PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feathered Friends Peregrine...



Traeuma
07.12.2004, 14:47
... oder wie man sein Geld zum Fenster rauswerfen kann.

zumindest dachte ich das zu Anfangs.

Bestellt wurde der FF Peregrine (http://www.featheredfriends.com/ProductDetails.aspx?productId=30&CatId=1&ProductName=Peregrine) mit eVent Außenhülle, long und 800+ Fill-Upgrade.
Als er dann endlich bei mir im Zimmer lag, konnte ich erstmal gar nix sagen und war geschockt, wieviel Geld ich für so ein plattes Ding ausgegeben hatte.

Hier einmal ein paar Bilder, die verdeutlichen, was ich meine.

http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00131.jpghttp://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00132.jpg
So sah der Peregrine 30 Minuten nachdem ich ihn aus dem Packsack genommen hatte aus. Es wurde nicht geschüttelt, oder sonst wie versucht, den Loft aufzubauen.

Die folgenden Bilder zeigen den Peregrine, nachdem ich ihn ein wenig geschüttelt hatte. Die Flasche ist 22cm hoch (also knappe 9 inch). Von FF wird der Loft mit 9 inch angegeben.
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00133.jpg
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00134.jpg

Habe einen Sitztest gemacht (bitte Kommentare wegen der Größe meines Arsches verkneifen... bin halt ein Bröckele :bg: )

http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00135.jpg
direkt nach dem Draufsetzen

http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00136.jpg
15 Minuten später

Wie sich jeder wohl vorstellen kann, habe ich nach den Bildern und Beschreibungen im Füllkraft-Thread etwas anderes erwartet.
Auch eine Absprache mit Corton und Jackknife hat ergeben, dass das Ding "bescheiden" aussieht.
Hab daraufhin eine Mail an Tony (Feathered Friends) geschrieben und mir und meinem Frust ein wenig Luft gemacht.

Folgende Mail kam zurück:

Tilo,
I know exactly what your impression is for your sleeping bag. The eVENT fabric is a completely windproof fabric and does not loft from the outside inward but it does from the inside outward. In other words, unless you are actually inside the bag moving around, air will not not draw into the loft chambers and loft at it?s maximum height. The sleeping bag that you took photos of looks like it is in perfect condition.

Please try something, get inside the bag and move around and observe how much insulation that is added by being inside versus expecting the bag to loft by itself.


ok... ich also den Rat befolgt und mich reingelegt und ein wenig bewegt.

Hier das Ergebnis:
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00137.jpg
Höhen:
Fuß: 34cm
Mitte (tiefste Stelle): ca. 24cm
Brust: 35cm

... und es gab einen glücklichen Traeuma :bg:


Bisher hab ich zweimal drin biwakiert.

1. Nacht
2° Celsius, nur in Unterwäsche, weder Wärmekragen, noch Mütze übergezogen oder geschlossen.
Ergebnis: mollig warm.

Corton meinte, dass man bei den Temperaturen eigentlich in so einem Teil schwitzen müsste... deshalb gestern Nacht der zweite Test

2. Nacht
-3° Celsius, Frostschicht am Morgen auf der Tüte, nur in Unterwäsche, Wärmekragen zu und Mütze aufgezogen und zugeschnürt.
Nachts um 3 bin ich aufgewacht, weil ich "austreten" mußte und hab dabei festgestellt, dass ich in meinem eigenen Saft schwimme.


FAZIT aus dem ganzen:
- die eVent-Hülle ist fast luftdicht (bis auf die Nähte) und deshalb entfaltet der Peregrine sich fast nicht von alleine. Ist man allerdings drin und bewegt sich, schießt das Ding in die Höhe. Hab ihn mal inside-out gedreht, gepackt und wieder rausgeholt, und siehe da, das Ding schießt nach oben. Auch der Sitztest inside-out war absolut positiv. Beim Packen muß man das Fußteil zuerst packen (damit am Kopfende die Luft raus kann), sonst wird's zu ner echten Tortur.

- Der Peregrine ist komplett verschlossen selbst bei -3° noch viel zu warm (ich kann nicht abschätzen, ob da die Frostschicht auch mit reingspielt hat). Läßt man jedoch den Wärmekragen offen und setzt die Mütze nicht auf, ist es selbst bei + 2° richtig erträglich.

