PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rucksacktragesystem Gergory vs. Osprey und Alternativen



tigger09
08.12.2004, 10:14
Hallo ihr Lieben :D

Weihnachten steht vor der Tür und ich könnte einen Rucksack über 45l gebrauchen. Da ich keine 3 Rucksäcke haben will, sind imo ca. 80l eine gute Größe, denn ich will mich auch nicht totschleppen.

Bis jetzt habe ich super Erfahrungen mit dem Tragesystem des Gregory Chaos (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=me_32001&artbez=Gregory+Chaos&k_id=0409&h_kat=Rucks%E4cke%2C+Taschen%2C+Beutel&u_kat=Rucks%E4cke%3A+36+-+50+Liter) gemacht. Mit meinem alten Tatonka bin ich nicht so gut klargekommen... D.h. ich mag harte Rückenteile und Hüftgurte.

Momentan liebäugel ich mit dem Osprey Luna (http://www.pikardie.de/aktionsartikel/Pik%20Ardie%20Osprey%20Luna%20C.htm) - wenn ich das richtig sehe die Frauenvariante des Crescent. 200 EUR für 75+15 Liter sind bezahlbar und er ist unterwegs zu mir...

Hat inzwischen noch jemand von euch Erfahrung mit dem Osprey-Tragesystem auf längeren Touren (Corton hats wohl gefallen hat die Suchfunktion ergeben :wink:) - vielleicht sogar jemand weibliches oder auch im Vergleich zu Gergory?

Und hat jemand weitere Idee, welche Rucksäcke ich noch ausprobieren könnte?


Liebe Grüße,
Hannah

flying-man
08.12.2004, 10:26
meine freundin ist sehr zufriden mit dem arcteryx bora 60. mit dem palisade von greg ist sie nicht so gut zurecht gekommen...

flying-man

tigger09
08.12.2004, 10:40
meine freundin ist sehr zufriden mit dem arcteryx bora 60.
und Stephan hat noch den MacPac Glissade vorgeschlagen. Danke schonmal! :D
Die Gefallen mir so virtuell auch - mal schaun, ob ich die irgendwo zum Anfassen kriege. Falls jemand günstige Bezugsquellen für die vorgeschlagenen Rucksäcke kennt, bitte melden...

Speedwurm
08.12.2004, 11:13
Hi,

nimm den Osprey :D
Ich hab den Crescent 90 in blau und hab mich eigentlich gleich verliebt.
Das Tragesystem ist genial. Mal locker 15kg tragen ohne irgendwelche Last auf den Schultergurten (die schlaberten nur rum) geht ohne Probleme. Die Seitentasche am Gurt runden das ganze schön ab, das ist Platz für Kamera usw. Der Gurtverschluss ist auch genial.
Zusätzlich der Platz fürs Nuckelpack und eigene !!! Kartentasche in der Deckeltasche :shock: , ein Traum.
Bloss der Daypack (Solo) der dabei ist gefällt mir nicht so sehr, aber ist ja durch andere Daypacks ersetzbar :)

Heiko

Ollie
08.12.2004, 11:25
Hi,

ich kann Dir den Gregory Pallisade empfehlen....
Sehr gutes Tragessystem, beste Lastübertragung...manche meinen etwas zu hart... muss man ausprobieren... Das Teil muß halt zu DIR passen....qualitätsmässig schenken sich die Top-Teile eher wenig...
bei outdoor-discount.de momentan für 219,- anstatt 330Euro zu haben...

Ollie

Becks
08.12.2004, 12:55
Weihnachten steht vor der Tür und ich könnte einen Rucksack über 45l gebrauchen. Da ich keine 3 Rucksäcke haben will, sind imo ca. 80l eine gute Größe, denn ich will mich auch nicht totschleppen.


Ich hab den Gregory Acadia (65 L), und hab mich damit schon totgeschleppt. K.A. warum 80 L, aber der 65er von mir hatte im vollbepackten Zustand >30 kg. Imo reicht das, außer Du willst auf Wintertouren und hast viel Daune im Rucksack dabei. Dann würde ich aber auch nen kleineren Rucksack nehmen und das meiste Gepäck auf ne Pulka werfen.

