PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Batterien



Timmey
03.01.2005, 18:01
Was haltet ihr von teueren Batterien wie Duracell oder ähnlichen?
Bringen die es, von der Leistung so sehr?
Wenn ich die mit Aldi Batterien vergleiche?
da habe ich mehr für weniger, muss ich ebend öfters wechseln, oder sehe ich das falsch?

Felix
03.01.2005, 18:05
In der ct gab es vor einiger Zeit mal einen Test dazu. Wenn ich mich richtig erinnere haben da billige Batterien genausogut abgeschnitten, wie die teurere Konkurenz. Vielleicht findest du das Heft ja in einer Bibliothek in deiner Nähe.

Gruß

Felix

Thomas
03.01.2005, 18:10
Man müsste die einzelnen Kennlinien messen, um da wirklich objektive Aussagen treffen zu können.
Manche Zellen verlieren schneller an Spannung als andere, manche haben eine höhere Kapazität und wieder andere kommen mit hohen Strömen nicht zurecht.
Letztendlich ist es auch eine Rohstoff-Frage. Viele Batterien bedeuten viel Sondermüll.

Hawe
03.01.2005, 18:14
Was haltet ihr von teueren Batterien wie Duracell oder ähnlichen?
Bringen die es, von der Leistung so sehr?
Wenn ich die mit Aldi Batterien vergleiche?
da habe ich mehr für weniger, muss ich ebend öfters wechseln, oder sehe ich das falsch?Ausser Konkurrenz bei allen Test laufen Lithium-Batterien (Mignon oder AA-Zellen). Die sind nicht nur viel leichter als normale Alkali-Batterien, sie funktionieren auch bei grosser Kälte besser, und sie haben eine deutlich höhere Kapazität. Leider sind sie auch sehr viel teurer.
Bei Alkali-Batterien glaube ich schon ziemlich deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Marken festgestellt zu haben. Und sei es auch nur die angegebene "Lagerdauer". Aber nicht nur die - "Markenbatterien" halten bei mir nach meinem subjektiven Empfinden viel länger in den Geräten (GPS, PDA etc.)
Ausgemssen habe ich das aber noch nie

Hawe

outdoorbaer
03.01.2005, 18:15
...Hab ne Zeitlang auch preiswerte Batterien benutzt, die haben auch unter “Normalen” Bedingungen ganz gut durchgehalten, aber wenn es mal etwas wärmer wurde neigten sie ganz schnell zum Auslaufen, wurde es etwas kühler erfreuten sie nicht gerade mit hoher Standzeit...

Flachlandtiroler
03.01.2005, 18:29
Würde immer Akkus nehmen, sofern die Anwendung nicht umbedingt 1.5V braucht; zweite Ausnahme wäre LVS, aber das tangiert hier wohl kaum jemanden.

Eine weitere interessante Frage: Bei Aldi-Süd gibt es derzeit Lithium-Fotobatterien, hat die jemand schon mal ausprobiert? Gibt es da Unterschiede? Mit AFAIR fünf Euro sind die allerdings auch nicht wesentlich billiger als im Fachhandel.

Gruß, Martin

Thomas75
04.01.2005, 11:08
Auf Tour nehme ich immer die teuren Batterien - ist ja schon ein Unterschied ob man zwei oder drei Sätze mitnehmen muss.
Lithiumbatterien sind mir zu teuer, und Akkus schwierig nachzuladen unterwegs.
Zu Hause benutze ich allerdings teilweise auch billige Batterien und Akkus.