- nicht zu vorschnell urteilen :wink:

... in diesem Sinne: "Wieder was gelernt" :wink:


[edit]
noch ein Foto von Sebastian (hier im Forum als "Kleiner" angemeldet. Mit seinen geschätzten 1,80 ist er ziemlich versunken in dem Teil :bg:
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00152.jpg

[edit2]
morgen früh hol ich mir den Puma SMF und mache mal einen direkten Vergleich. Sebastian wird ihn testen und sollte er passen, den Puma SDL bestellen. Ansonsten den FF Eider mit 4 Unzen Overfill und eVent.

Nicht übertreiben
07.12.2004, 15:04
*gg* Das kenne ich irgendwo her...war bei meinem Salewa Diadem 1200 das gleiche - der ist aus Pertex Endurance + Powertex light an Fuß + Kopfende, also ebenfalls weitgehend luftdicht. Nach dem ersten Auspacken sah er zwar weit besser aus, als der Yeti Angel dry (den ich vorher mal zur Ansicht bestellt hatte...), aber so richtig pralle war er auch nicht - dann gleiches Spiel und siehe da :bg:

Wie schwer ist denn der FF und mit wieviel Daunen ist er befüllt? Der Diadem erreicht bei 1200g Daunen 700+ cuin und einem Gesamtgewicht von 2100g 26cm an der tiefsten Stelle, sonst nen Stück über 30 (ich hatte nur nen 30cm Lineal :roll: )

Gruss
Thorben

Corton
07.12.2004, 15:18
Schöner Thread 8)


Als er dann endlich bei mir im Zimmer lag, konnte ich erstmal gar nix sagen und war geschockt, wieviel Geld ich für so ein plattes Ding ausgegeben hatte.
Als ich das erste Bild gesehen habe, war ich auch einigermaßen überrascht. :o


die eVent-Hülle ist fast luftdicht (bis auf die Nähte) und deshalb entfaltet der Peregrine sich fast nicht von alleine.
Wie soll denn der Wasserdampf raus, wenn die Hülle angeblich luftdicht ist? Stichwort: Direct Venting


- nicht zu vorschnell urteilen :wink:
Ich weiß von nix, jackknife ist schuld! :bg: *duckandrun* Muss ich mir halt auch noch nen eVENT Schlafsack zulegen. :)

Was mich doch etwas verwundert ist die Tatsache, dass ich das Aufbausch-Verhalten bei meinem Membranen Schlafsack mit Gore Dryloft Hülle nicht in dem von Dir geschilderten Maße nachvollziehen kann. Er bauscht sich zwar langsamer und nicht so gut auf wie ein Modell mit normaler Nylon Hülle auf (was z.T. auch am schwereren Bezug liegt), aber es ist noch ok. Bei Deinem Modell hingegen tut sich ja offenbar gar nichts, wenn man ihn verschlossen ausbreitet. :roll:


"Wieder was gelernt" :wink:
Allerdings :wink:


Höhen:
Fuß: 34cm
Mitte (tiefste Stelle): ca. 24cm
Brust: 35cm

... und es gab einen glücklichen Trauema :bg:
Das Ergebnis stimmt und das ist das wichtigste - da bin ich ja gerade nochmal heil aus der Sache rausgekommen. :bg:

Das Teil sieht aber wirklich stark aus. Gewicht incl. Packsack?


morgen früh hol ich mir den Puma SMF und mache mal einen direkten Vergleich. Sebastian wird ihn testen und sollte er passen, den Puma SDL bestellen.
Gegen das Loft-Monster namens Peregrine wird´s der Puma SMF sehr schwer haben. :roll:

