PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WE 18./19.12. - Safiental



Becks
15.12.2004, 18:28
Moin, wollte nur melden:
Ant ist wieder heile, die Fäden sind gezogen und die Klamotten gewaschen. Daher werden wir am Sa./So. ins Safiental zum Eisklettern fahren. Unterbringung wie im Sertig - Campen ist angesagt.
Falls noch jemand dort unterwegs ist - melden :)

Alex

Mephisto
15.12.2004, 18:35
Eisklettern
Diesmal mit Visier? *duckandrun*

Viel Spaß und keine Verletzungen!

Gruß,
Benni

Flachlandtiroler
15.12.2004, 20:44
Heldenhaft... (http://www.alpenverein.de/template_loader.php?tplpage_id=115) :roll:

Becks
16.12.2004, 09:34
Heldenhaft... (http://www.alpenverein.de/template_loader.php?tplpage_id=115) :roll:

DAV klingt nicht so berauschend, aber ein paar Punkte sind imo da, die für die Idee sprechen:
wir sind ziemlich weit im SO der Schweiz und haben einige höhere Berge im NW, die das Wetter abfangen dürften.
Laut Lokalprognose Thalkirch von Meteoschweiz kommt dort am Fr./Sa. kaum was runter. Dafür pfeift ein ordentliches Lüftchen, was mich aber persönlich nicht so stört.


Planung umgelegt, wir düsen nach Urnerboden.


Alex (den Wetterbericht weiter studierend)

Becks
19.12.2004, 15:25
Wieder da, leider ohne groß geklettert zu sein. Fr. abend bei Urnerboden am Westrand Zelt aufgebaut und nachts den Sturm mitgeritten, dann am Sa. erkannt daß es für uns Anfänger noch zu wenig Eis hat (ne zweite Gruppe stand auch etwas ratlos rum) und deswegen nach Serzig gefahren. Sa. abend dann im Taschenlampenlicht noch eine Seillänge geklettert und von der Kälte ins Zelt getreiebn worden. Die kalte Nacht (um 20 Uhr schon -11°C am Zelt) wurde dann doch wärmer als gedacht, da irgendwann mal dichter Schneefall einsetzte. Trotz Rekordmarke von -16°C hatte es am So. morgen nur -6°C.
Dafür gabs andere Probs - zu viel Neuschnee, zu unsicher die Lage in den Fällen. Außerdem machte Ants Gleichgewichtssinn nicht mit. Sobald er den Kopf hoch oder senkte, wurde ihm schwindelig.
Also Zelt eingepackt und heimgefahren. Vorm Zoll dann noch eine Erkenntnis: Irgendwann hat sich zwischen Sa. und So. mein Ausweis aus dem Auto verflüchtigt. Also noch eben über den Zoll geschlichen, und ohne Kontrolle durchgekommen.
Mein einziges Bild mit der Digicam vom verschneiten Zelt (30 cm Neuschnee und ordentliche Sturmböen) hab ich aus Versehen auch gelöscht und nicht wieder restaurieren können, und der Ausweis bleibt auch nach zweifachem Umgraben des Autos verschwunden.

Egol, hauptsache keine Lawine abbekommen.

Alex

Flachlandtiroler
20.12.2004, 08:32
Außerdem machte Ants Gleichgewichtssinn nicht mit.
:o Spätfolgen vom letzten Eiskletter-WE?

Irgendwann hat sich zwischen Sa. und So. mein Ausweis aus dem Auto verflüchtigt.
Dein neues Paßfoto wird Dir im Zoll aber auch nicht weiterhelfen... ;-)

Bist Du mit Deiner Daunentüte und -16 Grad hingekommen oder hast Du das KuFa-Ungetüm mitgeschleppt?

Gruß, Martin

Becks
20.12.2004, 10:42
Ich tipp bei Ant auf Kreislaufprobleme, der Bursche war die Tage vor dem WE nicht ganz fit.

Schlafsack: Daunentüte, bin in voller Montur (Thermohose, Gorehose, Socken, Innenschuhe meiner Stiefel, Thermohemd, 2x Fleece und Kappe reingelegen. Mußte aber fast alles wieder ausziehen, da es nachts zu warm wurde.

Alex

Flachlandtiroler
20.12.2004, 10:55
Ich tipp bei Ant auf Kreislaufprobleme, der Bursche war die Tage vor dem WE nicht ganz fit.
Ausdauer-Leistungssportler sind ja vom Ruhepuls usw. her immer kurz vor scheintot :roll:

Gorehose im Schlafsack = VBL...

Find' ich jedenfalls super, auch bei so'nem Ekel-Wetter noch 'was loszumachen!

Gruß, Martin

20.12.2004, 13:05
Ausdauer-Leistungssportler sind ja vom Ruhepuls usw. her immer kurz vor scheintot :roll:


Das stimmt, aber ich war die letzten Wochen recht faul gewesen und da schiesst der Ruhepuls schnell mal hoch auf ziemlich normale 55 Schläge.

Woran es lag weiß ich noch nicht, klapper aber heute ´n paar Ärzte ab. Es ging mir wirklich nicht sonderlich gut und bei meiner sonst "unkaputtbaren" Konstitution hab ich da immer gleich Sorgen...

Immerhin konnte ich die neuen Steigeisen bei einer Seillänge testen und das hat echt Laune gemacht :)