Viele Grüße,
Thomas

Susanne
04.01.2005, 12:00
hei timmey,

ich hatte für den letzten urlaub billige aldi-batterien dabei. fazit war, dass ich jeden tag einen neuen satz (vier R6-batterien) in meine digicam einlegen musste. :bash: und ich fotografiere grundsätzlich mit sucher, nicht mit dem stromfressenden display. ich hatte auch zwei akkusätze mit, die aber leider schon ziemlich lahm waren, so dass ich auf das nervige wechseln der batterien extrem angewiesen war. :(

das nächste mal, wenn ein urlaub ohne große nachlademöglichkeiten ansteht, kommen neue akkusätze und auf jeden fall teurere batterien mit. :)

gruß susanne

derMac
04.01.2005, 12:08
Aus ökologischen Gründen würde ich wenn möglich Akkus bevorzugen. Allerdings hab ich normalerweise kaum Geräte mit, die Strom brauchen. Bei Geräten mit geringem Energiebedarf (zB sehr sparsame LED-Lampe) benutze ich allerdings auch Batterien, da diese Batterien dann meist ein Jahr oder länger halten und die Selbstentladung der Akkus eifach zu groß wäre.

Grüße
der Mac

CGS
04.01.2005, 13:44
Fuer Trekkingtouren o.ae. vertraue ich eher auf "Marke" - wobei ich bei Touren in kaeltere Regionen bzw. im Winter auch mal die Lithium-AA's mitnehme! Auf Lidl&Co-Produkt wuerde ich mich sowieso nie(!) verlassen!
Alkali-Batts machen bei niederen Temperaturen sehr schnell schlapp! Akkus sowieso. Ich weis, man kann die Geraete und Batterien am Koerper tragen, aber ab und an hat man sein GPS, PDA, Foto etc. doch ne Weile an der frischen(!) Luft.
Fuer kurze Touren (Wochenende o.ae.) in waermeren Gefilden tun's natuerlich gute Akkus!
Gruesse, Chris

Fernwanderer
05.01.2005, 00:27
Zweimal billig gekauft. Zweimal ausgelaufen. Das reicht.

Fernwanderer

Corton
05.01.2005, 00:44
Ähem... von wegen Discounter-Batterien und Billig-Müll: Ich bin ja nun wirklich kein Befürworter der Billig-Schiene, aber wenn ich nicht irre, verkauft Aldi-Süd Batterien eines namhaften Herstellers, nämlich TDK. Wer hier hat denn bis jetzt wirklich nachvollziehbar schlechte Erfahrungen mit den TDK-Batterien (im direkten Vergleich zu denen eines anderen Herstellers) gemacht? Forums-Batterie-Vergleichstest? (--> FAQ-Forum) :wink:

Fernwanderer
05.01.2005, 00:54
Die ausgelaufene Aldi-Nord-Batterie liegt bei mir noch bereit zur morgigen Abholung durch die Müllabfuhr.
Vielleicht lagern/transportieren die Billiganbieter die Batterien auch nur falsch.
Vielleicht hat aber TDK auch unterschiedliche Qualitäten im Angebot.
Wer weiß?

Fernwanderer

CGS
05.01.2005, 12:47
Forums-Batterie-Vergleichstest faend' ich mal spannend - aber die Umsetzung wird wohl ziemlich schwierig, ne?!


....aber wenn ich nicht irre, verkauft Aldi-Süd Batterien eines namhaften Herstellers...
und dann, ganz unwissend, kaufen die Billiganbieter wieder "gefaelschte" Ware. Wie vor kurzem passiert mit Feuer, bzw. Rauchmeldern (deren Funktion fuer mich ebenso wichtig ist, wie eine batteriebetriebene Taschenlampe und ein GPSr in der Pampa!)...
...ich schweife vom Thema ab :ignore:

aber dann doch noch schnell was:

...Batterie liegt bei mir noch bereit zur morgigen Abholung durch die Müllabfuhr...
Waaas, Muellabfuhr??!! :o ...
Gib' die Teile doch bei Aldi zurueck?!

Gruesse, Chris

Atron
05.01.2005, 13:45
Eines Tages ließ ich mich dazu verleiten 20Stk. Batterien bei "Kik" (Billigschrottkette) um 1€ zu erwerben - das hätte mich beinahe meine Logitech Tastatur/Maus-Kombi gekostet (Akkusatz leer, schnell Batterein verwendet). Nach einer Woche leer (bisher ca. 2 Monate/satz), 2-3 Tage später ausgelaufen (beinahe jede) - vielleicht ein Feature - lösen sich nach Entleeren auf...