Alex

Corton
08.12.2004, 13:04
Beim Outdoor-Discount gibt´s aktuell noch ein paar interessante Rucksack-Angebote. (z.B. von Gregory)

Nicht übertreiben
08.12.2004, 13:08
Ich habe den Gregory Shasta -allerdings nur, weil ich ihn mal günstig bekommen habe - ansonsten wäre es bei mir wohl ein Bach geworden.

Zum Thema Rucksackgröße: Ich würde lieber auf eine leichtere, kleiner verpackbare sonstige Ausrüstung setzten - die 80l habe ich bisher nur ausgeschöpft, wenn es um die Anreise bei Wintertouren ging.

Ein Bekannter von mir hat nen 55l Rucksack und geht damit auf Wintertour (Schlafsack dann allerdings draufgeschnallt) - kein Problem..

Fazit: Ich würde mir das Volumen nicht nochmal kaufen, im Normalfall sollte man mit ca. 25kg hinkommen (selbst im Winter), dann tun es auch 65-70l.

Gruss
Thorben

tigger09
08.12.2004, 13:20
@Alex und Thorben
Ihr habt ja recht :D und bis jetzt hab ich meistens meinen Kram auch im 45l-Chaos untergebracht, aber:
auf Dauer brauche ich auch einen größeren z.B. für die Anreise zu Wintertouren (z.B. Lappland im Februar und wenn ich denn mal was mit Pulka machen sollte, hab ich immernoch den Chaos) und wenn ich für ein paar Monate wegfahre, brauch ich auch ein bißchen mehr Platz für Gepäck, weil ich dann nicht die ganze Zeit wandern werde - aber eben auch mal und deswegen ist ein gutes Tragesystem wichtig, denn zwei Rucksäcke werde ich nicht mitnehmen.
Ca. 80l kann auch heißen 75+15 (beim Luna) und dann muß ich halt Disziplin üben und ihn nicht immer ganz voll machen (oder nur mit Daunen :wink:) - das passt schon...

derMac
08.12.2004, 14:25
Hallo Hannah,

lese schon länger sporadisch im Forum, war aber nie angemeldet. Und jetzt seh ich dieses Bild und denk mir: das kennste doch (ich sag nur Elchretten). Und da hab ich mir doch mal angemeldet. :D

Zum Thema:
Wenn du im Zweifelsfall eben nichts außen an den Rucksack hängen willst, bekommst du 70 l auch mit 20 kg voll. Und wenn du mit dem Rucksack durch die Welt reisen willst ist es empfehlenswert, nichts außen dranzuhängen. Die oben genannten Rucksäcke sind alle empfehlenswert, bei Macpac (meine Lieblingsrucksackfirma) sollte es aber das Quantum-Tragesystem sein, wenn das Gewicht öfter um die 20 kg oder darüber liegt. Ansonsten gilt bekanntermaßen: Im Laden mit Testgewicht längere Zeit ausprobieren.

Grüße
der Mac

PS: Je nach deiner Klamottengröße xs <-> xxl :bg: macht das schon einen deutlichen Unterschied im Platzbedarf

Roene
08.12.2004, 21:26
Hi Tigger!

Ich habe auch den Crescent 90 und bin total begeistert. Bin mit ca. 28 kg 2 Wochen durch die Hardangervidda gestiefelt und ich habe den Sack kaum gespürt (bis auf die ersten 2 Tage, aber das ist ja normal). Meine Freundin hat den Luna 75 in S (167 cm). und hat damit auch problemlos ihre 18 kg getragen, und das als Ungeübte. Wenn du den für 200 Euronen bekommst, schlag zu. Normal kostet der doch rund 300 €.

Gruß, René.

P.S. Ich glaube dir, dass du nicht lieb bist :D .

david0815
08.12.2004, 21:59
Hab auch seit neustem den Osprey Crescent 75. (auch von Piakrdie)

Hab leider noch keine Möglichkeit gehabt ihn ausführlich zu testen.