Corton

Traeuma
07.12.2004, 15:26
1050 Gramm Daune in regular.
1800 Gramm Gesamtgewicht in normaler Größe und Microfaser-Außenhülle.
Meiner (in long und mit eVent) wird also irgendwo jenseits der 2kg liegen.
Ohne Wage aber schwer nachzuprüfen :roll:
Ich weiß nicht, wie geräumig der Diadem ist. Der Peregrine ist wirklich sehr weit geschnitten. Sprich, die Daune verteilt sich auch sehr auf die Breite. Aber genau das, was ich wollte. Unten Platz für Klamotten und an der Seite für Equipment.
Ob er -30° schafft, weiß ich nicht, aber es ist genug Platz drin, dass ich mit meiner Daunenjacke noch reinpasse... und dann wird mir um den Oberkörper bestimmt nicht mehr kalt :wink:

Corton
07.12.2004, 15:32
Gr. large ist lt. FF mit 1.117g (39,4 oz) Daune befüllt. Mein Peregrine hatte ne stinknormale Nylon-Hülle und der wog schon 1.930g (ohne Packsack!).


Der Diadem erreicht bei 1200g Daunen 700+ cuin und einem Gesamtgewicht von 2100g 26cm an der tiefsten Stelle, sonst nen Stück über 30
Schickst Du mir dieses wundersame Exemplar zu? :)

Traeuma
07.12.2004, 15:35
Wie soll denn der Wasserdampf raus, wenn die Hülle angeblich luftdicht ist? Stichwort: Direct Venting
no clue :roll:
Das Ding ist jetzt aber auch nicht so dicht, wie ein zugebundener Müllsack. Schwer, da eine Beschreibung zu geben.... also wenn ich mich drauflege, dann "schwebe" ich ganz gemütlich nach unten. Und bei meinem 3-stelligem Gewicht, würde ich da sagen, das das Ding relativ luftdicht ist.


Das Teil sieht aber wirklich stark aus. Gewicht incl. Packsack?
Werd mich mal um ne Wage kümmern...



Gegen das Loft-Monster namens Peregrine wird´s der Puma SMF sehr schwer haben. :roll:
um ehrlich zu sein, erwarte ich mehr vom Puma, da deutlich enger geschnitten. Auch in Sachen Loftaufbau erwarte ich, mich vor einer Rakete wiederzufinden. Zumindest versprechen das die Beschreibungen über ihn.... We'll see :wink:

@ Corton
war bei dir ein Packsack dabei?
Bei mir wurde keiner mitgeliefert

Corton
07.12.2004, 15:41
@ Corton
war bei dir ein Packsack dabei?
Nö, hatte auch keinen passenden Packsack. Ich hab ihn stattdessen in den Sack vom Larca Kantsch gequetscht.

Nicht übertreiben
07.12.2004, 15:51
Naja, den Packsack tauscht man ja eh gegen nen leichten wasserdichten Packsack aus...mann weiß ja wie empfindlich Daunen auf viel Wasser reagieren :roll:

Das Event luftdichter ist als Dryloft ist eigentlich klar, einmal handelt es sich um eine Gore-tex ähnliche Membran, Dryloft ist Gore Windstopper - sprich eine gestreckte Membran. Bei einem Schlafsack (der ja durch die Nähte eh nicht absolut wasserdicht ist) hätte ich mich aber für Epic entschieden, auch weitgehend wasserdicht und dazu enorm atmungsaktiv.

Mein Salewa ist für mich relativ komfortabel geschnitten, aber ich bin auch nen ziemlicher Hering. Abzugeben ist er allerdings nicht, er wartet noch auf seinen ersten Einsatz - im März ist es soweit *freu* - obwohl...gegen nen FF würde ich wohl tauschen *gg*

Aber was soll daran so wundersam sein? 700+ cuin (nach deutscher Messmethode) und 1200g sind ja nun auch nicht das schlechteste...und der Normalpreis ist ja auch nicht wirklich niedrig (ich habe aber noch das alte Modell in schwarz-gelb, inzwischen sind sie wohl von V- auf H-Kammern umgestiegen)

Ich habe ihn gerade nicht hier, aber Weihnachten zieht er um, dann kann ich mal ein paar Bilder posten.

Grüsse
Thorben

boehm22
07.12.2004, 16:03
Hi Tilo,

was hast Du in der Summe für Versand und Zoll hinlegen müssen?

Lohnt es sich trotzdem?

Traeuma
07.12.2004, 16:21
bleibt einem nicht viel anderes übrig, wenn man einen FF will, da die in Deutschland nicht verkauft werden.

