PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : isolierte Trinksysteme



Eisbär
30.11.2004, 09:57
Hi,

ich habe zufällig etwas über den Camelbak Stoaway gelesen.
Schlauch soll nicht einfrieren und die Isolation soll sehr gut sein.
Hat jemand Erfahrung mit dem Teil?

http://www.camelbak.com/rec/cb_prod_int.cfm?catid=6&product_id=174

Und in welchen Behältnissen transportiert ihr Eure kalten Getränke?

Eisbär
30.11.2004, 10:16
Ähm,kann das mal einer der mods bitte in Ausrüstung verschieben.
Hab da wohl noch gepennt. :bg:

Snuffy
30.11.2004, 13:21
Jope hab dat Ding. Bis jetzt ist nix eingefroren, allerdings nur bei deutschen Temperaturen. Wie es bei -30°C aussieht weiß ich nicht, dann musste halt öfters mal nen Zug nehmen.
Außerdem find ich, sieht der Stoaway durch den dunklen Schlauch auch etwas alltagstauchlicher aus.
Nicht das ich ihn zur Schule mitnehmen würde aber zum joggen oder Fahrradfahren.


Snuffy

JC-N
01.12.2004, 16:35
Für meinen Streamer 3L hab ich mir Neopren besorgt und damit eine Tasche für das gute Stück genäht. Um den Schlauch hab ich mir Alufolie gewikelt und mit nem Neoprenüberzug ausgestattet. Hält Getränke wunderbar kalt, warm halten ist so ne Sache funzt zwar auch wird aber nach so 30min lauwarm wenn es mal richtig heiß war, denke mit alufolie (in massen) kann man da nachhelfen, da ich aber nur ein 3 Season Läufer bin reicht mir das völlig aus. Mit dem Neopren ist das aber ein Haufenarbeit und man sollte geübt sein im nähen ansonsten hat man schnell n paar Euronen in den Sand gesetzt :wink:.

MfG JC-N

Toni
01.12.2004, 18:41
also ich hab den mule ( glaub mal dass der so heißt)
und hab den auch immer beim boarden dabei ( also bei uns eigentlich immer recht kalt, -20 grad schaffen wir schon regelmäßig)
das einzige was ein problem war is dass der schlauch nach einer gewissen zeit eingeforen is. seit dem das pasiert ist blase ich die flüssigkeit die im schlauch ist, wenn ich länger nichts trinke, zurück in den beutel.

also bis jetzt hatte ich so eben keine probleme

lg toni