Nach 2h mit 29kg bin ich aber echt begeistert.
Genaueres kann ich leider erst nach Weihnachten erzählen...#


mfg

David

Eifel-Yeti
09.12.2004, 07:18
Hat inzwischen noch jemand von euch Erfahrung mit dem Osprey-Tragesystem auf längeren Touren (Corton hats wohl gefallen hat die Suchfunktion ergeben :wink:) - vielleicht sogar jemand weibliches oder auch im Vergleich zu Gergory?

Und hat jemand weitere Idee, welche Rucksäcke ich noch ausprobieren könnte?

Erstmal ist Osprey sein Geld wirklich wert, da absolut super Tragekonfort.

Weil ich viel im Schnee unterwegs bin, hatte ich mir einen Ceres zugelegt und dies bis jetzt auch nicht bereut. Sehr leichter Alpinrucksack und mit ca. 70l eigentlich auch vollkommen ausreichend.

http://www.ospreypacks.com/ceres70.html

Gruß,
Matthias

tigger09
17.12.2004, 11:06
Danke an alle für die guten Tips! :D

Habe gestern den Luna bekommen und "verliebt" ist wohl das richtige Wort :bg:. Ich entdecke ständig neue Details (den Trinkschlauch-Clip :)) und wollte mich schon beschweren, daß keine Anleitung dabei ist, bis ich sie heute in einer der Deckeltaschen fand :wink:.
Ich hoffe, das Tragesystem hält, was es verspricht. Ich werd ihn gleich mal vollpacken, aber entscheidend wird ja eh die Nutzung auf längere Sicht sein.

Was mir im Vergleich zum Chaos fehlt, ist der drehbare Hüftgurt - hat den jemand von euch vermisst? Oder ist es bei der Größe vielleicht sogar besser, wenn das fixiert ist?

Speedwurm
17.12.2004, 11:44
Hi,

hast die Pfeife schon entdeckt?? :shock:

Ich finde es nicht schlimm, das der Hüftgurt nicht drehbar ist.
Beim Crescent/Luna ist er ja eher sehr stabil gebaut um die ganze Last durchaus nur auf den Hüften tragbar zu machen.

Btw. Hab mir derzeit bei Globetrotter mal die bessere Aufsetztasche bestellt (die beiliegende ist die Solo, ich meine die Daylight). Interesse an weiteren Infos, wenn das Teil da ist?? :wink:

Heiko

leowagner
17.12.2004, 12:57
Also, Ich habe den Osprey Crescent 75 und ein paar Mal benutzt.

Da du den Gregory probiert hast und ich auch (den Palissade Light), kann ich nur berichten, bei dem hat es mir gestört, dass dort wo der Hüftgurt befestigt ist (es gibt eine Name zu diesem Teil) mir zu viel am Rücken gedruckt hat. Das soll bitte nicht bedeuten, dass der Teil schlecht ist, nur es hat zu mir nicht gepasst!
Ich könnte den Osprey nicht probieren, habe trotzdem anhand verschiedene Berichten gekauft, erstens weil irgendeiner genau dasselbe Berichtete, dass bei ihm der Osprey am Rücken nicht gedruckt hat, und zweitens weil Osprey zu "Crème de la Crème" gehört (also, man kann nicht viel falsch machen). Und auch wegen der Details (du hast die alle wahrscheinlich schon entdeckt :))

Also, ich bin voll zufrieden damit :)

Roene
17.12.2004, 13:36
Hi,

hast die Pfeife schon entdeckt?? :shock:


Pfeife???? Meiner hat keine :cry: !!!

Gruß, René.

Speedwurm
17.12.2004, 13:42
Hi,

TIP: Mal ganz genau den Brustgurt anschauen :bg:

Heiko

Roene
17.12.2004, 15:18
Hi,

TIP: Mal ganz genau den Brustgurt anschauen :bg:

Heiko

Ja. ich weiß. Neuerdings haben ja fast alle Rucksäcke eine Pfeife in der Brusgurtschnalle. Habe meinen im März 2003 gekauft, da hatten die Rucksäcke anscheinend noch keine Pfeife!
Aber ich kann ja zur Not ganz laut schreien :bg: !!!