Schoolmann
07.12.2004, 19:02
Denk dran das WM Sonderbestellungen ca. 6-8 Wochen dauern, warte selber schon 5 Wochen auf meinen Puma SDL. Nicht das es zu knapp wird mit der Bestellung.

jackknife
07.12.2004, 19:27
Die neuen FF Schlafsäcke werden mit einem wasserdichten Rollsack ausgeliefert. Du solltest Tony noch mal fragen, warum bei Dir keiner dabei war. Die FF Packsäcke bekommt FF übrigens von Exped.
Der WM Puma loftet wesentlich schneller auf als FF, weil er sogesehen vollgepropft ist mit Daunen. Er hat feste Kammerstege, die Unterseite ist beim Puma wesentlich weniger befüllt als die Oberseite. Zu dem ist der Puma nochmals wesentlich enger geschnitten als z.b. mein FF Widgeon. Mein Puma hat bei 6'' Länge mit 950gr. Daune genauso viel drin wie der Widgeon bei 6,6'' und ca 8cm mehr Breite. Daher bauschen die Kammern beim FF nicht so auf. Das kommt beim Peregrine nochmals doller zum Tragen, da er nochmals 4'' weiter ist als der Widgeon.
Matthias

Traeuma
08.12.2004, 09:05
hab Tony mal ne Mail geschrieben.
... jetzt aber schnell zur Post und den Puma abholen :bg:

Traeuma
08.12.2004, 10:01
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00154.jpg
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00155.jpg

gleich nach dem Auspacken.
Der Puma war gerollt.
Bisher tut sich da gar nix, aber wahrscheinlich muß der sich erstmal von einer langen Packdauer erholen....
in 30 Minuten mach ich nochmal Bilder und danach versuch ich ihm mal ein wenig auf die Sprünge zu helfen :bg:

Traeuma
08.12.2004, 12:03
nach einer halben Stunde hatte sich noch nichts getan, deshalb spar ich mir auch das angekündigte Bild.
Hab ihn dann ein wenig auf die Sprünge geholfen .... hier die Vergleichsbilder:

http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00156.jpg
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00157.jpg
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00160.jpg
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00161.jpg

Hinsichtlich der Loft-Höhe hat der Peregrine die Nase leicht vorne (was aber IMO überhaupt nichts aussagt). Vom subjektiven Eindruck wirkt der Puma wesentlich "bauschiger" und "loftiger", was aber durch den engeren Schnitt und durch die andersartige Kammerkonstruktion verursacht wird.
Der Puma federt auch ein klein wenig. Beim Peregrine hab ich bisher nur eine einzige Feder rumfliegen gehabt.
Ansonsten ist der Puma unvergleichlich schmäler geschnitten als der Peregrine. An den Beinen liegt er sehr eng an und bei den Schultern spannt das Gewebe, sobald ich meine Arme seitlich lege. Für mich also eindeutig zu schmal. Aber ich bin auch nicht ganz die Norm, was meine Körpermaße angeht.
Übrigens baut der Puma eine Delle (durch draufsitzen) genausowenig vollständig wieder ab, wie der Peregrine.

Vermessen werde ich die Teile nicht, da ich zum einen der Meinung bin, dass man da viel zu viel Wert drauf legt (wie ich es getan habe... hmm... der hat 1,5cm mehr Loft...) und zum Anderen die Messungen in keinster Weise verlässlich sind.
(Und ja... hab den Drang, meinen Schlafsack so gut wie möglich zu vermessen und zu fotografieren auch verspürt!)
Ohne richtiges Messgerät (mit 2 Latten im rechten Winkel) bleibt mir nur, die Latte an die Seite zu stellen und abzulesen. Je nachdem, wie ich meinen Kopf halte schwankt dann das Ergebnis um 1-3 cm.
Ich finde, dass es völlig ausreicht, einen Vergleichsgegenstand daneben zu stellen (Basketball oder mein Favourite: Bierflasche) und dann die ganze Show von verschiedenen Blickwinkeln abzulichten.

Wiegen werde ich den Peregrine aber noch :wink:

Falls noch Fragen sind, oder Wünsche, wie ich die Tüten noch ablichten soll, oder wonach ich noch schauen soll, nur her damit...

