PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pandurensteig im Bayerischen Wald



benedikt j.
28.12.2004, 12:03
Hallo zusammen,

ich hab vor nächsten Sommer den Bohusleden zu wandern. Um Ausrüstung und des ganze zeugs zu testen wollte ich einen kurzen Trip in meiner Umgebung machen. da bin ich auf den pandurensteig im bayerischen wald gestoßen. jetzt wollt ich mal fragen, ob einer von euch schon dort gewandert ist. mich interessiert besonders wie stark der weg von der zivilisation beeinflusst ist. in good old germany findet man ja wenig davon.

mfg bene

Flachlandtiroler
28.12.2004, 12:13
Hab' nur mal kurz beim Wanderverein (http://www.bayerischer-wald-verein.de/) geblättert, klingt das nach Einsamkeit und unberührter Natur?

Bis Zimmerau durch offene Kulturlandschaft, dann durch ausgedehnte Wälder über den Felsgrad des Wagensonnrigels mit herrlicher Aussicht (Aufstieg 310 Höhenmeter) nach Klingenbrunn (Abstieg 140 Höhenmeter)
und Spiegelau. Überwiegend bequeme Forstwege, über kürzere Strecken auch schwach befahrene Landstraßen oder Wurzelpfade
:roll:

Soweit ich mich noch erinnern kann sind die "Schachen" auf der Kammlage des Bayrischen Waldes (quasi eine Etage höher) schon recht abgelegen, aber die meisten Wege doch Fahrwege.

Gruß, Martin

benedikt j.
28.12.2004, 15:10
danke für die info, bei http://wanderbares-deutschland.de
schaut des nämlich anders aus. da wirds so dargestellt, als wäre die hälfte des weges "naturbelassen", wahrscheinlich so naturbelassen, wie die deutschen wege nun mal sind :-?
klingt beim bayerischen wanderverein irgendwie nach nem kompromiss zwischen straßen und abgelegenen wegen. schade eigentlich, dass in deutschland fast keine wege ohne kontakt zur zivilisation gibt. is ja hier auch fast ned möglich
mfg bene

Flachlandtiroler
28.12.2004, 15:33
schade eigentlich, dass in deutschland fast keine wege ohne kontakt zur zivilisation gibt.
Wenn Du hierzulande ungestört wandern willst ist die Devise nicht, nach einsamen Orten zu suchen sondern zu einsamen Zeiten unterwegs zu sein (Früh-/Spätwinter, antizyklischer Tagesablauf durch Zelt, unter der Woche).

Gruß, Martin

benedikt j.
28.12.2004, 22:34
werde den nächsten deutschlandtrip auf jeden fall nach dem muster ausrichten. danke für den tipp

Fernwanderer
30.12.2004, 11:52
Wenn man in D naturnah wandern will muß man Fernwanderwege meiden,
1. sind die Wege in einem Zustand der Radfahren erlaubt (dann sind die Wege auch wieder schön),
2. trifft man alle 30 min. auf eine Kneipe,
3. begegnen einem an den entsprechenden Tagen (s. Flachlandtiroler) entsprechende Wandergesellschaften.
Allerdings sind die Routen gute Tips für attraktive Regionen. Um die schönen Routen zu finden hilft nur der Griff zur Topo-Karte 1:25000.
Kurz gesagt: die schönen Touren macht man neben den Fernwanderwegen.

Gruß
Fernwanderer