
Und was ist mit den alten Vulkanen, die abgetragen werden, um mit der Erde Waschpaste zu basteln ? Es dürfte ja um andere Mengen gehen, aber die Ökos haben doch mal Jeans boykottiert, weil fürs stonewashed ein heiliger Berg im Südwesten der USA abgebaut wurde...

Abe wir wollen ja hier keine Haarspatereien betreiben...
Hawe

Fernwanderer
05.01.2005, 11:54
Klugscheiß: Lavaerde hat mit Lava nichts zu tun, sondern leitet sich von lat. lavare: waschen ab.
Hab ich auch erst gerade auf der verlinkten Seite gelesen.

Grüße
Fernwanderer

Hawe
05.01.2005, 12:38
Klugscheiß: Lavaerde hat mit Lava nichts zu tun, sondern leitet sich von lat. lavare: waschen ab.
Hab ich auch erst gerade auf der verlinkten Seite gelesen.
Danke ! Hier kann man echt noch was lernen ! Wie funktioniert das denn ? Kann es sein, dass die Erde selber Tensid-ähnliche Stoffe enthält ?
Oder wie war das nochmal mit guter alter Holzasche - aus der und Fett mit etwas Sand wurde doch früher wohl Seife hergestellt - auch 100% ökologisch...?
Hawe

Tiberius
05.01.2005, 12:48
Hallo Hawe

Hier findest Du näheres zur genaueren Wirkungsweise der Lavaerde:
http://www.aim-worldwide.com/Naturversand/Lavaerde.html
Ich hab grad noch bissl rumgestöbert und es gibt wohl auch Leute bei denen Haarspliss entsteht, wenn sie Lavaerde benutzen, scheint also nicht unbedingt für jeden Haartyp geeignet zu sein.
Grüße

Tiberius

Thomas
05.01.2005, 13:16
Gibts nicht auch sogenannte Waschnüsse? Irgenwann habe ich davon mal gelesen.

Tiberius
05.01.2005, 13:20
Hi

Ja, gibt's auch. Die enthalten Tenside, die durch den Kontakt mit Wasser ausgewaschen werden und dann reinigen. Werden m allgemeinen zum Waschen in der Waschmaschine benutzt. Will man sie als Seife verwenden muss man sie einige Minuten in kochendes Wasser legen und kann dan Sud dann als Seife verwenden. Hab ich allerdings noch nie probiert.
Grüße

Tiberius

Fledi
05.01.2005, 13:33
Passt zwar nicht ganz dazu, aber im Mittelalter hat man Seifenkraut (Saponaria officinalis) zum Waschen verwendet. Das enthält sogenannte Saponine, die auch schäumen.
Und das kommt zu 100 % aus der Natur. :bg:

Gruß,
Britta

Fernwanderer
05.01.2005, 14:27
Naja, so richtig erhellend ist das http://www.aim-worldwide.com/Naturversand/Lavaerde.html nicht.
Vermutlich funktioniert die Erde als Schmirgel, dank der großen Oberflächen bleibt dann der Dreck adhäsiv im Gel.

Gruß
Fernwanderer

Thomas
05.01.2005, 14:34
Ohne Fettlösekraft kann man ein Produkt imho kaum als waschwirksam bezeichnen. Was ist denn das fettlösende Geheimnis der Lavaerde?

Fledi
05.01.2005, 14:34
Vermutlich funktioniert die Erde als Schmirgel, dank der großen Oberflächen bleibt dann der Dreck adhäsiv im Gel.
Naja, das scheint schon so eine Art Quellton zu sein, wie auch welche in Arzneistoffen genutzt werden. Nur wirken die halt höchstens als Ionentauscher. Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, wie die Dreck festhalten wollen...
Kann ja sein, dass das funktioniert, nur nach deren Beschreibung dort kann ich mir den Mechanismus nicht vorstellen...

Gruß,
Britta

Fernwanderer
05.01.2005, 14:49
Was ist denn das fettlösende Geheimnis der Lavaerde?
Wenn ich das bis jetzt richtig verstanden habe ist Lavaerde eben kein Lösungsmittel für Fett, daher mein Tip auf die Scheuermilch.
Ob die Adhäsionskräfte ausreichen denn Dreck festzuhalten wäre vor allem eine Frage der Korngröße. Von der mineralischen Zusammensetzung her, erscheint mir der Atlas-Ton nichts besonderes zu sein.

Fernwanderer

Thomas75
05.01.2005, 15:14
Meine Frau hat das mal eine Zeit lang zum Haarewaschen benutzt. Hat durchaus funktioniert. Aber wie genau - keine Ahnung. ;)

Viele Grüße,
Thomas