[edit]
falls sich jemand für den Puma SDL in Long (6'6") interessiert:
Hab gerade von Globi das Angebot bekommen.
645 Euro zzgl. Versandkosten, 6-8 Wochen Lieferzeit
Hat sich aber jetzt ja erledigt, da mir das Ding viel zu schmal wäre.

Corton
08.12.2004, 12:16
Ansonsten ist der Puma unvergleichlich schmäler geschnitten als der Peregrine.
Hatte ich Dir ja angekündigt. Angesichts der Herstellerangaben ist das allerdings verwunderlich, da demzufolge der Schulterumfang des Peregrine nur 1 inch über dem dem Puma liegen würde (64" <--> 63"). Des Rätsels Lösung (?): Die WM Angaben gelten für Schulterumfang außen (selbst überprüft), obwohl sie gegenteiliges behaupten, die FF-Werte vermutlich für den Innenumfang. Anders kann ich mir diese Diskrepanz nicht erklären. Andererseits... 64" Innenumfang kann eigentlich auch nicht stimmen. :roll:

Wie viel Luft befindet sich denn im Inneren zwischen den Isolationsschichten? Kannst Du die Schlafsäcke mal offen fotografieren? Sind Deine Peregrine Angaben von 34 bzw. 35cm nicht vielleicht ein wenig zu optimistisch. :bg: *duckandrun*

Corton *auf die Bierflaschen schiel*

Corton
08.12.2004, 13:38
Ohne richtiges Messgerät (mit 2 Latten im rechten Winkel) bleibt mir nur, die Latte an die Seite zu stellen und abzulesen. Je nachdem, wie ich meinen Kopf halte schwankt dann das Ergebnis um 1-3 cm.
Deine Methode hab ich anfangs auch probiert - führte bei mir zu zu optimistischen Ergebnissen. Warum baust Du nicht einfach links und rechts des Schlafsacks zwei gleichhohe (!) Stapel aus Büchern und legst die Latte dann quer über den Schlafsack? Wenn die Stapel exakt so hoch sind, dass die Latte den Schlafsack gerade berührt, hast Du ein absolut korrektes Ergebnis. Geht ohne Probleme, Feintuning ist mittels Zeitschriften möglich. :)


und zum Anderen die Messungen in keinster Weise verlässlich sind.
Die Bücher-Methode ist etwas aufwendiger, aber dafür verlässlich. :wink:

Traeuma
09.12.2004, 07:50
Packsack sollte laut Tony inclusive sein.
Werd mal schaun, ob der noch irgendwo rumfliegt, ansonsten würde er einen neuen schicken... nice!

@ Corton.
Wie meinst du das mit "offen" fotografieren?
Einfach das Ding aufklappen und von oben ablichten?

Corton
09.12.2004, 09:38
Wie meinst du das mit "offen" fotografieren? Einfach das Ding aufklappen und von oben ablichten?
Genau so. Wenn sich zwischen oberer und unterer Iso-Schicht jede Menge Luft befindet, ist das Modell zwar sehr fotogen, aber es bringt Dir isolations-mäßig nichts. Wenn da allerdings wenig bis kein Platz ist (und sich Ober- und Unterseite innen über weite Strecken berühren), lohnt ein neues Bild nicht.

Hat der Puma auf Deinen Bildern eigentlich die Größe large (6´6")? Im Vergleich zum FF (6´6" oder Sondergröße?) sieht der so winzig aus. Vermisst Du die Schlafsäcke bitte mal nach der "Bücher-Methode"? Ich hätte gerne Vergleichsdaten zu meinem Puma. Könntest Du beim Peregrine darüber hinaus mal den Außenumfang im Schulterbereich messen? Der dürfte deutlich über 162,5cm (64") liegen. `


Zu dem ist der Puma nochmals wesentlich enger geschnitten als z.b. mein FF Widgeon.
Könntest Du bitte mal den Außenumfang im Schulterbereich Deines Widgeon messen?