Seither nur mehr Qualität - und noch mehr Akkus

Gruß Atron

Fernwanderer
05.01.2005, 14:05
Bei uns nimmt die Müllabfuhr Batterien mit - als Sondermüll getrennt selbstverständlich.

Fernwanderer

Kanem
05.01.2005, 16:45
Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Batterien, auch Markenbatterien, die zu billig angeboten werden, nicht gekauft werden!

Aus dem c't-Test:
http://bohusleden2004.dr.ag/Temp/Batterie.jpg (ca. 700 kb)

und das

"Fazit

...Zink-Kohle-Batterien funktionieren in stromhungrigen Geräten nur schlecht oder gar nicht und sind angesichts preiswerter Alkalines rausgeworfenes Geld. Die äußerst leistungsfähigen 1,5-V-Lithium-Batterien sind für Polarexpeditionen erste Wahl, aber in Durchschnittsanwendungen überteuert. Bleiben also Alkalines.

Bei mäßiger Beanspruchung nehmen sich die Testteilnehmer nichts, hier kann der Geldbeutel entscheiden. Betrachtet man den Preis pro Kilowattstunde, fällt die Entscheidung zu Gunsten der Supermarktware. Hier gehen die gelben Zellen der schwedischen Möbelkette Ikea knapp in Führung - selbst wenn manche Häuser 2,90 Euro statt der unverbindlichen Preisempfehlung von 2,20 Euro pro Zehnerpack verlangen.

Genau wie No-Name-Waschmittel oder Sprit von der `freien´ Tanke oft aus denselben Töpfen wie Markenprodukte abgefüllt werden, stammen auch Billigzellen mitunter von namhaften Herstellern, wie unsere Recherchen ergaben. Lediglich die blumig beworbenen Neuheiten gibt es nur unter dem Markennamen zu kaufen.

Wie hoch die Streuung bei manchen Herstellern ausfallen kann, zeigen die baugleichen Zellen von Watson und TIP. Einzelne Exemplare reißen das mäßige Ergebnis noch tiefer. In Hochstromanwendungen bieten die namhaften Markenbatterien einen klaren Vorteil, der sich in deutlich längeren Laufzeiten bemerkbar macht, aber angesichts des hohen Preises nicht gerechtfertigt scheint. Batterie-Kettenverbrauchern wie etwa Profi-Fotografen möchten wir nahe legen, das Batterie-Hochpreis-Kartell der Kaufhäuser und Fachhändler zu meiden und die einschlägigen Batterie-Spezialisten im Internet aufzusuchen: Hier zahlt man beispielsweise für die beliebte 2CR5-Foto-Bauform nicht die im `Straßenverkauf´ fälligen 14 Euro, sondern nur 4,50 Euro und weniger. (cm)" (Aus c't, 23/2002, Prüfstand: Gerätebatterien)


@Admins: falls Urheberrechtsverletzung: bitte Löschen!

Kanem

Corton
05.01.2005, 18:18
@ Kanem
Wow, spitzenmäßige Übersicht! 8)

Während die Unterschiede bei konstanter Entladung eigentlich vernachlässigbar sind, gibt es bei gepulster Entladung doch signifikante Unterschiede: Lichtjahre vor allen Alkalines liegt die super-teure Energizer Lithium Batterie, dann folgt der 1.600 mAh Ni-Mh Akku (:o) und bei den Alkalines liegt nach meiner Interpretation die Duracell Ultra M3 vor den Varta Maxi-Tech. Erstaunlich gut sind auch die günstigeren Varta Batterien (die u.a. unter Handelsmarken vertrieben werden), wie z.B. das Modell von Ikea mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis im Test. In diesem Punkt sehen übrigens auch die Aldi Süd TDKs ziemlich gut aus. :wink:

Corton