Gruß, René.

Eifel-Yeti
17.12.2004, 17:17
Hi,

TIP: Mal ganz genau den Brustgurt anschauen :bg:

Heiko

Ja. ich weiß. Neuerdings haben ja fast alle Rucksäcke eine Pfeife in der Brusgurtschnalle. Habe meinen im März 2003 gekauft, da hatten die Rucksäcke anscheinend noch keine Pfeife!
Aber ich kann ja zur Not ganz laut schreien :bg: !!!

Gruß, René.

Kannst den ja wegen gravierender Mängel reklamieren :D

@tigger09: Gibt es DEN perfekten Rucksack? Ob drehbarer Hüftgurt oder nicht, so hat sicher alles seine Vor- und Nachteile,da ich aber nie einen drehbaren Hüftgurt hatte, fehlt der mir auch jetzt nich wirklich :)

derMac
17.12.2004, 17:27
Gibt es DEN perfekten Rucksack? Ob drehbarer Hüftgurt oder nicht, so hat sicher alles seine Vor- und Nachteile,da ich aber nie einen drehbaren Hüftgurt hatte, fehlt der mir auch jetzt nich wirklich :)
Ja, gibt es (DEN perfekten Rucksack). :D Bei Macpacs Quantum-System kann man quasi zwischen drehbar und fest umschalten. :P

Das war jetzt nicht so ernst gemeint, die sind natürlich auch nicht perfekt, ich konnte mir das als Macpac-Fan aber nicht verkneifen.

Grüße
derMac

tigger09
17.12.2004, 17:44
@tigger09: Gibt es DEN perfekten Rucksack? Ob drehbarer Hüftgurt oder nicht, so hat sicher alles seine Vor- und Nachteile,da ich aber nie einen drehbaren Hüftgurt hatte, fehlt der mir auch jetzt nich wirklich :)
Jou - es gibt ihn. Habe eben festgestellt, daß sich der Hüftgurt irgendwie doch mitdreht - zumindest genug zum durchs Haus hüpfen, bücken und Sachen wegräumen :wink:.
Und ja - auch die Pfeife mag ich. :bg: Doch wozu ist das Gummi in der kleinen Seitentasche? Das steht nicht in der Anleitung.

@Mac
Ein MacPac war mir dann doch zu teuer - und ich glaube, daß es gut war mich nicht näher damit zu beschäftigen :wink:.

Speedwurm
17.12.2004, 19:46
Hi,


Und ja - auch die Pfeife mag ich. :bg: Doch wozu ist das Gummi in der kleinen Seitentasche? Das steht nicht in der Anleitung.


Hmm, um Schlüsselbund oder so was per Minikarabiner festzumachen?? :bg: Keine Ahnung :wink:

Heiko

leowagner
17.12.2004, 22:37
Und ja - auch die Pfeife mag ich. :bg: Doch wozu ist das Gummi in der kleinen Seitentasche? Das steht nicht in der Anleitung.
.

Du kannst damit eine zweite Flasche hineinstecken!
Oder, wie ich gemacht habe, den unteren Teil eines Stativs befestigen :). Der obere Teil war an den oberen Riemen angeschnallt.
usw...

Und ja, die Anleitung ist eben nicht so umfangreich... :)

gorbi
22.12.2004, 15:35
Habe heute meinen Crescent bekommen. Jeppa!!! :bg:

Nur, wo soll denn die Anleitung sein? Ich habe sämtliche Taschen durchsucht (zumindest habe ich keine weiteren entdeckt) und nichts gefunden.

<EDIT>
Hat sich erledigt. Herr Internet ist dein Freund :D
</EDIT>


Auch der Verbleib der Pfeife ist mir noch nicht bekannt :bg: Der Brustgut schaut wie a Brustgurt aus. Fertig. Die Klemme für den Schlauch ist dran.

Das einzige aus Papier war ein Minibuch von Osprey in dem die Rucksacktypen beschrieben sind. Soll DAS die Anleitung sein?

Tschö,
michael