*nerv* :)

Corton

Traeuma
09.12.2004, 13:19
Der Puma ist in 6'6"
Außenumfang Schulterbereich beim Peregrine: 183cm

Rest kommt später

Traeuma
09.12.2004, 13:27
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00162.jpg
http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00165.jpg

Traeuma
09.12.2004, 13:56
... so. Meine WG-Mitbewohner halten mich jetzt zwar für völlig durchgeknallt, aber egal. Die Dinger sind vermessen.
Dennoch halte ich die gewonnenen Daten für nicht wirklich aussagekräftig.
Sobald ich die Tüten etwas anders schüttele, oder bewege, kommen Werte raus, die locker um 1-3cm abweichen können.
Bei den folgenden Werten hab ich versucht, jeweils das Maximum an Loft herauszuholen.

http://www.forum.traeuma.de/peregrine/image_00167.jpg
bei dieser Vermessung des Fußendes kamen knappe 30cm raus. Bei nochmaligem Schütteln, lag ich teilweise deutlich über 30 und dann wieder knapp darunter... irgendwie kommts doch sehr darauf an, wie man ihn hinlegt und das Material gerade so "fällt"

Western Mountaineering Puma SMF in 6'6"
Brust: 28cm
Knie: 23,5cm
Fußspitze: 25cm


Feathered Friends Peregrine eVent mit 800+ in 6'6"
Brust: 32cm
Knie: 24,5cm
Fußspitze: 29,5cm


Schlagt mich tot, aber wenn ich mir die beiden Tüten so nebeneinander anschaue, würd ich meine Oma drauf verwetten, dass der Puma höher ist und mehr Loft hat... auch wenn die Meßergebnisse etwas anderes sagen :roll:

... es werden übrigens keine weiteren Meßanfragen angenommen.
Genug vermessen... jetzt wird nur noch pratktisch getestet :bg:
Außerdem wird der Puma wieder zurückgegeben... auch wenn's schwer fällt. Wär er nicht ganz so eng gewesen, dann..... :roll:

Corton
09.12.2004, 14:34
Außenumfang Schulterbereich beim Peregrine: 183cm
oder 72 inches. :o Jetzt weiß ich auch, warum mir der Peregrine so überdimensional groß vorkam. Zumindest wäre jetzt mal eins geklärt: FF gibt den Innenumfang und WM den Außenumfang an (obwohl auf der WM-Website "Inside Girth shoulder /hip / foot" steht) - das kann man ja prima vergleichen. :bash:

Na ja, wieder was gelernt.


Meine WG-Mitbewohner halten mich jetzt zwar für völlig durchgeknallt, aber egal.
Kommt mir bekannt vor - da muss man durch. :lol:


Schlagt mich tot, aber wenn ich mir die beiden Tüten so nebeneinander anschaue, würd ich meinen Oma drauf verwetten, dass der Puma höher ist und mehr Loft hat... auch wenn die Meßergebnisse etwas anderes sagen :roll:
Eigentlich müsstest Du jede Kammer einzeln vermessen, um ein genaues Bild zu bekommen, aber Du nimmst ja keine Aufträge mehr an. Die Kammern des Puma sind wesentlich stärker befüllt (wie man auch sehr gut auf Deinen letzten Bildern sieht). Wäre die Hülle des Puma etwas weiter, wären sicher auch die nackten Zahlen noch besser, obwohl die ja an sich schon sehr gut sind.

Traeuma
09.12.2004, 14:42
Eigentlich müsstest Du jede Kammer einzeln vermessen, um ein genaues Bild zu bekommen
:o
dann verzichte ich lieber auf ein genaues Bild.... des wär mir viiiiel zu stressig 8)

jackknife
09.12.2004, 15:03
kleines, nervendes Corton, hier der Außenumfang, 173cm.
Matthias

Nicht übertreiben
09.12.2004, 15:09
Eigentlich wird man ja schon für verrückt erklärt, wenn man die Idee äußert in den Winterurlaub zu fahren (alle gucken verständnisvoll) - im Zelt (verdutztes Kopfschütteln)... :bg: ...jetzt kannst Du eh nichts mehr schlimmer machen :bang:

Melanie
09.12.2004, 15:56
Wenn's beim Kopfschütteln bleibt: schätze Dich glücklich!

