PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gregory Wilderness-Serie



HolgerB
22.12.2004, 12:34
Hallo,
über Gregory-Rucksäcke habe ich im Forum schon einiges gefunden. Die meisten Postings betreffen die Backpacking- und Expedition-Serie. Ich interessiere mich speziell für den Arcadia bzw. Katmai, da ich nicht vorhabe so große Lasten zu tragen.
Hat jemand Erfahrungen mit der Wilderness-Serie bzgl. Tragesystem, Packsackmaterial und Eignung fürs Trekking im Gebirge (Rucksackbreite und Lastkontrolle). Wie ist diese Serie im Vergleich zum z.B. Lowe Cerro Torre zu sehen?
Danke
Holger

david0815
22.12.2004, 12:38
trullala und hallo,

wenn du an Trekking im Gebirge denkst, was hast du da im Sinn?
Was ist deine angepeilte Maximallast?

Meiner Meinung nach wäre der Osprey Aether ne Überlegung wert.
Zu den Gregorys kann ich nichts sagen, ich persönlich mag aber die verschraubten Hüftgurte nicht

mfg

David

HolgerB
22.12.2004, 13:42
wenn du an Trekking im Gebirge denkst, was hast du da im Sinn?
Was ist deine angepeilte Maximallast?


Mehrtägige Wanderungen mit meinen Kindern in den Alpen bzw. Mittelgebirgen mit und ohne Hüttenübernachtung (Biwak), allerdings muss ich einen Teil des Gedöns meiner Kinder tragen. Deshalb auch der große Sack. Ich habe schon einen Osprey Crescent 75 probiert, aber mit dem bin überall hängen geblieben, da er im Bereich des Schlafsackfaches für meinen schmalen Körperbau viel zu breit war (deutlich breiter als mein alter Cerro Torre).
Angepeilte Maximallast: ca. 16 - 18 kg.

Hat die Wilderness-Serie überhaupt verschraubte Beckengurte?
Die Kunststoffkomponeneten und deren Verbindungen an Gregory-Rucksäcken machen mich von berufswegen schon nachdenklich. Im Globi-Forum habe ich schon Schlechtest darüber gelesen. Gurt- bzw. Klettsysteme wie bei Osprey oder Lowe sind mir schon sympatischer.
Holger

david0815
22.12.2004, 14:02
ob die Wilderness-Serie sowas hat weiß ich nicht.
Könnte man aber bei www.invia.de nachschauen.

Über die High-End-Teile von Gregory denk ich genauso wie du.

Schau dir wirklich mal den Osprey Aether in 60 oder 75 an, die entsprechen ziemlich genau deinen Vorstellungen. Sicher gibt es aber auch andere Modelle. Die Aether sind mit 185€ für das 75l Modell aber auch durchaus noch ebzahlbar.

Aether 60 (http://www.ospreypacks.com/aether60.html)
Aether 75 (http://www.ospreypacks.com/aether75.html)

HolgerB
22.12.2004, 14:43
Schau dir wirklich mal den Osprey Aether in 60 oder 75 an, die entsprechen ziemlich genau deinen Vorstellungen. Sicher gibt es aber auch andere Modelle. Die Aether sind mit 185€ für das 75l Modell aber auch durchaus noch ebzahlbar.


Leider gibt es die nicht in Größe S (laut Osprey-Homepage). Der Crescent in Größe M war absolut grenzwertig bei meiner Länge (1,70), da hat auch das Vermessen der Rückenlänge nicht viel gebracht. Die Klettplatte war bis zum Anschlag versenkt und ich hatte nicht das Gefühl, dass der jetzt so richtig sitzt. In der Osprey-Palette gibt es noch den Ceres70 bzw. 50. Ist der deiner Meinung nach geiegnet, denn den gib es auch in Größe S.