Wenn ich nicht eh schon in den Puma verliebt wäre, wär ich's jetzt. Der FF ist außerhalb meiner Möglichkeiten, aber den Puma gibt's zu Weihnachten!

*freu*

Melanie

Nicht übertreiben
09.12.2004, 16:01
Nein, glücklich bin ich über die Leute, die nicht den Kopf schütteln, sondern mit wollen :P ...und der Rest wird (zumindest in diesem Punkt) ignoriert, denn er weiß nicht, was ihm entgeht...

Thorben

Traeuma
21.12.2004, 14:21
mein Peregrine wiegt im Baumwoll-Aufbewahrungssack zwischen 2050g und 2100g.
So genau kann sich die Wage nicht entscheiden.

Traeuma
23.12.2004, 17:53
war gestern Nacht wieder auf der Thing-Stätte.
Dichte Schneedecke, -2 Grad, andauernder leichter Schneefall, dichter Nebel.
Um 3:15 in der Nacht hieß es dann "Abbruch!", das sich mittlerweile in meinem Peregrine genauso viel Wasser befand, wie außerhalb.

Folgende Probleme:
1. Es wurde wärmer und der Schnee-Niesel wurde zu Schnee-Regen-Niesel
2. Da ich mich auf den Bauch drehen musste, damit's mir nicht ins Gesicht schneit, funktionierte die Abdeckleiste des Reißverschluss wie ein Trichter und transportierte zuverlässig Wasser in meine Tüte.
3. Der Schnee, der auf meinem Schlafsack fiel, ist teilweise geschmolzen und hat sich in Falten gesammelt, die sich dann bei Bewegung entleert haben. Was zur spontanen Flußlaufbildung über mein Gesicht ins Innere meines Schlafsackes führte.

Die erste Stunde oder so, nach dem ich wegen der Nässe aufgewacht bin, hab ich versucht durch bessere Lagerung das Problem des Wassereinbruchs am Kopf in den Griff zu bekommen. Als dann auch meine Ärmel so nass waren, dass sie keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen konnten hatte ich dann endgültig die Schnauze voll.

Fazit:
Bei Regen bringt’s die eVent Außenhülle alleine nicht.
Bei Schneefall sieht’s auch nicht gut aus, da bei Temps nahe am Gefrierpunkt der Schnee auf dem Schlafsack schmilzt und eventuell seinen Weg ins Innere findet.
Bei Schneeregen, Wind und Temps knapp unter dem Gefrierpunkt sollte man nicht mir T-Shirt und Unterhose aus dem Schlafsack raus zum Pinkeln (blöder Glüh-Wein) :roll:

Traeuma
20.01.2005, 16:34
... coming soon:
Feathered Friends Eider 800+, eVent .... in Bild und Ton :bg:

jackknife
21.01.2005, 00:46
Traeuma, wirst Du jetzt zum FF-Junky ? Willst Du den Peregrine wieder verkaufen, oder warum holst Du den Eider mit fast den gleichen Werten wie der Peregrine? M ein Widgeon ist ja fast ein Eider, da er vier Unzen Overfill hat und damit nur eine Unze weniger als der Eider. Werde ihn jetzt im Februar in Lappland mal auf Herz und Nieren prüfen. Glaube aber, durch die Wetterkapriolen nicht annähernd in den -30° Bereich zu kommen. Sicher werden es nur ab und zu - 10 bis -15° werden. Globale Erwärmung macht auch vor Lappland nicht halt. Wenn das so weiter geht, können wir bald unsere Winterschlafsäcke in ein Museum abgeben und mit Yeti Pounds Lapplandtouren im Winter durchziehen.

Matthias

Corton
21.01.2005, 01:07
@ jackknife
Glaub, der Schlafsack is für seinen Kumpel "Kleiner". :wink:

Gruß,
Corton

Jürgen
21.01.2005, 07:43
Hallo,

gibt`s die FF (also jetzt nicht die aus dem Automaten :wink: ) eigentlich nur direkt beim Hersteller?

Gruss
Jürgen

Traeuma
21.01.2005, 08:25
genau ;-)
Den Eider hat mein "Kleiner" bestellt

FF gibt's in Deutschland nicht zu kaufen